Logo Auto-Medienportal.Net

Magna baut Geschäft mit aerodynamischen Bauteilen aus

Magna International intensiviert in seine Entwicklungsarbeit im Bereich innovativer aktiver aerodynamischer Systeme, die Herstellern die Einhaltung von verschärften Abgasvorschriften erleichtert. Magnas Actero-Serie aktiver aerodynamischer Bauteile umfasst verschiedene Exterior-Fahrzeugsysteme, wie etwa aktive Luftführungssysteme und Frontsysteme. Die aerodynamischen Eigenschaften eines Fahrzeugs haben großen Einfluss auf den Kraftstoffverbrauch. Die innovativen Lösungen von Magna vereinen Design und Aerodynamik und ermöglichen damit eine signifikante Reduzierung des Fahrwiderstands.

Das neueste Actero-Produkt, ein sichtbares aktives Luftführungssystem, wird zum ersten Mal in einem europäischen Luxusklasse-Fahrzeug des Jahrgangs 2017 zum Einsatz kommen. Bei dem System befinden sich die Lamellen, die sich zur Ablenkung der Kühlluft elektronisch öffnen und schließen, erstmals an der sichtbaren Außenseite des Kühlergrills. Magna hatte sein erstes aktives Luftführungssystem für ein Fahrzeugmodell aus dem Jahr 2013 entwickelt und kommerzialisiert.

Die Actero-Systeme werden von intelligenten Aktuatoren gesteuert und sind ein weiteres Beispiel für den zunehmenden Einsatz von Elektronik in modernen Fahrzeugen. Die Aktuatoren kommunizieren direkt mit anderen elektronischen Systemen im Fahrzeug und stellen anhand weiterer Parameter wie Geschwindigkeit, Temperatur und Fahrmodus sicher, dass die aerodynamischen Systeme korrekt eingesetzt werden. (ampnet/nic)

Weiterführende Links: Magna-Presseseite

Mehr zum Thema:

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Magna.

Magna.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Magna

Download: