Logo Auto-Medienportal.Net

Nutzfahrzeuge

Mercedes-Benz Arocs 2051 AK 4x4.

ampnet – 20. Dezember 2016. Der Mercedes-Benz Arocs 2051 AK 4x4 hat in allen Testkategorien des Powermix-Transporttests der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) die niedrigsten Verbrauchswerte erzielt, die bislang in diesem Verfahren erreicht worden sind. Bei der Erledigung sowohl leichter als auch schwerer landwirtschaftlicher Transportarbeit verbraucht er bis zu 23 Prozent weniger Kraftstoff im Vergleich zum Durchschnittsverbrauch aller Fahrzeuge und Schlepper, die sich bis heute der Prüfung unterzogen haben.

Luxus-Reisebus von Marcopolo aus Mexiko auf MAN-Chassis.

ampnet – 18. Dezember 2016. IAMSA, das größte Busunternehmen Mexikos, hat 181 neue Fahrzeuge mit MAN-Chassis bestellt. Die mit Entertainmentsystemen ausgestatteten Luxusreisebusse für bis zu 42 Passagiere bedienen Verbindungen zwischen Zentralmexiko und der Pazifikküste und Strecken zwischen 500 und 1000 Kilometer.

Truck-Store Berlin-Brandenburg.

ampnet – 15. Dezember 2016. Vor 15 Jahren hat die Daimler AG im Jahr 2001 den Truck-Store Berlin-Brandenburg in Niederlehme eröffnet. Heute hat sich Niederlehme zum größten Truck-Store-Standort in Europa entwickelt. Der Verkauf von bis zu 2000 gebrauchten Nutzfahrzeugen pro Jahr beweist den großen Erfolg bei der internationalen Vermarktung gebrauchter Lkw.

ampnet – 14. Dezember 2016. Die Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen in Deutschland sind mit 33 000 Fahrzeugen (+2%) im November leicht angestiegen. Im bisherigen Jahresverlauf liegt der Markt mit 325 800 abgesetzten Einheiten sieben Prozent über dem Niveau des Vorjahreszeitraums, erklärt der Verband der Automobilindustrie (VDA).

Die neue Expresslinie „Relex“ in der Region Stuttgart wird mit Setra S  416 UL Business bedient.

ampnet – 9. Dezember 2016. Der Verband Region Stuttgart setzt bei seinem neuen Linienkonzept „Relex“ auf die Multi-Class von Setra. Die 13 Fahrzeuge des Typs S 416 UL Business bieten den Fahrgästen Komfortsitze, verstellbare Rückenlehnen, Gepäckablagen, Klapptische, kostenloses WLAN, USB-Steckdosen und Leselampen.

Volkswagen Nutzfahrzeuge.

ampnet – 9. Dezember 2016. Volkswagen hat von Januar bis einschließlich November 433 900 leichte Nutzfahrzeuge an Kunden in aller Welt ausgeliefert. Das entspricht einem Plus von 11,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert. Der Einzelmonat November lag mit 42 900 Fahrzeugauslieferungen ebenfalls erheblich über Vorjahresniveau (+27,3 Prozent).

Mercedes-Benz Capa-City.

ampnet – 8. Dezember 2016. Die Wiener Verkehrsbetriebe haben 62 Mercedes-Benz Capa-City Großraum-Gelenkbusse bestellt. Sie sind mit 19,73 Metern Länge zwischen dem Gelenkbus Citaro G und dem nochmals längeren Capa-City L angesiedelt. Nach einem Großauftrag über mehr als 200 Citaro setzt der Verkehrsbetrieb bei seiner Neubeschaffung erneut auf Fahrzeuge von Mercedes-Benz.

Cat 300.9 VPS mit Hydraulikaggregat.

ampnet – 29. November 2016. Mit dem 300.9D VPS hat Caterpillar einen Mirkobagger entwickelt, dessen Hydraulik wahlwesie statt mit Diesel auch mit Elektroantrieb funktioniert. Die Stromversorgung des 900 Kilogramm schweren und 90 Zentimeter schmalen Fahrzeugs erfolgt dann über ein separates und entfernt stehendes Hydraulikaggregat, das mit verfügbarem Kraftstrom aus der entsprechenden Steckdose angetrieben wird. Die schweren Batterien rein elektrisch angetriebener Baumaschinen benötigt der Cat 300.9 VPS somit nicht.

Markenchef Pierre Lahutte (2.r.) übergab die beiden versteigerten Iveco „All Blacks“ an Patrick Galtier (r.) und Massimiliano Cialone (3.v.l.).

ampnet – 29. November 2016. Iveco hat nach der Europa-Tour der All Blacks, Neuseelands Rugby-Nationalteam, den Mannschaftsbus und eine Sattelzugmaschine versteigert. Der Magelys,und der Stralis XP brachten 230 000 Euro für das Kinderhilfswerk UNICEF. Beide Fahrzeuge tragen die Unterschriften aller Mannschaftsmitglieder. Mit dem Geld werden Projekte in Südafrika unterstützt.

Platooning: MAN und DB Schenker wollen im Jahr 2018 elektronisch gekoppelte Lkw auf der A 9 zwischen München und Nürnberg testen.

ampnet – 28. November 2016. Erstmals wollen ein Logistikkonzern und ein Fahrzeughersteller gemeinsam bei der Entwicklung vernetzter Lkw-Kolonnen zusammenarbeiten und diese im Echtbetrieb erproben. Eine entsprechende Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) haben MAN und DB Schenker unterzeichnet.

Marchi Mobile Elemment Viva.

ampnet – 27. November 2016. Marchi Mobile aus Österreich, spezialisiert auf luxuriöse Reisemobile, bringt von seinem Modell Elemment Viva mit der charakteristischen Fahrerkabine im Colani-Design eine limitierte „VIP Multi-Passenger“-Edition heraus. Der 13,5 Meter lange und vier Meter hohe Shuttlebus bietet 20 verstellbare Ledersitze und Echtgold im Innenraum.

Lastwagen im Fernverkehr.

ampnet – 26. November 2016. Unabhängigkeit, sein eigener Herr „auf dem Bock“ sein – dieses Lebensgefühl eint Berufskraftfahrer noch immer: In der „Continental-Mobilitätsstudie 2016“ zur Zukunft der Logistik geben 75 Prozent der befragten „Trucker“ an, dass ihnen das Fahren Spaß macht. Nur 15 Prozent sagen, sie seien aus Mangel an Alternativen zu ihrem Job gekommen.

Lastwagen auf der Autobahn.

ampnet – 24. November 2016. Der Auto Club Europa (ACE) begrüßt den Antrag des Landes Niedersachsen im Bundesrat für mehr Lkw-Sicherheit. Danach sollen die EU-Regelungen für Notbremsassistenten und Abstandswarner in schweren Nutzfahrzeugen modernisiert und erweitert werden. „Konkret geht es darum, dass viele Trucker den Abstandswarner heute absichtlich deaktivieren, weil sie sich von den Warnsignalen genervt fühlen“, sagte ACE-Sprecher Constantin Hack.

Der Auman EST.

ampnet – 22. November 2016. Der Auman EST ist während der International-Commercial-Vehicle-Ausstellung in Guangzhou mit dem erstmals verliehenen Preis „Chinese Truck of the Year“ ausgezeichnet worden. Der Schwerlast-Lkw stammt aus dem Joint Venture zwischen dem heimischen Hersteller Foton und Daimler. Beijing Foton Daimler Automotive (BFDA) produziert den Fernlastwagen lokal für den chinesischen Markt.

Flexibel Human Vehicle Concept („flexHCV“) auf Basis eines MAN GL 8x8.

ampnet – 20. November 2016. Flexibel Human Vehicle Concept („flexHCV“) nennt Johannes Schmutzler seine Idee eines geländegängigen Busses, der für den Transport von Kranken oder Verwundeten ebenso eingesetzt werden kann wie als mobiles Versorgungs- und Operationszentrum in Krisengebieten. Das auf humanitäre Einsätze abgestimmte Fahrzeug ist Resultat der Diplomarbeit des Studenten an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach. Unterstützt wurde er dabei von Designern des Bus- und Lkw-Herstellers MAN.

Future-Bus von Daimler.

ampnet – 18. November 2016. Der Mercedes-Benz Future Bus ist mit dem Nachhaltigkeitspreis 2017 der Fachzeitschrift „Busplaner“ im Bereich Technik ausgezeichnet worden. Das Fahrzeug wurde Mitte Juli 2016 erstmals auf einer rund 20 Kilometer langen Strecke in Amsterdam eingesetzt, um zu zeigen wie der Nahverkehr der Zukunft aussehen könnte.

Im Werk Neu-Ulm wurde mit einem Setra die Lackierung des 75 000sten Fahrzeugs seit 1998 gefeiert.

ampnet – 17. November 2016. Mit einem Setra S 519 HD der Comfort Class für das spanische Bus-Unternehmen Alsa ist am Daimler-Standort Neu-Ulm die 75 000ste Rohkarosse seit 1998 lackiert. Rund 450 qualifizierte Facharbeiter sorgen in der 25 000 Quadratmeter großen Lackieranlage dafür, dass täglich bis zu 41 Busse ihre Farbe erhalten. Die Fahrzeuge werden bei einem hohen Automatisierungsgrad individuell nach Kundenwunsch lackiert. Um ein gleichbleibend hohes Qualitätsniveau sicherzustellen, bildet das Unternehmen selbst Fahrzeuglackierer aus.

Ein Mercedes-Benz Actros 1845 LS brachte den Weihnachtsbaum für die Queen von Coburg zum Windsor Castle.

ampnet – 16. November 2016. Der Lkw-Vermiet- und Leasingspezialist Mercedes-Benz Charter-Way liefert in diesem Jahr den Weihnachtsbaum für die britische Königin Queen Elizabeth II. Von Coburg aus wurde die zwölf Meter hohe Tanne mit einem 330 kW / 449 PS starken Mercedes-Benz Actros 1845 LS über die belgische Partnerstadt Oudenaarde zum Windsor Castle gebracht. Dort wird er am Sonnabend dann zum ersten Mal leuchten.

Mercedes-Benz 711 mit Eigenbau-Wohnwagen.
Von Gerhard Prien, cen

ampnet – 13. November 2016. Jonson ist ständig auf Achse. In ein Haus, so bekundet er glaubhaft, zieht er nur „per Zwangseinweisung". „Ich bin ein freier Mensch, weil ich wenig habe – und doch so unendlich viele Möglichkeite", sagt er nach vielen Jahren und vielen Tausenden KIlometern in den unterschiedlichsten Fahrzeugen.

Nissan NV 300.
Von Axel F. Busse

ampnet – 11. November 2016. Nissan will den europäischen Markt für leichte Nutzfahrzeuge aufmischen und bis jetzt sieht es so aus, als könnte das Unternehmen gelingen. Die Sparte LCV (für „Light Commercial Vehicles“) des japanischen Herstellers kann auf enorme Zuwachsraten verweisen. Aber werden die etablierten Marken ihm kampflos das Feld überlassen? Wohl kaum.

Nutzfahrzeug-Modellpalette von Volkswagen (v.l.): Amarok, Transporter, Crafter und Caddy.

ampnet – 9. November 2016. Während der Pkw-Absatz stottert, läuft das Geschäft mit leichten Nutzfahrzeuge für Volkswagen weiterhin gut. Von Januar bis einschließlich Oktober 2016 weltweit 390 900 Lieferwagen, Transporter und Pick-ups ausgeliefert. Das entspricht einem Plus von 9,6 Prozent. Im vergangenen Monat betrug die Steigerung gegenüber dem Vorjahreswert mit 40 200 Fahrzeugen sogar 14,3 Prozent.

Die Madrider Entsorgungsbetriebe haben 109 Iveco Stralis CNG als Müllfahrzeuge bekommen.

ampnet – 7. November 2016. Die Entsorgungsbetriebe der Stadt Madrid haben 109 Iveco Stralis CNG als Müllsammelfahrzeuge in Betrieb genommen. Damit dürfte die Flotte der spanischen Metropole zu den umweltfreundlichsten in Europa gehören.

Volkswagen Crafter.

ampnet – 7. November 2016. Volkswagen hat heute mit dem Vorverkauf des neuen Crafter begonnen, der im März 2017 in den Handel kommt. Trotz verbesserter Komfort- und Sicherheitsausstattung ist der Kastenwagen mit einem Einstiegspreis von 28 300 Euro netto um rund 2.400 Euro günstiger als das vergleichbare Vorgängermodell.

Unimog.

ampnet – 3. November 2016. Mercedes-Benz bietet im Rahmen der Unimog-Winter-Sparwochen noch bis zum 31. Dezember 2016 an, Fahrzeug zu besonders günstigen Konditionen winterfest zu machen. Der Preisvorteil beträgt bis zu 32 Prozent. Die Aktionsrabatte gelten für viele winterspezifische Ersatzteile- und Serviceangebote wie beispielsweise Bremsen für Unimog und den MB Trac, das Unimog-Wartungspaket Bluetec 6 oder Winterjacken aus der Unimog Collection.

Solaris Interurbino.

ampnet – 30. Oktober 2016. Solaris liefert 300 Interburbino 12 mit 240 kW / 326 PS starken DAF-Motoren nach Italien. Bestellt wurden sie von der Firma Cotral, die Fernbuslinien in der mittelitalienischen Region Latium betreibt. Die ersten 60 Fahrzeuge sollen noch im Laufe dieses Jahres geliefert werden. Die übrigen 240 Überlandbusse folgen in den kommenden zwei Jahren.

Volkswagen Logo.

ampnet – 28. Oktober 2016. Volkswagen Truck & Bus mit den Marken MAN, Scania und VW Caminhões e Ônibus hat in den Monaten Januar bis September 2016 insgesamt 132 860 Lkw und Busse (+3 %) abgesetzt.

Der Prototyp eines autonom fahrenden Baustellensicherungsfahrzeug von MAN soll in Hessen auf dem Seitenstreifen von Autobahnen getestet werden.

ampnet – 26. Oktober 2016. Mitarbeiter der Autobahnmeisterei und Straßenbauarbeiter arbeiten oft unter hohem Risiko. Absicherungsfahrzeuge mit Warneinrichtungen sollen sie schützen, sind aber selbst immer wieder Opfer von Auffahrunfällen in Autobahnengstellen. MAN entwickelt derzeit mit sieben Partnern den Prototyp eines Absicherungsfahrzeugs, das ohne Fahrer dem Arbeitstrupp in Wanderbaustellen folgt und gegen den fließenden Verkehr absichert.

„aCar“ der Technischen Universität München (TUM).

ampnet – 20. Oktober 2016. Für ihr Projekt „aCar“ hat die Technische Universität München (TUM) den Bayerischen Staatspreis für Elektromobilität erhalten. Das kleine Transportfahrzeug soll Elektromobilität auch für die ländliche Bevölkerung in armen Regionen mit schlechter Infrastruktur nutzbar machen.

Leichte Nutzfahrzeuge von Volkswagen (v.l.): Caddy, Transporter, Crafter und Amarok.

ampnet – 12. Oktober 2016. Volkswagen hat von Januar bis einschließlich September weltweit 350 800 leichte Nutzfahrzeuge an Kunden ausgeliefert. Das entspricht einem Plus von 9,1 Prozent. Nachgefragt sind insbesondere die T- und Caddy-Baureihen: 146 900 ausgelieferte Transporter bedeuten ein Plus von 17,3 Prozent, 117 000 neu zugelassene Caddy entsprechen einem Zuwachs von zwölf Prozent.

Freightliner Cascadia Evolution.

ampnet – 4. Oktober 2016. Daimler Trucks North America (DTNA) kooperiert künftig mit AT&T und Microsoft, um das Angebot seiner Vernetzungsdienste von „Detroit Connect“ um neue Leistungen zu erweitern. Basis dafür ist das Detroit Connect „Truck Data Center“, eine intelligente Hardware, die den Truck mit dem Internet der Dinge vernetzt. Dafür stellt AT&T seinen Mobilfunkdienst zur Verfügung. Mit Microsoft arbeitet DTNA bei der Entwicklung einer cloud-basierten Umgebung für die Detroit Connect-Dienste zusammen.

Volkswagen Logo.

ampnet – 28. September 2016. Ziel des Volkswagen-Konzerns ist es bei der Allianz der beiden Nutzfahrzeugmarken MAN und Scania Synergien zu heben und Kosten zu sparen. Nun haben sich beide Unternehmen auf erste Aufgabenverteilungen verständigt. Zukünftig werden Teams, die aus Ingenieuren beider Marken bestehen, die Kernkomponenten des Antriebsstrangs gemeinschaftlich entwickeln. Dabei entstehen gemeinsame Plattformen für Motoren, Getriebe, Achsen und Abgasnachbehandlungssysteme, die dann markenspezifisch modifiziert werden können. Die Führung der markenübergreifenden Projektgruppen übernimmt jeweils eines der beiden Unternehmen.

Der Volvo FH 460 hat den so genannten Fehrenkötter-Test gewonnen (v.l.): Volvo-Vorstandschef Martin Lundstedt, Spedietionsgeschäftsführer Joachim Fehrenkötter und Christian Coolsaet, Geschäftsführer Volvo Group Trucks Central Europe, unterzeichneten auf der IAA einen Rahmenvertrag für 2017.

ampnet – 23. September 2016. Der Volvo FH 460 hat den so genannten Fehrenkötter-Test der gleichnamigen Spedition in Kooperation mit der Fachzeitschrift „trans aktuell“ gewonnen. Der große Fernverkehrs-Flottentest mit insgesamt sieben Lkw-Marken lief über 30 Monate, wobei jedes der Fahrzeuge im Durchschnitt 320 000 Kilometer im Alltagseinsatz absolvierte. Das Redaktionsteam der „trans aktuell“ und die Sachverständigenorganisation Dekra hatten dabei den Kraftstoffverbrauch, den Einkaufspreis, den Verlauf der Wartungs- und Reparaturkosten, die Standzeiten bei Ausfall des Fahrzeuges, die Meinung des jeweiligen Fahrers und den Restwert im Blick.

Schlüsselübergabe für den ersten LNG-Lkw in Deutschland, ein Iveco Stralis NP,  durch Staatssekretär Rainer Bomba auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016.

ampnet – 22. September 2016. Mit dem Stralis NP (Natural Power) hat Iveco hierfür kürzlich einen 400 PS starken Fernverkehrs-Lkw für verflüssigtes Erdgas vorgestellt, der über die selben Leistungs- und Drehmomentwerte wie das Dieselpendant. Damit der Fahrer auf dieselben Komfortmerkmale wie beim Diesel zurückgreifen kann, ist erstmals bei einem Erdgasfahrzeug die Schaltung automatisiert. Jetzt erfolgte auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (–29.9.2016) die offizielle Schlüsselübergabe für die ersten Fahrzeuge durch Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Mercedes-Benz Actros 1845 LS 4x2, neue Generation, Exterieur, arktik-weiß, OM 471 Euro VI mit 330 kW (449 PS), 12,8 L Hubraum, 2,5m L-StreamSpace-Fahrerhaus, Trailer: Krone Profi Liner Efficiency

ampnet – 22. September 2016. In weniger als zwölf Monaten haben Mercedes-Benz und der Trailer-Hersteller Krone das Konzept vom „integrierten Ansatz“ zur Reduktion von Kohlendioxid bei einer Truck-Trailer-Kombination umgesetzt. Erprobt wurde die Kombination in der Praixs in einem dreimonatigen „Efficiency Run“ bei Transportunternehmen. Das Ergebnis: bis zu 20 Prozent weniger Kraftstoffverbrauch mit einem alltagstauglichen Gespann.

Scania S 730.

ampnet – 22. September 2016. Die S-Baureihe von Scania ist zum „International Truck of the Year 2017” gewählt worden. Die Jury hob in ihrer Begründung unter anderem den Fahrerkomfort und die Sicherheitsaspekte der neuen Lkw-Generation sowie den positiven Einfluss, den diese auf die Gesamtwirtschaftlichkeit der Transportunternehmen hat. So verfügt das Fahrzeug über eine Kabine mit flachem Boden, die primär für Fernverkehrs-Lkw konzipiert ist und laut Jury ein Fahrerlebnis wie das in einem Pkw bietet. Zudem sind die S-Fahrerhäuser auch mit zwei Seitenairbags erhältlich – eine Ausstattungsoption, die Scania als erster Hersteller in der Nutzfahrzeugbranche anbietet.

Rund 940 000 Nutzfahrzeuge sind mit einem Leasing-, Finanzierungs- oder Mietvertrag von Daimler Financial Services unterwegs.

ampnet – 22. September 2016. Daimler Financial Services ist der weltweit größte Finanzierer von Nutzfahrzeugen: Rund 940 000 Nutzfahrzeuge im Volumen von etwa 34 Milliarden Euro sind mit einem Leasing-, Finanzierungs- oder Mietvertrag von Daimlers Finanzsparte unterwegs. Das entspricht einem Plus von acht Prozent der Einheiten zum Vorjahr. Gut die Hälfte der Verträge entfallen dabei auf den europäischen Markt. Das gab das Unternehmen während der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (–29.9.2016) bekannt.

Volkswagen Crafter.

ampnet – 22. September 2016. Der Volkswagen Crafter ist „International Van of the Year 2017“. Eine internationale Jury von Nutzfahrzeugjournalisten aus 24 europäischen Ländern wählte ihn zur besten Transporterneuheit. Die neue Modellgeneration ist eine Eigenentwicklung, während der Vorgänger gemeinsam mit Mercedes-Benz entwickelt und gebaut wurde. Dafür wird es unter der Typenbezeichnung TGE einen Ableger für die Konzerntochter MAN geben. Die Auszeichnung wurde gestern Abend auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover übergeben. (ampnet/jri)

Reifeninformations- und -managementsystem „ContiConnect“.

ampnet – 21. September 2016. Continental hat heute auf der 66. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) Nutzfahrzeuge in Hannover (–29.9.2016) ein neues Reifeninformations- und -managementsystem für Lkw- und Bus-Flotten angekündigt. Das Angebot mit dem Namen „ContiConnect“ überwacht, analysiert und meldet auf Grundlage von Daten der Conti-Pressure-Check-Sensoren Reifendruck und -temperatur der gesamten Flotte. Es benachrichtigt bei Bedarf den Flottenmanager und bietet Korrekturmaßnahmen an, beispielsweise durch einen Conti-Servicepartner. Das dazugehörige Online-Portal stellt Berichte zur Reifenleistung und Gesamteffizienz der Flotte bereit.

Hyundai H350 Fuel Cell Concept.

ampnet – 21. September 2016. Hyundai nimmt für sich in Anspruch, mit dem SUV ix35 Fuel Cell das erste serienmäßige Brennstoffzellenfahrzeug auf den Markt gebracht zu haben. Was lag also näher als die Technik auch in den Transporter H350 zu stecken? Das Ergebnis ist auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (–29.9.2016) zu sehen. Der Antrieb des Hyundai H350 Fuel Cell Concept in der Busvariante wurde Platz sparend im Unterboden montiert. Für die Passagiere gibt es beim Platzangebot oder dem Gepäckraum keine Einschränkungen. Das Volumen der zwischen den Fahrzeugachsen liegenden Wasserstofftankeinheit beträgt 175 Liter.

Der Fleetboard-Store von Daimler bietet Apps für Lkw-Fahrer.

ampnet – 21. September 2016. Die Daimler-Telematiktochter Fleetboard feiert auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016 in Hannover (–29.9.2016) die Weltpremiere ihres Stores für Apps. Bei der Vorstellung werden bereits Prototypen von 14 Apps gezeigt. Die Plattform ist bewusst offen konzipiert, damit Branchenpartner, wie beispielsweise Aufbauhersteller, aber auch App-Entwickler, nützliche Anwendungen für den Straßengüterverkehr beisteuern können. Die Apps aus dem Fleetboard-Store können nicht nur in Lkw von Mercedes-Benz, sondern auch in allen Fremdmarken genutzt werden.

Fuso E-Canter.

ampnet – 21. September 2016. Mit dem E-Canter präsentiert Fuso auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (–29.9.2010) die dritte Generation des weltweit ersten rein elektrisch angetriebenen leichten Lkw. Die Kleinserie soll ab kommendem Jahr an Kunden in Europa, den USA und Japan ausgeliefert wird. Der E-Canter ist die Weiterentwicklung des Fuso Canter E-Cell, die sich nicht nur optisch sondern auch technisch vom Vorgängermodell unterscheidet. Das neue Modell profitiert von den Kundenerprobungen in Portugal und Deutschland mit der zweiten Generation. Dafür wurde der Antrieb in seiner Leistung weiterentwickelt mit gesunkenen Technologiekosten für Batterien und Komponenten.

Ford Transit.

ampnet – 21. September 2016. Ford hat in Europa (EU 20) im bisherigen Jahresverlauf rund 208 000 Nutzfahrzeuge abgesetzt, das sind 31 100 Einheiten (+17,6 Prozent) mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. „Damit ist Ford in Europa die am schnellsten wachsende Nutzfahrzeugmarke“, sagte Bernhard Mattes, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH, heute auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover. Innerhalb der vergangenen 24 Monate habe der Konzern seinen Nutzfahrzeug-Marktanteil von 10,8 Prozent auf nun 12,9 Prozent gesteigert und sich damit von Platz 4 auf Platz 1 in der europäischen Zulassungsstatistik verbessert. Ford war bereits im vergangenen Jahr zum ersten Mal nach 18 Jahren wieder zum Marktführer aufgestiegen.

Für lautlose Auslieferung bei Stadt: Der MAN E-Truck, von dem Volkswagen-Truck-&-Bus-Chef Andreas Rentschler sagt, er komme auf jeden Fall als Produkt.

ampnet – 20. September 2016. Offen für neue Ideen, die über das Nutzfahrzeuggeschäft hinausgehen und offen für neue Partner – so beschrieb Andreas Rentschler, der Chef von Volkswagen Truck & Bus, den neuen Stil bei den Nutzfahrzeug-Marken des Wolfsburger Konzerns. Bei der Veranstaltung am Vorband des Pressetags der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover stellte er den neuen Kooperationspartner– Navistar aus den USA – und „Rio“, die neue Marke im Portfolio vor. Dabei handelt es sich um eine offene Software-Plattform, die über die Cloud alle Telematiksysteme im Logistikgeschäft mit einander verknüpfen kann. Die Plattform ist offen für alle Marken und wurde gemeinsam mit Nutzfahrzeugherstellern und Zulieferern wie Continental entwickelt. (ampnet/Sm)

Solaris Tramino.

ampnet – 20. September 2016. Solaris und Stadler verstärken ihre Zusammenarbeit im Stadt- und Straßenbahnbereich. Die beiden polnischen Unternehmen treten neu als Konsortium im Markt auf. Erster gemeinsamer Auftritt ist ein Angebot für die Straßenbahn-Ausschreibung in Krakau. Darüber hinaus werden Stadler und Solaris an weiteren Ausschreibungen im Straßenbahnbereich in Polen und anderen europäischen Ländern gemeinsam teilnehmen.

IAA Nutzfahrzeuge 2016.

ampnet – 19. September 2016. Die 66. IAA Nutzfahrzeuge öffnet am Donnerstag, 22. September 2016, in Hannover ihre Tore für die Besucher. 2013 Aussteller aus 52 Ländern zeigen bis zum 29. September ihre Neuheiten. Die Besucher erwarten 332 Welt- und 101 Europapremieren. Die belegte Fläche von 270 000 Quadratmetern ist eines der besten Ergebnisse, seit es eine eigenständige IAA Nutzfahrzeuge gibt (1992).

Die GR Omnbus hat im Mannheimer Werk sechs Citaro G abgeholt.

ampnet – 19. September 2016. Die GR Omnibus GmbH hat für das Linienbündel um die Städte und Gemeinden Denkendorf, Esslingen, Neuhausen und Ostfildern, den so genannten Filder-Express, sechs Mercedes-Benz Citaro G, beschafft. Die Gelenkbusse haben die für Linienfahrzeuge unübliche Lackierung schwarzmetallic und fallen auch durch die leuchtend weiß umrandeten Fahrzielanzeigen auf. Sie ist dank lichtstarker und hochauflösender LEDs und einem sehr großen Blickwinkel auch für Menschen mit Sehschwäche sehr gut lesbar. Eine große Fahrzielanzeige mit Richtungsangabe am Heck trägt diesen Komfortgedanken fort. Auch im Bereich der Türen wird LED-Technik bei der Beleuchtung eingesetzt. Nicht nur hier setzt der Betreiber auf einen modernen ÖPNV.

Magna FC-REEV.

ampnet – 19. September 2016. Magna präsentiert auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016 in Hannover (21.–29.9.2016) seinen neuen Lkw-Leichtbaurahmen für elektrobetriebene Nutzfahrzeuge und ein Elektro-Konzeptfahrzeug mit Brennstoffzellen-Range-Extender vor. Der Lkw-Leichtbaurahmen V4.0 ist um 35 Prozent leichter als herkömmliche Rahmen und gleicht so das Zusatzgewicht des Akkus aus. Damit können Hersteller von Nutzfahrzeugen das maximale Ladevolumen erhalten, ohne auf innovative Antriebslösungen zu verzichten.

Mercedes-Benz Unimog.

ampnet – 15. September 2016. Auf der europäischen Leitmesse für Garten- und Landschaftsbau, der „GaLaBau“, die in Nürnberg noch bis zum 17. September stattfindet, ist auch Mercedes-Benz vertreten. In Abstimmung mit dem hauseigenen Bereich Special Trucks, Henne Nutzfahrzeuge als Aussteller sowie dem Gerätepartner Mulag Fahrzeugwerke und der Marke Gmeiner von Bucher Municipal des schweizerischen Konzerns Bucher Industries sind drei Exponate der Unimog-Geräteträger zu sehen. Sie weisen Ausstattungsmerkmale speziell für den Kommunaleinsatz auf. (ampnet/nic)

Mercedes-Benz Citaro NGT.

ampnet – 15. September 2016. Auf der Nutzfahrzeug-IAA in Hannover übernehmen jeweils ein Citaro NGT und ein Citaro Fuel-Cell-Hybrid von Mercedes-Benz den Transfer der Besucher auf dem Messegelände. Die beiden Niederflur-Omnibusse sind vom ersten Pressetag am 21. September bis zum letzten Publikumstag am 29. September täglich während der Öffnungszeiten von 9 Uhr bis 18 Uhr im Dauereinsatz. (ampnet/nic)

Toyota Proace.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 12. September 2016. Der Markt für Transporter der Klasse LCV (Light Commercial Vehicles) bis zu 3,5 Tonnen boomt in Europa. Allein im ersten Halbjahr 2016 wurden in den Ländern der Europäischen Gemeinschaft davon 968 791 Exemplare neu zugelassen, was eine Zunahme gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres von 13,2 Prozent bedeutete. Für Italien betrug der Zuwachs sogar 31,3 Prozent, für Spanien 13,8 Prozent, für Frankreich 12,4 Prozent, für Deutschland 10,9 Prozent und für Großbritannien drei Prozent. Für 2016 insgesamt erwartet ACEA, die Vereinigung der europäischen Automobilhersteller. einen Gesamtmarkt von 2,2 Millionen. 28 Prozent der leichten Nutzfahrzeuge (rund 640 000 Einheiten) entfallen auf das Marktsegment der mittelgroßen Transporter (MDV). Mit der Neuauflage des Toyota Proace in den Varianten Kastenwagen, Doppelkabine, Combi und ab 2017 auch als Fahrgestell wollen sich die Japaner ein beträchtliches Stück von diesem profitablen Kuchen abschneiden.