Logo Auto-Medienportal.Net

Stauprognose: Volle Straßen rund um die Skigebiete

Während in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern die einwöchigen Winterferien enden, beginnen sie in Sachsen und Sachsen-Anhalt. Ebenso sind in Belgien, Teilen von Frankreich und Österreich Ferien. Der Auto Club Europa rechnet daher am kommenden Wochenende (8.–10.2.2019) mit erhöhtem Verkehrsaufkommen insbesondere rund um die Skigebiete.

Ein gewisses Staurisiko herrscht nach Einschätzung des ACE – jeweils in beiden Richtungen – auf der A 1 Köln – Dortmund – Münster – Bremen – Lübeck, der A 3 Frankfurt – Würzburg – Nürnberg – Passau, der A 5 Frankfurt – Karlsruhe – Basel und A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg – Passau, auf der A 7 Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte und der A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg. Mit viel Verkehr muss auch auf der A 9 Berlin – Nürnberg – München sowie der A 10 Berliner Ring, der A 93 Rosenheim – Kiefersfelden (beide Richtungen) und A 95 München – Garmisch-Partenkirchen (beide Richtungen) sowie der A 99 Umfahrung München gerechnet werden.

Strecken mit teils umfangreichen Baustellen sind die A 1 Lübeck – Hamburg // Bremen – Osnabrück – Münster – Köln // Wittlich – Saarbrücken, A 3 Regensburg –Nürnberg –Würzburg // Bad Honnef – Köln – Oberhausen, A 6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg, A 7 Neumünster – Hamburg // Walsrode – Kassel – Würzburg – Ulm, A 8 Pforzheim – Stuttgart – Ulm, A 10 Berliner Ring, A 40 Venlo – Duisburg – Essen, A 45 Dortmund – Hagen – Gießen und A 46 Düsseldorf – Wuppertal – Iserlohn. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: ACE

Mehr zum Thema: ,

Bilder zum Artikel
Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

Staurisikoeinschätzung des ACE für das kommende Wochenende.

Foto: Auto-Medienportal.Net/ACE

Download: