Logo Auto-Medienportal.Net

IAA Nutzfahrzeuge: Ford präsentiert neuen Transit

In eine neue Ära will Ford mit dem neuen Transit aufbrechen, der noch in diesem Jahr auf den Markt kommt und seine Publikumspremiere auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (20.-27.9.2012) erlebt. Ein Pkw-ähnliches Interieur, neue Technologien und agile Fahreigenschaften sowie sparsame Motoren sind die Kernpunkte. Während sich der acht- oder neunsitzige Ford Tourneo Custom als Fahrzeug für die luxuriöse Beförderung von Fahrgästen empfiehlt, will Ford mit dem Transit Custom seinen Marktanteil im Segment der Transporter bis zu einer 1,0 Tonnen Zuladung weiter ausbauen und dabei insbesondere Handwerker, Händler und kleinere Unternehmen ansprechen.

Die Transporter-Baureihe greift das „Kinetic Design“ der Pkw-Modelle auf. Zu den typischen Merkmalen dieser Formensprache zählt zum Beispiel der markante Trapez-Kühlergrill, die kraftvolle Schulterlinie, prominent betonte Radläufe und – im Falle des Ford Tourneo Custom – die Unterkante der Seitenfenster mit ihrem bezeichnenden Aufwärtskick im hinteren Bereich.

Der Ford Tourneo Custom steht als geräumiger Acht- und Neunsitzer mit zwei verschiedenen Radständen von 2.933 (kurz) oder 3.300 Millimetern (lang) zur Wahl. Die Außenlängen variieren entsprechend zwischen 4,97 und 5,34 Meter. Das Plus an Raumangebot kommt dabei einem noch großzügiger dimensionierten Gepäckabteil hinter der dritten Sitzreihe zugute. Der moderne Personentransporter zeichnet sich durch einen Innenraum aus, der mit hochwertigen Materialien, auf den Fahrer ausgerichteten Instrumententräger sowie einer vielfach einstellbaren Sitzposition an das Cockpit eines Personenwagens erinnert. Zugleich sind die grundlegend neu gestalteten, jeweils mit integrierten Dreipunkt-Sicherheitsgurten ausgestatteten Sitze in der zweiten und dritten Reihe besonders vielseitig: Sie lassen sich einfach zusammenfalten und können einzeln oder in Gruppen demontiert und neu konfiguriert werden – mehr als 30 unterschiedliche Variationen sind realisierbar.

Zwei seitliche Schiebetüren inklusive Trittbretter, die den Einstieg zusätzlich erleichtern, zählen zur Serienausstattung des Tourneo Custom. Der Fahrgastraum ist vollverkleidet. Als Sitzbezug stehen besonders robuste Stoffe zur Wahl, darunter auf Wunsch auch eine Lederausstattung. Zu den optionale Ausstattungsmerkmalen aus dem Pkw-Bereich gehören beispielsweise Sonnenschutzrollos für die Seitenfenster. Zum Komfort tragen außerdem neu entwickelte Heizungs- und Klimatisierungssysteme bei, die für eine deutlich verbesserte Belüftung und Frischluftzufuhr sorgen. Auf Wunsch kann der Ford Tourneo Custom auch mit einer separaten Klimaanlage für die Mitfahrer der zweiten und dritten Sitzreihe bestellt werden. Ford bietet den neuen Ford Tourneo Custom in zwei Ausstattungslinien.

Der Transit Custom ist neben dem komfortablen Tourneo in drei weiteren Karosserievarianten erhältlich. Der Kastenwagen verfügt über eine stählerne Trennwand zwischen Fahrerkabine und Laderaum (wahlweise mit oder ohne Sichtfenster und wahlweise mit oder ohne Durchladeklappe). Die Fahrerkabine ist mit zwei oder drei Sitzen verfügbar. Der Laderaum ist wahlweise über eine oder zwei seitliche Schiebetüren zugänglich, für das Heck sind wahlweise eine oben angeschlagene Heckkappe oder konventionelle Schwingtüren lieferbar. Der Kastenwagen ist auch als Doppelkabine erhältlich, bei dem eine zweite Sitzbank drei zusätzliche Plätze hinter den Vordersitzen bietet. Vom Laderaum ist die Doppelkabine durch eine feste Wand mit Sichtfenster getrennt. Der Ford Transit Custom Kombi ist eine an den Fahrzeugseiten durchgehend verglaste Variante. Die zweite Sitzreihe besteht aus einem Einzel- und einem Doppelsitz, so dass je nach Ausführung der ersten Reihe fünf oder sechs Personen im Ford Transit Custom Kombi Platz finden. Die Sitze der zweiten Reihe haben ein neuartiges Faltsystem: Die Lehnen lassen sich einzeln vorklappen, der Einzel- und Doppelsitz können jeweils komplett ausgebaut oder senkrecht zusammengefaltet werden. Ford Tourneo Custom (Bus) – er wartet mit einer dritten Sitzreihe für drei Passagiere auf, so dass insgesamt acht oder neun Sitzplätze zur Verfügung stehen. Auch die Sitze der dritten Reihe haben die clevere neue Faltkonstruktion. Die Variante mit langem Radstand besitzt sogar noch reichlich Gepäckraum – selbst wenn alle Plätze belegt sind.

Der neue Kastenwagen bietet den größten Stauraum seiner Klasse: Das Modell mit kurzem Radstand wartet bei maximaler Beladung bis zur Trennwand mit einem Frachtraum von 5,95 Kubikmetern auf, darüber hinaus bietet der Ford Transit Custom mit kurzem Radstand als einziges Fahrzeug seiner Klasse Platz für drei Euro-Paletten, die einen Meter hoch beladen wurden. Das Modell mit langem Radstand fasst 6,83 Kubikmeter.

Das zulässige Gesamtgewicht reicht vom Ford Transit Custom 250 mit 2500 Kilogramm bis zum Ford Transit Custom 330 mit 3300 Kilogramm. Die maximale Zuladung beträgt zwischen 600 und 1400 Kilogramm. Der Ford Transit Custom kommt zunächst mit der Standard-Dachhöhe „Flachdach“ auf den Markt. Für Kunden, die einen höheren Innenraum benötigen, bleiben die Mittelhoch- und Hochdach-Versionen des aktuellen Ford Transit zunächst weiterhin im Programm.

Mit einem Abstand von 1390 Millimetern zwischen den beiden hinteren Radkästen verfügt der neue Ford Transit Custom in seiner Klasse über die größte Ladebreite. Seine seitlichen Schiebetüren sorgen mit einer Höhe von 1320 mm und einer Breite von 1030 mm ebenfalls für einen neuen Klassenbestwert. Standard-Paletten mit den Abmessungen 2,4 x 1,2 Meter passen quer wie längs ins Frachtabteil.

Zu den praktischen Detaillösungen für den Laderaum zählen unter anderem eine flexible Durchladevorrichtung in der Trennwand für bis zu 3,4 Meter lange Gegenstände (Version mit kurzem Radstand: 3,0 Meter), ein integrierter, aufklapp- und abnehmbarer Dachgepäckträger sowie fixierbare hintere Türen. Neue Verzurrösen und Fixierpunkte an den Seitenwänden ermöglichen einen durchgängig ebenen Laderaumboden, der sowohl das Be- und Entladen als auch die gründliche Reinigung des Fahrzeugs erleichtert. Der Laderaumboden selbst ist aus besonders widerstandsfähigem Material für lange Haltbarkeit und einfaches Reinigen.

Ford bietet für Transit und Tourneo ein umfangreiches Angebot an modernen Fahrer-Assistenz- und Sicherheitssystemen an. Dazu gehören das sprachgesteuerte Kommunikations- und Entertainmentsystem Sync mit Notruf-Assistent sowie Fahrspur-Assistent und Müdigkeitswarner, Geschwindigkeitsbegrenzer und Rückfahrkamera.

Ford will mit seinen neuen „Custom“-Modellen auch in Sachen Fahreigenschaften ein neues Kapitel in diesem Segment einläuten. Versprochen werden ähnlich hohe Dynamik und Agilität wie bei den Pkw-Modellen der Marke. Neben dem besseren Handling wurde auch Wert auf ein deutlich geringeres Geräuschniveau gelegt. Letzteres ist auch das Ergebnis umfassender Schallschutzmaßnahmen rund um den Motorraum. Effekt: eine noch ruhigere und harmonischere Akustik im Interieur. So verbessert sich unter anderem die Sprachverständlichkeit zwischen Fahrer und Beifahrer um neun Prozent, auch in der zweiten und dritten Sitzreihe – so vorhanden – steigt der Geräuschkomfort deutlich. Die Fahrdynamik-Regelung Torque Vectoring Control (TVC) des ESP soll nochmals die Traktion verbessern und für ein ausgeglichenes Eigenlenkverhalten sorgen.

Sowohl Tourneo Custom als auch Transit Custom werden von der jüngsten Generation des 2,2-Liter-Duratorq-TDCi-Turbodiesels von Ford angetrieben (Frontantrieb). Er steht in den drei Leistungsstufen 74 kW / 100 PS, 92 kW / 125 PS und 114 kW / 155 PS zur Verfügung. Standard sind 6-Gang-Schaltgetriebe und Start-Stopp-System.

Positiv auf die Betriebs- und Einsatzkosten wirken sich die nochmals verlängerten Service-Intervalle aus. Inspektionen stehen nur noch alle zwei Jahre oder nach einer Laufleistung von 50 000 Kilometern auf dem Programm. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: Ford

Mehr zum Thema:

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Ford Tourneo Custom.

Ford Tourneo Custom.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Ford

Download:


Ford Tourneo Custom.

Ford Tourneo Custom.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Ford

Download:


Ford Tourneo Custom.

Ford Tourneo Custom.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Ford

Download:


Ford Tourneo Custom.

Ford Tourneo Custom.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Ford

Download:


Ford Tourneo Custom.

Ford Tourneo Custom.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Ford

Download:


Ford Transit Custom.

Ford Transit Custom.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Ford

Download:


Ford Transit Custom.

Ford Transit Custom.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Ford

Download:


Ford Transit Custom.

Ford Transit Custom.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Ford

Download:


Ford Transit Custom.

Ford Transit Custom.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Ford

Download:


Ford Transit Custom.

Ford Transit Custom.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Ford

Download:


Ford Transit Custom.

Ford Transit Custom.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Ford

Download:


Ford Transit Custom.

Ford Transit Custom.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Ford

Download:


Ford Transit Custom.

Ford Transit Custom.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Ford

Download:


Ford Transit Custom.

Ford Transit Custom.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Ford

Download:


Ford Transit Custom.

Ford Transit Custom.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Ford

Download:


Ford Transit Custom.

Ford Transit Custom.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Ford

Download:


Ford Transit Custom.

Ford Transit Custom.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Ford

Download: