Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „SsangYong“

Es wurden 31 Artikel zum Stichwort „SsangYong“ gefunden:

Ssangyong Rexton.

ampnet – 29. März 2019. Finanzierung und Leasing gehen bei Ssangyong jetzt Hand in Hand: Der Importeur der koreanischen Allradmarke ist eine Partnerschaft mit Consors Finanz eingegangen. Wer sich für ein neues oder gebrauchtes Modell der Marke entscheidet, kann es ab sofort über den Finanzierungsspezialisten finanzieren oder leasen. Die vormals getrennten Bereiche sind somit vereint worden. (ampnet/jri)

Ssangyong Korando.

ampnet – 5. März 2019. Auf dem diesjährigen Genfer Automobilsalon (bis 17. März) feiert Ssangyong die Weltpremiere des neuen Korando. Daneben stellt SsangYong auch den Musso Grand als Langversion des bekannten Pick-ups vor. Der Radstand des Musso wurde um 11 Zentimeter auf 3,21 Meter erhöht, die Ladefläche legt um 31 Zentimeter auf 1,61 Meter zu. Als Nutzlast stehen nun 1062 Kilogramm bereit. Er wird ausschließlich mit einem 181 PS starken Diesel ausgeliefert. Der Korando erhält neben dem 136 PS starken 1,6-Liter-Diesel einen 1,5-Liter-Turbo-Benziner mit 163 PS, sowie perspektivisch auch einen Elektromotor. (ampnet/deg)

Ssangyong Korando.

ampnet – 20. Februar 2019. Mit der Weltpremiere des Korando reist Ssangyong zum diesjährigen Genfer Automobilsalon (07. bis 17. März 2019). Die vierte Modellgeneration des Kompakt-SUV folgt dem Designkonzept SIV-2, das 2016 am Lac Léman debütierte. Ssanyong verspricht mehr Kopffreiheit und mehr Platz im Fond als bei den meisten Mitbewerbern, sowie moderne Technologien. (ampnet/deg)

Ssangyong Korando.

ampnet – 29. Januar 2019. Es ist zwar schon eine Weile her, dass die Mehrwertsteuer in Deutschland bei 16 Prozent lag, aber das dürfte den Käufern egal sein: Ssangyong feiert sein 65-jähriges Bestehen und aus diesem Anlass gibt es 16 Prozent Geburtstagsrabatt. Je nach Modell und Ausstattung ergibt sich ein Preisvorteil von bis zu 7300 Euro. Ausgenommen sind Fahrzeuge in der Einstiegsversion Crystal. Die Aktion gilt bis 31. März. (ampnet/jri)

Ssangyong Rexton.

ampnet – 9. Januar 2019. Der Ssangyong Rexton weist mit 18 594 Euro in vier Jahren den geringsten Wertverlust aller großen SUV auf und führt die halbjährlich erscheinende Restwert-Analyse von „Bähr & Fess Forecasts“ und Focus Online an. Für die „Restwertriesen 2022“ wurde die Wertstabilität von Fahrzeugen verglichen, die Ende 2018 gekauft und vier Jahre später wieder verkauft werden. In insgesamt 14 Kategorien ermittelten die Experten die Modelle mit dem höchsten prozentualen Restwert und dem geringsten absoluten Wertverlust in Euro. (ampnet/deg)

Ssangyong Rexton.

ampnet – 11. Dezember 2018. Der Ssangyong Rexton startet mit SCR-Katalysator und Euro 6d-Temp ins neue Modelljahr. Ein automatisch abblendender Innenspiegel und eine Mittelarmlehne mit integriertem Staufach im Fond erweitern die Serienausstattung des Rexton. Der 2,2-Liter-Dieselmotor leistet 181 PS und entwickelt ein maximales Drehmoment von 420 Newtonmetern. Er kann entweder mit einem Sechs-Gang-Schaltgetriebe oder mit einer von Daimler entwickelten Sieben-Gang-Automatik kombiniert werden. Der Rexton startet zu Preisen ab 32 890 Euro.

Ssangyong-Markenbotschafterin Uta Gräf.

ampnet – 21. August 2018. Zum vierten Mal ist Ssangyong exklusiver Automobilpartner der Bundeschampionate (29.8.–2.9.2018) im westfälischen Warendorf. Zur 42. Ausgabe der wichtigsten Veranstaltung für Nachwuchspferde in Deutschland werden 40 000 Besucher erwartet. Insgesamt präsentieren sich dem Publikum rund 900 Pferde und Ponys in verschiedenen Wettbewerben.

Ssangyong Korando.

ampnet – 10. August 2018. Kunden, die sich bis Ende Oktober für ein sofort verfügbares SUV von SsangYong entscheiden, erhalten die Fünf-Jahres-Garantie bis 100 000 Kilometer, eine Null-Prozent-Finanzierung und zwei kostenlose Wartungen. Der „SsangYong Dreifach-Deal“ gilt für den Tivoli, den XLV und den Korando jeweils ab der mittleren Ausstattungslinie Quartz. (ampnet/deg)

Ssangyong-Umstiegsprämie.

ampnet – 27. Oktober 2017. Auch Ssangyong bietet nun eine Umstiegsprämie an. Wer sein altes Fahrzeug gegen ein neues Modell der koreanischen Allradmarke mit Euro-6-Motor eintauscht, bekommt bis zu 7500 Euro Rabatt. Die genaue Höhe richtet sich nach dem jeweils gewählten Neufahrzeug. Sie beginnt bei bis zu 2000 Euro für den Tivoli und endet bei 7500 Euro für einen Rexton mit Dieselmotor. Die Aktion gilt bis zum 31. Dezember 2017. (ampnet/jri)

Ssangyong Clever!-Sondermodelle.

ampnet – 13. Juli 2017. Mit der "Clever!"-Edition schickt Ssangyong ab sofort Sondermodelle seiner SUV-Modelle Tivoli, XLV und Korando auf den Markt. Den Vortrieb übernimmt in beiden Modellen der 1,6-Liter-Benziner, der 94 kW/128 PS und ein Drehmoment von 160 Nm entwickelt. Das Sechsgang-Schaltgetriebe überträgt die Kraft an die Vorderachse. Der Tivoli "Clever!" ist zu Preisen ab 15 990 Euro erhältlich, der XLV "Clever!" startet bei 17 490 Euro, woraus sich jeweils der maximale Kundenvorteil von 2220 Euro ergibt.

Ssangyong.

ampnet – 28. Oktober 2016. Ssangyong ist von Kerpen nach Köln gezogen. Die Deutschlandzentrale befindet sich nun in der Ferdinand-Porsche-Straße 1 im Stadtteil Porz. Mit den neuen Räumlichkeiten und dem Standort möchte der koreanische Autohersteller seinem wachsenden Marktauftritt Rechnung tragen. In den ersten neun Monaten stiegen die Neuzulassungen von Ssangyong in Deutschland um fast 47 Prozent auf 2692 Fahrzeuge. (ampnet/jri)

Ssangyong Korando.

ampnet – 8. Januar 2016. Ssangyong hat 2015 in Deutschland insgesamt 2570 Fahrzeuge neu zugelassen. Das entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr von 120 Prozent. Wachstumstreiber waren der Korando sowie der neue Tivoli. Das Vertriebsnetz umfasst inzwischen 200 Händler. (ampnet/nic)

Ssangyong Korando Crystal Plus.

ampnet – 8. Dezember 2015. Ssangyong hat seinen Wachstumskurs auf dem deutschen Automobilmarkt auch im November fortgesetzt. 235 Pkw-Neuzulassungen bedeuten für den südkoreanischen Allradspezialisten ein Zuwachs gegenüber dem Vorjahresmonat von 155 Prozent. Bis Jahresende rechnet der Importeur mit rund 2700 Einheiten. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einer Verdoppelung der Verkäufe. Erfolgreichstes Ssangyong-Modell in Deutschland bleibt der Korando mit 1049 Neuzulassungen. Zum Wachstum der Marke hat auch der im Sommer gestartete B-Segment-SUV Tivoli beigetragen.

Ssangyong Rodius.

ampnet – 18. November 2015. Ssangyong hat den „Fair Family“-Preis des Verbandes kinderreicher Familien Deutschland e. V. erhalten. Die Auszeichnung wurde auf dem 2. Familienkongress des KRFD in Köln verliehen und würdigt das Angebot des koreanischen Herstellers an günstigen Familienfahrzeugen mit viel Platz. Ssangyong stellte für den Kongresses den siebensitzigen Van Rodius und das SUV Rexton als Shuttlefahrzeuge zur Verfügung. Mitglieder des Verbandes erhalten auf Modelle der Marke einen Preisnachlass von bis zu 20 Prozent. (ampnet/jri)

Ssangyong XLV-Air.

ampnet – 3. September 2015. Ssangyong stellt auf der IAA in Frankfurt (17. - 27.9.2015) die Diesel-Variante seines kleinen SUV Tivoli vor, der wie der Benziner 1,6-Liter-Hubraum. Ebenfalls werden die beiden Konzeptfahrzeuge XLV-Air und XAV-Adventure gezeigt. Der XLV ist das Vorserienmodell einer Langversion des Tivoli, die im kommenden Jahr eingeführt wird. Der XAV-Adventure ist das neueste Kompakt-SUV Konzept der Koreaner Ssangyong und zugleich eine moderne Interpretation des Korando. (ampnet/dm)

Dr. Angelika Trabert.

ampnet – 6. Juli 2015. Dr. Angelika Trabert ist neue Markenbotschafterin für Ssangyong. Damit möchte der koreanische Automobilhersteller auch seine Verbundenheit zum Reitsport ausdrücken. Trabert selbst fährt privat einen Ssangyong Rexton als Zugfahrzeug und bekommt in ihrer neuen Rolle ein aktuelles Modell zur Verfügung gestellt, das speziell auf ihre Bedürfnisse angepasst wird.

Tom-Tom.

ampnet – 2. März 2015. Tom-Tom geht zwei weitere Kooperationen mit Autoherstellern ein. Kia wird künftig die Connected Services des niederländischen Navigationsspezialisten in neue Fahrzeuge zu integrieren. Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen beginnt im Sommer 2015 mit den Modellen Cee’d und Optima. Kia-Kunden profitieren sieben Jahre lang ohne zusätzliche Kosten von den Tom-Tom-Diensten „Traffic“, „Radarkameras“, „lokale Suche“ und „Wetter“. Sie erhalten damit Warnungen vor fest installierten und mobilen Radarkameras, ortsbasierte Informationen zu Geschäften, Diensten und Unternehmen sowie zu den Wetterbedingungen.

Ssangyong Korando.

ampnet – 13. Januar 2015. Ssangyong konnte im vergangenen Jahr seine Neuzulassungen in Deutschland gegenüber 2013 um 49,9 Prozent steigern. Das ist der zweithöchste Zuwachs aller Automarken überhaupt. Die Anzahl der verkauften Autos bleibt mit 1082 Stück aber weiterhin überschaubar. Erfolgreichstes Modell ist der kompakte Crossover Korando (666 Stück) gefolgt vom SUV Rexton und dem siebensitzigen Van Rodius. Ssangyong kehrte vor vier Jahren auf den deutschen Markt zurück, nachdem der indische Mahindra-Konzern die Mehrheit am damals kriselnden koreanischen Autobauer übernommen hatte.(ampnet/jri)

Ssangyong XLV Concept.

ampnet – 28. Mai 2014. Mit dem Korando „Sixty Editon“ und dem XLV Concept feiert Ssangyong auf der Leipziger AMI (Publikumstage: 31.5. - 8.6.2014) zwei Deutschlandpremieren. Mit dem in Deutschland auf 100 Exemplare limitierten Sondermodell des Kompakt-SUV Korando feiert die koreanische Marke ihr 60-jähriges Bestehen. Es basiert auf der Ausstattungsstufe Korando Sapphire und ist mit einem 110kW / 149 PS starken 2,0-Liter Diesel mit 6-Gang-Schaltung ausgerüstet. Außen glänzt die Geburtstagsedition in der exklusiven Metallic-Lackierung Cosmic Blue, das Interieur ist in Beige gehalten und beinhaltet unter anderem ein beheizbares Lenkrad.

Ssangyong Concept XIV.

ampnet – 3. Februar 2014. Nach dem Neustart in Deutschland vor drei Jahren ist der koreanische Automobilhersteller zuversichtlich, in diesem Jahr die Marke von 1000 Neuzulassungen zu erreichen. Im vergangenen Jahr setzte das Unternehmen hierzulande 804 Fahrzeuge ab – 8,2 Prozent mehr als 2012 ab.

Ssangyong Rodius.

ampnet – 8. Oktober 2013. Mit neuem Design präsentiert Ssangyong das jüngste Mitglied seiner aktuellen Fahrzeugflotte: Nach über dreijähriger Entwicklungsarbeit ist der neue Rodius bei den Händlern erhältlich. Sieben Personen nehmen in drei Reihen auf vollwertigen Sitzen Platz. Der Kofferraum bietet 875 Liter Stauraum für Gepäck. Durch Umklappen der Sitze kann dieser auf bis zu 3146 Liter erweitert werden. Die Rückenlehnen der mittleren Sitze können nach vorn geklappt als Tisch benutzt werden. Wie bereits im Pick-up Actyon Sports und im SUV Rexton W kommt nun auch im Rodius der moderne Zwei-Liter-Dieselmotor e-XDi200 mit 114 kW / 155 PS zum Einsatz.

Ssangyong SIV-1.

ampnet – 12. Februar 2013. Der südkoreanische Allradspezialist Ssangyong präsentiert auf dem 83. Internationalen Autosalon in Genf (5..- 17.3.2013) neben dem neuen Rodius das Konzeptmodell SIV-1. Es handelt sich um eine Studie im mittleren SUV-Segment.

Ssangyong.

ampnet – 1. Februar 2013. Ssangyong hat im vergangenen Jahr in Deutschland 748 Autos verkauft. Damit wurden die Absatzzahlen des Vorjahres nahezu verdoppelt werden. „Wir sind mit dem Ergebnis zufrieden“, sagte Deutschland-Geschäftsführer Ulrich Mehling.

Ssangyong eröffnet Design-Center.

ampnet – 17. Dezember 2012. Ssangyong hat nach 13-monatiger Bauzeit sein neues Design Center am Standort Pyeongtaek in der koreanischen Provinz Gyeonggi eingeweiht. Dies teilte der 4x4-Spezialist, der Teil der Mahindra Group ist, jetzt mit. Mit 93 320 Quadratmetern, die sich über vier Ebenen erstrecken, bietet das neue Gebäude den hochqualifizierten Designern von Ssangyong deutlich mehr Platz zur kreativen Entfaltung als das Gebäude am alten Standort in Anseong.

Ssangyong Rexton.
Von Maximilian Keretlow

ampnet – 14. Oktober 2012. Ssangyong bietet wirkliche Exklusivität, zumnindest in der Zahl: In diesem Jahr werden etwa 700 Autos der Marke in Deutschland verkauft, im nächsten peilt man 1000 an. Dabei gibt es sogar drei Modelle, alle im SUV-Sektor, alle zumindest wahlweise mit Allradantrieb – und alle zu sehr günstigen Preisen.

Michael Wilkens.

ampnet – 22. November 2011. Michael Wilkens (45) ist neuer Leiter After Sales bei Ssangyong Deutschland. Vor seinem Wechsel war der gebürtige Hamburger für den Volkswagen-Konzern tätig, wo er seit 1992 für verschiedene Marken, unter anderem für Škoda und Bentley, arbeitete. 2002 übernahm Wilkens in Schweden die Leitung des After Sales-Geschäfts für Seat und verantwortete anschließend beim spanischen Hersteller die weltweiten Service-, Organisations- und Marketing-Aktivitäten. 2007 wechselte er zum Importeur nach Deutschland zurück, wo er zuletzt die technische Leitung inne hatte.

Ssangyong Korando.

ampnet – 9. Februar 2011. Mit einem neuen Besitzer und zwei neuen Modellen kommt der koreanische Hersteller Ssangyong in diesem Jahr nach Genf (Publikumstage: 3.-13.3.2011). Der Korando und der Pick-up SUT 1 Concept stehen für die Zuversicht, dass der neue Besitzer, der führende indische Nutzfahrzeughersteller Mahindra & Mahindra, Ssangyong bei seinem Wiedereinstieg in den Markt den Rücken stärken wird.

SsangYong Korando.

ampnet – 4. Februar 2011. Der südkoreanische Automobilhersteller SsangYong ist wieder offiziell auf dem deutschen Markt vertreten. Sitz der neuen SsangYong Motors Deutschland GmbH ist Kerpen bei Köln. Im Mittelpunkt der Modellpalette steht das neue Kompakt-SUV Korando. Außerdem sind der Rexton, der Rodius und der Actyon Sports erhältlich, die bereits früher auf dem deutschen Markt angeboten wurden. Bis Ende 2012 soll ein Netz von etwa 150 Vertragshändlern aufgebaut werden.

SsangYong Korando.

ampnet – 24. November 2010. Der indische Autohersteller Mahindra & Mahindra wird SsangYong übernehmen. Wie die Branchen- und Wirtschaftszeitung „Automobilwoche“ meldet, wurde ein entsprechendes Abkommen unterzeichnet. Der Kauf soll bis zum Frühjahr 2011 abgeschlossen sein, bedarf aber noch der Zustimmung der Gläubiger von SsangYong. Mahindra hatte bereits im August eine Absichtserklärung unterschrieben, wollte vor einer Entscheidung aber noch die Buchführung des Übernahmekandidaten prüfen.

SsangYong Korando.

ampnet – 18. Oktober 2010. SsangYong will noch in diesem Jahr nach Deutschland zurückkehren und als neues Modell den Korando anbieten. Das komnpakte SUV wird von einem 129 kW/ 175 PS starken 2,0-Liter-Dieselmotor angetrieben. Als neuer Importeur der koreanischen Geländewagenmarke tritt Alcadis auf, eine Tochtergesellschaft der belgischen Alcopa-Gruppe. Der Sitz der neuen SsangYong Motors Deutschland GmbH soll im Kölner Raum sein.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 24. August 2010. Der indische Fahrzeughersteller Mahindra prüft den Kauf von SsangYong. Gestern ist nach Medienangaben eine Absichtserklärung unterzeichnet worden. Die Inder wollen demnach die Mehrheit am angeschlagenen Geländewagenproduzenten aus Südkorea übernehmen.