Logo Auto-Medienportal.Net

Ford-Chef übergibt sechsmillionsten Transit

Ford-Chef Bernhrad Mattes hat heute den sechsmillionsten Transit an einen Kunden übergeben. Das Jubiläumsfahrzeug wurde an die Firma Mobil Sport & Öffentlichkeitswerbung GmbH mit Sitz in Neustadt an der Weinstraße in Rheinland-Pfalz geliefert. Es handelt es sich um einen in „Frost-Weiß“ lackierten Ford Transit Kombi FT 280 M „Trend“ mit neun Sitzen, mittlerem Radstand, Frontantrieb und dem 85 kW / 115 starken 2,2-Liter-TDCi-Dieselmotor (85 kW/115 PS).

Die Firma Mobil Sport & Öffentlichkeitswerbung stellt ihren Kunden - Vereine, Institutionen, Städte, Gemeinden sowie karitative Einrichtungen - kostenlos Fahrzeuge zur Verfügung. Diese werden zuvor mit Werbung lokaler Unternehmen und Sponsoren versehen, die dafür der Firma Mobil Sport die anfallenden Beiträge für die Werbefläche bezahlen. Der neue Transit ist für das Alten- und Pflegeheim Montabaur bestimmt und wird nach dem behindertengerechten Umbau durch einen Spezialbetrieb voraussichtlich ab Ende Juni zum Einsatz kommen.

Der sechsmillionste Ford Transit war am 30. April 2010 im Transit-Werk Kocaeli/Türkei im Rahmen einer Feierstunde vom Band gerollt, wurde über das Mittelmeer, den Atlantik und die Nordsee nach Vlissingen (Niederlande) verschifft und von dort auf dem Rhein nach Köln-Niehl transportiert. Die Transporterbaureihe von Ford wird 2010 45 Jahre alt. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: Ford

Mehr zum Thema: ,

Bilder zum Artikel
Bernhard Mattes (Mitte) übergab den Ford Transit an Markus Liestmann (links), Leiter Controlling und Fuhrpark der Firma Mobil Sport & Öffentlichkeitswerbung, und Christof Barth, Geschäftsführender Gesellschafter des Ford-Autohauses Bunk in Völklingen/Saarland.

Bernhard Mattes (Mitte) übergab den Ford Transit an Markus Liestmann (links), Leiter Controlling und Fuhrpark der Firma Mobil Sport & Öffentlichkeitswerbung, und Christof Barth, Geschäftsführender Gesellschafter des Ford-Autohauses Bunk in Völklingen/Saarland.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Ford

Download: