Logo Auto-Medienportal.Net

Hohes Staurisiko am Wochenende durch Herbstferien

Am kommenden Wochenende (13.-15.10.2017) wird auch wieder ein hohes Verkehrsaufkommen erwartet. Wie der Auto Club Europa (ACE) mitteilt sei ein Grund dafür das höhere Verkehrsaufkommen durch die Herbstferien. In Hamburg und Schleswig-Holstein beginnen die Ferien, in Hessen dauern sie noch an. Hinzu kommt der Ferienrückreiseverkehr in Richtung Bremen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Erhöhte Staugefahr besteht auf der A1 Köln – Dortmund – Bremen – Hamburg – Lübeck, beide Richtungen, auf der A2 Dortmund – Hannover – Berlin, auf der A3 Passau – Nürnberg – Würzburg – Frankfurt – Köln – Oberhausen – Arnheim, beide Richtungen, auf der A4 Dresden – Erfurt, beide Richtungen, auf der A5 Kassel – Frankfurt – Karlsruhe – Basel, beide Richtungen, auf der A6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg, beide Richtungen, auf der A7 Flensburg – Hamburg – Hannover – Würzburg – Ulm – Füssen, beide Richtungen und auf der A8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg, beide Richtungen.

Mit Behinderungen muss zudem auf der A9 München – Nürnberg – Berlin, auf der A10 Berliner Ring, auf der A93 Rosenheim – Kiefersfelden, beide Richtungen, auf der A95 München – Garmisch -Partenkirchen, beide Richtungen, auf der A96 München – Lindau, beide Richtungen sowie auf der A99 Umfahrung München gerechnet werden. (ampnet/nic)

Weiterführende Links: ACE

Mehr zum Thema: ,

Bilder zum Artikel
Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

Foto: Auto-Medienportal.Net/ACE

Download: