Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Nutzfahrzeuge“

Es wurden 104 Artikel zum Stichwort „Nutzfahrzeuge“ gefunden:

Mittelschwerer Wasserstoff-Brennstoffzellen-Lkw PH2P.

ampnet – 3. Juni 2022. Wasserstoffinfrastruktur vom Fahrzeug bis zur Tankstelle für den Transport- und Logistikbereich. Shell kauft H2-Fahrzeuge und plant Vermiet-Modell.

Stellantis.

ampnet – 30. Mai 2022. Die Zusammenarbeit bei den leichten Nutzfahrzeugen wird ausgeweitet. Neues Modell der „Sprinter“-Klasse soll ab Mitte 2024 gebaut werden.

Scania 25 P BEV.

ampnet – 16. Dezember 2021. Traton, Daimler und Volvo planen innerhalb der nächsten sechs Jahre mindestens 1700 Hochleistungspunkte in Europa. Joint Venture investiert 500 Millionen Euro.

VdTÜV.

ampnet – 21. September 2021. Defekte Beleuchtungsanlagen werden am häufigsten beanstandet. Mängelquote bei den sieben bis acht Jahre alten Transportern am höchsten.

Mercedes-Benz Atego Blue Tec Hybrid.

ampnet – 23. Juli 2021. Programm subventioniert batterie-, brennstoffzellen- und hybridelektrische Fahrzeuge, die entsprechende Tank- und Ladeinfrastruktur sowie Machbarkeitsstudien.

Leichte Nutzfahrzeuge von Opel.

ampnet – 6. Mai 2021. Im ersten Quartal wurden gemeinsam mit Vauxhall über ein Viertel mehr Einheiten abgesetzt. Der Vivaro-e ist europäischer Marktführer in seinem Segment.

LEVC TX (London Taxi) von Ioki.

ampnet – 20. April 2021. Die Polish Electric Vehicle Company ist Polens exklusiver Händler für die modernisierten und elektrifizierten Nachfolger des berühmten London Taxi.

Digitaler Rückspiegel für Ford-Nutzfahrzeuge.

ampnet – 29. März 2021. Vollbildanzeige übermittelt hochauflösenden Panoramablick einer Heckkamera, als Nachrüstlösung für Transit- und Transit Custom-Kastenwagen.

Die Präsidenten von Hino, Toyota und Isuzu – Yoshio Shimo, Akia Toyoda und Masanori Katayama – vereinbaren eine technische Zusammenarbeit im Nutzfahrzeugbereich.

ampnet – 24. März 2021. Vernetzung, Automatisierung und Elektrifizierung sollen beschleunigt werden. Gemeinsame Lkw-Entwicklung. Die Kooperation ist offen für weitere Partner.

Andreas Tostmann.

ampnet – 8. Juli 2020. Bei den Großen übergibt Andreas Renschler an Matthias Gründler, Joachim Drees an Andreas Trostmann und Thomas Sedran an Carsten Intra.

Toyota Sora.

ampnet – 5. Juni 2020. Der japanische Automobilhersteller beteiligt sich mit 65 Prozent an einem Joint Venture. In den USA wird die Technologie bereits mit Kenworth-Trucks erprobt.

ampnet – 29. Mai 2020. VW-Aufsichtsrat stimmt weiteren Projekten zu. Verträge in den Bereichen Elektrifizierung und leichte Nutzfahrzeuge stehen vor dem Abschluss.

Nutzfahrzeug-Modellpalette von Volkswagen.

ampnet – 4. Mai 2020. Auch Privatkunden können von den speziellen Finanzierungsangeboten und Wartungspaketen profitieren. Die Aktion ist bis zum 31. Juli befristet.

Elektro-Ladepark für Lkw und leichte Nutzfahrzeuge am Daimler-Werk Stuttgart-Untertürkheim.

ampnet – 3. Februar 2020. In Stuttgart-Untertürkheim nimmt Daimler neue Ladestationen für Nutzfahrzeuge in Betrieb. Die Gesamtleistung beträgt ein Megawatt.

VDIK.

ampnet – 10. Januar 2020. Auch die Nutzfahrzeugbranche hatte 2019 allen Grund zu guter Stimmung: Um sechs Prozent stiegen die Zulassungen auf nun 409.800 Einheiten.

Lichttest.

ampnet – 27. November 2019. Während bei den Pkw eine Verbesserung zu verzeichnen ist, sind rund ein Drittel der Transporter, Lkw und Busse mit fehlerhafter Beleuchtung unterwegs.

Infografik TÜV-Bericht Nutzfahrzeuge.

ampnet – 29. September 2019. Der TÜV-Verband stellt einen positiven Trend bei der Instandhaltung von Nutzfahrzeugen fest. Die Durchfallquote ist seit 2015 um sechs Prozent gefallen.

Varta Batterie-Finder.

ampnet – 25. September 2019. Der Batteriehersteller erneuert sein Angebot an Nutzfahrzeugbatterien und stellt eine Plattform für Flottenmanager sowie Schulungen zur Verfügung.

MAN-Erdgasbus in Kairo.
Von Axel F. Busse

ampnet – 18. September 2019. „Blue Corridor Tour“ trommelt für Gasantrieb. Bei schweren Nutzfahrzeugen würde die mehrere Tonnen schwere Batterie die Nutzlast deutlich verringern.

Lkw müssen ab 2020 mit Winterreifen auch auf der Lenkachse fahren.

ampnet – 5. September 2019. Wintertaugliche Bereifung ist künftig auch für Lenkachsen vorgeschrieben. Winterreifen brauchen Symbol „Berg mit Schneeflocke“.

Schaeffler.

ampnet – 4. Juni 2019. Mit Brennstoffzelle, modularem Baukasten, dem Drive-by-wire-System Space Drive und digitalen Lösungen geht Schaeffler die Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen an. Mit neuen Aktivitäten im Schwerlast-Bereich wird Schaeffler künftig auch Lösungen am Nutzfahrzeugmarkt anbieten, die über das bisherige Produktportfolio in den Bereichen Motor, Getriebe und Fahrwerk hinausgehen.

Continental Keilrippenriemen.

ampnet – 29. Mai 2019. Continental erweitert sein Sortiment an Antriebsriemen für den Nutzfahrzeug-Ersatzteilmarkt. Neu im Programm sind über 40 Keilrippenriemen-Varianten für den Nebentrieb. Diese haben Profilkennungen von der schmalen Variante mit vier Rippen bis zur breitesten Variante mit zwölf Rippen. Zum Einsatz kommen diese unter anderem in Bussen und Lkw der Marken Mercedes-Benz, MAN und DAF. Mit dem neuen Angebot richtet sich Continental an freie Nutzfahrzeug-Werkstätten, Speditionen mit eigener Werkstatt sowie den Teile-Großhandel.

Hyundai hat ein System entwickelt, das das Drehmoment beim Elektroantrieb eines leichten Nutzfahrzeugs nach dessen Beladungszustand regelt.

ampnet – 29. Mai 2019. Hyundai hat ein System entwickelt, das das Drehmoment beim Elektroantrieb eines leichten Nutzfahrzeugs nach dessen Beladungszustand regelt. Die bisher einzigartige Technologie nutzt die Daten von Beschleunigungssensoren zur Bestimmung des aktuellen Fahrzeuggewichts an. Erkennt das System weniger Beladungsgewicht, nimmt es auch das Drehmoment zurück und sorgt so für eine optimale Traktion. Das potenzielle Durchdrehen der Antriebsräder wird so bereits verhindert, bevor ein elektronisches Regelsystem das bereitgestellte Drehmoment reduzieren muss. Das steigert die Effizienz und damit auch die Reichweite eines Elektrofahrzeugs.

Denis Le Vot, Nutzfahrzeugchef der Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi, setzt bei der Wachstumsstrategie auch auf Jinbei, ein Gemeinschaftsunternehmen mit Brilliance in China.
Von Walther Wuttke

ampnet – 24. April 2019. Leichte Nutzfahrzeuge stehen selten im Rampenlicht. Die Transporter gehören zu den stillen Helden der automobilen Welt und werden von der Öffentlichkeit höchstens wahrgenommen, wenn sie in der zweiten Reihe parken und den Verkehr blockieren. In den Bilanzen der Unternehmen hingegen spielen die „Leichttransporter“ eine durchaus erfreuliche Rolle. Renault hat in den vergangenen Jahren mit einem Marktanteil von 14,9 Prozent in diesem Segment in Europa eine führende Rolle übernommen und will diesen Kurs nun auch auf dem Weltmarkt ausbauen.

Ford-Nutzfahrzeuge: Ford Ranger, Transit Custom, Transit, Transit Connect, Transit Courier.

ampnet – 17. April 2019. Das erste Quartal 2019 beschert Ford Rekord-Zulassungsergebnisse bei den Nutzfahrzeugen in Deutschland: Mit über 13.100 neu zugelassenen Einheiten und einem Nutzfahrzeug-Marktanteil von 13,2 Prozent erreicht der Kölner Hersteller die besten Ergebnisse seit dem Beginn der Zahlenerfassung durch das KBA 1990. Dabei konnte sich Ford im Vergleich zum ersten Quartal 2018 beim Marktanteil um gut 1,3 Prozent, im Hinblick auf das Volumen um 25,5 Prozent steigern.

Renault Master.

ampnet – 27. März 2019. Renault setzt in Zukunft verstärkt auf leichte Nutzfahrzeuge, da das Unternehmen hier deutliche Wachstumspotenziale sieht. Im vergangenen Jahr legten die Transporter-Verkäufe des Konzerns um 34 Prozent auf weltweit rund 619 200 Fahrzeuge zu. Das ist ein neuer Rekord. Vertrieben werden die Fahrzeuge in mehr als 110 Ländern. In Europa war Renault 2018 der stärkste Anbieter leichter Nutzfahrzeuge (ohne Pick-ups).

Volkswagen Nutzfahrzeuge.

ampnet – 14. Februar 2019. Volkswagen hat den Absatz leichter Nutzfahrzeuge im Januar gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres um 14,4 Prozent auf weltweit 39 500 Transporter, Liferwagen und Pick-ups gesteigert. Über zwei Drittel der Auslieferungen entfielen auf die europäischen Kernmärkte, auf denen VWN (Volkswagen Nutzfahrzeuge) mit 26 700 Einheiten um ein Viertel zulegte. Die Verkäufe in Deutschland stiegen um 29,6 Prozent auf 10 000 Fahrzeuge.

Volkswagen California Ocean, Grand California 680 und Grand California 600.

ampnet – 9. Januar 2019. Volkswagen Nutzfahrzeuge bringt zur Urlaubsmesse CMT (12. - 20. Januar 2019) drei Camper-Baureihen mit: den komplett neu entwickelten Grand California auf Crafter-Basis, den California (T6) und den Caddy Beach. Aktuell ist der California in elf verschiedenen Versionen zu Preisen ab 45448 Euro erhältlich. Zum 30. Jubiläum des Klassikers hat Volkswagen ein Sondermodell „30 Years“ aufgelegt. Mit umfangreicher Serienausstattung ist es ab 57 241 Euro zu haben.

Produktion im französischen Renault-Werk Maubeuge.

ampnet – 8. November 2018. Die französischen Renault-Werke Maubeuge und Sandouville werden zu zentralen Fertigungsstätten für leichte Nutzfahrzeuge der Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi. Die Stärkung der Standorte erfolgt im Rahmen des Strategieplans „Alliance 2022”. Allein in Maubeuge investieren die drei Unternehmen in den kommenden fünf Jahren 450 Millionen Euro. In Maubeuge wird die Renault-Gruppe die Fertigung der Kangoo Familie einschließlich der elektrischen Version Kangoo Z.E. ausbauen. Dazu werden 200 neue Mitarbeiter eingestellt. Zudem rollt im Werk ab Mitte nächsten Jahres der neue Nissan-Kompakttransporter NV250 vom Band.

Opel Combo Cargo.

ampnet – 17. September 2018. Am 19. September feiert der neue Opel Combo Cargo Weltpremiere auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (20. bis 27.09.2018). Ab sofort ist er bestellbar. Der Combo Cargo startet mit dem 76 PS starken 1.5-Liter-Dieselmotor zu Preisen ab 16 850 Euro netto. Philippe Narbeburu, Senior Vice President Business Unit LCV der Groupe PSA, stellt den Opel Combo Cargo den Medien und der Öffentlichkeit vor. (ampnet/deg)

Deutsche Autobahn.

ampnet – 17. Juli 2018. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ging in Deutschland die Zahl der Unfälle mit Personenschaden unter Beteiligung von Güterkraftfahrzeugen zwischen 2005 und 2016 von rund 36 650 auf 29 350 zurück, ein Minus von 20 Prozent. Zur Entwarnung besteht allerdings kein Grund, stellt der Dekra Verkehrssicherheitsreport 2018 fest. Vor allem Unfälle mit schweren Lkw ab zwölf Tonnen haben aufgrund der hohen Massen oft besonders schwerwiegende Folgen.

ETM Award 2018.

ampnet – 22. Juni 2018. Über 12 680 Leser der Zeitschriften „Lastauto Omnibus“, „Trans aktuell“ und „Fernfahrer“ sowie des Portals eurotransport.de haben bei der Wahl des ETM-Verlages die besten Nutzfahrzeuge und die besten Marken bestimmt. Das war eine Rekordbeteiligung. Der „ETM Award“ wurde gestern Abend in Stuttgart vor rund 300 Gästen verliehen. Dabei gingen die Preise bis auf wenige Ausnahmen an die Vorjahressieger.

Nutzfahrzeug-Modellpalette von Volkswagen.

ampnet – 14. Juni 2018. Volkswagen hat im vergangenen Monat weltweit 48 600 leichte Nutzfahrzeuge ausgeliefert. Das sind 12,7 Prozent mehr als im Mai 2017. Auf Westeuropa entfielen 33 800 Amarok, Caddy, Crafter und Transporter. Über ein Drittel davon (13 200 Einheiten) wurden in Deutschland zugelassen (plus 16,3 Prozent).

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 23. Mai 2018. Die Baumot Group AG mit Sitz in Königswinter hat jetzt vom California Air Resources Board (CARB) die Zulassung für Nachrüstsysteme für On-Road-Nutzfahrzeuge erhalten. Damit erschließt Baumot weite Teile des Nachrüstmarkts in den USA und kann ihre Produkte zukünftig in Kalifornien, aber auch in zahlreichen weiteren US-Bundesstaaten vertreiben. Baumot ist erst das zweite europäische Unternehmen überhaupt, das die hohe Zulassungshürde für Nachrüstsysteme in den USA meistert.

Scania R 500.

ampnet – 17. April 2018. Eine Orientierungshilfe für Kauf und Betrieb von umweltfreundlichen Nutzfahrzeugen geben die beiden Fachmagazine „Verkehrs Rundschau“ und „Trucker“ in Zusammenarbeit mit ZF. Sie vergeben in diesem Jahr zum dritten Mal Umwelt-Auszeichnungen. Der Scania R 500 Highline wurde „Green Truck 2018“, der Volkswagen Crafter „Green Van 2018“ und der Pick-up Isuzu D-Max „Green Light Truck“. Als beste Innovationen wurden Schmitz Cargobull für den Smart Trailer und Orbitak / Krone für das Zustelldreirad Rytle Movr ausgezeichnet. Geehrt wurde außerdem SAF für die Think-Ahead-Kampagne.

Sonderschau: US-Trucks auf der IAA Nutzfahrzeuge 2010.

ampnet – 28. Februar 2018. Weltweit wurden 2017 gut 3,3 Mio. Lastkraftwagen über 6 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht verkauft. Dies bedeutet ein Plus von 16 Prozent gegenüber 2016. Getrieben wurde das Wachstum von der starken Nachfrage in China. Aber auch in Europa, den USA sowie in Indien entstanden Zuwächse. Darüber hinaus kehrten Brasilien und Russland auf den Wachstumspfad zurück, meldet der Verband der Automobilindustrie (VDA) heute in Berlin.

Ford Ranger.

ampnet – 23. Januar 2018. Mit 352 000 verkauften Pick-ups, Lieferwagen und Transportern ist Ford auch im vergangenen Jahr Europas stärkste Marke für leichte Nutzgfahrzeuge gewesen. Der Absatz in den EU20-Märkten stieg gegenüber dem bisherigen Rekordjahr 2016 noch einmal um 7,2 Prozent, der Marktanteil lag bei 13,5 Prozent (plus 0,3 Prozent).

Heinz-Jürgen Löw.

ampnet – 15. November 2017. Heinz-Jürgen Löw (53) wird ab 1. Januar 2018 neuer Vorstand für Vertrieb und Marketing bei Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) in Hannover. Er kommt von MAN, wo er seit März 2013 den Vorstandsbereich für Sales & Marketing verantwortet.

Nutzfahrzeug-Modellpalette von Volkswagen.

ampnet – 13. November 2017. Volkswagen hat im vergangenen Monat 43 000 Nutzfahrzeuge ausgeliefert. Das sind 7,1 Prozent mehr als im Oktober 2016. Wachtsumstreiber war vor allem der Crafter mit einem Plus von 24,4 Prozent. Für den bisherigen Jahresverlauf ergibt sich eine Absatzsteigerung von 5,1 Prozent auf 410 900 Pick-ups, Lieferwagen und Transporter.

DVR.

ampnet – 10. November 2017. Für Lkw-Fahrer wird jedes Rechtsabbiegen ohne ausreichende Sicht auf den Raum neben ihrem Fahrzeug zu einem Stressfaktor. Immer wieder werden schwere Unfälle beim Rechtsabbiegen von Lkw, Omnibussen oder Transportern verursacht, bei denen Fußgänger oder Radfahrer, oft Kinder und ältere Menschen, die Opfer sind. Bei diesen Unfällen kommen pro Jahr rund 30 Menschen ums Leben, 160 werden schwer verletzt. Bereits vor drei Jahren hatte der DVR gefordert, den Einbau von Abbiegeassistenzsystemen gesetzlich vorzuschreiben.

Ford Ranger.

ampnet – 24. April 2017. Ford bleibt auch im ersten Quartal 2017 auf dem deutschen Nutzfahrzeugmarkt auf Wachstumskurs: Mit 11 249 Neuzulassungen konnte das Volumen gegenüber des Vergleichszeitraums im Rekordjahr 2016 um gut acht Prozent gesteigert werden. Damit erhöhte sich auch der Nutzfahrzeug-Marktanteil der Marke in Deutschland abermals leicht und beträgt für die ersten drei Monate 12,8 Prozent. Dies ist das beste Ford-Ergebnis für ein erstes Quartal seit Beginn der aktuellen Zahlenerfassung vor etwa 30 Jahren.

Renault Trafic Engelbert Strauss Edition.

ampnet – 19. Februar 2017. Renault bietet seine leichten Nutzfahrzeuge Kangoo Rapid, Trafic und Master als „Engelbert Straus Edition“ an. Merkmale der Sonerausstattung sind die Boden- und Wandverkleidung, das Ladunsgssicherungspaket und die herausnehmbare Arbeitsstation Work-Mo von Sortimo im Design des Arbeitsbekleidungsherstellers Engelbert Strauss.

Nutzfahrzeug-Modellpalette von Volkswagen.

ampnet – 16. Februar 2017. Volkswagen hat im vergangenen Monat rund 35 000 leichte Nutzfahrzeuge verkauft. Das ist gegenüber Januar 2016 ein Auslieferungsplus von 12,1 Prozent. Größter Absatzmarkt bleibt Westeuropa mit 24 200 Fahrzeugen (+15,1 Prozent).

Ford Transit (l.) und Transit Custom.

ampnet – 20. Januar 2017. Das Nutzfahrzeuggeschäft von Ford brummt: Mit 43 533 Neuzulassungen legten die Kölner in Deutschland nicht nur ein Rekordjahr hin, sondern steigerten den Absatz gegenüber dem Vorjahr gleich um fast ein Viertel (24,6 Prozent). Der Gesamtmarkt zeigte dagegen ein Plus von sieben Prozent. Im Vergleich zum Jahr 2010 konnte Ford das Verkaufsvolumen mehr als verdoppelt werden, während der Marktanteil von 7,6 auf 12,2 Prozent stieg. Gegenüber 2015 bedeutet dies eine Steigerung um knapp 1,8 Prozent.

T6-Produktion im VW-Nutzfahrzeugwerk Hannover.

ampnet – 11. Januar 2017. Volkswagen hat im vergangenen Jahr mit rund 477 000 leichten Nutzfahrzeugen einen neuen Produktionsrekord erzielt. Der Ausstoß an Lieferwagen und Transportern stieg damit gegenüber dem Vorjahr um 2,7 Prozent. Deutlich höhere Produktionszahlen verzeichneten vor allem die T-Baureihe und der Caddy.

Mercedes-Benz-Nutzfahrzeuge in Brasilien: O 500 MDA.

ampnet – 22. Dezember 2016. Mercedes-Benz hat seinen Lkw-Marktanteil in Brasilien in den vergangenen drei Jahren gesteigert. Mit einem Marktanteil von 29,3 Prozent (+2,7 %) ist die Marke weiterhin die Nummer eins im Land. Daimler Buses konnte die Marktführerschaft in Brasilien weiter ausbauen und erreichte einen Marktanteil von 59,3 Prozent (+5,6 %). Auch die Van-Sparte verbuchte mit 26,1 Prozent Marktanteil einen Zuwachs (+1,4 %).

ampnet – 14. Dezember 2016. Die Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen in Deutschland sind mit 33 000 Fahrzeugen (+2%) im November leicht angestiegen. Im bisherigen Jahresverlauf liegt der Markt mit 325 800 abgesetzten Einheiten sieben Prozent über dem Niveau des Vorjahreszeitraums, erklärt der Verband der Automobilindustrie (VDA).

Volkswagen Nutzfahrzeuge.

ampnet – 9. Dezember 2016. Volkswagen hat von Januar bis einschließlich November 433 900 leichte Nutzfahrzeuge an Kunden in aller Welt ausgeliefert. Das entspricht einem Plus von 11,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert. Der Einzelmonat November lag mit 42 900 Fahrzeugauslieferungen ebenfalls erheblich über Vorjahresniveau (+27,3 Prozent).

Leichte Nutzfahrzeuge von Volkswagen (v.l.): Caddy, Transporter, Crafter und Amarok.

ampnet – 12. Oktober 2016. Volkswagen hat von Januar bis einschließlich September weltweit 350 800 leichte Nutzfahrzeuge an Kunden ausgeliefert. Das entspricht einem Plus von 9,1 Prozent. Nachgefragt sind insbesondere die T- und Caddy-Baureihen: 146 900 ausgelieferte Transporter bedeuten ein Plus von 17,3 Prozent, 117 000 neu zugelassene Caddy entsprechen einem Zuwachs von zwölf Prozent.

ampnet – 9. September 2016. Die Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen in Deutschland verzeichneten im August einen deutlich zweistelligen Zuwachs. Mit 30 600 Stück wurden 43 Prozent mehr Nutzfahrzeuge abgesetzt als im Vorjahresmonat. Zudem ist dies das höchste Absatzniveau, das jemals in einem August erreicht wurde, teilte der Verband der Automobilwirtschaft (VDA) mit. Ein wesentlicher Grund für dieses Wachstum sei – neben der guten Konjunktur – der Vorzieheffekt durch die neue Abgasnorm Euro 6, die ab September 2016 für leichte Nutzfahrzeuge (bis 3,5 Tonnen) verpflichtend ist. Im bisherigen Jahresverlauf (Januar bis August) liegt der Markt mit 236 100 abgesetzten Einheiten zwölf Prozent über dem Niveau des Vorjahreszeitraums.

V.l.: Sven Künzel (Projektleitung Online-Vertriebswege), Tino Münkel (Leitung Verkauf an VWN-Partnerorganisationen innerhalb der VGSG), Dr. Bernd Ciesler (Sprecher der Geschäftsführung), Günter Lenz (Geschäftsführer VGSG).

ampnet – 18. August 2016. Volkswagen bietet privaten und gewerblichen Einzelkunden in Deutschland ab sofort die Möglichkeit, junge gebrauchte Nutzfahrzeuge über das Internet (www.leasingboerse.de) zu leasen. Interessenten können aus einem großen Fahrzeugangebot der Marke den passenden Transporter, Lieferwagen, Kombi oder Pick-up wählen. Die monatliche Leasingrate wird direkt online angezeigt. Dabei gibt es keine Anzahlung und keine Restrate. (ampnet/nic)

Nutzfahrzeugbaureihen von Volkswagen (v.l.): Amarok, Transporter, Crafter und Caddy.

ampnet – 11. August 2016. Volkswagen hat in den ersten sieben Monaten des Jahres weltweit 273 300 leichte Nutzfahrzeuge ausgeliefert. Das sind 6,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Vor allem der Transporter (+11,8 %) und der Caddy (+7,7 %) legten zu, während Amarok und Crafter – beide stehen vor einem Modellwechsel – jeweils um rund drei Prozent nachließen.

ampnet – 26. Juli 2016. Ford hat in Deutschland im ersten Halbjahr 21 237 Neuzulassungen (+28%) abgesetzt. Die Zulassungs-Stars im Ford-Nutzfahrzeugangebot waren dabei der Transit (6803 Einheiten - + 27,6 %), der Transit Custom (7404 Einheiten - + 50,1 %) sowie der deutsche Pick-up-Marktführer Ford Ranger, der mit 2824 Einheiten eine weitere Steigerung gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 8,4 Prozent verbuchen konnte.

Eröffnung des sechsten Regionalzentrums: Daimler-Nutzfahrzeug-Vorstand Dr. Wolfgang Bernhard m(r.) und Amit Bisht, Leiter Regional Center Southern Asia.

ampnet – 20. Mai 2016. Daimler hat die Regionalisierung seiner Vertriebs- und Serviceorganisation für das Nutzfahrzeuggeschäft in wichtigen Wachstumsregionen abgeschlossen. Mit dem Zentrum für die Region Südliches Asien im indischen Chennai wurde das letzte von sechs Regionalzentren eröffnet. Die Neuausrichtung startete mit dem ersten Regionalzentrums in Dubai im Oktober 2015.

Volkswagen Nutzfahrzeuge.

ampnet – 14. April 2016. Volkswagen hat in den ersten drei Monaten des Jahres weltweit 113 100 Nutzfahrzeuge ausgeliefert und konnte damit ein Wachstum von 4,3 Prozent erzielen. Mit 46 100 Einheiten lag der Absatz auch im März über Vorjahresniveau (+0,8 Prozent).

Die Nutzfahrzeuge von Volkswagen.

ampnet – 10. März 2016. Volkswagen hat in den ersten beiden Monaten des Jahres 67 000 Nutzfahrzeuge (+6,7 %) ausgeliefert. In Westeuropa lieferte die Marke im Januar und Februar 45 300 Fahrzeuge (+12,3 %) der Transporter-, Caddy-, Crafter- und Amarok-Baureihen aus. Im Heimatmarkt Deutschland wurden 17 500 Fahrzeuge an Kunden übergeben (+10,0 %), im Februar stieg der Absatz um 16,4 Prozent. Auch die Kernmärkte Frankreich (+15,7 %), Italien (+38,8 %) und Spanien (+24,1 %) konnten das Vorjahresergebnis in den ersten beiden Monaten deutlich übertreffen. In Osteuropa wurden mit 4900 Einheiten 2,2 Prozent weniger Fahrzeuge als im Vorjahreszeitraum ausgeliefert.

Daimler-Lkw- und Bus-Vorstand Dr. Wolfgang Bernhard und Kai-Wolf Ahlden, Leiter des Regionalzentrums Südostasien, mit dem 1000sten Mercedes-Benz Citaro für Singapur.

ampnet – 2. März 2016. Daimler hat heute sein neues Regionalzentrum für Nutzfahrzeuge in Südostasien eröffnet. Verantwortlich für 18 Märkte, steuert es von Singapur aus die Vertriebs- und Serviceaktivitäten für die Lkw, Busse und Vans von Mercedes-Benz und Fuso.

Volkswagen Nutzfahrzeuge.

ampnet – 11. Dezember 2015. Volkswagen muss auch bei seinen leichten Nutzfahrzeugen leichte Absatzrückgänge hinnehmen. Bis Ende November lieferte das Unternehmen 390 300 Transporter, Lieferwagen und Pick-ups aus. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Rückgang 2,8 Prozent. In Westeuropa sanken die Auslieferungen um 1,9 Prozent auf 258 650 Fahrzeuge. Auch in Deutschland wurde in den ersten elf Monaten des Jahres 6,5 Prozent weniger Neuzulassungen verbucht.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 8. Dezember 2015. Die Bilanz des Licht-Tests 2015 für Nutzfahrzeuge zeigt trotz Verbesserungen nach Einschätzung der Deutschen Verkehrswacht (DVW) weiteren Handlungsbedarf. 36,6 Prozent der Fahrzeuge wiesen immer noch Mängel auf. Insgesamt flossen 11 103 Prüfberichte in die Statistik ein. Die festgestellten Hauptmängel sind zu hoch (11,5 %) oder zu tief (11,1 %) eingestellte Scheinwerfer sowie fehlerhafte rückwärtige Beleuchtung (10,3 %). Einen vollständig ausgefallenen Hauptscheinwerfer stellten die Prüfer bei 4,4 Prozent der Lkw und Busse fest, einen Totalausfall bei 1,2 Prozent. Das Bremslicht war bei 4,4 Prozent der Fahrzeuge nicht in Ordnung.

Solche Bilder, wie hier 2014, soll es künftig am ersten Pressetag der IA Nutzfahrzeuge in Hannover nicht mehr geben.

ampnet – 18. September 2015. Der veranstaltende Verband der Automobilindustrie (VDA) richtet die beiden Pressetage der IAA Nutzfahrzeuge im kommenden Jahr in Hannover (22. – 29.9.) neu aus. Sie werden um jeweils einen Tag verschoben. Ab 2016 finden sie künftig mittwochs und donnerstags statt. Der Grund: Bislang war der erste Pressetag an einem Dienstag, der immer zugleich auch der letzte Aufbautag für die Aussteller war. Zum einen waren in der Vergangenheit dann noch nicht alle Stände fertig, zum anderen die Pressekonferenzen in das Convention Center verlegt werden, wo keine Fahrzeuge präsentiert werden können. Mit der Neuregelung haben zudem mehr Journalisten als bisher die Möglichkeit, an der Eröffnungsveranstaltung, die am Donnerstag, 22. September, stattfindet, teilzunehmen.

Opel Vivaro.

ampnet – 6. August 2015. Opel bietet im neuen Modelljahr 2016 für seine leichten Nutzfahrzeuge Euro-6-konforme Dieselmotoren, zusätzliche Assistenzsysteme für noch mehr Sicherheit und weitere hochwertige. Damit zeigen sich Opel Vivaro, Movano und Combo bestens für die vielfältigen Herausforderungen gerüstet.

Nutzfahrzeugpalette von Volkswagen (v.l.): Amarok, T5, Crafter und Caddy.

ampnet – 15. Juli 2015. Volkswagen hat in den ersten sechs Monaten des Jahres 5200 Nutzfahrzeuge mehr ausgliefert als im ersten Halbjahr 2014. Mit 222 900 verkauften Lieferwagen, Transportern und Pick-ups stieg der Absatz um 2,4 Prozent. Der T5 legte weltweit um 8,8 Prozent auf 88 800 Auslieferungen zu, der ebenfalls vor dem Modellwechsel stehende Caddy um 0,5 Prozent auf 73 900 Einheiten. Die Crafter-Auslieferungen wuchsen um 5,3 Prozent auf 23 700 Fahrzeuge, während der Amarok mit 36 700 Exemplaren 5,6 Prozent unter dem Vorjahresniveau blieb.

ampnet – 24. Juni 2015. Anlässlich des VDA-Nutzfahrzeugsymposiums 2015 in Berlin erklärte Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), dass gerade im Straßengüterverkehr die Kraftstoffeffizienz, die Verkehrssicherheit und auch die Wirtschaftlichkeit deutlich verbessert werden können. Dr. Wolfgang Bernhard, Vorsitzender des VDA-Vorstandskreises Nutzfahrzeuge und Daimler-Vorstandsmitglied betonte: „Wir wollen neue Wege beschreiten – um die Umwelt zu schützen, ohne Arbeitsplätze zu gefährden. Um das Internet der Dinge zu gestalten, in dem Nutzfahrzeug und Logistik eine zentrale Rolle spielen. Und um den Transport neu zu erfinden – durch autonomes Fahren.“

VDIK.

ampnet – 12. Juni 2015. Die Mitgliedsunternehmen des Verbands der internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) heben die Prognose für den Absatz von Personenwagen für dieses Jahr auf 3,1 Millionen Fahrzeuge an. Bei seiner Mitgliederversammlung in Berlin hatte der Verband seine alte Prognose für das Jahr 2015 jetzt nach oben korrigiert.

Nutzfahrzeug-Modellpalette von Volkswagen (v.l.): Amarok, Transporter, Crafter und Caddy.

ampnet – 9. Juni 2015. Vor dem Modellwechsel von Caddy und T6 sind die Nutzfahrzeugverkäufe von Volkswagen im vergangenen Monat relativ stabil geblieben. 36 900 Auslieferungen weltweit bedeuten einen Rückgang um 1200 Einheiten bzw. zwei Prozent gegenüber Mai 2014. In Westeuropa konnte das Ergebnis dabei mit 25 300 Verkäufen (+0,7 Prozent) leicht verbessert werden. Zuwächse im zweistelligen Prozentbereich gab es in Italien, den Niederlanden und Großbritannien.

Nutzfahrzeuge mit H-Kennzeichen.

ampnet – 9. Juni 2015. Der Bestand an Nutzfahrzeugen mit H-Kennzeichen ist in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen. Am 1. Januar 2015 waren in Deutschland 24 067 historische Nutzfahrzeuge zugelassen. Gegenüber dem Vorjahr beträgt der Zuwachs 15 Prozent, seit 2010 ist der Bestand nach Angaben des Verbandes der Auromobilindsutrie (VDA) um über 70 Prozent gestiegen.

Die Nutzfahrzeugbaureihen von Volkswagen.

ampnet – 12. Mai 2015. Volkswagen hat im vergangenen Monat 39 200 Nutzfahrzeuge abgesetzt. Das sind sechs Prozent mehr als im April 2014. In Westeuropa stiegen die Auslieferungen um 5,5 Prozent auf 26 800 Fahrzeuge der Baureihen T5, Caddy, Amarok und Crafter. Vor allem in Italien (+16,7 %), Großbritannien (+13,3 %) und Spanien (+12 % gab es deutliche Steigerungen.

Mercedes-Benz Future Truck 2025.

ampnet – 29. März 2015. Auch die Beratungsunternehmen haben das autonome Fahren als Betätigungsfeld entdeckt. So legte Roland Berger Strategy Consultants jetzt die Studie "On the road toward the autonomous truck – Opportunities for OEMs and suppliers" vor, in der die Chancen für Zulieferer und neue Markteilnehmer dargestellt werden. Das autonome Fahren kann danach auch im LKW-Bereich künftig dazu beitragen, Unfälle zu reduzieren und Betriebskosten zu senken. Aus diesem Grund werden immer mehr automatisierte Funktionen in das Nutzfahrzeug einziehen, weiß Roland Berger.

Volkswagen Nutzfahrzeuge.

ampnet – 18. März 2015. Volkswagen hat im vergangenen Jahr 445 000 Caddy, T5, Crafter und Amarok an Kunden in aller Welt ausgeliefert (+2,0 %). Der Umsatz in dem Bereich stieg auf 9,6 Milliarden Euro (+2,2 %). Das Operative Ergebnis betrug 504 Millionen Euro (+12,5 %). Deutliche Wachstumsimpulse gingen 2014 von den Märkten in Westeuropa aus. Hier hat die Marke 292 000 Nutzfahrzeuge (+6,5%) aller Baureihen ausgeliefert. Allein 120 000 Auslieferungen (+4,6%) entfielen auf Deutschland. Der Volkswagen-Umsatz im Bereich Nutzfahrzeuge stieg um 2,2 Prozent auf 9,577 Milliarden Euro. Das Operative Ergebnis betrug 504 Millionen Euro.

Mercedes-Benz Future Truck.

ampnet – 13. März 2015. Zwar geht die Zahl der Verkehrsunfälle bei denen Tote oder Verletzte zu beklagen und an denen schwere Nutzfahrzeuge beteiligt sind seit Jahren nach unten, doch beläuft sie sich in Deutschland immer noch auf mehr als 30 000 pro Jahr. Bis zu einem Drittel aller von der Polizei kontrollierten Fahrzeuge sind überladen, was nicht nur die Sicherheit beeinträchtigt, sondern darüber hinaus zu Straßenschäden führt. Allein das kostet den Steuerzahler schätzungsweise 950 Millionen Euro pro Jahr. Zudem sind Lastwagen meist wenig aerodynamisch konstruiert, was sich auf Verbrauch und Umweltfreundlichkeit ebenso nachteilig wie auf das Blickfeld des Fahrers auswirkt.

Die Nutzfahrzeugbaureihen von Volkswagen.

ampnet – 15. Februar 2015. Wie bei den Personenwagen musste Volkswagen auch bei seinen leichten Nutzfahrzeugen zum Jahresbeginn einen Absatzrückgang hinnehmen. Die Wolfsburger lieferten im Januar 30 600 Lieferwagen und Transporter aus. Das waren 3,3 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Hannover, Hauptursache waren vor allem die schwierigen Rahmenbedingungen in Südamerika und Osteuropa: In Südamerika sank die Zahl der Auslieferungen wegen der Wirtschaftskrise in wichtigen Märkten. Zudem lief die Produktion des T2 Ende 2013 in Brasilien aus. Mit insgesamt 3500 ausgelieferten Fahrzeugen lag die Region 29,8 Prozent unter dem Vergleichsmonat des Vorjahres.

Nutzfahrzeug-Baureihen von Peugeot.

ampnet – 12. Februar 2015. Peugeot bietet Gewerbetreibenden im ersten Quartal 2015 besondere Finanzierungsangebote für die Nutzfahrzeuge der Marke. Die Modelle sind bei allen teilnehmenden Vertriebspartnern sowohl über eine klassische Finanzierung als auch über eine Drei-Wege-Finanzierung zu einem effektiven Jahreszins von 1,99 Prozent erhältlich. So gibt es zum Beispiel den Peugeot Bipper Kastenwagen mit 55 kW / 75 PS starkem 1,3-Liter-Dieselmotor bei einer Drei-Wege-Finanzierung mit 48 Monaten Laufzeit und einer jährlichen Fahrleistung von 10 000 Kilometern ab einer monatlichen Finanzierungsrate von 99 Euro. (ampnert/jri)

Nutzfahrzeug-Modellpalette von VW (v.l.): Amarok, Crafter, Caddy und T5.

ampnet – 9. Januar 2015. Volkswagen hat im Geschäftsjahr 2014 weltweit 444 900 Nutzfahrzeuge (+2 %) ausgeliefert. Vor allem in Westeuropa stiegen mit 292 000 Einheiten (+6,5 %) die Verkäufe. Vor allem die Märkte in Großbritannien (+11,8 %), Frankreich (+10,3 %), den Niederlanden (+7,6 %) und Deutschland (+4,6 %) sowie eine Erholung in Spanien (+ 32,5 %) führten zu einer stärkeren Nachfrage nach T5, Caddy, Amarok und Crafter.

Nutzfahrzeug-Licht-Test 2014.

ampnet – 5. Dezember 2014. Defekte Beleuchtungsanlagen an Lastwagen und Bussen stellen ein hohes Sicherheitsrisiko dar. Die Bilanz des Licht-Tests 2014 für Nutzfahrzeuge zeigt klaren Handlungsbedarf. In allen Punkten der Fahrzeugbeleuchtung fiel das Ergebnis schlechter aus als im Vorjahr. Rund 42,8 Prozent der 10 000 überprüften Fahrzeuge, die in die Statistik einflossen, wiesen Mängel auf. Die Mängelquote ist damit auf dem höchsten Stand seit der ersten Erhebung 2006, so die Organisatoren Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) und Deutsche Verkehrswacht (DVW).

Nissan Navara.

ampnet – 11. Juli 2014. Im ersten Halbjahr wurden in Deutschland insgesamt 2481 leichte Nutzfahrzeuge (LCV) von Nissan neu zugelassen. Damit verkaufte die Marke 11,4 Prozent mehr Transporter und Pick-ups. Der Marktanteil stieg in den ersten sechs Monaten auf 2,3 Prozent. Das beliebteste Nutzfahrzeugmodell der Marke ist mit 1266 Einheiten im ersten Halbjahr 2014 der Navara. (ampnet/nic)

Nutzfahrzeugpalette von Volkswagen.

ampnet – 16. Juni 2014. Volkswagen hat in den ersten fünf Monaten des Jahres 3,3 Prozent weniger leiichte Nutzfahrzeuge ausgeliefert als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Insgesamt setzte die Marke weltweit 178 000 Einheiten ab. Die Modelle der Baureihen Amarok, Caddy, T5 und Crafter legten in Westeuropa um 6,2 Prozent auf 117 500 Fahrzeuge zu. In Deutschland verzeichnete das Unternehmene einen Zuwachs von 3,1 Prozent auf 45 200 Auslieferungen, in Großbritannien um 16,5 Prozent auf 19 000 Fahrzeuge. In Spanien wurde ein Plus von 43,1 Prozent auf 3900 Einheiten erzielt.

Nutzfahrzeug-Modellpalette von VW (v.l.): Amarok, Crafter, Caddy und T5.

ampnet – 15. Mai 2014. Volkswagen hat von Januar bis April 2014 in Europa die Auslieferung von leichten Nutzfahrzeugen um 7,2 Prozent gesteigert. In den ersten vier Monaten wurden mit 104 900 Einheiten über 7000 Lieferwagen, Transporter und Pick-ups mehr ausgeliefert als im Vorjahr. Weltweit gingen die Verkäufe dagegen um rund 4000 Stück auf 166 000 (-2,4 %) zurück.

Volkswagen Nutzfahrzeuge.

ampnet – 9. April 2014. Die Nutzfahrzeugsparte von Volkswagen hat im ersten Quartal des Jahres 76 200 (+8,5%) leichte Nutzfahrzeuge an Kunden in Gesamteuropa ausgeliefert. Die weltweiten Auslieferungen lagen mit 120 900 ausgelieferten Fahrzeugen knapp unter dem Vorjahresniveau (-2,3 %). In Westeuropa stiegen die Verkäufe der Marke im ersten Quartal 2014 um 8,5 Prozent auf 66 900 Fahrzeuge. Deutschland war mit 24 300 ausgelieferten Fahrzeugen von Januar bis März 2014 volumenstärkster europäischer Markt für Volkswagen Nutzfahrzeuge (+5,2 Prozent). Im Einzelmonat März habe die Marke in Westeuropa rund 13 Prozent mehr Verkäufe erzielt als im Vorjahr, in Deutschland fast zehn Prozent zugelegt.

Mercedes-Benz Arocs.

ampnet – 8. April 2014. Daimler ist auf der IFAT, der weltweit wichtigsten Fach­messe für Innovationen und Dienstleistungen aus den Bereichen Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft, vom 5. bis 9. Mai 2014 in München mit einem breit gefächerten Fahrzeug-Sortiment für die Kommunalbranche präsent. Die international vertretenen Entscheider, Beschaffer und Anwender bekommen auf dem Messestand 331 in Halle C4 sowie im Freigelände eine Vielzahl leistungsstarker, wirtschaftlicher und sicherer Fahrzeuge mit maßgeschneiderten Auf- und Ausbauten für kommu­nale Aufgaben vorgestellt.

Ford Transit (neue Generation).

ampnet – 4. Februar 2014. Ford hat im vergangenen Jahr in Deutschland 25 819 Nutzfahrzeuge verlauft. Das sind 11,8 Prozent mehr als 2012 und so viele wie seit 1998 nicht mehr. Der Marktanteil stieg von 7,8 Prozent auf 8,7 Prozent. Verkaufsschlager war der Transit mit 20 013 Einheiten (+15 %), dessen Nachfolger in Kürze auf den Markt kommt.

Die Nutzfahrzeuge von Volkswagen.

ampnet – 10. Januar 2014. Volkswagen hat im Geschäftsjahr 2013 weltweit 551 900 Lieferwagen und Transporter (+0,3 %) an Kunden ausgeliefert und damit das Vorjahresniveau gehalten. In Südamerika stiegen die Auslieferungen der Nutzfahrzeugsparte von Volkswagen um 8,3 Prozent auf 160 400 leichte Nutzfahrzeuge und Pick-ups. Davon entfielen 123 900 Einheiten auf Brasilien (+9,1 %) und 24 200 Fahrzeuge auf Argentinien (+20,5 %). Im zur Region Nordamerika gehörenden mexikanischen Markt legte die Marke um 24,5 Prozent auf 9850 Auslieferungen zu.

Volkswagen Amarok Canyon.

ampnet – 5. November 2013. Die Zusammenarbeit zwischen den Nutzfahrzeugmarken des Volkswagen Konzerns entwickelt sich gut. Auf der Arbeitnehmer- wie auf der Managementseite wird gemeinsam daran gearbeitet, Projekte zu realisieren, die in Punkto Wirtschaftlichkeit und Beschäftigung vorteilhaft für jede einzelne Marke sind, so Bernd Osterloh, Vorsitzender des Gesamt- und Konzernbetriebsrats der Volkswagen Aktiengesellschaft, am Montag nach einer gemeinsamen Sitzung des Ausschusses Nutzfahrzeuge in Braunschweig.

ampnet – 11. September 2013. Dr. Kay Lindemann, Geschäftsführer des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), gab gestern bei der Pressekonferenz des Deutschen Gemeinschaftsstandes aus der Nutzfahrzeugmesse Comtrans in Moskau ein Statement zur Lage in Russland ab. Demnach wachse die Bedeutung des Landes für die deutsche Nutzfahrzeugindustrie. Drei Viertel der deutschen Nutzfahrzeugunternehmen planen eigene Standorte in Russland. Der Export im Segment leichte Nutzfahrzeuge stieg im vergangenen Jahr um 77 Prozent an. Dennoch bleibt das Geschäft durchwachsen.

Ford Transit Custom.

ampnet – 13. August 2013. Von Januar bis einschließlich Juli 2013 hat Ford-Nutzfahrzeuge im Inland 14 448 Nutzfahrzeuge verkauft und damit in einer deutlich schwächeren Industrie (minus 8,3 Prozent) das Volumen des Vorjahres halten können. Der Marktanteil beträgt aktuell (Juli) 8,5 Prozent und liegt damit einen halben Prozentpunkt über Vorjahr. Erfreulich ist die Entwicklung der Auftragseingänge für Ford-Nutzfahrzeuge: Sie stiegen bis Juli 2013 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 27 Prozent - und damit deutlich stärker als der Industrie-Durchschnitt.

Dr. Wolfgang Bernhard.

ampnet – 2. Juli 2013. Daimler Nutzfahrzeugvorstand Dr. Wolfgang Bernhard zieht nach seinen ersten „90 Tagen“ im Rahmen einer Veranstaltung vor Pressevertretern im Mercedes-Benz Werk Wörth eine erste Bilanz. Die aktuelle globale wirtschaftliche Lage ist weiterhin durchwachsen, was sich naturgemäß auch in den Nutzfahrzeugmärkten niederschlägt. Während die weltweite Marktentwicklung im ersten Halbjahr 2013 dementsprechend eher schwierig war, deutet sich in der zweiten Jahreshälfte eine leichte Entspannung an. In Europa zeichnet sich eine Bodenbildung und in Nordamerika eine Stabilisierung ab. In Japan wurde ein neues Konjunkturprogramm verabschiedet und in Brasilien gelten nach wie vor günstige Finanzierungskonditionen für Nutzfahrzeuge, so dass sich der Markt erholt.

Opel Vivaro.

ampnet – 28. Juni 2013. „Wir können als Hersteller nicht alles machen“, skizziert Opel-Programm-Manager Franz Jürgen Esser die Grenzen des Machbaren. Deshalb forciert das Unternehmen nun seine Zusammenarbeit mit Drittanbietern, um seine Position im Markt der leichten Nutzfahrzeuge auszubauen. Maßgeschneiderte Lösungen für beinahe jeden Bedarf heißt die Maxime, gemeinsam von Opel und den Umbaupartnern entwickelt, von Opel zertifiziert und mit einer Garantie versehen. Opel selbst bietet derzeit mehr als 330 Varianten in der Sparte der Nutzfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis zu 4,5 Tonnen an.

Nutzfahrzeug-Palette von Opel: Movano, Vivaro und Combo.

ampnet – 27. Juni 2013. Mit zwei Serviceprogrammen will Opel in den nächsten beiden Jahren sein Angebot an Nutzfahrzeugen attraktiver gestalten. Dazu gehören erweiterte Garantieleistungen, Service ohne Voranmeldung und passende Ersatzautos. „Service ist das A und O in diesem Geschäft“, begründet Opel-Programm-Manager Franz Jürgen Esser den Vorstoß. Sowohl große Flottenkunden asl auch kleinere Fuhrparks sollen gezielt angesprochen werden. Derzeit umfasst das Opel-Portfolio in diesem Marktsegment die Modellreihe Combo (basiert auf dem Fiat Doblò), den Vivaro (Renault Trafic) sowie den Movano (Renault Master).

Volkswagen T5 Rockton.

ampnet – 23. Mai 2013. Volkswagen verstärkt nach dem erfolgreichen Erstauftritt im vergangenen Jahr in Bad Kissingen seine Aktivitäten auf Europas jährlich stattfindender größter Offroad-Messe „Abenteuer & Allrad“ (30.5.- 2.6.2013). Die Nutzfahrzeugsparte aus Hannover zeigt in Kooperation mit 15 Aufbauherstellern insgesamt 45 Fahrzeuge. Die Palette umfasst unterschiedlichste Auf- und Umbauten auf Basis von Caddy, Transporter, Amarok und Crafter.

Funktionsschema Bosch-Hybridtechnik in Baustellenfahrzeugen.

ampnet – 16. April 2013. Denn Bosch bringt die Hybridantriebe in den Off-Highway-Bereich. Ein Anwendungsbeispiel sind robuste Systeme, die Energie aus Hub-Bewegungen rückgewinnen. Auf Baustellen könnten also in Zukunft rekuperierende Hybrid-Bagger eingesetzt werden. Auch ein Downsizing und Downspeeding von Motoren ist mit der neuen Technologie möglich. Bis zu 40 Prozent Spritersparnis sind so denkbar. Gleichzeitig unterstützt die neue Hybrid-Technik zukünftige Emissions-Grenzwerte: Denn durch den sinkenden Kraftstoffverbrauch, wird auch der CO2-Ausstoß gesenkt.

Das Allradprogramm von Volkswagen Nutzfahrzeuge.

ampnet – 11. Oktober 2012. Volkswagen hat in den ersten drei Quartalen 409 300 Nutzfahrzeuge ausgelifert. Gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum war dies eine Steigerung von 4,9 Prozent.

ampnet – 18. September 2012. Bis 2016 will Ford seinen Absatz bei den Nutzfahrzeugen der neuen Transit-Familie einen weltweiten Absatz von 500 000 Fahrzeugen erzielen. Dieses Ziel nannte der Ford-Deutschlandchef Bernhard Mattes jetzt im Vorfeld der Nutzfahrzeug-IAA in Hannover, die heute mit dem Pressetag beginnt. Bei einem für 2016 auf 2,1 Millionen Nutzfahrzeuge geschätzten europäischen Markt entspräche das einem Marktanteil für Ford von rund 13 Prozent in Europa.

ampnet – 18. Oktober 2011. „Die Nutzfahrzeugindustrie sieht das Potenzial, den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen ihrer neuen Lkw bis 2020 um 20 Prozent gegenüber 2005 zu reduzieren. Dies betonte Dr. Kay Lindemann, stellvertretender Geschäftsführer des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), in seiner Eröffnungsrede auf dem Zukunftskongress „Das effiziente Nutzfahrzeug“ in Ludwigsburg, der vom ETM-Fachmagazin „Lastauto Omnibus“ veranstaltet wurde.

Ford Transit.

ampnet – 25. August 2011. Ford hat in den ersten sechs Monaten des Jahres in Deutschland 13 600 Nutzfahrzeuge verkauft. Das bedeutet gegenüber dem ersten Halbjahr 2010 eine Steigerung bei den Neuzulassungen von 44,2 Prozent. Damit baute die Marke ihren Marktanteil auf 8,7 Prozent aus.

Hybrid-Fahrzeuge von Daimler Trucks (von links): Fuso Canter Eco Hybrid, Freightliner M2e Hybrid und Mercedes-Benz Atego Blue Tec Hybrid.

ampnet – 18. März 2011. Die weltweite Wiederbelebung des Nutzfahrzeugmarktes hat sich 2010 auch bei Daimler bemerkbar gemacht. Mit weltweit 355 263 verkauften Fahrzeugen ist der Absatz der Lkw-Sparte Daimler Trucks gegenüber dem Vorjahr um 37 Prozent gestiegen. Der Geschäftsbereich, der heute in Stuttgart seine Zahlen vorlegte, erreichte damit einen Umsatz von 24,024 Milliarden Euro (+ 31 %) und hat seine Position als größter weltweit aufgestellter Lkw-Hersteller für schwere und mittelschwere Lkw erfolgreich verteidigt. Das EBIT (inklusive der Einmaleffekte) lag mit 1,323 Milliarden Euro deutlich über dem Vorjahresergebnis von minus einer Milliarde Euro.

Ford Transit.

ampnet – 17. Januar 2011. Ford konnte 2010 in Deutschland den Marktanteil im Nutzfahrzeug-Segment von 7,0 Prozent im Vorjahr auf 7,6 Prozent steigern. Das ist der höchste Wert seit 1998 (9,7 %). Ford hat damit seine Position als Nummer drei bei den leichten Nutzfahrzeugen gefestigt. Außerdem wurde die Produktion für den deutschen Markt um 10 243 Einheiten auf 33 928 Fahrzeuge ausgeweitet. Das entspricht einem Plus von 43 Prozent gegenüber 2009.

ampnet – 31. Dezember 2010. Die Nutzfahrzeugmärkte haben sich im zu Ende gehenden Jahr stark zurückgemeldet. Die Erholung gehe auch im Jahr 2011 mit großen Schritten weiter, erklärte Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA).

ampnet – 14. April 2010. Massive Kritik an den Plänen der deutschen Bundesregierung zu den CO2-Zielvorgaben für leichte Nutzfahrzeuge hat der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) geäußert. Sie sehen für 2020 ein Ziel von 145 Gramm CO2 je Kilometer als Grenzwert vor. Dadurch werde verhindert, dass sich der Nutzfahrzeug-Bestand erneuere und ein Trend hin zu mehr, weil kleinen und leichten Transportern begümstigt, stellt der Branchenverband fest. Damit wäre weder der Wirtschaft noch der Umwelt gedient. ZDK-Präsident Robert Rademacher hat diese Position mit konkreter Aktionsvorlage stellvertretend für 38 300 Kfz-Meisterbetriebe in Schreiben an die Bundesminister Brüderle, Röttgen und Ramsauer dargelegt.

ampnet – 9. April 2010. Im März 2010 sind in Deutschland insgesamt 25.740 Nutzfahrzeuge neu zugelassen worden. Das entspricht einem Zuwachs von zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Damit liegt im ersten Quartal der Rückgang des Inlandsabsatzes nach Angaben des Verbands der Automobilindustrie noch bei einem Prozent. Im Transportersegment (Fahrzeuge bis 6 Tonnen) stieg der Absatz in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres gegenüber dem ersten Quartal 2009 um insgesamt sieben Prozent an, bei den schweren Fahrzeugen liegt das Minus noch bei knapp einem Fünftel.

ampnet – 9. Februar 2010. In Deutschland wurden im Januar 2010 insgesamt 13 Prozent weniger Nutzfahrzeuge zugelassen als im Vorjahresmonat. Vor allem in der schweren Klasse blieb der Absatz deutlich zurück (-37 %). Die Transporterklasse (bis 6 t) lag hingegen mit einem Absatzvolumen von 12 100 Einheiten nach Angaben des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) nahezu auf Vorjahresniveau.

ampnet – 3. Februar 2010. Citroën startet ein Projekt für weiteres Wachstum im Geschäftsfeld Nutz- und Sonderfahrzeuge. Nachdem sich die Marke im schwierigen Jahr 2009 in Deutschland mit nunmehr fast sechs Prozent Marktanteil unter den großen Anbietern von Nutzfahrzeugen bis 4,0 Tonnen etabliert hat, wird nun mit dem Aufbau einer spezialisierten Vertriebsmannschaft aus Innen- und Außendienstmitarbeitern die Voraussetzung für den nächsten Wachstumsschritt geschaffen.