Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „ZDK“

Es wurden 132 Artikel zum Stichwort „ZDK“ gefunden:

ampnet – 26. Oktober 2020. Umfrage: Händler beklagen nach wie vor lange Wartezeiten. Forderung nach digitaler Zulassung im Autohaus. Auch zwischen Weihnachten und Neujahr öffnen.

ampnet – 19. Oktober 2020. In einem übergebenen Brief wendet sich Peckruhn gegen den Mindestnachlass auf junge gebrauchte E-Fahrzeuge, er spiegele nicht den Wertverlust.

Lichttest.

ampnet – 25. September 2020. Traditionelle Verkehrssicherheitsaktion zum Beginn der dunklen Jahreszeit. Fast jeder dritte Autofahrer ist mit mangelhafter Beleuchtung unterwegs.

ampnet – 23. September 2020. Der Branchenverband sieht Probleme nicht erst seit dem Lockdown. Lange Wartezeiten verursachen für alle Beteiligten Kosten. Entlastung der Behörden.

Auszubildender bei Opel.

ampnet – 28. August 2020. Initiative „AutoBerufe“ hält die Nachwuchswerbung auch in Corona-Zeiten für wichtig. Unternehmen können von Förderprogrammen des Bundes profitieren.

Klimaanlage.

ampnet – 14. August 2020. An den so genannten Hundstagen ist es im Auto dank Klimaanlage gut auszuhalten. Doch vielfach wird sie falsch benutzt. Worauf ist zu achten?

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 24. Juli 2020. ZDK-Prognose 2020: Pkw-Neuzulassungen schrumpfen auf das Niveau von 1986. Rund 550.000 Besitzumschreibungen weniger. Servicegeschäft unter Druck.

ampnet – 23. Juli 2020. Der ZDK-Präsident sieht derzeit den Verkauf von 15.000 Elektrofahrzeugen, die bereits zugelassen sind, durch die Innovationsprämie in Gefahr.

GTÜ-Prüfer beim Lichttest.

ampnet – 13. Juli 2020. Im vergangenen Jahr betrug die Mängelquote 29 Prozent. Teilnehmer der kostenlosen Verkehrssicherheitsaktion können einen Space Star gewinnen.

Auch im Sommer sollten Motorradfahrer nicht auf Schutzkleidung verzichten: Es gibt spezielle, luftdurchlässige „Airflow“-Jacken und -Hosen.

ampnet – 8. Juli 2020. Wer geltende Vorschriften einhalte, dürfe nicht eingeschränkt werden, betont Verbandspräsident Jürgen Karpinksi. Scheuer ebenfalls dagegen.

ampnet – 20. Mai 2020. Autohandel in Deutschland sitzt auf Beständen von nicht zugelassenen Neuwagen im Wert von knapp 15 Milliarden Euro.

Jürgen Karpinski.

ampnet – 14. Mai 2020. Der Präsident des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe sieht den Tempo-130-Beschluss des Deutschen Verkehrssicherheitsrats als "höchst befremdlich".

ampnet – 12. Mai 2020. Wie der ZDK in einer Blitzumfrage herausstellte, verzeichnen mehr als die Hälfte der Autohändler um über 50 Prozent verringerte Neuwagenverkäufe.

Mercedes-AMG-Showroom in Affalterbach.

ampnet – 6. Mai 2020. Nach dem starken Einbruch bei den Zulassungszahlen im April fordert der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe Unterstützung der Regierung.

Auto fahren mit Mund-Nasen-Schutz.

ampnet – 29. April 2020. Die Straßenverkehrsordnung spricht dagegen. Mitfahrer sollten aber eine Maske tragen und möglichst rechts hinten sitzen.

ampnet – 28. April 2020. Der Branchenverband sieht den Diesel rehabilitiert. Angesichts der jüngsten Messergebnisse könne er nicht als CO2-Sündenbock abgestempelt werden.

ampnet – 21. April 2020. Für die schnellstmögliche Umsetzung staatlicher Prämien beim Automobilkauf setzt sich der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe ein.

ampnet – 21. April 2020. Unter der Marke „AÜK“ sollen alle amtlichen Werkstattuntersuchungen und -prüfungen auch in Kfz-Werkstätten durchgeführt werden.

TÜV-Plakette.

ampnet – 31. März 2020. Dass die Kfz-Zulassungsstellen wegen Corona teils gar keine Dienste mehr leisten, trifft den Kfz-Handel hart. VDA, VDIK und ZDK appellieren an die Vernunft.

ampnet – 27. März 2020. ZDK-Präsident Karpinski fordert Erhöhung: Die Kapitaldecke bei kleinen und mittleren Betriebe ist häufig zu dünn.

Jürgen Karpinski.

ampnet – 25. März 2020. Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe hat Peter Altmaier in einem Brief zu Ergänzungen am Hilfspaket der Bundesregierung aufgefordert.

ampnet – 12. Februar 2020. Der Branchenverband meldet für 2019 gestiegene Umsätze, aber eine stagnierende Rendite. Ein Tempolimit auf Autobahnen lehnt der ZDK ab.

GTÜ-Prüfer beim Lichttest.

ampnet – 20. November 2019. Im Rahmen der Verkehrsichersheitaktion gab es weniger Beanstandungen als im Vorjahr. Grund zur Entwarnung ist das jedoch nicht.

Digitalisierung im Autohandel.
Von Von Rainer Strang, cen

ampnet – 4. Oktober 2019. Die Wirtschaft setzt auf Digitalisierung. Nur das deutsche Kraftfahrzeuggewerbe offenbar nicht. 90 Prozent der Betriebe verfügen über keine Digitalisierungsstrategie. Das ist das ernüchternde Ergebnis einer aktuellen Umfrage des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK).

ampnet – 9. Juli 2019. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) wirft dem Bundeswirtschaftsministerium heute vor, „die Autokonzerne bei der systematischen Täuschung der Verbraucher mit zu niedrigen Verbrauchsangaben aktiv zu bevorteilen“. Seit dem 1. September 2018 werden Spritverbrauch und CO2-Emissionen nach dem WLTP-Prüfverfahren ermittelt. Die realistischeren Werte für Spritverbrauch und CO2-Emissionen werden völlig legal von den Autokonzernen für die Bewerbung ihrer Fahrzeuge in die niedrigeren Werte des alten Prüfverfahrens (NEFZ) umgerechnet.

Peter Börner (m. ZKF), Jürgen Karpinski (l.) und Wilhelm Hülsdonk (beide ZDK).

ampnet – 14. Dezember 2018. Der Zentralverband Karosserie und Fahrzeugtechnik e.V. (ZKF) mit Sitz in Friedberg wird ordentliches Mitglied im Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK). Dafür hat der ZDK-Vorstand auf seiner Sitzung am 6. Dezember in Bonn votiert. Für ZDK-Präsident Jürgen Karpinski ist die Mitgliedschaft ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer engen Kooperation der beiden Fachverbände.

ampnet – 26. September 2018. Eine „deutliche Diskriminierung und kalte Enteignung derjenigen Dieselhalter, die nicht zu diesem Kreis zählen“, nannte heute der Vorstand des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeugwesen (ZDK) den Vorschlag von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, die Diesel-Hardwarenachrüstung auf „Intensivstädte“ zu beschränken. Auf seiner heutigen Sitzung reagierte der Verbandsvorstand insgesamt mit Unverständnis auf das „Mobilitätsprogramm zur NO2-Reduzierung“, das gestern bekanntgeworden waren.

GTÜ-Prüfer bei der Hauptuntersuchung.

ampnet – 29. Mai 2018. Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) und der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) setzen sich gemeinsam dafür ein, den Prozess zur Einführung der neuen Fahrzeug-Untersuchungs-Verordnung (FUV) wieder aufzunehmen. Anlässlich des Spitzengesprächs beider Organisationen regten ZDK-Vizepräsident Wilhelm Hülsdonk und GTÜ-Geschäftsführer Robert Köstler an, gemeinsam mit dem Bundesverkehrsministerium die Arbeit fortzuführen, um Klarheit über die möglichen Änderungen im Rahmen der technischen Kraftfahrzeugprüfung zu erhalten.

Waschanlage.

ampnet – 10. Dezember 2017. Im Winter in die Waschanlage? Der Zentralverband Deutsches Kraftahrzeuggewerbe sagt „Ja“. Für eine regelmäßige Autowäsche auch in er kalten Jahreszeit gibt es zwei gute Gründe: Werterhalt und Sicherheit, denn je länger Streusalz an Metallen einwirken kann, desto mehr Schaden richtet es an.

Schnellladestationen nach CHAdeMO-Standard.

ampnet – 8. Dezember 2017. Jeder vierte Kfz-Betrieb in Deutschland betreibt eine eigene Elektro-Ladestation. Das ergab die Umfrage „Kfz-Gewerbe 2020plus“ unter 454 Kfz-Unternehmen, die der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) gemeinsam mit der Kölner Unternehmensberatung BBE Automotive durchführte. Beim Blick in die fernere Zukunft zeigt sich dabei, dass die Branche das batterieelektrische Fahrzeug als eine Möglichkeit sieht. Jeder zweite Betrieb rechnet in den kommenden Jahren mit einem Vorpreschen der Brennstoffzelle als Energiequelle für die E-Mobilität.

ampnet – 9. November 2017. „Das Erreichen des CO2-Grenzwertes von 95g/km ab 2020 ohne die Dieseltechnik ist bereits undenkbar“, erklärt heute Thomas Peckruhn, Vizepräsident des ZDK (Zentralverband des Deutschen Kfz-Handwerks). Peckruhn bekräftigte seine Forderung nach politischer Klarheit zum Thema Diesel mit dem Hinweis, die auf den bisherigen Grenzwerten beruhenden neuen Vorschläge der EU-Kommission zur verschärften Abgasreduzierung seien „ohne den Diesel völlig illusorisch“.

Melissa Virgilia Arzt ist das Licht-Test-Gesicht 2017.

ampnet – 16. Oktober 2017. Jedes Jahr vom 1. bis 31. Oktober führen die Deutsche Verkehrswacht (DVW) und der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) den Licht-Test durch, bei dem Pkw- und Lkw-Fahrer in vielen Meisterbetrieben der Kfz-Innung ihre Beleuchtungsanlage kostenlos überprüfen lassen können. Die statistischen Auswertungen der Licht-Tests der vergangenen Jahre zeigen, dass bei vielen Autos Ausbesserungsbedarf besteht, denn rund ein Drittel aller Autofahrer sind mit mangelhaften Lampen und Scheinwerfern unterwegs.

Beim Abschleppen sind einige Dinge zu beachten.

ampnet – 24. November 2016. Fast vier Millionen Mal waren Pannenhelfer im vergangenen Jahr im Einsatz. Liegen geblieben sind weitaus mehr Fahrzeuge, nicht selten von guten Freunden in die nächste Werkstatt oder zum Abwracken geschleppt. Solange ein Auto fahrbereit ist und die Elektrik noch funktioniert darf es ins Schlepptau genommen werden, denn ohne eingeschaltete Warnblinker an beiden Fahrzeugen und Beleuchtung in der Dunkelheit ist das Abschleppen laut Straßenverkehrsordnung verboten.

ampnet – 5. Oktober 2016. Der Automarkt im September bleibt im Vorwärtsgang: Sowohl bei den Gebrauchten als auch bei den Neuzulassungen waren Zuwächse im Vergleich zum Vorjahresmonat zu verzeichnen. Das Kfz-Gewerbe geht daher positiv gestimmt in den Jahresendspurt. Mit knapp 638 000 Pkw wechselten 3,2 Prozent mehr Fahrzeuge die Besitzer als im Vorjahresmonat. In den bisherigen neun Monaten dieses Jahres liegt das Volumen der Besitzumschreibungen mit insgesamt 5,63 Millionen Pkw um 1,2 Prozent über dem Niveau des Vorjahres.

ampnet – 20. Dezember 2015. Mehr als 3000 Unterschriften gegen die ausufernde Abmahnungen durch die Deutsche Umwelthilfe (DUH)hat der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeugwesen (ZDK) der EU-Kommission übergeben. Der Verband nahm die Aktivitäten des privaten Vereins DUH zum Anlass, in Brüssel außerdem Vorschläge zur Überarbeitung der Europäischen Energieverbrauchs-Kennzeichnungs-Verordnung für Pkw (Pkw-EnVKV) vorzutragen.

ampnet – 18. Dezember 2015. Als Attacke gegen Einzelhandel, Handwerk und Verbraucher wertet der Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) die Forderung des Umweltbundesamtes (UBA), Dieselfahrzeuge bis einschließlich der Schadstoffklasse Euro 5 aus den Innenstädten zu verbannen. Auf Basis des Fahrzeugbestands (Stand: 1.1.2015; Quelle: Kraftfahrtbundesamt) wären davon rund 13,4 Millionen Pkw sowie etwa 2,1 Millionen Kleintransporter bis 3,5 Tonnen betroffen, so ein ZDK-Sprecher.

Überprüfung einer Autobatterie in der Werkstatt.

ampnet – 27. Oktober 2015. Wenn die Autobatterie nach einer kalten Nacht nur ein leises Knacken von sich gibt lautet die Diagnose meist defekt oder entladen. Damit der Stromspender auch im Winter funktionstüchtig bleibt rät der Zentralverband des deutschen Kraftfahrzeug-Gewerbes Autofahrern jetzt den Lade- und Säurezustand des Akkus in der Werkstatt überprüfen zu lassen. Die Werkstattmitarbeiter stellen mit modernen Prüfmethoden fest, ob die Batterie geladen oder getauscht werden muss. Zudem werden Pole und Polklemmen gereinigt und gefettet sowie das Batteriegehäuse gesäubert, um Kriechströme zu verhindern. Ist die Batterie mehr als fünf Jahre alt oder hat sich mehrmals komplett entladen, wird eine neue fällig. (ampnet/dm)

ampnet – 2. Oktober 2015. Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) weist darauf hin, dass die von Autoherstellern und Importeuren vorgegebenen Zeiten für Karosserie- und Lackarbeiten für die Kfz-Betriebe nicht immer praxisgerecht sind. Im vergangenen Jahr seien über 500 Meldungen von Betrieben bei der IFL eingegangen, die um Überprüfung solcher Zeitvorgaben nachgesucht hatten. Über 400 dieser Meldungen führten zu Änderungen in den einschlägigen Kalkulationssystemen.

Melina Schikorr ist das Gesicht des Licht-Tests 2015.

ampnet – 28. August 2015. Melina Schikorr aus Einbeck im Landkreis Northeim (Niedersachsen) ist das Gesicht des Licht-Tests 2015. Der Zentralverband Deutsche Kfz-Gewerbe (VDK) und das Verkehrswachtmagazin „Mobil und sicher“ hatten via Facebook einen Botschafter für die bundesweite Sicherheitskampagne gesucht. Sie baten Fans der Licht-Test-Seite zu posten, warum die Oktober-Aktion für sie wichtig ist.

ampnet – 12. Juni 2015. Harry Brambach erhielt heute im Rahmen der Mitgliederversammlung des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (ZDK) aus der Hand von Präsident Jürgen Karpinski die Silberne Ehrennadel des für seine Verdienste um den Verband. Der Kfz-Unternehmer aus Stuttgart ist seit neun Jahren Mitglied des ZDK-Vorstandes und hat seit sieben Jahren das Amt des Schatzmeisters im Spitzengremium des Verbandes inne. (ampnet/Sm)

ampnet – 19. Mai 2015. Mehr mittelstandsfreundliche Richtlinien für die Kreditvergabe im Kfz-Gewerbe hält Jürgen Karpinski für sinnvoll. Beim 5. Berliner Automobildialog unter dem Motto „Automobilhandel – Mittelstandsfinanzierung im Umbruch?“ beklagte der Präsident des Zentralverbandes Deutsches Karftfahrzeuggewerbe (ZDK) die restriktiven Auswirkungen der Eigenkapital- und Liquiditätsvorschriften für das überwiegend mittelständisch geprägte Kfz-Gewerbe. Dadurch seien den Banken größtenteils die Hände gebunden. Für die Unternehmer sei es nicht immer ganz so einfach, an Fremdkapital zu kommen, die Geschäftsmodelle im Autohandel überzeugten aufgrund zu restriktiver Vergabekriterien nicht immer, sagte Karpinksi.

Die Partikelfilter-Nachrüstung wird finanziell gefördert.

ampnet – 7. Januar 2015. Die Nachrüstung von Dieselpartikelfiltern wird ab 1. Februar 2015 von der Bundesregierung wieder gefördert. Pro Fahrzeug gibt es einen Zuschuss von 260 Euro. Die Anträge können beim BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) via Internet gestellt werden. Der Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) begrüßt ausdrücklich die Bereitstellung des Fördertopfes von insgesamt 30 Millionen Euro. Damit sind zirka 115 000 Nachrüstungen möglich. (ampnet/nic)

Der Verbandkasten ist Vorschrift.

ampnet – 25. August 2014. Mit einem Verbandkasten kann man Leben retten. Deshalb ist er in jedem Fahrzeug Vorschrift. Gut, dass er nicht oft gebraucht wird. Gerade deshalb fristet er in vielen Autos ein Schattendasein. Der Zentralverband Deutsches Karftfahrzeuggewerbe (ZDK) rät dennoch zu einer regelmäßigen Kontrolle, zumal seit Anfang des Jahres für das Erste-Hilfe-Material die neugefasste Norm 13164 gilt, die aktuellen notfallmedizinischen Erkenntnissen entspricht.

Robert Rademacher (l.) übergibt an seinen Nachfolger Jürgen Karpinski.

ampnet – 24. Juni 2014. Robert Rademacher (74) hat das Amt als Präsident des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (ZDK) an an Jürgen Karpinski (64) heute übergeben. Vor 250 geladenen Gästen auf dem Petersberg bei Bonn würdigten Spitzenvertreter der Automobilbranche die Leistung Rademachers, der den ZDK von 2006 bis 2014 führte und auf der Mitgliederversammlung am 13. Juni in Bremen zum Ehrenpräsidenten gewählt worden war. Der Zusammenarbeit mit dem neuen ZDK-Präsidenten Jürgen Karpinski sieht die Branche mit positiven Erwartungen entgegen.

Jürgen Karpinski.

ampnet – 14. Juni 2014. Jürgen Karpinski (64) ist neuer Präsident des Zentralverbands Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK). Auf der ZDK-Mitgliederversammlung in Bremen wählten ihn die Delegierten einstimmig als Nachfolger von Robert Rademacher (74), der nach achtjähriger Amtszeit nicht wieder für das Spitzenamt kandidiert hatte. Rademacher wurde einstimmig zum Ehrenpräsidenten des ZDK gewählt.

Die Kfz-Schiedsstellen schlichten Streitfälle zwischen Kunden und Autowerkstätten sowie Gebrauchtwagenhändlern.

ampnet – 15. März 2014. Die bundesweit 130 Kfz-Schiedsstellen wurden im vergangenen Jahr stärker gefordert. Insgesamt 11 669 Anträge von Werkstattkunden und Gebrauchtwagenkäufern bedeuten einen Zuwachs von 17,4 Prozent bzw. 1725 Anträgen gegenüber dem Vorjahr. Fast 89 Prozent und damit 10 370 Anträge wurden bereits im Vorverfahren geregelt. Die Schiedskommissionen befassten sich mit 1299 Fällen, das waren 11,1 Prozent mehr als 2012.

Oldtimerbegutachtung.

ampnet – 16. Dezember 2013. Der Bestand an „Classic Cars“ (Young- und Oldtimer) in Deutschland ist in den vergangenen fünf Jahren kontinuierlich um durchschnittlich acht Prozent gewachsen und umfasst derzeit gut 6,5 Millionen Fahrzeuge. Der Markt für Young- und Oldtimer steht für ein jährliches Umsatzvolumen von 14,1 Milliarden Euro und umfasst Wartung und Reparatur der Fahrzeuge, die zwischen 15 und 29 Jahre (Youngtimer) bzw. 30 Jahre und älter (Oldtimer) sind, sowie in deren Umfeld getätigte Ausgaben. Der Kaufpreis oder Wert der Fahrzeuge ist dabei noch nicht berücksichtigt. Classic Cars machen 14 Prozent des gesamten Pkw- und privat genutzten Transporter-Bestands aus. Auch in den kommenden Jahren ist mit weiterem Wachstum zu rechnen. Zu diesem Ergebnis kommt die Marktstudie „Wirtschaftsfaktor Young- und Oldtimer“. Erstmals liegen damit umfassende und verlässliche Daten über den Markt für Classic Cars in Deutschland vor.

ampnet – 21. August 2013. „Die Unterstellung, dass die Verbraucher im Fall des Kaufs aller Neufahrzeuge über das Internet über drei Milliarden Euro pro Jahr sparen können, ist geradezu absurd“. Mit diesen Worten reagierte Ulrich Fromme jetzt als Vizepräsident des Zentralverband des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (ZDK) auf jüngst veröffentlichte Ergebnisse einer Studie des Center Automotive Research (CAR). Die Argumente, die Car-Direktor Ferdinand Dudenhöffer gegenüber der Nachrichtenagentur dpa anbrachte, seien nicht nachvollziehbar.

Das Auditorium von Auto und Ausbildung. Das Forum 2012.

ampnet – 12. Juni 2013. Anlässlich der im Herbst 2013 in Kraft tretenden neuen Verordnung über die Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker widmet sich der diesjährige Kongress „Auto und Ausbildung. Das Forum“ (20. September 2013) der Vermittlung der neuen Prüfungsordnung an die Prüfer und Ausbilder. Um die neuen Bedingungen in der Praxis kennenzulernen, werden zum einen drei parallele Infoshops über die veränderten Prüfungsbereiche „System Bremsmechanik“, „Hochvolttechnik“ und „Karosserieinstandhaltung“ angeboten und zum anderen eine tatsächliche Prüfung simuliert. Daneben gibt es Fachvorträge über die Auswirkungen des neuen Berufsbildes auf Betrieb und Schule sowie über die sinnvolle Integration der E-Mobilität in die Ausbildung.

Übergabe „Bundesbildungspreis des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes“ an Autohaus Newel (Cochem) - 1.Platz.

ampnet – 28. Mai 2013. Der Zentralverband des Deutschen Kfz-Gewerbes hat am vergangenen Freitag zum sechsten Mal den „Bundesbildungspreis des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes“ verliehen. Der Preis wurde im Rahmen der Abendveranstaltung des 9. Bundes-Berufsbildungs-Kongresses in Bad Wildungen übergeben. Aus über 200 eingegangenen Bewerbungen kamen bei der vorangegangenen Jury-Sitzung am in Würzburg 41 Betriebe in die engere Wahl. Hieraus wurden die „Top 10“ der besten Ausbildungsbetriebe im Kfz-Gewerbe herausgefiltert.