Logo Auto-Medienportal.Net

ZDK: Abgasuntersuchung per Endrohrmessung wirkt

Der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) meldet in diesem Jahr ein nahezu unverändertes Niveau bei abgasrelevanten Mängeln von Fahrzeugen mit OBD-System. Nach der Wiedereinführung der generellen Endrohrmessung im Jahr 2018 stieg die Zahl der identifizierten mangelhaften Fahrzeuge sprunghaft an. Der ZDK sieht sich darin bestätigt, für die Endrohrmessung plädiert zu haben. Auf diese Weise konnten im vergangenen Jahr rund 770.000 Kraftfahrzeuge mit Abgasmängeln festgestellt werden. Gegenüber 2018 geht die Zahl damit um schmale 5,5 Prozent zurück. (ampnet/deg)

Weiterführende Links: ZDK-Seite

Mehr zum Thema: , , , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Abgasuntersuchung.

Abgasuntersuchung.

Foto: ProMotor/Volz

Download: