Logo Auto-Medienportal.Net

Aus KSPG wird Rheinmetall Automotive

Rheinmetall treibt seine Integration als Technologiekonzern weiter voran. Unter der Strategie „ONE Rheinmetall“ werden die Grundlage für eine neue einheitliche Unternehmenskultur gelegt und beide Sparten – Automotive und Defence – zu einem Verbund zusammengeführt. Die Automotive-Sparte KSPG wird künftig Rheinmetall Automotive heißen. Die Marken Kolbenschmidt, Pierburg und Motorservice bleiben unverändert, erhalten aber optisch modernisierte Markenzeichen, die zudem auf die Zugehörigkeit zum Rheinmetall-Konzern verweist.

Insbesondere die Aktivitäten im zivilen Bereich, also der Automobilzulieferung, standen bisher in der öffentlichen Wahrnehmung häufig im Schatten der Wehrtechnik-Sparte Rheinmetall Defence – und dies, obwohl Automotive rund die Hälfte zum Gesamtumsatz des Konzerns in Höhe von rund 5,2 Milliarden Euro im vergangenen Jahr beisteuerte, betonte Automotive-Vorstand Horst Binnig. (ampnet/jri)

Weiterführende Links:

Mehr zum Thema: ,

Bilder zum Artikel
Rheinmetall Automotive.

Rheinmetall Automotive.

Foto: Rheinmetall

Download: