Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Produktion“

Es wurden 143 Artikel zum Stichwort „Produktion“ gefunden:

Produktion des Skoda Kamiq in Mlada Boleslav.

ampnet – 8. Juli 2019. Am gestrigen Sonntag ist im Škoda-Stammwerk in Mladá Boleslav der erste Kamiq vom Band gerollt. Für die Fertigung hat Škoda in Mladá Boleslav rund 100 Millionen Euro investiert. Die Fertigungsstraße wurde für die MQB27-Plattform angepasst, außerdem wurden neue Presswerkzeuge gefertigt. In der Lackiererei sowie in den Bereichen Karosseriebau und Endmontage wurden grundlegende Änderungen und Detailänderungen vorgenommen. Pro Tag verlassen 400 neue Kamiq das Werk.

Produktion des BMW 1er im Werk Leipzig.

ampnet – 2. Juli 2019. Im BMW-Werk Leipzig hat die Serienproduktion des neuen 1er begonnen. Als erstes Fahrzeug lief ein blauer 118i mit Sportpaket für einen Kunden in Italien vom Band. Die Tagesproduktion der Modellreihe, die erstmals über Frontantrieb verfügt, wird in den kommenden Monaten nach und nach auf rund 600 Einheiten gesteigert. Ab November wird der BMW 1er der dritten Generation auch im Werk Regensburg gebaut. (ampnet/jri)

Produktionsstart des Mercedes-Benz CLA Coupé im Werk Kecskemét (Ungarn).

ampnet – 21. Februar 2019. Das ungarische Mercedes-Benz Werk in Kecskemét startet exklusiv die Produktion der zweiten Generation des CLA Coupés. Weltpremiere hatte das CLA Coupé als erstes Mercedes-Benz-Fahrzeug überhaupt auf der Consumer Electronics Show (CES) 2019 in Las Vegas. Über 750 000 CLA und CLA Shooting Brake der ersten Generation sind bereits in Kecskemét vom Band gerollt.

Produktion des Porsche Macan in Leipzig.

ampnet – 4. Dezember 2018. In Deutschland sind nach Angaben des Verbands der Automobilindustrie (VDA) im November 450 500 Pkw gebaut worden. Gegenüber dem Vorjahresmonat ist das ein Rückgang um 22 Prozent. Allerdings erreichte die Autoproduktion im November 2017, auch bedingt durch statistische Sondereffekte (Lage der Inventurtage), mit 581 200 Einheiten ein Allzeithoch. Hinzu kommen die Auswirkungen der Umstellung auf das neue Testverfahren WLTP.

Produktion von Hybridgetrieben im polnischen Toyota-Werk Walbrzych.

ampnet – 30. Oktober 2018. Toyota produziert Hybridgetriebe ab sofort auch in Polen. Bei Toyota Motor Manufacturing Poland (TMMP) in Walbrzych (Waldenburg) wurde eine Fertigungslinie eröffnet. Die aktuell vierte Getriebegeneration kommt vor allem im C-HR Hybrid sowie im neuen Corolla Hybrid zum Einsatz. In Verbindung mit weiteren Investitionen werden etwa 600 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Porsche Taycan.

ampnet – 15. Oktober 2018. Porsche bereitet sich am Stammsitz in Zuffenhausen auf den Start ins Elektrozeitalter vor. Für das erste voll elektrische Fahrzeug der Marke, den Taycan, entsteht derzeit eine Fabrik in der Fabrik. Mit ihr verabschiedet sich Porsche vom traditionellen Fließbandprinzip. „Mit der so genannten Flexi-Linie setzt Porsche als erster Fahrzeughersteller fahrerlose Transportsysteme in der Serienproduktion im kontinuierlichen Fluss ein“, verweist Produktions- und Logistikvorstand Albrecht Reimold auf die Weiterentwicklung der Produktion 4.0.

Das Symbol für Winterreifen.

ampnet – 2. Oktober 2018. Im Jahr 2017 wurden in Deutschland 57,0 Millionen Autoreifen für PKW produziert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) zum Start der Winterreifensaison weiter mitteilt, waren dies 3,5 Millionen Stück beziehungsweise 5,8 Prozent weniger als 2016. Der Wert der produzierten Reifen stieg 2017 um 1,0 Prozent auf 2,6 Milliarden Euro. 2016 waren Reifen im Wert von 2,5 Milliarden Euro hergestellt worden. (ampnet/deg)

Audi hält sich noch bedeckt: Produktions- und Logistikvorstand Peter Kössler, auch Verwaltungsratsvorsitzender von Audi Brussels (rechts), und Patrick Danau, Sprecher der Geschäftsführung in Brüssel, mit dem ersten e-Tron aus Großserienfertiung.

ampnet – 3. September 2018. Audi hat in Brüssel die Serienproduktion des e-Tron gestartet. Seine Weltpremiere hat das erste vollelektrische SUV der Marke allerdings erst in zwei Wochen in San Francisco. Die Markteinführung ist für Ende des Jahres geplant. An Schnell-Ladesäulen kann das langstreckentaugliche Fahrzeug mit bis zu 150 kW Ladeleistung Strom beziehen und ist damit in etwa 30 Minuten wieder voll aufgeladen. (ampnet/jri)

Produktion des Porsche Macan in Leipzig.

ampnet – 30. August 2018. Am Standort Leipzig ist die Serienfertigung des neuen Macan gestartet. Das erste Kundenfahrzeug durchlief erfolgreich den Karosseriebau, die Lackiererei und die Montage. Teile der Fabrik wurden für das Modell speziell angepasst. Bestimmt ist das Fahrzeug in der Exterieur-Farbe Mambagrünmetallic für einen chinesischen Kunden. Bis Anfang September wird im Werk Leipzig die Produktion des neuen Macan auf mehr als 420 Einheiten pro Tag gesteigert und erreicht damit das Niveau des Vorgängers.

Golf-Produktion im VW-Stammwerk Wolfsburg.

ampnet – 17. August 2018. Volkswagen strebt für das Wolfsburger Stammwerk eine Steigerung der Produktion auf etwa eine Million Fahrzeuge pro Jahr an. Auch in den übrigen deutschen Werken soll sich die Produktivität bis 2020 um ein Viertel erhöhen. Dadurch soll eine höhere Auslastung der Standorte erzielt werden.

Produktion des Skoda Fabia in Mladá Boleslav.

ampnet – 10. August 2018. Skoda hat heute m Stammwerk in Mladá Boleslav die Produktion des überarbeiteten Fabia gestartet. Der Kleinwagen hat ein geändertes Front- und Heckdesign inklusive LED-Leuchten sowie neue Komfort- und Sicherheitsausstattungen an Bord. Das Antriebsportfolio des Kleinwagens umfasst künftig vier Benziner mit jeweils drei Zylindern und einem Hubraum von 1,0 Litern.

Ein Nissan Navara rollt im argentinischen Werk Santa Isabel in Cordoba vom vom Band.

ampnet – 1. August 2018. Nissan reagiert auf die global steigende Nachfrage nach Pick-ups mit dem weltweit fünften Produktionsstandort für den Navara. Er rollt künftig auch im Werk Santa Isabel von Allianzpartner Renault in Cordoba, Argentinien vom Band. Dort werden bereits die weitgehend baugleichen Modelle Renault Alaskan und Mercedes-Benz X-Klasse produziert.

Produktionsstart der neuen Mercedes-Benz A-Klasse in Finnland: Pasi Rannus (l.), Senior Vice President Manufacturing, Valmet Automotive, zusammen mit dem Team von Valmet Automotive in Uusikaupunki. Für den Produktionsstart der A-Klasse haben Auszubildende des Mercedes-Benz Werks Rastatt ein Lenkrad-Modell hergestellt. Dieses verfügt über einen Bildschirm, auf dem die Mitarbeiter Grußbotschaften für das folgende Werk in der Anlaufkaskade hinterlegen können. Das Lenkrad wird wie eine Staffel von Werk zu Werk weitergereicht.

ampnet – 10. Juli 2018. Nach Rastatt und Kecskemét (Ungarn) ist die Produktion der A-Klasse beim Produktionspartner Valmet Automotive in Uusikaupunki gestartet. Mit der Produktion der neuen A-Klasse im finnischen Uusikaupunki setzt Mercedes-Benz die Kooperation mit Valmet Automotive fort. Bereits seit 2013 lief dort die Vorgängergeneration der A-Klasse vom Band. Die A-Klasse wird in Uusikaupunki gemeinsam mit dem GLC flexibel laufen.

Produktion des BMW 8er Coupé im Werk Dingolfing.

ampnet – 6. Juli 2018. Anfang dieser Woche startete im BMW-Werk Dingolfing die Serienproduktion des neuen BMW 8er Coupé. Für die neue Modellreihe wurde am niederbayerischen Standort ein niedriger dreistelliger Millionenbetrag investiert und zahlreiche digitale Innovationen, wie zum Beispiel autonom fahrende Transportsysteme oder Smart Devices, in den Produktionsprozess integriert.

Street-Scooter-Produktion im Werk Düren.

ampnet – 30. Mai 2018. Street Scooter hat seinen zweiten Produktionsstandort in Betrieb genommen. Ab sofort laufen im neuen Werk in Düren auf dem rund 78 000 Quadratmeter großen Gelände des Autozulieferers Neapco bis zu 10 000 E-Transporter pro Jahr vom Band, das entspricht einer Tagesproduktion von 46 Fahrzeugen im Ein-Schicht-Betrieb.

Produktion bei Seat im Werk Martorell.
Von Oliver Altvater

ampnet – 27. Mai 2018. Die Wirtschaft steht an der Schwelle zur vierten industriellen Revolution. Die Automobilbranche ist im Umbruch. Das Zauberwort heißt Industrie 4.0. Bei Seat tragen die Neuerungen im Zeitalter der Digitalisierung bereits erste Früchte. Wenn Mensch und Maschine – wie präzise aufeinander abgestimmte Zahnräder – zusammenarbeiten, entstehen effiziente Arbeitsprozesse. Seat zeigt aktuell, welche Resultate derlei akribisch choreografierte Prozesse zur Folge haben können: In deutlich unter zwei Minuten montieren die spanischen Automobilhersteller eine komplette Karosserie. Vor den Toren Barcelonas werden im Seat-Werk Martorell dazu 2000 Roboter und 1700 Mitarbeiter miteinander in optimalen Einklang gebracht.

Toyota.

ampnet – 26. Mai 2018. Die Toyota Motor Corporation und die Suzuki Motor Corporation planen eine intensivere Zusammenarbeit. Beide Unternehmen wollen über weitere gemeinsame Projekte zur Technologieentwicklung, Fahrzeugproduktion und Markterschließung beraten. Bereits am 6. Februar 2017 hatten sich die beiden japanischen Automobilhersteller auf eine Geschäftspartnerschaft verständigt, die jetzt konkretere Formen annimmt. Toyota und Suzuki wollen sich gegenseitig Fahrzeuge liefern, weitere Projekte angreifen und nun auch bei Produktion und Marktentwicklung zusammenarbeiten.

Volvo XC40.

ampnet – 24. Mai 2018. Nach rund 80 000 Bestellungen reagiert Volvo auf die hohe Nachfrage nach dem XC40 und erhöht die Produktionskapazitäten. Im Werk im belgischen Gent sollen künftig noch mehr Fahrzeuge gebaut werden, ab dem ersten Halbjahr 2019 steigt zusätzlich das Volvo-Werk im chinesischen Luqiao in die Fertigung mit ein. Zudem kündigte der schwedische Hersteller an, weitere kompaktere Modelle als Ersatz für den V40 zu entwickeln. (ampnet/jri)

Volvo-Fabrik im belgischen Gent.

ampnet – 26. März 2018. Volvo wird in seinem Automobilwerk im belgischen Gent ab Ende 2019 Fahrzeuge für die neue Automobilmarke Lynk & Co produzieren. Damit beginnen die beiden Unternehmen eine engere Zusammenarbeit, nachdem Volvo im vergangenen Jahr einen Anteil von 30 Prozent an Lynk & Co erworben hatte. Außerdem sind Geely Auto mit 50 Prozent und die Zhejiang Geely Holding mit 20 Prozent an Lynk & Co beteiligt. Die neue Volumenmarke der Zhejiang Geely Holding, dem Eigentümer auch von Volvo Cars, wurde 2015 eingeführt.

Produktion des VW e-Golf in Dresden.

ampnet – 5. März 2018. Aufgrund steigender Nachfrage verdoppelt Volkswagen die Produktionskapazität für den e-Golf in Dresden. In der Gläsernen Manufaktur wird die Fertigung schrittweise von 36 auf 72 Fahrzeuge gesteigert. Dafür wird ein Großteil der Fertigungsmitarbeiter, die bislang zumeist am benachbarten Produktionsstandort in Zwickau und Chemnitz eingesetzt waren, wieder in Dresden tätig sein.

Der 500 000ste Fiat 500L und die Produktionsmannschaft.

ampnet – 25. Februar 2018. Der Fiat 500L sich seit seiner Präsentation im Jahr 2012 jetzt im Fiat-Werk im Kragujevac (Serbien) eine Marke überschritten: Der 500 000ste Fiat 500L lief dort in der Bicolore-Lackierung Sicilia Orange mit schwarzem Dach vom Band. Der Fiat 500L war in seinem Segment in den zurückliegenden fünf Jahren europaweit das meistverkaufte Fiat-Modell. (ampnet/Sm)

Die letzte 3er-Limousine aus dem BMW-Werk Rosslyn in Südafrika.

ampnet – 22. Februar 2018. Nach 35 Jahren ist heute im südafrikanischen BMW-Werk Rosslyn in Pretoria die letzte 3er-Limousine vom Band gerollt. Das Werk produzierte fünf Generationen und 1 191 604 Einheiten der Baureihe und baute jede vierte Limousine der aktuellen Generation. In den kommenden Monaten startet in Rosslyn die Produktion des BMW X3. Die Produktion der 3er-Limousine wird zukünftig auch durch das neue Werk in San Luis Potosí, Mexiko, abgedeckt. (ampnet/jri)

Nissan Qashqai.

ampnet – 31. Januar 2018. Der dreimillionste Nissan Qashqai lief jetzt, ein gutes Jahrzehnt nach Markteinführung, im britischen Nissan-Werk Sunderland vom Band. Dieses Ereignis beschließt für Nissan ein Rekordjahr in Europa. Der japanische Automobilhersteller verkaufte im vergangenen Jahr insgesamt 762 574 Fahrzeuge der Marken Nissan und Datsun in Europa. Gegenüber 2016 entspricht dies einer Absatzsteigerung von 3,8 Prozent.

Produktion des BMW M5 im Werk Dingolfing.

ampnet – 1. Dezember 2017. BMW hat im Werk Dingolfing mit der Serienproduktion des M5 begonnen. Die sechste Generation der Sportlimousine verfügt erstmals über Allradantrieb. Falls vom Fahrer gewünscht, kann auch der reine Hinterradantrieb 2WD aktiviert werden. Der 4,4 Liter große V8-Twin-Turbo leistet 600 PS und beschleunigt das Auto in 3,4 Sekunden von null auf 100 km/h. Der Normverbrauch wird mit 10,5 Litern je 100 Kilometer angegeben.

Geplantes Polestar-Produktionszentrum im chinesischen Chengdu.

ampnet – 20. November 2017. Nur wenige Wochen nachdem Volvo seine Performance- in eine eigenständige Hochleistungs-Elektromarke umgewandelt hat, hat Polestar mit dem Bau des ersten Produktionszentrums im chinesischen Chengdu begonnen. Dort läuft künftig der Polestar 1 vom Band. Das Werk soll bereits Mitte 2018 fertiggestellt werden.

ampnet – 20. November 2017. Sein erstes Turboladerwerk außerhalb Europas fährt Zulieferer Continental jetzt am chinesischen Continental-Standort in Jiading, einem Stadtbezirk von Shanghai, hoch. Hier läuft Turbolader RAAX vom Band, den das Unternehmen für den Zwei-Liter-Turbobenziner des Volkswagen-Konzerns entwickelt hat und der in Europa seit 2016 im Audi A3 eingesetzt wird. In China kommt dieser Motor zunächst im SUV VW Teramont zum Einsatz.

Fertigung des Ford Ecosport im rumänischen Werk Craiova.

ampnet – 12. Oktober 2017. Ford hat heute die Produktion des Ecosport im rumänischen Montagewerk in Craiova aufgenommen. Bislang wurde das Modell aus dem im indischen Chennai importiert. Mit der Verlagerung der Fertigung will Ford zum neuen Modelljahr auf die steigende SUV-Nachfrage in Europa reagieren.

Mercedes-Benz Sprinter.

ampnet – 6. Oktober 2017. Mercedes-Benz nimmt zum anstehenden Produktionsstart des neuen Sprinters neue, vernetzte Fertigungstechnologien in den Serieneinsatz. Hintergrund sind steigende Anforderungen an die Produktion im Hinblick auf Flexibilität und Effizienz. So wird die Variantenvielfalt weiter ansteigen. Die Mitarbeiter profitieren von zunehmender Digitalisierung in der Fertigung, indem sie von Routineaufgaben entlastet werden. Dies soll ihnen mehr Zeit für höherwertigere Tätigkeiten geben.

Skoda feiert 15 Millionen gebaute Fahrzeuge seit Beginn der Partnerschaft mit Volkswagen im Jahr 1991. Damals wurde noch der Favorit (l.) gebaut. Der Octavia auf VW-Golf-Plattform (Bildmitte, 1. Generation) ist auch in der dritten Modellgeneration der Bestseller der Marke, und das SUV Kodiaq (r.) ist die jüngste Baureihe der Tschechen.

ampnet – 22. Juni 2017. Bei Skoda ist das 15-millionste Fahrzeuge seit Beginn der Partnerschaft mit Volkswagen gebaut worden. Seit der Eingliederung in Europas größten Autokonzern im Jahr 1991 hat sich die Marke vom regionalen Ostblock-Anbieter zum etablierten Volumenhersteller entwickelt. Skoda ist heute auf über 100 Märkten weltweit vertreten und hat seinen größten Absatzmarkt in China. Im vergangenen Jahr erzielte der tschechische Autohersteller mit 1 126 500 Auslieferungen einen neuen Absatzrekord. (ampnet/jri)

Produktion des Lexus LC.

ampnet – 29. Mai 2017. Lexus hat mit der Produktion des neuen LC für den europäischen Markt begonnen. Das Grand Touring Coupé wird auf einer exklusiven neuen Montagelinie im Werk Motomachi gefertigt. Der neu gestaltete, komplett in Weiß gehaltene Bereich der Endmontage erlaubt es den Beschäftigten, sich optimal auf ihre Tätigkeit zu konzentrieren. Im Durchschnitt hat jeder Mitarbeiter fast 20 Minuten Zeit für seine Aufgabe.

Produktion des Mazda CX-5.

ampnet – 14. März 2017. Um die weiter steigende Nachfrage nach dem CX-5 bedienen zu können, weitet Mazda die Produktion aus. Ab November wird das komapke SUV nicht nur im Hauptwerk Ujina Nr. 1 in Hiroshima vom Band rollen, sondern zusätzlich auch im japanischen Werk Hofu in der Präfektur Yamaguchi gebaut.

Produktionsstart des Mercedes-Benz E-Klasse Coupé im Werk Bremen: Standortverantwortlicher Peter Theurer (2.v.r.) und Betriebsratsvorsitzender Michael Peters (r.).

ampnet – 26. Januar 2017. Im Mercedes-Benz Werk Bremen hat die Serienproduktion des neuen E-Klasse-Coupés begonnen. Technisch basierend auf der Limousine markiert das Coupé den nächsten Schritt bei der Weiterentwicklung der Designsprache der Marke. Gleichzeitig bietet es bekannte E-Klasse-Ausstattungen wie umfassende Smartphone-Integration, Widescreen Cockpit und neuste Assistenzsysteme. Das neue Modell ist bereits bestellbar und wird ab Frühjahr 2017 ausgeliefert. (ampnet/jri)

Produktion des Nissan Micra im Renault-Werk Flins.

ampnet – 11. Januar 2017. In Frankreich ist die Produktion des neuen Nissan Micra angelaufen. Die ersten Auslieferungen an Kunden in Deutschland erfolgen im März 2017. Der Kleinwagen ist das erste Pkw-Modell von Nissan, das in einem Werk von Allianzpartner Renault gebaut wird. In der Fabrik in Flins werden auch die beiden Renault-Modelle Clio und Zoe produziert. (ampnet/jri)

Der 19-millionste Skoda, ein Fabia in Moon-Weiß, rollte im Stammwerk Mladá Boleslav vom Band.

ampnet – 19. Dezember 2016. Skoda hat sein 19-millionstes Auto produziert. Der Fabia in Moon-Weiß rollte im Stammwerk Mladá Boleslav vom Band und geht an einen Kunden in Tschechien.

Opel.

ampnet – 16. Dezember 2016. Opel wird den Nachfolger des Mokka X ab 2019 in Eisenach bauen. Die Nachfolgemodelle der Kleinwagen Corsa und Adam werden ab 2019 in Saragossa gebaut. Mokka X, Corsa und Adam gehören zu den Bestsellern der Marke. Bisher entschieden sich seit Verkaufsstart rund 670 000 Kunden für einen Mokka. Der aktuelle Corsa wurde 630 000 Mal verkauft, beim Adam waren es 225 000 Einheiten.

Im türkischen Toyota-Werk Sakarya rollt der erste C-HR vom Band.

ampnet – 10. November 2016. Im türkischen Sakarya ist die Produktion ist der erste Toyota C-HR vom Band gerollt. Der markant gezeichnete kompakte Crossover ist das achte Modell der Marke aus europäischer Fertigung und das dritte auch als Hybrid erhältliche Fahrzeug. Der C-HR wird auf der selben Fertigungslinie wie der Corolla und der Verso produziert.

Skoda Superb.

ampnet – 21. Oktober 2016. Skoda feiert 15 Jahre Superb-Produktion. Seit das erste Fahrzeug im Jahre 2001 vom Band lief, hat der tschechische Hersteller rund 900 000 Fahrzeuge der drei Modellgenerationen produziert. Über 100 000 davon wurden allein seit März 2015 von der aktuellen dritten Generation hergestellt. (ampnet/nic)

Skoda hat im Werk Kvasiny mit der Produktion des Kodiaq begonnen.

ampnet – 18. Oktober 2016. Skoda hat heute im tschechischen Werk Kvasiny mit der Serienproduktion des Kodiaq begonnen. Das neue SUV ist etwas größer als der Tiguan der Konzernmutter Volkswagen und kleiner als der Touareg. Markteinführung des auch als Siebensitzer erhältlichen Modells ist im Februar.

Prototyp des BMW 5er in der vollautomatisierten optischen Messzelle im Pilotwerk in München.

ampnet – 17. September 2016. Auch die siebte Generation der BMW 5er Reihe wird im niederbayerischen Werk Dingolfing gebaut. Die Produktion der neuen Limousine, die über zahlreiche neue Assistenzsysteme verfügen wird, startet noch in diesem Jahr. Die Markteinführung ist für Anfang 2017 geplant. Zur Vorbereitung auf das neue Modell gab es in den vergangenen Monaten zahlreiche Um- und Neubaumaßnahmen im Werk. Mehrere hundert Millionen Euro wurden dabei investiert – unter anderem in einen neuen Karosseriebau und in die Umstrukturierung des Aggregateeinbaus in der Fahrzeugmontage.

Skoda Yeti.

ampnet – 14. September 2016. Skoda hat im siebten Produktionsjahr die Kapazitäten für den Yeti ausgebaut. Um die hohe Nachfrage nach dem Modell in Europa zu bedienen, nutzt der tschechische Hersteller jetzt zusätzliche Produktionskapazitäten am russischen Standort Nischni Nowgorod. Die Produktion dort erfolgt in Partnerschaft mit der Volkswagen Group Russland und dem russischen Automobilhersteller GAZ.

Produktion des Jaguar XE.

ampnet – 12. September 2016. Auf Grund der großen Nachfrage nach den beiden jüngsten Modellen, dem F-Pace und dem XE, wird Jaguar die Produktion des XE schrittweise vom benachbarten Solihull ins Werk Castle Bromwich verlegen. Damit wird die Fertigung aller Limousinen und Sportwagen wieder am Standort Birmingham konzentriert. Die zurückliegende Investitionen von über eine Milliarde Pfund Sterling (1,18 Milliarden Euro) in neue Press-Straßen, den Karosseriebau und die Endmontage ermöglicht die flexible Montage der drei auf einer gemeinsamen Aluminium-Architektur aufbauenden Baureihen XE, XF und F-Pace im Fertigungsverbund in den West Midlands.

Produktionsstart des GLA im Mercedes-Benz-Werk Iracemápolis (r.: Standortverantwortlicher Chris Wittke).

ampnet – 2. September 2016. Mercedes-Benz startet fünf Monate nach der offiziellen Werkseröffnung in Brasilien die Produktion eines zweiten Modells am Standort Iracemápolis. Dort wird nun der GLA flexibel auf einem Band mit der C-Klasse Limousine gefertigt. Beide Modelle sind Bestseller von Mercedes-Benz im brasilianischen Markt. Zur Qualifizierung für die Produktion des GLA wurden brasilianische Mitarbeiter in das Schwesterwerk in Pune, Indien, sowie nach Kecskemét, Ungarn, entsandt. Dort konnten sie sich mit den Abläufen vertraut machen und als Multiplikatoren ihr Know-how in Iracemápolis weitergeben. (ampnet/nic)

Produktion des Volkswagen Golf in Zwickau.

ampnet – 22. August 2016. Durch einen Lieferstopp, den externe Lieferanten ausgelöst haben, ist die Versorgung der Produktion mit Bauteilen mehrerer Volkswagen-Werke unterbrochen. Obgleich das Landgericht Braunschweig einstweilige Verfügungen erlassen hat, die die Lieferanten zur Wiederaufnahme der Belieferung verpflichten, sind die Lieferanten dieser Verpflichtung bisher nicht nachgekommen. Volkswagen versucht weiterhin, eine Einigung mit den Lieferanten herbeizuführen. Da die weitere Entwicklung nicht absehbar ist, hat Volkswagen Flexibilisierungsmaßnahmen bis hin zu Kurzarbeit vorbereitet.

Ford GT.

ampnet – 19. August 2016. Ford hat beschlossen, den GT zwei Jahre länger als ursprünglich geplant zu bauen. Ursprünglich waren insgesamt 500 Fahrzeuge in diesem und im nächsten Jahr vorgesehen. Um einen der Supersportwagen zu erhalten, müssen Interessenten sich im Internet um einen Kaufvertrag bewerben. 2018 soll es nun eine weitere Bewerbungsphase für die zusätzlichen Autos geben. Interessenten, die sich bereits für den Kauf eines Ford GT angemeldet haben, werden rechtzeitig benachrichtigt und brauchen ihre bestehende Anfrage beim Start der nächsten Bewerbungsphase im Jahr 2018 einfach nur zu aktualisieren.

Der einmillionste Audi Q5 aus Ingolstadt: Werkleiter Albert Mayer (1. vorne rechts) und Gesamtbetriebsratsvorsitzender Peter Mosch (rechts daneben) mit Mitarbeitern der Fertigung.

ampnet – 4. August 2016. Audi feiert im Stammwerk ein Produktionsjubiläum: Heute verließ der einmillionste Q5 die Fabrik in Ingolstadt. Das Auto, ein SQ5 in Sepangblau, geht an eine Familie in Deutschland. Der Q5 kam 2008 als zweites SUV der Marke nach dem Q7 auf den Markt. Für große asiatische Märkte wird die Baureihe auch an Standorten in China und Indien gefertigt, womit sich die weltweiten Auslieferungen auf knapp 1,6 Millionen Einheiten summieren. Besonders beliebt ist das SUV in China, den USA und Deutschland. (ampnet/jri)

Produktionsstart im Mercedes-Benz Werk Bremen: Markus Schäfer (3.v.r., Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain Management), Peter Theurer (2.v.r., Standortverantwortlicher Mercedes-Benz Werk Bremen) und Michael Peters (rechts, Betriebsratsvorsitzender Mercedes-Benz Werk Bremen) mit der Mannschaft beim Anlauf des neuen C-Klasse Cabriolets.

ampnet – 14. Juni 2016. Im Mercedes-Benz-Werk Bremen ist das erste C-Klasse Cabriolet vom Band gelaufen. Die Fertigung des Standortes erhöht sich damit auf neun Fahrzeuge, was eine besonders hohe Flexibilität in der Produktion erfordert. Es ist das erste Cabriolet in der Geschichte der C-Klasse und das vierte Modell der Produktfamilie, das inklusive der AMG-Versionen in Bremen gebaut wird. Das C-Klasse Cabriolet mit klassischem Stoffverdeck ist für Kunden ab Sommer verfügbar. (ampnet/nic)

Im Rahmen des Recylingprojektes „Realcar" (Recycled Aluminium Car) hat Jaguar im Geschäftsjahres 2015/16 über 50 000 Tonnen Aluminiumverschnitt in den Produktionsprozess zurückgeführt. Das entspricht dem Gewicht von 199 203 XE-Karosserien

ampnet – 29. April 2016. Im Rahmen des Recylingprojektes „Realcar" (Recycled Aluminium Car) hat Jaguar im Geschäftsjahres 2015/16 über 50 000 Tonnen Aluminiumverschnitt in den Produktionsprozess zurückgeführt Das entspricht dem Gewicht von 199 203 XE-Karosserien. Gleichzeitig wurden so 500 000 Tonnen CO2-Äquivalent eingespart, da nicht auf Primärmaterial zurückgegriffen werden musste.

Produktion des Nissan Qashqai im Werk Sunderland.

ampnet – 5. April 2016. Nissan baut aufgrund der hohen Nachfrage die Kapazitäten für die Qashqai-Produktion aus. Das Unternehmen investiert weitere 22 Millionen Britische Pfund (rund 29 Millionen Euro) in das Werk Sunderland im Nordosten Englands, damit der Qashqai künftig auch auf der zweiten Fertigungslinie vom Band laufen kann. Derzeit verlässt jede Minute am Standort ein Fahrzeug die Werkshallen – und das rund um die Uhr. Die Gesamtproduktion erreichte im vergangenen Jahr eine Rekordstückzahl von 300 000 Fahrzeugen.

Toyota RAV4 Hybrid.

ampnet – 15. März 2016. Toyota wird den RAV4 ab August auch im russischen Werk in St. Petersburg bauen. Dort wird bereits die Mittelklasselimousine Camry für Russland, Kasachstan und Weißrussland produziert. Für den RAV4 erweitert das Unternehmen unter anderem Fertigungshallen und Produktionslinien und installiert neue Geräte und Maschinen, um die Karosserieschweißlinie zu automatisieren und die Automatisierung bei Montage und Stanzen auszubauen. Dafür werden rund 90,1 Millionen Euro investiert.

Fahrzeugfertigung im VW-Werk Wolfsburg.

ampnet – 5. Januar 2016. Das Stammwerk von Volkswagen in Wolfsburg hat im vergangenen Jahr über 815 000 Fahrzeuge produziert, davon fast 500 000 Golf und Golf Sportsvan. Das ist das zweithöchste Produktionsergebnis der vergangenen 20 Jahre. In der größten Fabrik von VW wurden dabei auch deutlich mehr Elektroautos produziert. Es liefen über 14 000 E-Golf und fast 18 000 Golf GTE im Mix mit den anderen Golf-Modellen vom Band. (ampnet/jri)