Logo Auto-Medienportal.Net

Ssangyong: Preisgünstige Exklusivität

Ssangyong bietet wirkliche Exklusivität, zumnindest in der Zahl: In diesem Jahr werden etwa 700 Autos der Marke in Deutschland verkauft, im nächsten peilt man 1000 an. Dabei gibt es sogar drei Modelle, alle im SUV-Sektor, alle zumindest wahlweise mit Allradantrieb – und alle zu sehr günstigen Preisen.

Ssangyong, so Deutschland-Geschäftsführer Ulrich Mehling, ist die älteste Automarke in Korea. Freilich nicht die erfolgreichste, 2009 war sie im Gefolge der Finanzkrise sogar fast am Ende, die Produktion schrumpfte auf ganze 35 000 Autos. Die Rettung kam wie bei Jaguar und Land Rover aus Indien. Der Mahindra-Konzern, schon früher im Auto-Geschäft mit Nachbauten älterer amerikanischer Jeeps, übernahm die Marke. Die heute trotz der vergleichsweise geringen Produktion auf gesunden Beinen steht und kräftig wachsen will - 2016 auf 230 000 Fahrzeuge.

Wechselvoll ist auch die Geschichte in Deutschland. Sie begann 1996 unter den Fittichen von Daihatsu - ohne Fortune. Nach Jahren der Abstinenz wagte der niederländische Nobel-Importeur Kroymans (der u. a. Jaguar, Land Rover und Bentley im Programm hatte) 2004 einen neuen Anfang. Auch er überlebte die Finanzkrise nicht. „Seit 2011 sitzen wir in Kerpen als neue deutsche Zentrale“, berichtet Geschäftsführer Mehling. Rund 100 Händler hat er unter Vertrag, 150 sollen es auf Dauer werden, wobei Ssangyong in aller Regel Zweit- oder Drittmarke ist.

Wie gesagt, Exklusivität ist garantiuert: Der Nachbar hat bestimmt keinen. Extravagant bis schräg waren dazu traditionell die Formen, vor allem beim 2005 erschienenen Rodius und dessen wie selbstgestrickt wirkendem Heck. Dafür glänzt der Rexton mit einem Kühlergrill, der geradenwegs von Mercedes-Benz entlehnt scheint. Es gab in der Tat eine Zusammenarbeit mit den Schwaben: Deren in Lizenz gebauter 2,7-l-Fünfzylinder-Diesel findet sich noch heute unter der Haube.

Der Rexton verkörpert mit 4,72 Metern Länge und 1,83 Metern Höhe ein klassisches SUV mit Allradantrieb, sieben Sitzen und stolzen dreieinhalb Tonnen Anhängelast. Der Diesel leistet 118 kW / 161 PS, mit Getriebeautomatik 18 PS mehr. Mit Automatik kommt der Zweitonner dann auch recht munter zur Sache, allenfalls die sehr leichtgängige, gefühllose Lenkung und der schlechte Geradeauslauf stören das Fahrvergnügen. Dafür wird der Rexton für seine Klasse sehr preiswert angeboten. Die Empfehlung für die beste Version Sapphire mit Automatik und Komplettausstattung inklusive elektrisch verstellbaren und heizbaren Ledersitzen lautet 40 990 Euro, einige Händler bieten ihn aber auch schon für 33 000 Euro an.

Eine Nummer kleiner ist der Korando: 4,41 Meter lang und 1,73 Meter hoch hat er das Format gängiger kompakter SUV-Modelle, die gefällige Linie stammt von Altmeister Giugiaro. Angeboten wird er mit Benzin- und Dieselmotor (jeweils zwei Liter Hubraum, 110 kW / 150 PS und 129 kW / 175 PS) sowie mit Front- und Allradantrieb. Wer ein in der Marke ausgefallenes, robustes und leicht zu fahrendes Modell mit SUV-Charakter sucht – sucht einen der nur rund 100 Händler in der Nähe hat – findet im Korando durchaus eine Alternative, die schon im Preis attraktiv ist: ab 19 990 Euro.

Eher zu den Kuriositäten zählt der Actyon Sports als großer Pick-up – üppige fünf Meter lang, vorne viertürige, im Fond allerdings enge Karosserie, hinten zwei Quadratmeter offene Ladefläche mit abklappbarer hinterer Wand. Er befördert Männer und Material zur Baustelle, aber auch die Familie samt Fahrrädern (mit ausgebauten Vorderrädern) ins Wochenende. Mit dicken Chrombügeln in amerikanischer Art fällt der Pick-up noch mehr auf. Zugelassen wird er mit Steuervorteilen als Lastwagen. Es gibt einzig den aus dem Korando übernommenen Diesel mit 114 kW / 155 PS, er treibt im Basismodell die Hinterräder an. Gegen Aufpreis gibt es zuschaltbaren Allradantrieb samt Gelände-Untersetzung, die gehobenen Ausstattungen verfügen über beides serienmäßig. Die Listenpreise beginnen mit wieder sehr günstigen 19 990 Euro. (ampnet/low)

Weiterführende Links: Ssangyong-Presseseite

Mehr zum Thema:

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Ssangyong Rexton.

Ssangyong Rexton.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Kretlow

Download:


Ssangyong Korando.

Ssangyong Korando.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Kretlow

Download:


Ssangyong Korando.

Ssangyong Korando.

Foto: Auto-Medienportal.Net

Download:


Ssangyong Korando.

Ssangyong Korando.

Foto: Auto-Medienportal.Net

Download:


Ssangyong Korando.

Ssangyong Korando.

Foto: Auto-Medienportal.Net

Download:


Ssangyong Actyon Sports.

Ssangyong Actyon Sports.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Ssangyong

Download:


Ssangyong Actyon Sports.

Ssangyong Actyon Sports.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Ssangyong

Download: