Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Lkw“

Es wurden 80 Artikel zum Stichwort „Lkw“ gefunden:

Daimler Trucks und Torc Robotics erproben in den USA einen hochautomatisierten Lkw (Level 4) im öffentlichen Straßenverkehr.

ampnet – 9. September 2019. In den USA erprobt das Unternehmen Trucks nach Stufe 4 des automatisierten Fahrens. Ein Sicherheitsfahrer und ein Entwicklungsingenieur sind mit an Bord.

Produktion von Serien-Batteriesystemen bei Akasol.

ampnet – 26. Juni 2019. Akasol wird im Großraum Detroit im US-Bundesstaat Michigan eine Produktionsstätte für Lithiumionen-Batterien bauen. Das deutsche Unternehmen, ein führender europäischer Hersteller von Hochleistungs-Batteriesystemen für Nutzfahrzeuge, will – finanziell unterstützt von Michigan – mit der Niederlassung und dem Werk einer erwarteten großen Nachfrage in der Region gerecht werden, in der große Nutzfahrzeughersteller angesiedelt sind.

Bosch steigt in die Serienfertigung von Brennstoffzellen für Lkw und Pkw ein: Brennstoffzellen-Stack.

ampnet – 29. April 2019. Bosch will in den Markt für mobile Brennstoffzellen einsteigen und bereitet den Durchbruch der Technik für Lkw und Pkw vor. Zur Produktion der aktiven Module für einen Brennstoffzellen-Antrieb (Stacks) ging Bosch jetzt eine Kooperation mit dem schwedischen Hersteller von Brennstoffzellen-Stacks, Powercell Sweden AB, ein. Die Vereinbarung sieht vor, dass beide Partner auf Basis der Polymerelektrolyt-Brennstoffzelle (PEM) den Stack Serienreife entwickeln und Bosch sie in Lizenz für Automobilhersteller in Serie fertigt.

Abbiegeassistent.

ampnet – 13. Februar 2019. Assistenzsysteme in modernen Fahrzeugen sollen auch zu mehr Sicherheit auf der Straße beitragen. Ein Beispiel für eine Technik, die sich als lebensrettend erweisen kann, ist der Abbiegeassistenten. Er eliminiert den toten Winkel rechts neben dem Fahrzeug, den der Fahrer im Rückspiegel kaum einsehen kann. Ein solcher elektronischer Helfer bietet sich besonders für Lkw an, weil Brummi-Fahrer im rechten Seitenspiegel Radfahrer oder Fußgänger nicht erkennen können.

Serienproduktion von Batteriesystemen bei Akasol.

ampnet – 7. Februar 2019. Akasol erweitert seinen langfristigen Rahmenvertrag zur Belieferung eines schwedischen Nutzfahrzeugherstellers mit Hochleistungs-Batteriesystemen für elektrische Busse und LKWs. Die Darmstädter liefern bis Ende 2023 Lithium-Ionen-Batteriesysteme der zweiten Generation vom Standort Langen, sowie vom geplanten neuen Standort in den USA.

Abbiegeassistent Luis Turn Detct.

ampnet – 24. Januar 2019. In Baden-Württemberg ist ein in Deutschland einzigartiger Feldversuch gestartet: 500 Lastkraftwagen werden zurzeit mit verschiedenen Abbiegeassistenten nachgerüstet. Von der wissenschaftlichen Begleitung erhoffen sich die Initiatoren – der Verband Spedition und Logistik Baden-Württemberg (VSL) und das Verkehrsministerium des Landes – konkrete Handelsempfehlungen. Das Hamburger Unternehmen Luis Technology wurde als einziges deutsches Unternehmen ausgewählt, im Bereich der intelligenten Kamera am Pilotprojekt teilzunehmen.

Lkw auf der Autobahn.

ampnet – 22. Januar 2019. Wenn es nach den Logistik- und Speditionsunternehmen ginge, könnte der fahrerlose und vernetzte Lkw auf Deutschlands Straßen bald Realität werden. Doch wenn die Technologie im Güterverkehr rasch Einzug halten soll, ist es dringend notwendig, die Weichen zu stellen - das heißt die rechtlichen Rahmenbedingungen und nötige Infrastrukturinvestitionen in die Wege zu leiten. Dies zeigen Ergebnisse des Projektes ATLaS (Automatisiertes und vernetztes Fahren in der Logistik – Chancen für mehr Wertschöpfung) der TU Hamburg und des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Lkw im Fernverkehr.

ampnet – 21. Dezember 2018. Die EU will den CO2-Ausstoß von Lastwagen bis zum Jahr 2030 um 30 Prozent reduzieren. 15 Prozent sind als Zwischenziel für 2025 anvisiert. Vorerst handelt es sich noch um Pläne. Die genauen Zielvorgaben sollen in drei Jahren verbindlich festgelegt werden. Bei Grenzüberschreitungen sollen den Lkw-Herstellern dann Geldbußen drohen. (ampnet/jri)

Scania G 410 LNG.

ampnet – 17. Dezember 2018. Verflüssigtes Erdgas (LNG) soll künftig stärker als Kraftstoffalternative zu Diesel im Lkw-Fernverkehr eingesetzt werden. Dieses Ziel hat sich das Konsortium Bio LNG Euro Net auf die Fahnen geschrieben. Die Gruppe besteht aus den Fahrzeugherstellern Scania und Iveco, Shell als Tankstellenbetreiber und den technischen Partnern Osomo aus den Niederlanden und Disa aus Spanien.

ampnet – 27. August 2018. Die internationalen Märkte für schwere Nutzfahrzeuge sind im bisherigen Verlauf des Jahres kräftig gewachsen. Die großen Einzelmärkte China, USA, Westeuropa und Indien wiesen in den ersten sieben Monaten Steigerungsraten zwischen 2,6 Prozent (Westeuropa) und 45,4 Prozent (Indien) auf. Dies gab der veranstaltende Verband der Automobilindustrie (VDA) im Vorfeld der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover im kommenden Monat bekannt.

Von Toyota auf Wasserstoffbetrieb umgerüsteter Kenworth Glider mit Brennstoffzelle.

ampnet – 31. Juli 2018. Toyota hat seinen auf einem Kenworth Glider basierenden schweren Brennstoffzellen-Lkw weiter entwickelt. Der „Beta“-Truck, der Teil eines großangelegten Pilotversuchs ist, fährt bis zu 300 Meilen (482 Kilometer) mit einer Tankfüllung und damit 100 Meilen (161 Kilometer) weiter als die vorangegangene Entwicklungsstufe. Außerdem wurde die Alltagstauglichkeit verbessert: Das Fahrzeug erhielt eine zusätzliche Schlafkabine sowie eine andere Unterbringung der Wasserstofftanks, wodurch die Fahrerkabine vergrößert werden konnte, ohne den Radstand zu verlängern.

Iveco Stralis LNG (Liquefied Natural Gas = verflüssigtes Erdgas).

ampnet – 4. Juni 2018. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat eine Förderrichtlinie für umweltfreundliche Lkw vorgelegt. Unterstützt werden soll die Anschaffung von Lkw und Sattelzugmaschinen mit Erdgasantrieb (CNG), Flüssigantrieb (LNG) oder bestimmten Elektroantrieben (reine Batterieelektrofahrzeuge und Brennstoffzellenfahrzeuge), die für den Güterverkehr bestimmt sind und deren zulässiges Gesamtgewicht mindestens 7,5 Tonnen beträgt.

Parkplatznot für Lkw an der Autobahn.

ampnet – 9. Mai 2018. Nicht nur auf den deutschen Autobahnen wird es immer voller. Auch an den Fernstraßen herrscht erhebliche Platznot, genauer gesagt Parkplatznot, wie eine aktuelle Untersuchung der Vereinigung Deutscher Autohöfe (VEDA) ausweist. Der Verband analysiert bereits seit 1990 die Parkplatzsituation rund um die deutschen Fernstraßen. Laut der jüngsten VEDA-Analyse mangelt es entlang der heimischen Autobahnen an mehr als 31 000 Lkw-Parkplätzen.

Nicht nur gefährlich, sondern häufig auch tödlich: Zusammentreffen eines Radfahrers mit einem abbiegenden Lkw.

ampnet – 8. Mai 2018. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) schlägt Alarm. Die Zahl der durch Lastwagen getöteten Radfahrer steigt seit Jahren bedenklich an. Allein gestern wurden in München ein neunjähriges Mädchen und in Hamburg eine 32-jährige Frau von einem Lkw überrolt und getötet. Schlagzeilen machte auch ein tödlicher Unfall in Hannover, als vor drei Wochen ein elf Jahre alter Junge vor den Augen seiner Mutter und offensichtlch bei „Grün“ von einem abbiegenden Lastwagen überrolt wurde. Laut ADFC-Bundesgeschäftsführer Burkhard Stork gab es in diesem Jahr bereits 15 durch Lkw getötete Radfahrer, im gesamten vergangenen Jahr waren es 38.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 18. April 2018. Das Bundesverkehrsministerium hat ein neues Wegekostengutachten für die Jahre bis 2022 zur Berechnung der Lkw-Maut erstellen lassen. Es prognostiziert Einnahmen in Höhe von durchschnittlich 7,2 Milliarden Euro im Jahr. Das sind jährlich durchschnittlich 2,5 Milliarden Euro mehr als bislang.

Lkw-Markenportfolio von Daimler Trucks.

ampnet – 21. Februar 2018. Daimlers Lkw-Geschäft brummt. Das Unternehmen steigerte im vergangenen Jahr den Absatz um 13 Prozent auf 470 700 Einheiten. Der Umsatz des Geschäftsfeldes Daimler Trucks lag mit 35,7 Milliarden Euro (2016: 33,2 Mrd. Euro) ebenfalls signifikant über dem Vorjahreswert. Das EBIT lag mit 2,38 Milliarden Euro um 22 Prozent über dem Vorjahreswert von 1.948 Mio. Euro. Die Umsatzrendite betrug 6,7 (5,9) Prozent.

MAN und DB Schenker testen Lkw-Platooning in der Praxis.

ampnet – 13. Februar 2018. MAN, DB Schenker und die Hochschule Fresenius werden in Kürze Lkw-Platooning in der Praxis testen: Im Rahmen der im Mai 2017 vereinbarten Kooperation werden Lkw-Kolonnen im Regelbetrieb der Spedition über mehrere Monate im realen Straßenverkehr auf der A 9 zwischen München und Nürnberg getestet.

Mercedes-Benz Accelo.

ampnet – 10. Oktober 2017. Daimler investiert in den kommenden fünf Jahren rund 600 Millionen Euro in sein Nutzfahrzeuggeschäft in Brasilien. Die Investitionen fließen in die Modernisierung der Fahrzeugpalette, digitale Dienste sowie die beiden größten Produktionswerke in Sao Bernardo do Campo und Juiz de Fora.

Testgelände von Daimler Trucks North America in Oregon.

ampnet – 30. Mai 2017. Daimler hat ein neues Lkw-Testgelände in der Hochwüste von Oregan in den USA eröffnet. Auf dem 5,6 Kilometer langen Kurs werden Trucks von Freightliner und Western Star sowie Busse von Thomas Built Buses getestet. Gelegen ist das knapp 17 Millionen Euro teure und über 35 Hektar große Testgelände nahe des Örtchens Madras, das für sein trockenes, steppenähnliches Klima bekannt ist.

Konzeptfahrzeug: Kenworth Glider mit Brennstoffzellenantrieb von Toyota.

ampnet – 24. April 2017. Toyota hat einen wasserstoffbasierten Brennstoffzellenantrieb speziell für schwere Lkw entwickelt. Erste Tests eines Konzeptfahrzeug auf Basis eines US-Trucks vom Typ Kenworth Glider starten im Sommer in den Häfen von Los Angeles. Der Brennstoffzellen-Lkw hat eine Leistung von 493 kW / 670 PS und ein maximales Drehmoment von fast 1800 Newtonmetern. Möglich machen dies zwei Brennstoffzellenstacks, die auch bereits im Toyota Mirai zum Einsatz kommen, sowie eine 12 kWh starke und relativ kleine Batterie. Der 36-Tonner soll seine Reichweite von mehr als 200 Meilen (über 320 Kilometer) pro Tankfüllung haben. Als Emission entsteht im Betrieb lediglich Wasserdampf.

Mercedes-Benz Actros von Al Khaldi Transport aus Saudi-Arabien.

ampnet – 27. März 2017. Mercedes-Benz hat einen Großauftrag zur Lieferung von rund 540 mittelschweren und schweren Lkw nach Saudi-Arabien erhalten. Die Fahrzeuge der Baureihen Actros, Atego, Accelo und Zetros sollen in der Golf-Region für Transportfahrten im Energie- und Infrastruktursektor eingesetzt werden. Mit der Bestellung baut das Logistikunternehmen Al Khaldi Transport aus Damman seinen Fuhrpark auf insgesamt rund 1045 Lastwagen von Mercedes-Benz aus. (ampnet/jri)

Lkw-Notbremsassistent.

ampnet – 23. Januar 2017. Mehr als 700 Tote und Schwerverletzte waren 2015 in Deutschland darauf zurückzuführen. Der ADAC hat deswegen die aktuellen Lkw-Notbremsassistenten von Volvo, MAN und Mercedes untersucht. Dabei kam heraus, dass die Systeme von Volvo, MAN und Mercedes effektiv arbeiten und zuverlässig vor einem Hindernis stoppen.

Licht-Test 2016.

ampnet – 13. Dezember 2016. Beim Licht-Test 2016 für Nutzfahrzeuge brachten rund 41,5 Prozent der 7300 Tests, die in die Statistik einflossen, Mängel ans Licht. Das ist das Ergebnis der jetzt von Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) und Deutscher Verkehrswacht (DVW) veröffentlichten Statistik. Die Mängelquote ist damit deutlich um 5,2 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr gestiegen.

Lastwagen auf der Autobahn.

ampnet – 24. November 2016. Der Auto Club Europa (ACE) begrüßt den Antrag des Landes Niedersachsen im Bundesrat für mehr Lkw-Sicherheit. Danach sollen die EU-Regelungen für Notbremsassistenten und Abstandswarner in schweren Nutzfahrzeugen modernisiert und erweitert werden. „Konkret geht es darum, dass viele Trucker den Abstandswarner heute absichtlich deaktivieren, weil sie sich von den Warnsignalen genervt fühlen“, sagte ACE-Sprecher Constantin Hack.

Demonstrationsfahrt der Lkw-Profi-Trainer von Mercedes-Benz auf schwieriger Strecke.

ampnet – 13. November 2016. 20 junge Lkw-Nachwuchsfahrer drängten sich frühmorgens in den Schulungssaal des Profi-Trainings in der weltgrößten Lkw-Fabrik im Mercedes-Benz-Werk Wörth. Sie sind die Gewinner eines Mercedes-Benz Fahrertrainings. Im Rahmen von „Best BKF 2016“ wurden sie unter den besten Nachwuchsfahrern ausgelost. An Ende der Veranstaltung steht ein zertifiziertes Modul zur Erfüllung des Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetzes (BKrFQG).

Die Reihe der unterschiedlichen Winterreifen für Nutzfahzreuge ist lang.

ampnet – 2. November 2016. Lkw und Busse an allen Achsen auf echte Winterreifen umzurüsten, empfiehlt Reifenhersteller Continental. Die Standardbereifung komme trotz M+S-Kennzeichnung bei winterlichen Bedingungen schnell an ihre Grenzen. Die gesetzlichen Mindestanforderungen für wintertaugliche Bereifung bei Nutzfahrzeugen verlangen in vielen europäischen Ländern – anders als bei Personenwagen in Deutschland – Winterbereifung nur auf der Antriebsachse und auch dort nur mit M+S gekennzeichneten Reifen.

„The Iron Knight“ von Volvo.

ampnet – 24. August 2016. Volvo hat mit dem Spezial-Lkw „The Iron Knight“ (Eiserner Ritter) zwei Geschwindigkeitsweltrekorde geknackt. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 169 km/h und einer Zeit von 21,29 Sekunden stellte das Fahrzeug eine neue Bestmarke für 1000 Meter aus dem Stand auf. Außerdem schlug der Lastwagen mit 131,29 km/h und 13,71 Sekunden auch den entsprechenden Rekord für die 500-Meter-Distanz. Die Fahrt wurde auf einer abgesperrten Teststrecke in Nordschweden durchgeführt. Dabei erreichte der Volvo eine Höchstgeschwindigkeit von 276 km/h.

Scania S 730.

ampnet – 24. August 2016. Nach rund zehn Jahren Entwicklungsarbeit und Investitionen in Höhe von rund zwei Milliarden Euro hat Scania mit der Produktion seiner neuen Lkw-Generation begonnen. Zuerst werden die R-Baureihe sowie die S-Baureihe eingeführt. Dank weiterentwickelter Antriebsstränge und neuer Aerodynamiklösungen konnte der Kraftstoffverbrauch um durchschnittlich fünf Prozent gesenkt werden. Die Fahrerhäuser wurden noch ergonomischen Gesichtspunkten und in enger Zusammenarbeit mit Porsche Engineering komplett neu gestaltet. Als weltweit erster Lkw-Hersteller bietet Scania optional einen Seitenairbag an.

Seitenairbag im Scania.

ampnet – 18. August 2016. Scania bringt als erster Hersteller einen Seitenairbag für Lastwagen auf den Markt. Premiere hat er in einer neuen Fahrzeuggeneration der Marke, die in der nächsten Woche vorgestellt wird. Die Seitenairbags sind über den Türen in der Kabinendecke eingebaut und sollen auslösen, wenn der Lastwagen umkippt. (ampnet/jri)

„The Iron Knight“ von Volvo.

ampnet – 17. August 2016. Volvo will’s wissen und versucht, zwei Geschwindigkeitsweltrekorde für Lastwagen aufzustellen. Der mit einem 2400 PS und 6000 Newtonmetern Drehmoment leistenden Motor ausgestattete „Iron Night“ (Eiserner Ritter) ist eine Spezialanfertigung, setzt mit dem I-Shift-Doppelkupplungsgetriebe und dem bis an die Grenzen getunten D13-Antrieb aus der FH-Baureihe aber auf Serienprodukte als Ausgangsbasis. Vier Turbolader sorgen für die enorme Leistung, während die Kupplung wegen der enormen Antriebskräfte verstärkt wurde. Geknackt werden sollen die Bestmarken für die Strecken über 500 und 1000 Meter mit stehendem Start.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 17. Juli 2016. Europcar führt für den Fünf-Stunden-LKW-Tarif jetzt auch die telefonische und Online-Buchbarkeit ein. Kunden steht der Fünf-Stunden-LKW-Tarif damit ganz bequem über die Website www.europcar.de zur Verfügung. (ampnet/nic)

Mercedes-Benz Actros.

ampnet – 4. Juli 2016. Mercedes-Benz gibt die neuesten Generationen der Lkw-Motoren OM 470 (10,7l Hubraum) und OM471 (12,8l Hubraum) ab sofort zur Verwendung mit alternativen Kraftstoffen nach der Norm prEN15940 frei. Darunter fallen die Untergruppen Hydrotreated Vegetable Oil (HVO), Biomass To Liquid (BTL), Gas To Liquid (GTL) und Coal To Liquid (CTL). Es handelt sich dabei um unterschiedliche Ressourcen, die durch chemische Verfahren zu Kraftstoffen verarbeitet werden.

Volvo hat seine Lastwagen aerodynamisch optimiert.

ampnet – 29. April 2016. Volvo hat seine Lkw-Baureihen FM, FMX, FH und FH16 optimiert und verspricht Verbrauchssenkungen von bis zu fünf Prozent. Die Motoren des Typs D11 und D13 erhalten reibungsärmere Kolben, einen neuen Turbolader, eine höhere Verdichtung, eine optimierte Nockenwelle sowie Softwareaktualisierungen. Zudem senken ein neu gestalteter Frontspoiler sowie überarbeitete Windabweiser, Schmutzfänger und engere Radkästen des Luftwiderstand der Lastwagen.

Das I-Shift-Crawler von Volvo ist für besonders anspruchsvolle Langsam- und Rückwärtsfahrten entwickelt worden.

ampnet – 16. März 2016. Volvo erweitert sein automatisiertes Lkw-Getriebe I-Shift um die Variante Crawler. Es dient vor allem zum besseren Anfahren besonders schwerer Lastwagen. Das I-Shift-Crawler mit seinen zwei neuen Kriechgängen ist für Fahrzeuge mit einem Gesamtzuggewicht von bis zu 325 Tonnen ausgelegt und untertsützt beim Langsam- und Rückwärtsfahren im Geschwindigkeitsbereich zwischen 0,5 und zwei km/h. Je nach Einsatzbereich ist I-Shift-Crwaler mit einem oder zwei Vorwärtskriechgängen und mit oder ohne zwei Rückwärtskriechgängen erhältlich. (ampnet/jri)

Fuso Canter Lift, Mercedes-Benz Actros 2254 und Freightliner Argosy in Südafrika.

ampnet – 9. Februar 2016. Daimler treibt die Regionalisierung seiner Lkw-Vertriebs- und Serviceorganisation in wichtigen Wachstumsregionen weiter voran. Mit Daimler Commercial Vehicles Africa (DCV Africa) für Ost-, Zentral- und Westafrika sowie dem Regional Center Southern Africa (RCSA) für das südliche Afrika nehmen in dieser Woche zwei weitere von insgesamt sechs regionalen Vertriebszentren ihre Arbeit auf. Die beiden Gesellschaften steuern künftig markenübergreifend den Vertrieb und Service der Daimler-Nutzfahrzeugsparten in insgesamt 50 afrikanischen Märkten.

Lkw-Markenportfolio von Daimler Trucks.

ampnet – 7. Januar 2016. Daimler hat im Jahr 2015 weltweit über 500 000 Lastwagen und Omnibussse der Marken Mercedes-Benz, Fuso, Freightliner, Western Star, Thomas Built Buses und Bharatbenz verkauft und damit den Absatz leicht gesteigert. Die endgültigen Verkaufszahlen werden am 4. Februar 2016 präsentiert. Während die Truckmärkte in Nordamerika und Europa im Jahresverlauf deutlich zulegten, brachen die wichtigen Märkte Brasilien und Indonesien sehr stark ein. Auch in der Türkei verschlechtern sich die Marktbedingungen.

Firestone FT 833.

ampnet – 12. Dezember 2015. Firestone erweitert sein Lkw-Sortiment um den F 833 für den Straßen- und Geländeeinsatz (On/Off). Der Lenkachsenreifen FS 833 und der FD 833 für die Antriebsachse tragen zusätzlich zur M+S-Kennung des Trailerreifens noch das Schneeflockenzeichen. Die Stege zwischen den Profilblöcken sollen zu einer erhöhten Blocksteifigkeit und für weniger ungleichmäßigen Abrieb sorgen sowie die Rollgeräusche reduzieren. Alle Modelle wurden zusätzlich mit einer schlanken Wulst versehen, durch die sich das Gewicht der Reifen reduziert. Das spart Kraftstoff bei noch höherer Nutzlast.

ampnet – 19. November 2015. Um den wachsenden Schäden an Straßenbrücken Einhalt zu gebieten, fordert der Automobilclub von Deutschland (AvD) auf Überführungen ein generelles Tempolimit von 60 km/h für Lastwagen.

Mercedes-Benz Actros aus brasilianischer Produktion.

ampnet – 15. Oktober 2015. Mit den in Sao Bernardo do Campo nahe Sao Paulo produzierten Lkw-Modellen Accelo, Atego, Axor und Actros bringt Mercedes-Benz in Brasilien neue Lastwagen speziell für die Bedürfnisse der südamerikanischen Länder auf den Markt. Sie wurden nun auf der sogenannten Mercedes-Benz Solution Week auf dem Werksgelände in Sao Bernardo do Campo präsentiert. Seit Jahresbeginn verkaufte das Unternehmen 26 300 Lkw, Transporter und Busse in Brasilien. In einem anhaltend schwierigen Marktumfeld stieg der Marktanteil auf 26,3 Prozent. Um neue Marktpotenziale zu erschließen, folgt in diesem Monat auch der Vito in Lateinamerika. Seit vergangenem Monat ist der Transporter bereits unter dem Modellnamen Metris auch in den USA erhältlich. (ampnet/nic)

Matthias Gründler.

ampnet – 9. September 2015. Matthias Gründler (49) ist zum Finanzchef der Volkswagen Truck & Bus GmbH ernannt worden. Lars Stenqvist (48) übernimmt die Leitung der Forschungs- und Entwicklungsabteilung in der Holding. Damit ist der Aufbau des Führungsteams abgeschlossen.

ampnet – 20. Juli 2015. Continental hat heute ein freiwilliges Austauschprogramm für etwa 12 000 Lkw-Reifen angekündigt. Bei den betroffenen Reifen handelt es sich um den Conti Hybrid LS3 der Dimension 205/75R17.5 aus dem Produktionszeitraum von Kalenderwoche 27 im Jahr 2014 bis Kalenderwoche 26 in diesem Jahr. Rückmeldungen vom Markt weisen darauf hin, dass es in einigen wenigen Ausnahmefällen bei dem Produkt zu einem plötzlichen Druckverlust vor Inbetriebnahme kam. Es wurden keine Personenschäden oder Unfälle gemeldet.

Verbrauchstest im Lkw-Projekt 20-20-20.

ampnet – 7. Juli 2015. Das Ziel klingt ehrgeizig: Die Spedition Bartkowiak aus Hildesheim will ihren Flottenverbrauch bis 2020 auf 20 Liter je 100 Kilometer drücken. In den vergangenen sechs Jahren konnten bereits rund 20 Prozent Kraftstoff eingespart werden. Im Schnitt verbrauchten die Lkw im vergangenen Jahr knapp unter 30 Liter. Dazu trugen unter anderem die Geschwindigkeitsbegrenzung der Fahrzeuge auf 85 km/h und ein Bonussystem für die Fahrer bei. Wer seinen Lastzug nach 7000 bis 9000 Kilometern mit einem Durchschnittsverbrauch von unter 27 Litern auf dem Hof der Firma abstellt, erhält einen Tankgutschein über 50 Euro. Bei 31 Litern sind es immerhin noch zehn Euro.

Goodyear sucht vorbildliche Lkw-Fahrer.

ampnet – 29. Juni 2015. Zähe Elefantenrennen und so manches gewagte Fahrmanöver tragen dazu bei, dass es um das Ansehen von Truckern in der Bevölkerung nicht allzu gut bestellt ist. Vorbildhaftes Verhalten, trotz des Stresses mit „just-in-time“-Lieferungen und anderen Zwängen bleibt auch mal auf der Strecke – was insbesondere im Verkehr fatale Folgen haben kann. Um Trucker für das richtige Verhalten im Straßenverkehr und bei Kunden sowie ihre Vorbildfunktion gegenüber Kollegen und jungen Nachwuchskräften zu sensibilisieren, weitet Goodyear seine im Frühjahr 2015 gestartete Pkw-Kampagne „Vorfahrt für Vorbilder“ nun auf den Bereich Lkw aus.

Kühne + Nagel hat bei Mercedes-Benz rund 240 Lkw für den Fern- und Verteilerverkehr bestellt.

ampnet – 28. April 2015. Mercedes-Benz hat einen Großauftrag von Kühne + Nagel erhalten. Der Logistikdienstleister hat rund 240 Lastwagen für den Fern- und Verteilerverkehr bestellt. Der Auftrag umfasst Mercedes-Benz Actros 1842 LS und Atego 1218 L, die bis Juni dieses Jahres ausgeliefert werden. Die Fahrzeuge werden im Werk Wörth produziert und in Frankreich bei Kühne + Nagel Road S.A.S. eingesetzt. (ampnet/jri)

Reifenplatzer bei Lkw.

ampnet – 12. April 2015. Reifendruck-Kontrollsysteme (RDKS), wie sie für Pkw seit November 2014 gesetzlich vorgeschrieben sind, könnten auch bei Lkw Unfälle, Schäden und Kosten vermeiden. Dennoch sieht die EU-Kommission keinen Bedarf für ein verpflichtendes Reifendruckkontrollsystem für Lkw, berichtet jetzt das Fachmagazin „kfz-betrieb“. Die Kontrolle des Reifendrucks an den bis zu 22 Rädern eines Sattelzugs bleibt Sache des jeweiligen Fahrers.

Goodyear Driving Ahead.

ampnet – 9. April 2015. Um ihre Unternehmen fit für die Zukunft zu machen verfolgen Transporteure in Deutschland, Österreich und der Schweiz (D-A-CH) zunehmend eine ganzheitlich und langfristig ausgerichtete Strategie. Das verbindende Element ist die immer wichtiger werdende Kosteneffizienz. Regularien sowie neue Fahrzeugentwicklungen spielen dabei eine entscheidende Rolle, war das erste Ergebnis von „Driving Ahead“, der von Goodyear initiierten Dialog-Initiative für einen regelmäßigen, intensiven fachlichen Austausch über zukunftsrelevante Trends und Innovationen des Transportwesens.

Freightliner Super-Truck Studie.

ampnet – 27. März 2015. Auf Nordamerikas größter Nutzfahrzeugmesse Mid-America Trucking Show präsentiert die Daimler-Tochtergesellschaft Daimler Trucks North America (DTNA) Produktneuheiten der US-Marken Freightliner und Western Star sowie die Super-Truck-Studie. Die Studie zeigt umfassende Möglichkeiten für eine signifikant verbesserte Effizienz im Straßengüterverkehr der Zukunft. Messehighlight unter den serienreifen Produkten ist der neue Western Star 5700 XE, der ab Mai 2015 in Cleveland, North Carolina, produziert wird.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 10. März 2015. Das Europäische Parlament hat die neue EU-Richtlinie 96/53 verabschiedet. Nun können Lkw-Anhänger verlängert werden, um durch bessere Aerodynamik niedrigere CO2-Werte zu ermöglichen. Brüssel erlaubt darüber hinaus ein höheres Gesamtgewicht für Lkw und Busse mit alternativen Antriebstechnologien und Kraftstoffen von bis zu einer Tonne.

Lkw-Lenkachsreifen für den Regionalverkehr SP 344* in der Felgengröße 17.5 Zoll von Dunlop.

ampnet – 19. Januar 2015. Dunlop frischt das Angebot an Lkw-Lenkachsreifen für den Regionalverkehr SP 344 mit der Einführung des neuen SP 344* in der Felgengröße 17.5 Zoll auf. Dunlop hat die neueste Generation der SP 344-Serie speziell für die anspruchsvollen Liefer- und Transportansprüche im Regionalverkehr entwickelt. Die Vorteile des neuen SP 344* liegen in seinem robusteren Aufbau in Kombination mit seiner hohen Laufleistung, einem gleichmäßigen Ablaufbild, dem ausgezeichneten Handling sowie seinem hervorragenden Bremsverhalten bei Nässe.

ampnet – 23. Oktober 2014. Gerald Jank (53), derzeit Leiter Business Development Trucks Russia, wird zum 1. November 2014 Standortverantwortlicher für das Mercedes-Benz-Werk Wörth sowie Leiter der Lkw-Produktion und des Produktbereichs Special-Trucks. Er folgt in dieser Funktion auf Yaris Pürsün (45), der die Leitung der globalen Powertrain-Produktion von Daimler Trucks übernimmt. (ampnet/nic)