Logo Auto-Medienportal.Net

Sicherheit & Verkehr

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 20. Oktober 2009. Radfahren macht Kinder klüger, fit und selbstständiger und ist aktiver Klimaschutz. Es gehört aber mittlerweile immer seltener zum Alltag von Heranwachsenden. Aus diesem Grund haben der Verkehrsclub Deutschland (VCD), der Auto Club Europa (ACE) und die Deutsche Sporthochschule Köln das Gemeinschaftsprojekt „RADschlag“. Es ist gestern mit dem Internet-Portal www.radschlag-info.de gestartet und wird vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung aus Mitteln des Nationalen Radverkehrsplans gefördert.

Die Vereinbarung wurde von Christophe Musy (rechts), Vorstand der Citroën Deutschland AG, und  Ludger Kersting, Director Marketing & Sales Business to Business  ADAC, unterzeichnet.

ampnet – 20. Oktober 2009. Citroën hat mit dem ADAC einen einjährigen Test für Kleintransportertrainings vereinbart. Dem Automobilclub werden 15 Citroën Jumper und Jumpy zur Verfügung, die für Kleintransporter- und Wohnmobiltrainings sowie für Fahrsicherheitstrainings für Zivildienstleistende im Transporterbereich genutzt werden sollen. (ampnet/jri)

Das Fahren von Motorrädern  zwischen stehenden Fahrzeugkolonnen bei Stau auf Autobahnen ist in Deutschland nicht erlaubt, aber gängige Praxis.

ampnet – 20. Oktober 2009. Das Institut für Zweiradsicherheit (IfZ) macht sich für eine gesetzliche Regelung stark, die motorisierten Zweiradfahrern das „Durchschlängeln“ im Stau erlaubt. Dies sei längst überfällig und wäre eine sicherherheitsorientierte und verkehrspolitisch sinnvolle Neuerung. Das „Durchfahren“ von Motorrädern und Rollern zwischen stehenden Fahrzeugkolonnen auf Autobahnen ist in Deutschland nicht erlaubt, aber gängige Praxis.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 19. Oktober 2009. Mehr als jeder dritte Personenwagen – genau 35,6 Prozent – hatte bei der Auswertung für den vergangenen TÜV-Report Mängel an der Beleuchtungsanlage. Damit ist eine defekte Beleuchtung mit Abstand der häufigste Mangel. Gerade in Herbst und Winter ist das gute Licht aber Voraussetzung für sicheres Fahren. Deswegen nehmen noch den Oktober über Institutionen wie TÜV Nord an den bundesweiten Beleuchtungswochen teil.

Hermann Tomczyk, ADAC Vizepräsident für Sport, Ari Vatanen, Kandidat bei der Wahl des FIA Präsidenten und Peter Meyer, Präsident des ADAC (v.l.n.r.) informieren sich bei einem Crashtest im Technik Zentrum in Landsberg am Lech über Fortschritte bei der Insassensicherheit.

ampnet – 15. Oktober 2009. Präsidenten vieler Automobilclubs aus Europa, darunter mehrere Verbände aus Südost- und Osteuropa, haben sich gestern auf Einladung des ADAC im Technikzentrum in Landsberg am Lech getroffen. Bei der Zusammenkunft ging es um die neuen Herausforderungen in den Bereichen Verkehrssicherheit, Mobilität und Umwelt. Im Fokus standen Fragen der Zusammenarbeit in den Medien, der Mobilität, des Umwelt- und Verbraucherschutzes sowie die Weiterentwicklung von europäischen Sicherheitsstandards im EuroNCAP-Programm und Crashtests.

Audi informiert über seine Rückhaltesysteme.

ampnet – 14. Oktober 2009. Audi treibt die Entwicklung von Sicherheitssystemen mit neuartigen Denkansätzen weiter voran. Das besondere Augenmerk der Ingenieure in Ingolstadt gilt den Komponenten Sicherheitsgurt, Airbag und Sitz/Kopfstütze. Sie spielen in Autos wie der A4- und A5-Baureihe sowie dem Q5 zusammen, um die Passagiere bei einem Unfall so gut wie möglich zu schützen.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 12. Oktober 2009. „Es gibt die Zusage der Bundeskanzlerin, dass sie keine Pkw-Maut will. Es ist an der Zeit, die Gesprächspartner bei den Koalitionsverhandlungen zur Ordnung zu rufen und alle Maut-Gedankenspiele zu stoppen“, fordert am Montag ADAC-Vizepräsident für Verkehr Ulrich Klaus Becker. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte in einem Interview mit der Clubzeitschrift „Motorwelt“ (September-Ausgabe) zugesagt, dass eine Straßenbenutzungsgebühr nicht auf dem Programm einer von ihr geführten Bundesregierung stehe. In den Koalitionsgesprächen zwischen CDU und FDP steht eine Pkw-Maut aber offenbar auf der Tagesordnung.

Dr. Jürgen Geißinger

ampnet – 12. Oktober 2009. Die World Bearing Association (WBA) hat auf ihrer vierten Jahresversammlung in Tokio Dr. Jürgen M. Geißinger, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Schaeffler-Gruppe, zu ihrem neuen Präsidenten gewählt. Die WBA vertritt die Interessen der Wälzlagerindustrie dort, wo die Initiativen von Einzelunternehmen nicht ausreichend sind. Die Wahl erfolgte bereits am 11. September 2009.

Prototyp des Volvo S60 auf Testfahrt in Kopenhagens Innenstadt mit dem neuen System zum Fußgängerschutz.

ampnet – 12. Oktober 2009. In diesen Tagen unternimmt Volvo mit einem getarnten Prototyp des kommenden Volvo S60 Testfahrten in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Techniker des schwedischen Herstellers führen letzte Praxistests für das neuartige Kollisions-Warnsystem mit automatischer Notbremsfunktion durch, das ab 2010 zum Einsatz kommen wird. Das System kann Fußgänger erkennen, die auf die Fahrbahn laufen und so Kollisionen bei Geschwindigkeiten unterhalb von 25 km/h verhindern, selbst wenn der Fahrer nicht rechtzeitig reagiert.

ampnet – 12. Oktober 2009. Winterreifen mit weniger als vier Millimeter Restprofil gehören nicht aufs Auto, sondern in den Sondermüll. Diese Empfehlung wird seit Jahren von den Reifenherstellern propagiert. Für Autofahrer mit schmalem Geldbeutel ein harter Brocken, zumal der Gesetzgeber auch 1,6 Millimeter Restprofil zulässt. Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung hat gemeinsam mit dem ACE Auto Club Europa getestet, welchen Einfluss die Profiltiefe hochwertiger Winterreifen bei Schnee, Glätte und Nässe hat und ob gar die gesetzlich erlaubte Mindestprofiltiefe ausreicht.

Autofahren im Winter mit dem ContiWinterContact TS 830 P

ampnet – 11. Oktober 2009. Einen Winterreifen für die großen und schnellen Fahrzeuge und SUV haben die Entwickler von Continental jetzt mit dem „ContiWinterContact TS 830 P“ vorgestellt. Dazu wurde ein asymmetrisches Profil entwickelt, bei dem die Reifenaußenseite mit ihren stabilen Klötzen hohen Grip für die Kurve und die Reifeninnenseite mit einer Vielzahl von Griffkanten für Traktion ausgestattet wurde.

Autofahren im Winter

ampnet – 11. Oktober 2009. Im Zuge der Abwrackprämie wurden rund zwei Millionen Neufahrzeuge erworben, die meisten davon kostengünstig und klein. Doch jetzt im Herbst stellt sich den besonders kostenbewussten Abwrackern die Frage, wie sie über den Winter kommen. Wer bei Schnee und Eis Auto fahren will, ist seit 2006 verpflichtet, sein Auto mit Winterreifen mit dem Schneeflocken-Symbol auf der Flanke auszurüsten. Doch allzu selten passen die alten Reifen auf das neue Auto. Da liegt die Versuchung nahe, gebrauchte Winterreifen zu kaufen.

Autofahren im Winter

ampnet – 11. Oktober 2009. Die milden Winter der Vergangenheit und eine, in Deutschland nicht strikte, Pflicht zur Montage von Winterreifen – das sind die beiden gegenläufigen Faktoren, die den Markt für Winterreifen beeinflussen. Marktführer Continental erwartet vor diesem Hintergrund einen stabilen Markt. In West-, Zentral und Osteuropa rechnen die Hannoveraner unter Berücksichtigung aller importierten Reifen für Personenwagen ein Marktvolumen von 85 Millionen Winterreifen.

Es muss nicht erst Schnee liegen, damit sich Winterreifen lohnen.

ampnet – 10. Oktober 2009. 57 Prozent der deutschen Autofahrer wollen noch im Oktober die Winterreifen montieren. Dies hat eine Umfrage des ADAC im Internet ergeben. 39 Prozent wechseln erst im November und der Rest noch später oder wenn der erste Schnee fällt. Der ADAC rät, sich an die Regel „O bis O“ zu halten, die besagt: Winterreifen von Oktober bis Ostern. Ihre Vorteile spielen Winterreifen bereits vor dem ersten Schnee aus und bieten z.B. auf Nässe bei Straßentemperaturen um null Grad eine bessere Haftung.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 10. Oktober 2009. Selbstständige Lastwagenfahrer bleiben weiterhin von Arbeitszeitbeschränkungen ausgeklammert. Wie der Auto- und Reiseclub Deutschland (ARCD) mitteilt, hat der Sozialausschuss des EU-Parlaments mit einer Stimme Mehrheit einen Antrag von Sozialdemokraten und Grünen abgelehnt, der eine Angleichung an die Berufskraftfahrer vorsah.

Wildwechsel.

ampnet – 7. Oktober 2009. 2500 Verkehrsteilnehmer werden jährlich nach Angaben des ADAC bei Wildunfällen verletzt Mit Beginn des Herbsts, der Erntezeit und der Brunft des Rotwildes, ist auf Deutschlands Straßen wieder vermehrt mit Wildwechsel zu rechnen. Für Autofahrer ergibt sich daraus, vor allem in den Abend- und frühen Morgenstunden eine erhebliche Gefahr. 20 000 Rehe, etwa 12 000 Wildschweine und über 200 000 Hasen und Kaninchen kommen jedes Jahr unter die Räder.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 5. Oktober 2009. Zivildienstleistende, die während ihrer Tätigkeit überwiegend mit Pkw, Kleintransportern oder Bussen unterwegs sind, müssen ab 1. Oktober 2009 ein mindestens fünfstündiges Fahrtraining vor Dienstantritt absolvieren. Der ADAC, der die erforderliche Schulung anbietet, rät zu rechtzeitiger Planung.

ampnet – 2. Oktober 2009. Unter dem Motto „5 Sterne für Köln" ist gestern eine Verkehrssicherheitsaktion gestartet, die bis zum 9. Oktober an insgesamt sechs großen Kölner Schulen durchgeführt wird. Im Mittelpunkt steht eine kostenlose technische Überprüfung der Fahrräder. Den Anstoß zu dem Projekt gab Volvo Deutschland. Die deutsche Vertriebsgesellschaft der schwedischen Marke ist seit 1995 in Köln-Rodenkirchen beheimatet.

Unabhängig vom Fahrtest wurden die Flexibilität des Halses und das Blickfeld gemessen.

ampnet – 1. Oktober 2009. Ältere Autofahrer sind Statistiken zufolge überdurchschnittlich oft an Unfällen beteiligt, die sich im Kreuzungsbereich und im Verlauf von Wendemanövern ereignen. Ursache dafür sind insbesondere die geringere Beweglichkeit des Halses und ein eingeschränktes Blickfeld. Das haben Untersuchungen des schwedischen Forschungsinstituts für Straße und Transport (VTI) ergeben, die mit Beteiligung von Volvo durchgeführt wurden. Der schwedische Autohersteller will die aktuellen Ergebnisse zur Erforschung und Entwicklung neuer Sicherheitstechnologien speziell für ältere Autofahrer nutzen, deren Zahl mit dem demographischen Wandel in den nächsten Jahren deutlich zunehmen wird.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 1. Oktober 2009. Die Zahl der verunglückten Motorradfahrer in Deutschland ist im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7 Prozent zurückgegangen. Insgesamt wurden 13 798 Motorradfahrer in einen Unfall verwickelt. Von Januar bis Juni 2008 waren es 14 816 Verunglückte gewesen. Dabei starben nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 318 Motorradfahrer. Das waren lediglich zwei weniger als vor einem Jahr.

Neue Schulungs- und Informations-DVD für die sichere Beförderung von Menschen mit Behinderungen in Kraftfahrzeugen.

ampnet – 30. September 2009. Die Berufsgenossenschaft für Fahrzeughaltungen, die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege und die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen haben unter dem Titel „Kommt gut an!“ neue DVD veröffentlicht, die erklärt wie Menschen mit Behinderungen möglichst sicher in Kraftfahrzeugen befördert werden können. Die DVD, bestehend aus verschiedenen Filmen und einem umfangreichen Informationsteil.

Von Oktober bis Ostern sollten Winterreifen aufgezogen sein - egal ob Schnee fällt oder nicht.
Von Jens Riedel

ampnet – 30. September 2009. Wer mit der Umrüstung auf Winterreifen bis zum ersten Schneefall wartet, ist schlecht beraten, denn oft kommt der Kälteeinbruch über Nacht. Ein spontaner Reifenwechsel scheitert in der Regel dann an überfüllten Werkstätten. Ohnehin sollte nicht auf den ersten Schnee oder Frost gewartet werden, denn Winterreifen empfehlen sich bereits bei Temperaturen ab + 7 Grad abwärts. Als Faustregel für den Verzicht auf Sommerreifen gilt die Formel „von O bis O“ – von Oktober bis Ostern.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 29. September 2009. Nach der Bundestagswahl fordert der ADAC von der neuen Regierung in Berlin, die Kapazitäten der Fernstraßen auszubauen und Staus stärker zu bekämpfen. Der Automobilclub mahnt außerdem verlässliche Rahmenbedingungen für alternative Antriebe sowie Kraftstoffe mit niedriger CO2-Intensität an.

Andreas Renschler

ampnet – 24. September 2009. Die Daimler AG hat jetzt den 10 000sten Mercedes-Benz Lkw mit dem „„Active Brake Assist““, dem Notbrems-Assistent ausgeliefert. Hubertus Troska, Leiter Mercedes-Benz Lkw, übergab das Jubiläumsfahrzeug, einen Actros 1841 LS, heute an Robert Gammisch, den Geschäftsführer des Transportunternehmens Log-In, eines der größten Logistikunternehmen in Tschechien. „Mit jedem Safety Truck kommen wir unserer Vision vom unfallfreien Fahren ein gutes Stück näher. Denn Sicherheitssysteme helfen nachweislich, die Anzahl der Unfälle zu verringern“, so Andreas Renschler, Vorstand Daimler Trucks und Daimler Buses, bei der Fahrzeugübergabe.

ampnet – 24. September 2009. Die renommierte englische Fachzeitschrift „Auto Express“ hat den ContiPremiumContact 2 von Continental beim diesjährigen Sommerreifen-Vergleichstest zum Testsieger erklärt. Er sei der beste Allround-Sommerreifen, den man kaufen könne, so das Urteil der Fachleute.

Der ADAC testete 34 Winterreifen.

ampnet – 24. September 2009. Zwei von drei Winterreifen wurden beim aktuellen Winterreifen-Test des ADAC als „besonders empfehlenswert“ oder „empfehlenswert“ eingestuft. Autofahrer finden somit in allen Preisklassen wirklich gutes, wintertaugliches Material. Von den neun „nicht empfehlenswerten“ Produkten, die in den Leistungen deutlich abfallen, sollten Kunden jedoch die Finger lassen, mahnt der Automobilclub. Meist handelt es sich dabei um Exoten aus Fernost oder um Zweit- und Drittmarken großer Hersteller, die damit auch auf dem Billigmarkt präsent sein wollen.

Bei Straßenunfällen Getötete von August 2007 bis Juli 2009.

ampnet – 24. September 2009. Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) ist die Zahl der Unfallopfer auf deutschen Straßen im Juli 2009 auf 363 Personen gesunken. Gegenüber Juli 2008 war dies ein Minus von fast 18 Prozent. Die Zahl der Verletzten sank um 0,9 Prozent auf 39 000 Personen.

ampnet – 23. September 2009. Nähert sich ein Autofahrer einer gelb blinkenden Vorampel, muss er deshalb noch nicht die Geschwindigkeit seines Autos reduzieren. Er darf vielmehr unter Beibehaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit weiter auf die nachfolgende Ampelanlage zufahren, entschied der Bundesgerichtshof (Az. VI ZR 228/03).

Der Herbst hat für Motorradfahrer seinen besonderen Reiz, birgt aber auch zusätzliche Gefahren.

ampnet – 23. September 2009. Für viele Motorrad- und Rollerfahrer hat der Herbst seinen ganz eigenen Reiz. Die besondere Luft und die letzten warmen Tage des Jahres sowie der fehlende Urlaubsverkehr und das bunte Landschaftsbild reizen zu den letzten genussvollen Ausfahrten im Jahr. Doch die dritte Jahreszeit hat für Zweiradfahrer auch einige Tücken.

Alle fünf getesteten Mercedes-Benz-Werkstätten schnitten im ADAC-Test mit "sehr gut" ab.

ampnet – 22. September 2009. Bei einer bundesweiten Stichprobe des ADAC in 75 Vertragswerkstätten wurden in mehr als einem Viertel der Betriebe (27 Prozent) nicht alle eingebauten Fehler gefunden. Die Autofahrer mussten zudem auch für Arbeiten bezahlen, die überhaupt nicht ausgeführt wurden. Dabei steht die Kontrolle aller geprüften Punkte in den Wartungslisten, die nach Herstellervorschrift zu befolgen sind. Doch wo viel Schatten ist, da ist auch Licht: Alle fünf getesteten Mercedes-Benz-Werkstätten schnitten „sehr gut“ ab. Das betraf das Beheben technischer Mängel ebenso wie den Service.

TÜV Nord Logo

ampnet – 22. September 2009. Eine defekte Beleuchtung am Auto ist der mit Abstand am häufigsten festgestellte Mangel bei der Hauptuntersuchung. Deshalb beteiligt sich auch der TÜV Nord zu Beginn der dunklen Jahreszeit wieder an den bundesweiten Beleuchtungswochen im Oktober. Autofahrer können dabei unabhängig von der Hauptuntersuchung kostenlos die Lichter an ihrem Fahrzeug kontrollieren lassen.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 21. September 2009. Der ADAC plant für 2010 einen Autogipfel, um den Schwung von Industrie und Politik, der bei der IAA 2009 in Frankfurt spürbar und sichtbar wurde, aufzunehmen. Dabei sollen Hersteller, Zulieferindustrie, Politik und Wirtschaft ihre gemeinsamen Anstrengungen zur Sicherung der Zukunft des Autos diskutieren. Am Rande der IAA hat jetzt BDI-Präsident Dr. Hans-Peter Keitel die Einladung von ADAC-Präsident Peter Meyer für den Gipfel angenommen.

Autoadapt Driver Test Station.

ampnet – 19. September 2009. Autoadapt stellt auf der IAA, die ab heute für das Publikum geöffnet ist, im Rahmen der Sonderaktion „Mobilität in allen Lebenslagen“ als Weltneuheit die Autoadapt Driver Test Station (DTS) vor. Sie wurde als Hilfsmittel für Therapeuten, Ärzte und Krankenkassen entwickelt, um die Fahrtüchtigkeit einer Person in Bezug auf deren Muskelkraft, Beweglichkeit, Verhalten und Reaktionszeit zuverlässig und objektiv zu testen. Der Fahrstand ist elektronisch und mechanisch mit technischen Hilfsmitteln für verschiedene Gesundheitsbeeinträchtigungen wie Schlaganfall, Rheumatismus, Multiple Sklerose, Rückenmarkbeeinträchtigungen, Spastikern und andere ausgerüstet.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 18. September 2009. Im hessischen Langen wird heute die Gründung des neuen Bundesaufsichtsamtes für Flugsicherung (BAF) gefeiert. Am Festakt im Rathaus nehmen Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee, der Direktor des BAF, Prof. Dr. Nikolaus Herrmann, sowie weitere Vertreter der Politik und der Flugsicherung teil.

Während der Erntezeit muss im Straßenverkehr Vorsicht walten

ampnet – 17. September 2009. Im Herbst haben Autofahrer mit überbreiten landwirtschaftlichen Fahrzeugen und den Hinterlassenschaften von Erntemaschinen auf den Straßen zu kämpfen. Eigentlich müssen Landwirte die so genannte „Bauernglätte“ nach getaner Arbeit beseitigen, wird dies unterlassen müssen die Pkw-Fahrer besondere Vorsicht walten lassen.

Honda-Logo

ampnet – 17. September 2009. Honda eröffnet heute im spanischen Santa Perpètua de Mogoda bei in Barcelona sein erstes europäisches Trainingscenter für Motorradfahrer, das „Honda Sicherheiheits-Institut (HIS). Auf dem 25 000 Quadratmeter großen Gelände sollen in Zukunft 15 000 Teilnehmer pro Jahr auf den unterschiedlichsten Untergründen den sicheren Umgang mit dem Motorrad trainieren.

Toyota testet neuartiges Alkoholmessgerät.

ampnet – 17. September 2009. Die Toyota Motor Corporation (TMC) und Hino Motors Ltd. testen als Teil einer groß angelegten Initiative für mehr Sicherheit im Straßenverkehr und zur Reduktion von Unfällen unter Alkoholeinfluss ab sofort ein neuartiges Alkoholmessgerät mit Zündsperre. Das von TMC entwickelte System soll vor allem Unternehmen und Organisationen helfen, ihre Fahrzeugflotten besser zu kontrollieren.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 13. September 2009. Der ADAC hat in Thüringen sein zehntes Fahrsicherheitszentrum eröffnet. Auf dem rund 66 000 Quadradmeter großem Gelände in Nohra bei Weimar befinden sich sieben Trainingsbereiche. Es handelt sich um eine der modernsten Anlagen ihrer Art in Europa. Die Bauzeit betrug ein Jahr.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 10. September 2009. Gasflaschen müssen beim Transport im Wohnmobil oder im Wohnwagen nicht mit aufgesetzter Schutzkappe und aufgeschraubter Verschlussmutter gesichert sein, wenn sie bereits an die Gasanlage angeschlossen sind. . Der ADAC reagiert damit auf Medienberichte, wonach die Polizei bei Campern auf dem Weg in den Urlaub beanstandet hat, dass Gasflaschen nicht abgeklemmt worden waren. Der Klub weist darauf hin, dass auch während der Fahrt Gas entnommen werden darf, um beispielsweise einen Kühlschrank zu betreiben.

Autofahrer sollten immer darauf achten, ob Rad fahrende Kinder in der Nähe sind.

ampnet – 10. September 2009. Nicht nur die Erstklässler, auch die Fünftklässler müssen jetzt neue, ungewohnte Wege zurücklegen. Viele Kinder, die von der Grundschule auf eine weiterführende Schule wechseln, werden die längeren, oftmals gefährlicheren Schulwege mit dem Rad zurücklegen. Zwar haben die meisten Jungen und Mädchen im dritten und vierten Schuljahr an einer Radfahrausbildung teilgenommen. Das heißt jedoch nicht, dass sie sich auch immer sicher im Straßenverkehr bewegen.

ampnet – 9. September 2009. Vom Donnerstag, 10. September 2009, an müssen Berufskraftfahrer mit Lkw-Führerschein alle fünf Jahre vom Führerhaus auf eigene Kosten die Schulbank drücken. Wie der ADAC meldet, unterliegen sie ab sofort einer Weiterbildungspflicht. Die Weiterbildung umfasst 35 Stunden und muss alle fünf Jahre wiederholt werden. Eine Prüfung findet nicht statt. Ersterwerber eines Lkw-Führerscheins müssen eine aufwändige Grundqualifikation durchlaufen, bevor sie Güter zu gewerblichen Zwecken befördern dürfen.

ampnet – 4. September 2009. Der für Toyota startende Formel-1-Fahrer Timo Glock nimmt zusammen mit anderen prominenten Fahrern an der „eSafety Challenge” im italienischen Vallelunga teil. In der kommenden Woche wird dabei das lebensrettende Potenzial der neuesten europäischen Sicherheitstechnologien demonstriert. Die zweitägige Veranstaltung, die sich aus Technologiepräsentationen und Podiumsdiskussionen zusammensetzt, beginnt am Dienstag, 8. September 2009.

Ford Mondeo Tunier mit dem Rollstuhl in der Dachbox

ampnet – 3. September 2009. In Deutschland leben zurzeit 6,9 Millionen Menschen, die im Besitz eines Schwerbehindertenausweises sind. Ford hat nun erstmals sein Individualisierungsprogramm für Menschen mit Behinderungen vorgestellt, das es bereits seit vielen Jahren gibt. Alle Fahrzeuge des Herstellers stehen dabei für den Aus- und Umbau zur Verfügung. Im Jahr 2008 haben dieses Angebot 4700 Personen angenommen. Für das laufende Jahr 2009 erwartet Ford den Absatz von 5400 Einheiten.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 2. September 2009. Drei Internetseiten des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) sind jetzt noch moderner und nutzerfreundlicher. Der Internetauftritt www.versicherung-und-verkehr.de stellt das Thema „Mobilität auf der Straße und Versicherungsschutz“ einfach und verständlich dar. Die Inhalte sind nach den Kategorien Auto, Motorrad, Fahrrad & Fußgänger geordnet. User können unter den Rubriken Sicherheit, Versicherung, Unfall, Diebstahl und Reise auswählen.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 1. September 2009. Das Bundesverfassungsgericht hat sich gegen der Verwendung von ortsfesten Video-Systemen zur Überwachung des Verkehrs ohne besondere gesetzliche Befugnis ausgesprochen. Die generelle Filmaufzeichnung zur Ermittlung von Geschwindigkeits- oder Abstandssündern ohne eine ausdrückliche gesetzliche Ermächtigung und ohne konkreten Verdacht verletzen das Recht der Verkehrsteilnehmer auf informationelle Selbstbestimmung, stellten die Richter fest.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 1. September 2009. Im ersten Halbjahr sind nach vorläufigen Ergebnissen 1955 Menschen im Straßenverkehr ums Leben gekommen. Das sind 245 Menschen weniger als in den ersten sechs Monaten des Vorjahres und bedeutet einen Rückgang um elf Prozent.