Logo Auto-Medienportal.Net

Subaru

Subaru Forester.

ampnet – 1. November 2012. Subaru hat heute erste Fotos des Forester veröffentlicht, der im März 2013 auf dem deutschen Markt eingeführt wird. Im Vergleich zum aktuellen Forester wird sein Nachfolger in Länge, Höhe und Breite moderat zulegen. Das vergrößerte Platzangebot in Verbindung mit einer hohen passiven Sicherheit und der hohen aktiven Sicherheit durch das Subaru-Allradkonzept soll verstärkt junge Familien ansprechen.

Subaru Forester Edition White.

ampnet – 7. September 2012. Subaru hat die ersten zwei Drittel des Jahres 2012 mit einem deutlichen Zuwachs bei den Neuzulassungen abgeschlossen. Bis Ende August wurden 6195 Fahrzeuge verkauft. Das bedeutet eine Steigerung um 32,5 Prozent. Gleichzeitig wurde damit bereits der Absatz des gesamten Vorjahres erreicht.

Subaru Outback mit Dethleffs-Caravan.

ampnet – 3. Juli 2012. Subaru ist auch in diesem Jahr auf dem Caravan-Salon (25.8. - 2.9.2012) in Düsseldorf vertreten und zeigt insgesamt sechs Modelle. Wegen des Allradantriebs, Niveauregulierung und Berganfahrhilfe eignen sie sich besonders als Zugfahrzeuge für Wohnwagen. Dazu zählen beispielsweise Outback und Legacy gerecht, die sich bereits seit vielen Jahren bei Campern großer Beliebtheit erfreuen.

Subaru Forester Edition White.

ampnet – 15. Juni 2012. Der Subaru Spar-Sommer bietet ab sofort und bis zum 31. Juli 2012 die Gelegenheit, mit einem neuen, besonders kostengünstigen Forester in den Urlaub zu starten. Das exklusive Sondermodell Forester „Edition“ bietet beispielsweise einen Preisvorteil von bis zu 3000 Euro und verfügt als Benziner oder Diesel serienmäßig über Leichtmetallfelgen in edlem Dunkelgrau und Metallic-Lackierungen in Ice Silver- oder Dark Gray Metallic beziehungsweise Satin White Pearl.

Subaru Trezia Sport.

ampnet – 14. Juni 2012. Mit Preisvorteilen von bis zu 2304 Euro bietet Subaru ab sofort zwei Sondermodelle des Trezia an. Der limitierte „Sport“ wird in den Farben Silver Metallic und Super Red angeboten, der Trezia „Edition“ neben Silver Metallic auch in Gray Metallic. Der knapp vier Meter lange Fronttriebler wird in beiden Fällen wahlweise von einem 73 kW/99 PS starken 1,3-Liter-Benzinmotor oder einem 66 kW / 90 PS starken 1,4-Liter-Common-Rail-Turbodiesel angetrieben.

Subaru BRZ.

ampnet – 1. Juni 2012. Subaru ist mit gleich zwei Neuheiten auf der Leipziger AMI (2.-10.6.2012) vertreten. Der Allradspezialist zeigt den gemeinsam mit Toyota entwickelten Sportwagen BRZ und die neueste Generation des kompakten Impreza. Den BRZ treibt ein 147 kW / 200 PS starker Boxermotor an, während der Impreza technisch eng mit dem XV verwandt ist und einen neu entwickelten 1,6-Liter-Boxermotor hat.

Subaru BRZ.

ampnet – 4. Mai 2012. Subaru zeigt auf der Auomobil International (AMI) in Leipzig (2. - 10.6.2012) erstmals in Deutschland das Sportcoupé Subaru BRZ sowie den neuen Impreza. Insgesamt zeigt die Marke 15 Serienmodelle auf dem rund 1000 Quadratmeter großen Stand E21 in Halle 3.

Subaru XV.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 30. April 2012. Ein Crossover soll zwar das Beste aus den beiden Welten der Limousine und des Sport Utility Vehicles (SUV) miteinander verbinden. Damit wird ein Crossover aber noch nicht zur automobilen und Eier legenden Wollmilchsau: Denn jedes Kreuzen von Eigenschaften führt zu – reizvollen oder ungeliebten – Mischungen, und jeder Hersteller setzt bei seinem Crossover andere Betonungen. Ein interessantes Beispiel für einen solchen Weltenbummler liefert jetzt der Subaru XV, mit dem der japanische Allradspezialist „Brücken zwischen Stadt und Land bauen“ will.

Subaru XV.
Von Nicole Schwerdtmann

ampnet – 17. Februar 2012. Subaru erweitert seine Modellpalette um den kompakten XV. Die beiden Buchstaben stehen für Cross und Vehicle. Der Fünftürer soll die Vorzüge eines familientauglichen SUV mit urbaner Handlichkeit kombinieren. Der Fünftürer ist sowohl für den Einsatz in städtischer Umgebung als auch für ländliche Gegenden und schwierige Straßenverhältnisse konzipiert. Die Preise beginnen für den 1,6-Liter-Benziner mit 84 kW / 114 PS bei 21 600 Euro. Marktstart in Deutschland ist am 17. März 2012.

Subaru BRZ.

ampnet – 14. Februar 2012. Auf dem 82. Internationalen Automobilsalon in Genf (8.-18.3.2012) feiern sowohl der Sportwagen Subaru BRZ als auch die vierte Generation des Kompakt-Fahrzeugs Impreza ihr Europa-Debüt. Außerdem erinnert Subaru mit einer Ausstellung an seine 40jährige Allradkompetenz.

Subaru BRZ Concept STI.

ampnet – 29. November 2011. Subaru zeigt auf der 42. Tokyo Motorshow 2011 (Publikumstage: 3. - 11.12.2011) neben der Serienversion des in Deutschland ab Herbst 2012 erhältlichen Heckantrieb-Sportlers BRZ die Hybrid-Kombi-Studie Advanced Tourer. Außerdem zeigt der Autobauer die zweite Generation seines „Eye Sight“-Systems. Dessen Stereokamera deckt nun einen noch breiteren Blickwinkel ab und kann weiter vorausschauen. „EyeSight“ erkennt unter anderem Hindernisse auf der Straße und leitet falls nötig selbstständig eine Notbremsung ein.

Subaru BRZ Concept STI.

ampnet – 22. November 2011. Auf der Los Angeles International Auto Show (- 27.11.2011) gibt Subaru mit dem BRZ Concept STI einen weiteren Ausblick auf seinen im Sommer 2012 erscheinenden Sportwagen. Er basiert auf einer völlig neuen und um den markentypischen Boxermotor herum entwickelten Plattform. BRZ steht für Boxer Engine (Boxer Motor), Rear-wheel drive (Heckantrieb) und Zenit, was den Höhepunkt beider Technologien ausdrückt.

Subaru BRZ.

ampnet – 16. September 2011. „BRZ Prolog“ nennt Subaru das Technologiekonzept, das auf der IAA in Frankfurt ausgestellt wird und gegenwärtig gemeinsam mit Toyota entwickelt wird. Es gibt Ausblick auf einen neuen Sportwagen, dessen Produktionsstart für das Frühjahr 2012 geplant ist.

Subaru XV.

ampnet – 16. September 2011. Subaru stellt als Weltpremiere auf der IAA (- 25.9.2011) den XV vor. Das Fahrzeug ist 4,45 Meter lang und soll die Marke in Europa im Crossover-C-Segment positionieren. Beim XV kommt die neueste, im vergangenen Herbst vorgestellte dritte Generation des Boxer-Motors zum Einsatz. Angeboten werden sowohl der 1,6-Liter- als auch der 2,0-Liter-Benziner. Im Zusammenspiel mit dem neuen Lineartronic(CVT)-Getriebe und dem ebenfalls neu entwickelten „Auto Start System“ wurde die Kraftstoffeffizienz des Antriebs für den Einsatz im XV noch einmal verbessert. Der Diesel steht ebenfalls für den XV zur Verfügung.

Suzuki Swift Sport.

ampnet – 14. September 2011. Nach dem die vierte Generation des Kleiinwagens bereits seit einem Jahr auf dem Markt ist, stellt Suzuki nun auf der IAA (Publikumstage: 15. - 25.9.2011) endlich auch den Swift Sport vor, der zuletzt noch auf der Vorgängergeneration basierte. Mit 3,89 Metern Länge ist der Swift Sport gegenüber seinem Vorgängermodell um über zwölf Zentimeter gewachsen. Eine breite Spurweite und ein kurzer Radstand, kombiniert mit einer eigens für den Swift Sport designten Hinterradaufhängung, versprechen ein direktes Fahrgefühl.

ampnet – 24. August 2011. Subaru BRZ wird der neue Sportwagen heißen, den Fuji Heavy Industries (FHI), Hersteller von Subaru Fahrzeugen, gemeinsam mit der Toyota Motor Corporation entwickelt hat. Das Technologiekonzept des Subaru BRZ mit dem Titel "Subaru BRZ Prologue-Boxer Sports Car Architecture II" wird bei der IAA in Frankfurt (15. bis 25. September) präsentiert werden.

Detailskizze des Subaru XV.

ampnet – 11. August 2011. Subaru wird auf der IAA in Frankfurt (13. - 25.9.2011) als Weltpremiere den XV präsentieren. Die 4,45 Meter lange Konzeptversion war im April auf der Auto Shanghai 2011 vorgestellt worden. Von dem Serienfahrzeug gibt Subaru bislang allerdings nur eine Detailskizze preis, die so gut wie keinerlei Aufschluss gibt.

Subaru Trezia.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 19. Juni 2011. Diese Marke hat eine Erwartung aufgebaut. „Subaru“, sagt der Passant auf dem Parkplatz in der Innenstadt von Hannover. „Boxermotor und Allradantrieb.“ Er irrt. Der japanische Hersteller, der sich so gern als den weltweit größten Hersteller von Allradfahrzeugen darstellt, hat für seinen Minivan namens Trezia ein anderes Konzept gewählt: Reihenmotor und Frontantrieb.

Subaru XV Concept.

ampnet – 21. April 2011. Subaru hat auf der Auto Shanghai 2011 die Weltpremiere seines XV Concept gefeiert. Der in „Electro Yellowgreen“ getauchte Crossover verfügt über den typischen Hexagon-Grill und die Habichtaugen in der Front. Die Seitenlinie wird von kräftig ausgeformten Radhäusern und kurzen Überhängen geprägt.

Subaru Trezia.

ampnet – 23. März 2011. Subaru hat seine Angebotspallette um den Mini-Van Trezia erweitert. Er ist nahezu identisch mit dem Toyota Verso-S. Der Trezia 1.3 Active ist ab 16 200 Euro zu haben, den Trezia 1.4 D Active mit 6-Gang-Schaltgetriebe gibt es ab 18 100 Euro. Das Topmodell Trezia 1.4 D Comfort mit automatisiertem Schaltgetriebe (MMT 6) kostet ab 19 650 Euro.

Subaru Impreza WRX STI.

ampnet – 6. Februar 2011. Subaru wird mit einem Impreza WRX STi zum vierten Mal beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring (23. – 26. Juni 2011) starten. Zusammen mit drei weiteren namentlich noch nicht feststehenden Piloten wird Testfahrer Toshihiro Yoshida zuvor einen Probelauf zur VLN-Serie auf dem Nürburgring absolvieren.

Subaru Impreza Concept.

ampnet – 26. Januar 2011. Subaru wird auf dem Genfer Autombilsalon (1.-13.3.2011) den Impreza Concept vorstellen. Die Studie gibt Ausblick auf das künftige Design der Baureihe. Außerdem wird der Kleinwagen Trezia gezeigt. Als Weltpremiere präsentiert der Allradspezialist auch sein „Subaru Rear-Wheel Drive Sports Car Technology Concept”. Dahinter verbirgt sich das Konzept für ein gemeinsam mit Toyota entwickeltes Sportmodell mit Hinterradantrieb.

Subaru bietet LED-Tagfahrleuchten für den Forester an.

ampnet – 1. September 2010. Subaru bietet Besitzern eines Forester die Möglichkeit, neu entwickelte LED-Tagfahrleuchten nachzurüsten. Sie werden mit Spezialblenden im Frontstoßfänger angebracht. Optional ist auch ein Zusatzkabelbaum für das Abdimmen während des Blinkvorganges als Zubehör erhältlich.

Subaru Forester 2.0 D.

ampnet – 14. Juli 2010. Subaru legt seine Aktion „Dieselpower zum Benzinerpreis“ aufgrund der großen Nachfrage neu auf. Bis zum 31. August 2010 können nun Käufer ein Dieselmodell zum Preis des Benziners erhalten. Das Angebot gilt bei teilnehmenden Händler in Deutschland für ausgewählte Versionen der Modelle Forester und Impreza mit dem 150 PS starken Selbstzünder zum Preis des vergleichbaren Benzinmodells mit identischer Leistung (Modelljahr 2010, ausgenommen Impreza XV).

Subaru Impreza XV.

ampnet – 7. Juni 2010. Es gibt Zuwachs in der Kompakt-Crossover-Klasse: Subaru bringt Mitte September 2010 den Impreza XV auf den Markt. Mit den robusten Stoßfängern, Seitenschwellern und der auffälligen Dachreling nimmt das Modell optische Anleihen an einem SUV. Allradantrieb ist serienmäßig.

Subaru Forester 2.5 X.

ampnet – 3. Juni 2010. Subaru bietet für den Forester nun auch einen 2,5-Liter-Motor mit 126 kW / 171 PS an. Der 2.5 X ist in der Ausstattung Comfort sowohl mit manuellem 5-Gang-Getriebe (in Verbindung mit der Getriebeuntersetzung „Dual Range“) als auch mit 4-Gang-Automatik lieferbar. Die manuell geschaltete Version kostet 31 400 Euro, die Automatik kostet 1400 Euro Aufpreis. Die 2,5-Liter-Sonderausführung ist auf jeweils 500 Fahrzeuge limitiert. Neu in der Farbpalette ist Sunlight Gold, das auch für den Forester 2.0 X lieferbar ist.

Subaru Legacy.

ampnet – 29. Mai 2010. Subaru bietet für den 2,5-Liter-Motor des Legacy mit und des Outback die Option auf Autogas an. Der Preis für Anlage und Einbau liegt je nach Region bei etwa 2900 Euro. Der Motor erfüllt die Abgasnorm Euro 5 und ist auch mit dem stufenlosen CVT-Automatikgetriebe erhältlich. Ein Umbau des Legacy 2.0 des Modelljahrgangs 2010 ist aus technischen Gründen nicht möglich.

Subaru Legacy im JNCAP-Crashtest.

ampnet – 6. Mai 2010. Der Subaru Legacy ist beim japanischen Crashtest-Programm JNCAP (Japans New Car Assessment Programme) als einziges Fahrzeug mit dem „Grandpix 2009/2010“ ausgezeichnet worden. Für die Marke ist es die dritte Prämierung in Folge. Bereits im Geschäftsjahr 2007 konnte der Impreza den „Gandrpix“ gewinnen, Forester und Exiga wurden im Geschäftsjahr 2008 mit dem Prädikat “Excellent Car” ausgezeichnet.

Subaru Hybrid Tourer.

ampnet – 11. Februar 2010. Subaru stellt auf dem Automobilsalon in Genf (4. – 14.3.2010) den Hybrid Tourer Concept und den Impreza XV vor, der im Sommer 2010 auf den europäischen Markt kommen soll. Es handelt sich um eine Crossover-Version der bekannten Limousine. Dafür sorgen der speziell gestylte Kühlergrill, farblich abgesetzte Kotflügelverbreiterungen, eine Dachreling und der Dachspoiler. Sowohl der Zweiliter-Boxer-Benziner als auch der Turbodiesel-Boxermotor erfüllen dabei die Euro-5-Schadstoffnorm.

Andreas Kofler mit seinem neuen Subaru Outback 2.0 D.

ampnet – 10. Februar 2010. Andreas Kofler aus Tirol fährt jetzt Subaru. Der österreichische Gewinner der Vierschanzentournee nahm im Autohaus Kürschner in Schöneck anlässlich des Weltcups in Klingenthal die Schlüssel für seinen neuen Outback 2.0 D entgegen. Der Tournee-Gewinn für den Olympia-Zweiten von 2006 hat einen Wert von 35 000 Euro. Kofler ließ sich auch gleich Zubehör wie Kunststoffblenden in Aluminiumoptik für die Front- und Heckschürze sowie Seitenschweller anbauen.

Subaru Forester.

ampnet – 21. Januar 2010. Subaru verlängert seine Aktion „Dieselpower zum Benzinerpreis“ um drei Monate. Käufer eines Subaru Forester oder Impreza mit Zweiliter-Boxer-Diesel können so noch bis zum 31. März 2010 je nach Modell zwischen 1800 und 2700 Euro sparen.

Subaru Legacy.

ampnet – 14. November 2009. Nach den erstklassigen Ergebnissen in punkto Fahrsicherheit in den USA, Australien und Europa erzielte der neue Subaru Legacy nun auch die beste Bewertung beim diesjährigen japanischen Crashtest JNCAP (Japans New Car Assessment Programme). Im Fall einer Front- bzw. Seitenkollision mit dem Subaru Legacy wird für Fahrer und Beifahrer die maximale Sicherheit von fünf Sternen erzielt. Und auch in punkto Fußgängerschutz - insbesondere Kopfverletzungen betreffend - wird dem Legacy „Level 5“ attestiert.

ampnet – 4. November 2009. Der Subaru Legacy ist in Japan „Auto des Jahres 2009 - 2010“ in der Kategorie „Best Value“ geworden. Für Subaru ist es der zweite Erfolg in Folge nach der Wahl des Exiga in der Kategorie „Most Fun“ im vergangenen Jahr.

Subaru Impreza 2.0 D.

ampnet – 1. November 2009. Subaru bietet bis Ende des Jahres den Forester und den Impreza mit dem 2,0-Liter-Dieselmotor zum Preis des 150-PS-Benziners an. Die Ersparnis für die ausgewählten Versionen bei den teilnehmenden Händlern beträgt je nach Modell und Ausstattung zwischen 1800 Euro und 2700 Euro.

Subaru Impreza WRX STI.

ampnet – 29. Oktober 2009. Subaru und der ADAC bieten spezielle Winterfahrkurse für Anfänger und Fortgeschrittene an. Das nötige Fachwissen vermitteln die Experten des ADAC-Fahrsicherheitszentrums am Hockenheimring, die das ganztägige Training in St. Michael/Lungau im Salzburger Land in Österreich gemeinsam mit dem Motorsportler Werner Gusenbauer durchführen. Das Auto stellt Subaru zur Verfügung: Der Impreza WRX STI mit dem 221 kW / 300 PS starken 2,5-Liter-Turbo und Allradantrieb, mit dem Subaru drei Mal die Rallye-Marken-WM gewann.

Die GTÜ stellt dem Subaru Forester ein gutes Zeugnis aus.

ampnet – 25. Oktober 2009. Der Subaru Forester ist der zuverlässigste Geländewagen unter den ein bis drei Jahre alten Modellen. Die geht aus den Hauptuntersuchungen der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) hervor. Mit durchschnittlich 6,2 Mängeln an jeweils 100 Autos liegt der Subaru vor dem zweitplatzierten Porsche Cayenne, bei dem im Schnitt 7,9 Mängel pro 100 Fahrzeuge bei den GTÜ-Untersuchungen auftraten.

Subaru Forester Ecomatic.

ampnet – 18. Oktober 2009. Subaru bietet bis zum 30. November 2009 die kostenlose Umrüstung eines Impreza oder Forester auf Autogas an. Die Aktion gilt für Neu- und Vorführwagen. Käufer eines so genannten Ecomatic-Modells sparen damit vom ersten Kilometer an Kraftstoffkosten. Die Umrüstung dauert etwa zwölf Stunden.

Subaru Hybrid Tourer Concept.

ampnet – 7. Oktober 2009. Subaru zeigt auf der Tokyo Motor Show (24.10. - 4.11.2009) die Studie einer Hybrid-Limousine mit Flügeltüren. Ausgestellt werden ferner das vom Spezialausrüster Beams gestaltete Plug-in-Modell Stella sowie der Siebensitzer Exiga 2.0 GT in Sportausführung STI (Subaru Tecnica Interntional) , der in Japan auf den Markt kommen soll.