Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Wasserstoff“

Es wurden 42 Artikel zum Stichwort „Wasserstoff“ gefunden:

Reinhard Zirpel.

ampnet – 7. Februar 2020. Die Forcierung der Wasserstofftechnologie stößt beim VDIK auf positive Resonanz. VDIK-Präsident Reinhard Zirpel hofft auf ein gesteigertes Tempo.

Euisun Chung, stellvertretender Vorstandsvorsitzende und CEO der Hyundai Motor Company, während seiner Neujahrsansprache für 2020.

ampnet – 9. Januar 2020. Der Konzern will auf vielen Mobiltätsfeldern eine Führungsrolle übernehmen. Bei der Wasserstofftechnologie beansprucht er sie bereits.

Toyota Mirai an der Wasserstoff-Tankstelle in Münster.

ampnet – 11. Dezember 2019. Zehn zukunftsträchtige Projekte der Branche vorgestellt. „Zukunft Erdgas“ hält gasförmige Energieträger für den Schlüssel zum schnellen Klimaschutz.

Bertrand Piccard mit Hyundai-Nexo-Rekordfahrzeug.

ampnet – 5. Dezember 2019. Hyundai hat den Extremsportler Bertrand Piccard in den wasserstoffbetriebenen Nexo gesetzt und mit 778 Kilometern einen Reichweitenrekord aufgestellt.

Hans-Robert Richarz.
Von Hans-Robert Richarz, cen

ampnet – 12. November 2019. Die Bundesregierung stößt vollmundig ins Wasserstoff-Horn. Doch die Nase vorn haben längst andere Länder.

Toyota Mirai an einer Wasserstoff-Tankstelle.

ampnet – 7. November 2019. Bis zum Jahr 2025 sollen mindestens 500 Megawatt in die Elektrolyse fließen. Ziel sind außerdem rund 250 Tankstellen für Brennstoffzellen-Fahrzeuge.

Brennstoffzelle des Hyundai Nexo.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 31. Oktober 2019. Um die Elektromobilität mit der Brennstoffzelle voranzubringen, investiert der koreanische Autohersteller in drei H2-Unternehmen.

Renault Master ZE Hydrogen.

ampnet – 22. Oktober 2019. In den Nutzfahrzeugen Kangoo und Master kommen neben dem batterielektrischen Antrieb auch Brennstoffzellen zum Einsatz.

Caetano H2 City Gold.

ampnet – 18. Oktober 2019. Der belgische Bushersteller nutzt die Brennstoffzellentechnologie für einen Wasserstoffbus, der Mitte nächsten Jahres auf den Markt kommen soll.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 17. Oktober 2019. Mit einem 23,5 Millionen Euro schweren Zukunftsscheck will das BMVI die Forschung und Infrastruktur für Brennstoffzellenfahrzeuge anschieben.

Toyota Mirai.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 7. Oktober 2019. Für den japanischen Hersteller sind die Olymnpischen Spiele 2020 der Wendepunkt auf dem Weg zur wasserstoffbasierten Gesellschaft.

Hyundai H2 X-Cient Fuel Cell.

ampnet – 27. September 2019. Gemeinsam mit Partnern will der koreanische Hersteller in der Schweiz ein entsprechendes Versorgungsnetz aufbauen.

F-Cell World Drive beim Start in Shanghai für die Etappe nach Peking.
Von Jens Meiners

ampnet – 3. Juni 2019. “Ich sage nur: China, China, China!” Das berühmte Diktum des früheren Bundeskanzlers Kurt-Georg Kiesinger wirkt wie eine Leitschnur für die Entwicklungsstrategien der Deutschland AG – oder das, was von ihr übriggeblieben ist. Das Reich der Mitte, es sollte der globale Leitmarkt für die Elektromobilität werden. Ob Spitzenmanager oder Provinzpolitiker: Man ließ sich beeindrucken und zu gewaltigen Investitionen hinreißen - galt es doch, auf dem größten Markt der Welt nicht ins Hintertreffen zu geraten.

Toyota-Wasserstoffstapler an einer Simple-Fuel-Station.

ampnet – 5. April 2019. Toyota produziert ab sofort Wasserstoff für den Eigenbedarf aus erneuerbaren Energien: Im Werk Motomachi in der Präfektur Aichi hat der japanische Automobilhersteller eine neue Anlage namens Simple Fuel installiert, die Wasserstoff erzeugt, speichert und an Brennstoffzellenfahrzeuge liefert. Die Station nutzt hierfür den Strom, der aus den Solarmodulen auf dem Dach der Produktionsstätte stammt.

Stellvertretender Hyundai-Vorstandsvorsitzender Euisun Chung bei der Grundsteinlegung für eine neue Brennstoffzellen-Fabrik (rechts Hyundais Brennstoffzellenauto Nexo).
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 13. Dezember 2018. Die Hyundai Motor Group aus Südkorea mit ihren Automobilmarken Hyundai und Kia ist davon überzeugt, dass Wasserstoff als Energieträger in Zukunft an Bedeutung enorm zulegen wird. Jetzt veröffentlichte der Konzern in Seoul seine „FCEV Vision 2030“ (FCEV = Fuelcell Electric Vehicle), mit der er den Weg zur Entwicklung einer Wasserstoffgesellschaft ebnen und gleichzeitig die Führung auf dem Gebiet der Brennstoffzellen-Technologie erreichen will.

Plasmalyse-Anlage von Graforce.

ampnet – 19. Oktober 2018. Das Berliner Technologieunternehmen Graforce hat erstmals öffentlich ein Verfahren vorgestellt, mit dem aus Abwasser und erneuerbaren Energien umweltfreundliche Kraftstoffe hergestellt werden können. Es nennt sich Plasmalyse und erzeugt Wasserstoff. Dabei wird Schmutzwasser, das beispielsweise in Biogas-, Klär- oder Industrieanlagen anfällt, mit Hilfe von elektrischem Strom in Sauerstoff und Wasserstoff gespalten – ähnlich der Elektrolyse. Anschließend wird der so gewonnene Wasserstoff mit Biogas gemischt, und es entsteht E-Gas, das als Kraftstoff in Erdgasfahrzeugen sowie als Brennstoff in Blockheiz- und Gaskraftwerken eingesetzt werden kann.

BMW Hydrogen 7 (E68).
Von Hanns-Peter von Thyssen Bornemissza

ampnet – 13. Oktober 2018. An einem trüben Novembertag 1988 übergaben BMW-Manager einem besonderen Mann ein ganz besonderes Auto - vor genau 30 Jahren. Der damalige kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger, selbst ein Kämpfer für abgasfreie Luft, erhielt gegen Vorzugskonditionen einen BMW Hydrogen 7 mit einem Wasserstoff-Motor ausgehändigt. Hernach erhielten bis 1991 auch andere Spitzenpolitiker und Wirtschaftsführer solche Limousinen auf dem langen Radstand des BMW 750 mit dem von Benzin- auf Wasserstoffbetrieb umschaltbaren Motor.

BP setzt in seiner Raffinerie in Linen weltweit erstmals „grünen Wasserstoff“ zur Kraftstoffherstellung ein.

ampnet – 27. August 2018. BP nutzt weltweit erstmalig regenerativen „grünen Wasserstoff“ zur Kraftstoffproduktion. Er wird von der Audi Industriegas GmbH in Werlte mit Hilfe der Power-to-Gas-Technologie unter ausschließlicher Nutzung von erneuerbaren Energien hergestellt. Es handelt sich um ein 30-tägiges Demonstrationsprojekt in der BP-Raffinerie im emsländischen Lingen. Audi wird insgesamt 130 000 Kubikmeter Wasserstoff dafür liefern.

Geplantes Gebäude von Toyota für die Fertigung von Brennstoffzellen-Stacks.

ampnet – 24. Mai 2018. Toyota will ab 2020 die Großserienproduktion von Brennstoffzellen-Stacks und Wasserstofftanks ausweiten. Das Unternehmen geht von einer Verzehnfachung der Nachfrage nach Brennstoffzellenautos im kommenden Jahrzehnt auf bis zu 30 000 Einheiten aus.

Toyota Mirai an einer Wasserstoff-Tankstelle.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 13. April 2018. Die nächsten Olympischen Sommerspiele, die vom 24. Juli bis zum 9. August 2020 in Tokio stattfinden werden, sollen für Japans größten Automobilkonzern einen bedeutenden Meilenstein darstellen. Das verkündete jetzt Alain Uyttenhoven, Präsident der Toyota Deutschland GmbH, während eines Empfangs beim Japanischen Generalkonsul Ryuta Mizuuchi in Düsseldorf: „Mit der Kampagne ,Start Your Impossible' hat für uns der Countdown begonnen. 2020 werden wir in Tokio die ganze Bandbreite unserer Innovationen zeigen können.“ Dabei soll Wasserstoff als Energieträger die Hauptrolle spielen.

Toyota-Gabelstapler mit Brennstoffzellenantrieb.

ampnet – 23. März 2018. Toyota treibt die schadstofffreie Produktion in seinen Werken weiter voran – und setzt dabei verstärkt auf Wasserstoff. In der Fertigungsstätte Motomachi im japanischen Toyota City sind nun neben zwei bereits vorhandenen Fahrzeugen 20 weitere Gabelstapler mit Brennstoffzellenantrieb im Einsatz. Geplant sind bis zum Jahr 2020 insgesamt 180 Stück.

Wasserstoff-Tankstellen in Deutschland.

ampnet – 14. Februar 2018. 24 öffentliche Wasserstofftankstellen gingen 2017 in Deutschland in Betrieb. Damit besitzt Deutschland mit 45 Tankstellen noch vor den USA mit 40 Tankstellen das weltweit zweitgrößte Netz. Nur Japan hat mit 91 öffentlichen Tankstellen mehr vorzuweisen. Weltweit wurden im vergangenen Jahr insgesamt 64 Tankstellen eröffnet. Das ist das Ergebnis der 10. Jahresauswertung von H2stations.org, einer Website von Ludwig-Bölkow-Systemtechnik (LBST) und TÜV SÜD.

Toyota Mirai und auf Wasserstoffantrieb umgerüsteter Kenworth Glider im Hafen von Long Beach.

ampnet – 20. Dezember 2017. Toyota baut das weltweit erste Brennstoffzellenkraftwerk zur Stromerzeugung im Megawattbereich. Die „Tri-Gen“ genannte Anlage im Hafen von Long Beach im US-Bundestaat Kalifornien produziert nicht nur Elektrizität, sondern auch Wasser und Wasserstoff aus Bioabfällen und wird eine der größten Wasserstofftankstellen beherbergen.

Toyota Mirai an einer Wasserstoff-Tankstelle.

ampnet – 14. November 2017. Wasserstoff bildet eine tragende Säule der Energiewende: Der alternative Energieträger liefert nicht nur einen wichtigen Beitrag zur weltweiten CO2-Reduktion, sondern kann bis 2050 mehr als 30 Millionen neue Jobs schaffen und ein jährliches Geschäftsvolumen von 2,5 Milliarden US-Dollar (ca. 2,13 Milliarden Euro) generieren. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Beratungsunternehmens McKinsey und des Wasserstoff-Rats, in dem unter anderem Fahrzeughersteller zusammengeschlossen sind.

Die technischen Komponenten des Toyota Mirai.

ampnet – 6. November 2017. Toyota ist Sponsor einer Ausstellung mit dem Titel „Wasserstoff – der unbegrenzte Energieträger“, die vom 7. November bis 3. Dezember 2017 im Deutschen Museum Bonn stattfindet. Sie ist offizieller Teil des Rahmenprogramms der 23. UN-Klimakonferenz in der Stadt, bei der auch zwei wasserstoffbetriebene Toyota Mirai als Shuttle-Fahrzeuge eingesetzt werden.

Wasserstofftankstelle.

ampnet – 31. Juli 2017. Nach den im Juni 2017 eröffneten Wasserstoff-Tankstellen im hessischen Wiesbaden und Frankfurt haben Daimler, Shell und Linde heute in Sindelfingen und Pforzheim zwei weitere Wasserstoff-Stationen in Betrieb genommen. In Baden-Württemberg gibt es nun insgesamt neun Betankungsmöglichkeiten für emissionsfreie Brennstoffzellen-Autos, was das Land an die Spitze der H2-Regionen in Deutschland bringt. Die Partner gehen damit einen weiteren Schritt in Richtung flächendeckendes H2-Versorgungsnetz.

Peter Schwerdtmann
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 9. Juli 2017. Symbole üben auf Politiker schon immer eine unglaublich große Anziehungskraft aus. Je plausibler das Symbol, desto größer die Chance, dass sich nicht nur Parteifreunde, sondern auch Medien und Wähler hinter dem Symbol versammeln. Der viel umjubelte französische Präsident Macron ist ein Meister im Umgang mit Symbolen. Das bekommt nun auch das Auto zu spüren, ein seit Jahren bewährtes Symbolthema. Macron will ab 2040 keine Benziner und Diesel mehr zulassen. Unsere Grünen wollen dasselbe sogar schon 2030 erreichen. Die Versuchung, den populistischen Weg zu gehen, war für beide offenbar zu verlockend.

Toyota Mirai.

ampnet – 2. März 2017. Toyota treibt die Nutzung von Wasserstoff als Energieträger in den Vereinigten Arabischen Emiraten voran. Der japanische Automobilhersteller ist dafür eine Kooperation mit der Abu Dhabi National Oil Company und Air Liquide eingegangen. Teil des Programms sind Fahr- und Tankdemonstrationen mit dem Brennstoffzellenfahrzeug Mirai, die ab Mai in den Emiraten beginnen sollen.

Wasserstoff tanken.

ampnet – 12. April 2016. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hat heute in Berlin die neue Wasserstoffstrategie vorgestellt und eine Zusammenarbeit mit China auf diesem Gebiet vereinbart. In diesem und in den kommenden zwei Jahren stellt der Bund demnach 161 Millionen Euro für die Forschung und Entwicklung wettbewerbsfähiger Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie bereit. wettbewerbsfähig im Markt zu etablieren stellt Wasserstoffstrategie vor

Wasserstofftankstellen weltweit.

ampnet – 25. Februar 2016. Im Jahr 2015 haben weltweit 54 neue Wasserstoff-Tankstellen eröffnet. Aktuell sind insgesamt 214 Tankstellen in Betrieb. Das ist das Ergebnis der achten Jahresauswertung von H2stations.org, einer Website von Ludwig-Bölkow-Systemtechnik (LBST) und TÜV Süd. Von den 54 neu eröffneten Tankstellen sind 48 öffentlich zugänglich, die übrigen sind Flotten- oder Bustankstellen. In Nordamerika sind alle sieben neuen Wasserstoff-Tankstellen öffentlich und befinden sich bis auf eine in Kalifornien. Spitzenreiter ist Japan mit 28 neuen Tankstellen. In Europa wurden 19 Tankstellen eröffnet, vier davon in Deutschland. Damit sind Ende Januar 2016 in Deutschland insgesamt 34 Tankstellen in Betrieb, davon 21 öffentlich.

Wasserstoff-Tankstelle in Baden-Württemberg.

ampnet – 19. Februar 2016. Der Verkehrssektor wird die Entwicklung des Wasserstoffs als Energieträger vorantreiben. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Kommerzialisierung der Wasserstofftechnologie in Baden-Württemberg“, die vom Beratungsunternehmen Ludwig-Bölkow-Systemtechnik und dem Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) im Auftrag des Clusters Brennstoffzelle BW durchgeführt. Ziel war es herauszufinden, welchen Beitrag Wasserstoff zum Energie- und Verkehrssystem bis zum Jahr 2030 leisten und wie er aus erneuerbarem Strom hergestellt werden kann.

Werben für Wasserstoff als Energieträger: Norbert Barthle, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (links), und Schauspieler Hannes Jaenicke.

ampnet – 26. Januar 2016. Toyota, Daimler, Audi und BMW machen sich gemeinsam mit Partnern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft für Wasserstoff als alternativen Energieträger stark. Die Initiative „Wasserstoff Brennstoffzelle Deutschland“ setzt sich für eine flächendeckende Einführung von umweltverträglichen Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien ein – vom Brennstoffzellenauto über den Ausbau von Wasserstofftankstellen bis hin zu Gebäuden mit Brennstoffzellen für die Strom- und Wärmeversorgung. Zunächst wird eine Werbekampagne gestartet. Entsprechende Motive werden in den nächsten Wochen an den Flughäfen Berlin-Tegel, Düsseldorf, Frankfurt, München und Stuttgart sowie in Online- und sozialen Medien platziert.

Die kompakte Anlage von Hygear wandelt Diesel und Biodiesel in Wasserstoff um.

ampnet – 2. September 2015. Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) haben gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie im EU-Projekt „Nemesis 2+“ ein Verfahren entwickelt, um Wasserstoff aus Diesel und Biodiesel herzustellen. Es kann in Zukunft überall dort zum Einsatz kommen, wo Wasserstoff dezentral benötigt wird – beispielsweise für das Betanken von Brennstoffzellenfahrzeugen an herkömmlichen Tankstellen oder für Prozesse in der Glas- und Stahlindustrie. Ein Anlagenprototyp wurde bereits gebaut und erfolgreich getestet. Er besitzt die Größe eines Transportcontainers und kann somit ohne größeren Aufwand in bereits bestehende Infrastruktur eingebunden werden.

Wasserstoff-Tankstelle am Total-Autohof Geiselwind an der A 3 zwischen Würzburg und Nürnberg.

ampnet – 4. Mai 2015. Daimler, Linde und Total haben im Rahmen der Clean Energy Partnership (CEP) heute die erste Wasserstoff-Tankstelle an einer Autobahn eingeweiht. Die H2-Zapfsäule am Autohof Geiselwind an der A 3 zwischen Würzburg und Nürnberg verknüpft die bereits vorhandenen Betankungsmöglichkeiten in den Metropolregionen Frankfurt/Main, Stuttgart und München. Der Bund unterstützte den Bau mit knapp einer Million Euro, Total brachte über 250 000 Euro ein. Das Netz der 18 öffentlich zugänglichen Wasserstoff-Tankstellen in Deutschland soll zügig ausgebaut werden und bis Ende des Jahres auf 50 steigen. (ampnet/jri)

Wasserstoff-Tankstelle in Japan.

ampnet – 12. Februar 2015. Gemeinsam treiben Toyota, Nissan und Honda den Ausbau des Tankstellennetzes für Brennstoffzellenfahrzeuge in Japan voran. Hierfür werden mit der Regierung verschiedene Initiativen und Maßnahmen geprüft, unter anderem könnten sich die Hersteller an den Betriebskosten für Wasserstoff-Tankstellen beteiligen. Ziel ist es, die Popularität der Brennstoffzellenfahrzeuge zu steigern. Toyota, Nissan und Honda arbeiten auch bei der Infrastruktur für Elektroautos zusammen. Gemeinsam wurde 2013 mit Mitsubishi das Joint Venture Nippon Charge Service gegründet, das Ladesäulen für E-Autos und Plug-in-Hybridfahrzeuge in Japan betreibt und sicherstellen soll, dass Autofahrer an jeder Station laden können. (ampnet/jri)

Daimler und Linde bauen das Tankstellennetz für Brennstoffzellenfahrzeuge aus.

ampnet – 8. Oktober 2014. Eine B-Klasse F-Cell aus der aktuellen Brennstoffzellenflotte von Mercedes-Benz hat mit mehr als 300 000 Kilometer unter ganz normalen Alltagsbedingungen zurückgelegt. Der weltweit einmalige und noch immer laufende Test zeigt, dass Brennstoffzellenautos zuverlässig auch unter extremen Belastungen und über mehrere Jahre hinweg einsetzbar seien, teilte der Stuttgarter Autoihersteller mit. Für den Dauerrekord wurde die Daimler AG mit dem „F-Cell Award 2014“ ausgezeichnet und konnte somit bereits zum dritten Mal mit ihren Entwicklungen auf dem Gebiet der Brennstoffzellentechnologie im Wettbewerb um den Innovationspreis Brennstoffzelle des Landes Baden-Württemberg überzeugen. „Der Test ist ein Schritt in Richtung serientaugliche Anwendung des Brennstoffzellenantriebsstranges“, heißt es in der Begründung der Jury, besetzt mit Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

EU-Verkehrskommissar Siim Kallas.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 29. September 2014. Was zwischen Lissabon und Lettland noch längst nicht gang und gäbe ist, nämlich einheitliche Stecker für Elektrogeräte aller Art, soll in absehbarer Zeit für die Besitzer von Elektroautos zur selbstverständlich werden: Dann können sie die Batterie ihrer Fahrzeuge in allen Mitgliedsländern der Europäischen Gemeinschaft von Portugal bis Polen mit dem gleichen Verbindungsstecker laden. Einer entsprechenden Regelung, der das Europäische Parlament in Straßburg auf Vorschlag der EU-Kommission in Brüssel bereits im April 2014 zugestimmt hatte, wurde heute vom Ministerrat der EU, der die Regierungen der EU-Mitgliedsstaaten repräsentiert, verabschiedet.

Hyundai ix35 FCEV.

ampnet – 3. Oktober 2013. Über Wasserstoff als Energiequelle fürs Auto sprechen wir schon lange. Vor Jahrzehnten schon liefen Verbrennungsmotoren mit Wasserstoff statt Diesel oder Benzin, und Brennstoffzellen lieferten Strom für Elektroantriebe. Dennoch blieb der Durchbruch bisher aus, auch wenn sich viele bemühen. Hoffnung keimt gerade in diesen Tagen wieder auf, weil ein Konsortium ein bundesweites Wasserstoff-Tankstellen-Netz in Angriff nimmt und einige Automobil-Konzerne dieser umweltfreundlichen Technologie die Stange halten.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 30. September 2013. Die sechs Partner der „H2 Mobility“-Initiative - Air Liquide, Daimler, Linde, OMV, Shell und Total – haben sich auf einen konkreten Handlungsplan zum Aufbau eines landesweiten Wasserstoff-Tankstellennetzes für Brennstoffzellenfahrzeuge verständigt. Bis zum Jahr 2023 soll die heute 15 Tankstellen umfassende, öffentliche Wasserstoff-Infrastruktur in Deutschland auf rund 400 H2-Tankstellen ausgebaut werden.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 18. März 2013. Die Speicherung von regenerativ erzeugtem Strom in Form von Wasserstoff ist Schwerpunktthema des Gemeinschaftsstandes Wasserstoff und Brennstoffzellen auf der „Hannover Messe“ (8. - 12.4.2013). Auf Europas größter Messeplattform dieser Art beteiligen sich 130 Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus über 20 Ländern, davon 25 erstmalig.

Der Osloer Bürgermeister Fabian Stang weihte die dritte norwegische Wasserstofftankstelle ein.

ampnet – 24. November 2011. Um die technische Reife von Elektrofahrzeugen mit Brennstoffzelle zu demonstrieren und den Aufbau einer Wasserstoff-Infrastruktur voranzutreiben, hat die EU in Skandinavien einen Demonstrationsbetrieb gestartet. Das Projekt „H2 moves Scandinavia, ein Zusammenschluss von europäischen Unternehmen aus den Bereichen Infrastruktur und Automobil, knüpft an bestehende Initiativen in Europa an, an denen Daimler bereits seit mehreren Jahren ebenfalls aktiv beteiligt ist.

Opel Hydrogen4.

ampnet – 1. September 2009. Nach neun Monaten und rund 10 000 gefahrenen Kilometern hat Opel heute eine erste Zwischenbilanz für den Flottenversuch von zehn Wasserstofffahrzeugen in Berlin gezogen. Wasserstoff. „Die Rückmeldungen, die wir von unseren Partnern über die täglichen Erfahrungen mit Fahrzeug und Betankung erhalten, sind äußerst vielversprechend und hilfreich“, sagte Dr. Lars Peter Thiesen, Leiter der Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Einführungsstrategie für GM und Opel in Europa, bei einer Zusammenkunft der beteiligten Partner in Berlin.