Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Scania“

Es wurden 62 Artikel zum Stichwort „Scania“ gefunden:

Scania.

ampnet – 21. April 2020. Statt Einspritzdüsen und Kraftstoffpumpen herzustellen, kümmert sich Scania derzeit darum, benötigte Handdesinfektionsmittel in handliche Flaschen umzufüllen.

Gebrauchte Scania-Lkw.

ampnet – 31. März 2020. Der Lkw-Hersteller Scania hält seine Gebrauchtfahrzeugportale weiter offen. Eine Bestellung von Miet- oder Leasingfahrzeugen ist am selben Tag möglich.

Christian Levin.

ampnet – 21. Februar 2020. Scania soll mit dem staatlichen Forschungsinstitut RISE zusammenarbeiten, MAN, Volkswagen Caminhões e Ônibus und Rio können teilhaben.

Scania 730 S.

ampnet – 2. Dezember 2019. Mercedes-Benz führt die S-Klasse schon länger im Programm. Deshalb ändert der schwedische Lkw-Hersteller die Typenbezeichnung für seine Topmodelle.

Scania R 540.

ampnet – 22. August 2019. Der stärkste Motor der DC13-Baureihe ist eine Alternative zum V8 mit 520 PS.

Scania Citywide LF.

ampnet – 22. März 2019. Scania wird in Zusammenarbeit mit Nobina, dem größten öffentlichen Verkehrsbetrieb in Skandinavien, Tests mit selbstfahrenden Bussen auf regulären Strecken in der Gegend um Stockholm durchführen. In einem ersten Schritt findet die Erprobung noch ohne Fahrgäste statt, in der zweiten Phase dann mit Pendlern. Die Touren mit zwei elektrischen Scania Citywide LF werden von einem Sicherheitsfahrer begleitet, der den Busbetrieb überwacht und die Fahrgäste betreut.

Der deutschlandweit erste CNG-Reisebus von Scania wurde an die Autostadt geliefert (von links): Stephen Neumann (Konzernbeauftragter CNG-Mobilität Volkswagen), Luc Moulin (Direktor Verkauf Busse, Scania Deutschland Österreich), Roland Clement (Vorsitzender der Geschäftsführung der Autostadt) und Jens Ludwigkeit (Sustainability Solution Manager Buses and Coaches Scania Deutschland).

ampnet – 19. Februar 2019. Die Autostadt in Wolfsburg übernimmt den deutschlandweit ersten Scania-Reisebus mit Erdgasantrieb. Zum Einsatz bringt die VW-Erlebniswelt und -Kommunikationsplattform den Bus vom Typ Interlink LD CNG (Compressed Natural Gas) im Servicebetrieb für Volkswagen und eigene Zwecke. Der Bus mit 65 Sitzplätzen und einer Länge von 14,30 Metern ist unter anderem als Werktour-Shuttle vorgesehen. Die Reichweite beträgt je nach Nutzungsart zwischen 400 und 650 Kilometer.

Luc Moulin.

ampnet – 7. Januar 2019. Luc Moulin (39) ist ab dem 1. Januar Verkaufsdirektor Busse bei Scania Deutschland-Österreich. Der gebürtige Luxemburger ist seit 2005 für Scania tätig und war Regionaldirektor bei Scania Finance Luxemburg und bis 2013 Landesleiter bei Scania Finance Luxemburg. Im Anschluss daran übernahm er für Scania Benelux die Funktion als Regionaldirektor für Süd-Belgien und Luxemburg. Er folgt auf Frank Koschatzky, der ab 1. Februar 2019 innerhalb des Unternehmens Omnibus Vertrieb West in Willich als Handelsvertreter für Scania tätig sein wird. (ampnet/deg)

Scania G 410 LNG.

ampnet – 17. Dezember 2018. Verflüssigtes Erdgas (LNG) soll künftig stärker als Kraftstoffalternative zu Diesel im Lkw-Fernverkehr eingesetzt werden. Dieses Ziel hat sich das Konsortium Bio LNG Euro Net auf die Fahnen geschrieben. Die Gruppe besteht aus den Fahrzeugherstellern Scania und Iveco, Shell als Tankstellenbetreiber und den technischen Partnern Osomo aus den Niederlanden und Disa aus Spanien.

Scania R450 Hybrid mit Pantograf.

ampnet – 10. Dezember 2018. Scania wird alle Fahrzeuge für die drei E-Highway-Praxistests in Deutschland bereitstellen, die für nächstes Jahr geplant sind. Die Entscheidung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) fiel im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung. Die erste Teststrecke umfasst die Autobahn A5 in Hessen, auf der die 5 Kilometer lange Infrastruktur der E-Autobahn mit Oberleitungen für die Stromversorgung bereits fertiggestellt wurde.

Scania bietet einen Abbiegeassistenten als Nachrüstlösung an.

ampnet – 13. September 2018. Scania bietet ab dem vierten Quartal einen Abbiegeassistenten als Nachrüstlösung für seine aktuelle Lkw-Generation einschließlich der Fahrgestelle an. Dazu werden seitlich hinter der Seitenverkleidung Radarsensoren eingebaut. Im Fahrbetrieb wird das System durch das Betätigen des rechten Blinkers automatisch aktiviert. Es erkennt von der Fahrzeugvorderseite bis zur ersten Hinterachse in einer Tiefe von etwa drei Metern jeden Gegenstand.

Scania L 320 Hybrid.

ampnet – 4. September 2018. Scania präsentiert auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (Publikumstage: 20.–27.9.2018) einen Plug-in-Hybrid-Lkw (PHEV) und einen Hybrid-Elektro-Lkw (HEV) der neuen Generation, die beide in absehbarer Zeit auf den Markt kommen. Beide Modelle werden vom Scania DC09, einem 5-Zylinder-Reihenmotor angetrieben, der mit HVO (hydriertem Pflanzenöl) oder Diesel betrieben werden kann und parallel dazu über einen Elektromotor verfügt, der 177 PS (130 kW) liefert und 1050 Newtonmeter Drehmoment erzeugt.

Ein Scania auf einem e-Highway.

ampnet – 25. Mai 2018. Scania wird Elektro-Hybrid-Fernverkehrs-Lkw für den Test von so genannten e-Highways in Deutschland liefern. Die Bundesregierung plant für das kommende und das übernächste Jahr drei öffentliche Versuchsstrecken mit Oberleitung. Eine Teststrecke wird in Schleswig-Holstein auf der A 1 in der Nähe von Lübeck gebaut, eine weitere in Hessen auf der A 5 südlich von Frankfurt und eine dritte in Baden-Württemberg auf der B 462. (ampnet/jri)

Drei Scania im Platoon.

ampnet – 16. März 2018. Scania und das spanische Transportunternehmen Acotral haben in Spanien mit Platooning im realen Transportbetrieb begonnen. In einem Pilotversuch auf den Strecken Ribarroja–Getafe und Valladolid–Getafe fahren Konvois mit jeweils drei Scania R 450. Die Entfernung, die zurückgelegt wird, liegt bei circa 350 bzw. 200 Kilometern.

Scania S 580.

ampnet – 8. März 2018. Scania stattet seine Lastwagen ab sofort serienmäßig mit dem Aufmerksamkeitsassistenten aus. Das System wertet zunächst während der ersten 15 Minuten den individuelle Fahrstil aus. Dabei dienen 60 km/h und schneller als Ausgangswert. Anschließend werden die Lenkradbewegungen analysiert, um festzustellen, ob ein Verhalten außerhalb der Norm vorliegt. Die Informationen liefert die Kamera des Spurhalteassistenten.

Oberleitungs-Hybrid-Lkw von Scania.

ampnet – 5. Februar 2018. Scania und das schwedische Unternehmen Northvolt haben die gemeinsame Entwicklung und Vermarktung von Batteriezellen für schwere Nutzfahrzeuge vereinbart. Der schwedische Lkw-Hersteller will zehn Millionen Euro in die neue Partnerschaft investieren, um die Weiterentwicklung und den Aufbau des Testzentrums und der Forschungseinrichtung von Northvolt in Västeras zu unterstützen. Scania arbeitet unter anderem an Oberleitungs-Lastwagen. (ampnet/jri)

Volkswagen Truck & Bus.

ampnet – 23. Januar 2018. Der Volkswagen-Konzern hat seinen Lkw-Absatz im vergangenen Jahr um zwölf Prozent gesteigert. Die Volkswagen Truck & Bus Gruppe verkaufte 2017 rund 205 000 Fahrzeuge der Marken MAN, Scania und Volkswagen Caminhões e Ônibus.

Scania-Modelle für den städtischen Einsatz.

ampnet – 22. Dezember 2017. Scania hat auch in diesem Jahr so viele Lastwagen importiert wie kein anderer Hersteller. Mit über 7000 Neuzulassungen kommt die zum VW-Konzern gehörende schwedische Marke auf eine Steigerung von rund 4,5 Prozent. Der Marktanteil bleibt unverändert bei rund 11,5 Prozent.

Gasmotor OC13 von Scania.

ampnet – 8. November 2017. Scania hat aus seinem 13-Liter-Motor einen Euro-6-Gasmotor entwickelt, der jetzt erstmals auf der italienischen Messe „Ecomondo 2017“ vorgestellt wurde. Mit 410 PS kann der OC13 – dank einer Leistung, die mit der eines Dieselmotors ähnlicher Größe vergleichbar ist – sowohl im Fernverkehr als auch im Baustellenbetrieb eingesetzt werden. Nach Angaben des Lkw-Herstellers ermöglicht das Aggregat eine Senkung des CO2-Ausstoßes von 15 bis 90 Prozent.

Lise Marie McLoughlin Nielsen.

ampnet – 27. September 2017. Lise Marie McLoughlin Nielsen (48) wird zum 1. November 2017 neue Direktorin Kommunikation und Marketing von Scania Deutschland Österreich. Sie ist derzeit in gleicher Funktion bei Scania Dänemark tätig und folgt auf Mikael Lundqvist, der das Unternehmen verlassen hat.

Achsen-Montage im MAN-Werk Salzgitter.

ampnet – 29. März 2017. MAN hat in seinem Werk in Salzgitter eine neue Montagelinie für die Achsenproduktion in Betrieb genommen. Ab 2018 werden dort nicht-angetriebene MAN- und Scania-Achsen nebeneinander auf einem Band gefertigt. Mit dem gemeinsamen Großprojekt der beiden Lkw-Marken von Volkswagen werden rund 200 neue Arbeitsplätze geschaffen. Die Investitionen belaufen sich auf rund 30 Millionen Euro. Im Zwei-Schicht-Betrieb können bis zu 940 Achsen pro Tag montiert werden. (ampnet/jri)

Scania Deutschland bleibt offizieller Partner von Porsche Motorsport (v.l.): Mikael Lundqvist (Direktor Strategie, Kommunikation und Marketing, Sc
ania Deutschland Österreich) und Dr. Frank-Steffen Walliser (Leiter Motorsport & GT-Fahrzeuge, Porsche AG) bei der Vertragsunterzeichnung.

ampnet – 23. Februar 2017. Scania Deutschland und Porsche Motorsport setzen ihre Zusammenarbeit fort. Acht Scania S 580 werden in den kommenden beiden Saisons die Fahrzeuge und Ersatzteile des Stuttgarter Sportwagenherstellers zu den Rennen bringen.

Peter Hornig.

ampnet – 29. Januar 2017. Peter Hornig (62) wird zum 1. Februar 2017 neuer Geschäftsführer von Scania Deutschland Österreich. Der Geschäftsführer von Scania Benelux wird Nachfolger von Alexander Vlaskamp (45), der in die Konzernzentrale nach Södertälje, Schweden, wechselt und Senior Vice President, Special Projects Sales and Marketing wird.

Volkswagen Truck & Bus startet Testprojekte für digital gekoppelte Lkw.

ampnet – 18. Januar 2017. Volkswagen Truck & Bus bekräftigt mit zwei wegweisenden Pilotprojekten seinen Führungsanspruch beim Lastwagen-Platooning. Dazu gehört zum einen das Pilotprojekt von Scania in Singapur und zum anderen die geplante Kooperation zwischen MAN und Schenker DB.

Scania-Lkw im Platooning-Konvoi.

ampnet – 13. Januar 2017. Scania startet in Singapur das weltweit erste komplett autonom fahrende Platooning-System. Die Lkw-Kolonne wird auf öffentlichen Straßen fahren und Container von einem Terminal zum anderen im Hafen des asiatischen Stadtstaates transportieren. Vier Lkw sollen in einem geringen Abstand hintereinander fahren, d. h., drei Lkw fahren autonom hinter einem Führungs-Lkw her. Darüber hinaus sollen die Vorgänge für An- und Abdocken der Fracht komplett automatisiert werden.

Volkswagen Logo.

ampnet – 28. September 2016. Ziel des Volkswagen-Konzerns ist es bei der Allianz der beiden Nutzfahrzeugmarken MAN und Scania Synergien zu heben und Kosten zu sparen. Nun haben sich beide Unternehmen auf erste Aufgabenverteilungen verständigt. Zukünftig werden Teams, die aus Ingenieuren beider Marken bestehen, die Kernkomponenten des Antriebsstrangs gemeinschaftlich entwickeln. Dabei entstehen gemeinsame Plattformen für Motoren, Getriebe, Achsen und Abgasnachbehandlungssysteme, die dann markenspezifisch modifiziert werden können. Die Führung der markenübergreifenden Projektgruppen übernimmt jeweils eines der beiden Unternehmen.

Scania S 730.

ampnet – 24. August 2016. Nach rund zehn Jahren Entwicklungsarbeit und Investitionen in Höhe von rund zwei Milliarden Euro hat Scania mit der Produktion seiner neuen Lkw-Generation begonnen. Zuerst werden die R-Baureihe sowie die S-Baureihe eingeführt. Dank weiterentwickelter Antriebsstränge und neuer Aerodynamiklösungen konnte der Kraftstoffverbrauch um durchschnittlich fünf Prozent gesenkt werden. Die Fahrerhäuser wurden noch ergonomischen Gesichtspunkten und in enger Zusammenarbeit mit Porsche Engineering komplett neu gestaltet. Als weltweit erster Lkw-Hersteller bietet Scania optional einen Seitenairbag an.

Seitenairbag im Scania.

ampnet – 18. August 2016. Scania bringt als erster Hersteller einen Seitenairbag für Lastwagen auf den Markt. Premiere hat er in einer neuen Fahrzeuggeneration der Marke, die in der nächsten Woche vorgestellt wird. Die Seitenairbags sind über den Türen in der Kabinendecke eingebaut und sollen auslösen, wenn der Lastwagen umkippt. (ampnet/jri)

Scania G 360 Hybrid an der Oberleitung.

ampnet – 30. Juni 2016. In Deutschland kennt man sie noch gut von früher und in etlichen osteuropäischen Ländern sieht man sie auch heute: Oberleitungsbusse. Schon seit einiger Zeit gibt es Überlegungen, dieses Prinzip zum Teil auch auf den Lkw-Güterverkehr zu übertragen. Scania, die schwedische Regierung und Siemens haben nun in der Nähe der Stadt Gävle in Mittelschweden ein Stück elektrischer Straße eröffnet. Der zwei Kilometer lange Abschnitt auf der Autobahn E 16 dient der Erprobung mit entsprechend ausgerüsteten Scania G 360 4x2 Hybrid.

ampnet – 10. Juni 2016. Die Volkswagen-Tochter Scania liefert 130 Sattelzugmaschinen vom Typ R 410 CA 6x4 an die Fuhrparkservicegesellschaft der Bundeswehr. Die Dreiachser ersetzen bei der Transport- und Logistikeinheit Lkw, die zum Teil 25 Jahre alt sind. Im Sprachgebrauch der Bw-Fuhrpark-Service GmbH werden die Scania als „handelsübliche Fahrzeuge mit militärischer Sonderausstattung“ (hümS) geführt. Das beinhaltet eine oliv-grüne Lackierung, Tarnkreis-Beleuchtung, eine Drehring-Lafette auf dem Fahrerhausdach, einen luftgefederten Mittelsitz sowie Halterungen für die persönliche Ausrüstung von bis zu drei Soldaten.

Scania P 320 HLF 20 für die Freiwillige Feuerwehr Billstedt-Horn.

ampnet – 24. Mai 2016. Die Hansestadt Hamburg plant, die 87 Freiwilligen Feuerwehren der Stadt über einen Zeitraum von acht Jahren mit neuen Fahrzeugen auszustatten. In einem ersten Schritt will sie über vier Jahre 35 Feuerwehrfahrzeuge von Scania übernehmen, allesamt Scania P 320 Hilfeleistungslöschfahrzeuge (HLF). Das erste HLF wurde vor Kurzem in Dienst gestellt – zur Freude der Freiwilligen Feuerwehr Billstedt-Horn. Denn sie fährt nun als erste Wehr der Hansestadt mit einem Scania P 320 HLF 20 zum Einsatz. (ampnet/Sm)

Volkswagen Logo.

ampnet – 18. April 2016. Der Volkswagen-Konzern hat in den ersten drei Monaten des Jahres 2016 rund 42 000 Lkw und Busse (+6 %) abgesetzt. Unter dem Dach der Volkswagen Truck & Bus GmbH sind seit Mai 2015 die Nutzfahrzeugaktivitäten von MAN und Scania gebündelt. MAN konnte im ersten Quartal des Jahres 18 940 Einheiten (+17 %), MAN Latin America 4670 Einheiten (-23 %) und Scania 18 440 Einheiten (+5 %) absetzen.

Scania auf Kolonnenfahrt.

ampnet – 25. März 2016. Scania startet am 29. März 2016 mit drei Sattelzügen im schwedischen Södertälje, um die Strecke bis nach Rotterdam in Kolonnenfahrt zurückzulegen. Die Initiative wird von den Niederlanden, die gegenwärtig den EU-Ratsvorsitz führen, organisiert, da das Land die Entwicklung des Kolonnenfahrens von Lkw (Platooning) vorantreiben möchte. Es handelt sich um die weltweit erst e grenzüberschreitende Initiative dieser Art.

Scania R 113 4x2 Streamline (1991).

ampnet – 14. Februar 2016. Scania feiert in diesem Jahr sein 125-jähriges Bestehen. Der schwedische Lkw-Hersteller, der heute zum Volkswagen-Konzern gehört, begann 1891 unter dem Firmennamen Vabis in Södertälje mit dem Bau von Eisenbahnwaggons. Rund 20 Jahre später fusionierte das Unternehmen mit der Maschinenfabrik Scania in Malmö zu Scania-Vabis, das schon früh mit dem Bau von Automobilen und Lastwagen begonnen hatte.

Scania.

ampnet – 11. Dezember 2015. Scania hat mit über 7000 neu zugelassenen Lastwagen in Deutschland einen neuen Absatzrekord erzielt. Das zu Volkswagen gehörende Unternehmen erreichte damit in diesem Jahr einen Marktanteil von knapp 13 Prozent. Damit ging jede achte Lkw-Neuzulassung auf das Konto des schwedischen Herstellers. Außerdem lieferte Scania Deutschland mehr als 260 Busse aus, dies bedeutet gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung um mehr als die Hälfte (53 Prozent). Besonders der Linienbus-Bereich legte mit rund 140 ausgelieferten Fahrzeugen deutlich zu, aber auch die Stückzahlen im Fernbusliniengeschäft erhöhten sich auf 70 Einheiten. (ampnet/jri)

ampnet – 20. November 2015. Scania Deutschland hat gestern in Hamburg den Schwedischen Unternehmenspreis 2015 erhalten. Das Koblenzer Unternehmen wurde für einen erfolgreich umgesetzten Strategiewechsel ausgezeichnet. So gelang dem schwedischen Hersteller unter anderem eine Steigerung des Lkw-Marktanteils von sieben Prozent im Jahr 2009 auf knapp 13 Prozent im Jahr 2015. Auch der Geschäftsbereich Busse hat sich sehr gut entwickelt. Im vergangenen Jahr verkaufte Scania Deutschland viermal mehr Busse als noch vor sechs Jahren. (ampnet/jri)

Henrik Henriksson.

ampnet – 9. November 2015. Henrik Henriksson (45)wird zum 1. Januar 2016 neuer Vorstandsvorsitzender von Scania. Er folgt auf Per Hallberg.

Volkswagen Logo.

ampnet – 22. April 2015. Die Volkswagen-Aktiengesellschaft zahlt den außenstehenden Scania-Aktionären, die ihre Aktien im Rahmen des Angebots nicht angedient hatten, 200 SEK (ca. 21,40 Euro) zuzüglich Zinsen in Höhe von 5,02 SEK in bar je Anteilsschein. Das teilte Volkswagen auf Grundlage der entsprechenden Entscheidung des zuständigen Schiedsgerichts am Dienstag in Wolfsburg mit. Bereits seit Januar 2015 kontrolliert Volkswagen 100 Prozent der Scania-Aktien.

ampnet – 12. Juni 2014. Nach nochmaliger Verlängerung des Übernahmeangebots hält Volkswagen nun 99,57 Prozent der Aktien des schwedischen Lastwagenherstellers Scania. Dies entspricht einem Stimmrechtsanteil von 99,66 Prozent, teilte VW heute mit. Weitere Aktienkäufe seien im Rahmen der Transaktion nicht geplant. Durch die vollständigen Beherrschung seiner schwedischen Lkw-Tochter verspricht sich Volkswagen vor allem Synergieeffekte mit MAN und Kostensenkungen. (ampnet/jri)

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 21. Mai 2014. Am 21. Februar 2014 hat die Volkswagen Aktiengesellschaft („Volkswagen“) ein freiwilliges öffentliches Angebot an die Aktionäre der Scania Aktiebolag („Scania“) zur Übernahme aller Scania-Aktien zu einem Preis von 200 SEK in bar je Aktie angekündigt, unabhängig von der Aktiengattung (das „Angebot“).

ampnet – 13. Mai 2014. Nach der Fristverlängerung hat Volkswagen sein Angebot an Scania-Aktionäre abgeschlossen und wird nun alle restlichen angedienten Wertpapiere kaufen. Damit übernimmt der Wolfsburger Konzern zusammen mit den bereits unmittelbar und mittelbar gehaltenen Aktien den schwedischen Lastwagenhersteller mit einem Stimmrechtsanteil von 96,26 Prozent komplett.

Volkswagen Logo.

ampnet – 30. April 2014. Volkswagen hat heute sein Angebot an Scania-Aktionäre bis zum 16. Mai 2014 verlängert. Der Konzern hat derzeit Zugriff auf 88,25 Prozent der Anteile, will den schwedischen Lkw-Bauer aber komplett beherrschen und strebt mindestens 90 Prozent der Aktien an. Erst dann käme auch die Übernahme der derzeitigen Optionen für die Wolfsburger in Frage, die momentan einen Stimmrechtsanteil von 95,81 Prozent darstellen würden.

ampnet – 11. April 2014. Am 21. Februar 2014 hat die Volkswagen Aktiengesellschaft („Volkswagen“) ein öffentliches Angebot an die Aktionäre der Scania AB („Scania“) zur Übernahme aller Scania-Aktien durch Volkswagen zu einem Preis von 200 SEK in bar je Aktie angekündigt, unabhängig von der Aktiengattung (das „Angebot“). Wie bereits dargelegt, ist Volkswagen davon überzeugt, dass das Angebot für die Scania-Aktionäre attraktiv ist und zu einer nachhaltigen, klaren und für Scania vorteilhaften Eigentümerstruktur führen wird. Volkswagen erklärt deshalb, dass die im Angebot enthaltene Gegenleistung nicht erhöht wird. Der angebotene Preis in Höhe von 200 SEK je Aktie ist daher endgültig. Die Annahmefrist des Angebots läuft bis einschließlich 25. April 2014. (ampnet/nic)

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 2. April 2014. Volkswagen, die schwedischen Gewerkschaften bei Scania und der Welt-Konzernbetriebsrat von Volkswagen haben eine Vereinbarung zur Sicherung der Beschäftigung an den Standorten von Scania abgeschlossen, die nach einem erfolgreichen Abschluss des Volkswagen Angebots für Scania gelten soll. Die Vereinbarung sieht im Kern vor, dass es keine Verlagerung von Produktion ohne Zustimmung der Arbeitnehmervertreter geben kann, dass der Hauptsitz von Scania Södertälje ist und bleibt, dass die Forschung und Entwicklung dort in vollem Umfang erhalten bleibt und dass die Arbeitnehmervertreter von Scania in alle wesentlichen Entscheidungen des Volkswagen Konzerns, die Einfluss auf die Nutzfahrzeugstrategie des Unternehmens haben, eingebunden werden.

ampnet – 14. März 2014. Am 21. Februar 2014 hatte die Volkswagen Aktiengesellschaft („Volkswagen“) angekündigt, den Aktionären der Scania Aktiebolag („Scania“) ein öffentliches Angebot zur Übernahme aller Scania-Aktien durch Volkswagen zu einem Preis von 200 SEK in bar je Aktie zu unterbreiten, unabhängig von der Aktiengattung (das „Angebot“). Die Angebotsunterlage zu diesem Angebot wurde von der schwedischen Finanzaufsicht (Sw. Finansinspektionen) genehmigt und registriert.

ampnet – 22. Februar 2014. Die Volkswagen-Aktiengesellschaft hat beschlossen, den Aktionären der Scania Aktiebolag („Scania") ein freiwilliges öffentliches Angebot für sämtliche Scania A- und Scania B-Aktien in Höhe von 200 SEK je Anteilsschein zu unterbreiten (umgerechnet ca. 22,26 Euro). Dies entspricht einer Prämie von 57,0 Prozent bzw. 53,3 Prozent je Scania A- bzw. B-Aktie auf die volumengewichteten Durchschnittskurse der Scania-Aktien während der 90 Tage bis einschließlich Freitag, den 21. Februar 2014. Für die 298 910 903 Aktien, die bisher weder unmittelbar noch mittelbar von Volkswagen gehalten werden, ergibt sich ein Gesamtwert von rund 6,7 Milliarden Euro.

13-Liter-Biodiesel-Motor für Euro 6 von Scania.

ampnet – 30. Januar 2014. Scania hat einen 13-Liter-Lkw-Motor für Euro 6 vorgestellt, der mit jeder beliebigen Dieselmischung mit bis zu 100 Prozent Biodiesel gefahren werden kann. Es handelt sich um einen Reihensechszylinder mit 331 kW / 450 PS. Er stellt ab 1000 Umdrehungen in der Minute ein Drehmoment von 2350 Newtonmeter zur Verfügung. Die Leistung des Motors geht um nicht mehr als acht Prozent (aufgrund des niedrigeren Energiegehalts des Dieselkraftstoffs) zurück, wenn er mit 100 Prozent Biodiesel gefahren wird.

ampnet – 7. Juni 2013. Dr. Magnus MackAldener, Entwicklungsingenieur beim schwedischen Nutzfahrzeughersteller Scania, wurde heute mit dem „Professor Ferdinand Porsche Preis“ ausgezeichnet. Er erhielt den Preis für die herausragende Entwicklung besonders effizienter und umweltfreundlicher Abgastechnik für Nutzfahrzeuge gemeinsam von der Technischen Universität Wien und Porsche. MackAldener konnte die Einführung neuer umweltfreundlicher und ökonomischer Abgastechnik wesentlich beschleunigen, heißt es zur Begründung.

Die drei besten „Young European Truck Driver" Deutschlands.

ampnet – 19. Juni 2012. Thomas Fensel hat das deutsche Finale des Scania-Fahrerwettbewerbs in Koblenz für sich entschieden. Der 24-jährige Lkw-Fahrer aus Herxheim in der Pfalz ist Deutschlands „Young European Truck Driver" und hat sich damit für das große Europafinale im September in Schweden qualifiziert. Der Sieger erhielt einen Gutschein vom BGL in Höhe von 1000 Euro, einen Satz neuer Pkw-Reifen von Michelin und einen Gutschein für das Scania-Fahrsicherheitstraining. Am 7. und 8. September tritt der junge Pfälzer beim Europafinale von Scania in Södertälje gegen 23 weitere Landessieger an und kämpft um den Europatitel - und um einen neuen Scania im Wert von rund 100 000 Euro.

Scania R 580 mit nachgerüstetem Hybridantrieb.

ampnet – 12. Juni 2012. Ein gebrauchter Fernverkehrs-Lkw mit dem weltweit ersten nachgerüsteten Hybridantrieb wird am 14. Juni 2012 im Rahmen des 19. Innovationstages Mittelstand in Berlin vorgestellt. Entwickelt wurde das System vom Netzwerk Easy Drive Hybrid (EDH), das 2010 von der Wirtschaftsförderungs- und Technologietransfergesellschaft Schleswig-Holstein (WTSH) initiiert wurde.