Logo Auto-Medienportal.Net

Jaguar XF ist „Auto des Jahrzehnts“

Der Jaguar XF ist vom britischen Fachmagazin „Auto Express“ zum „Auto des Jahrzehnts“ gewählt worden. Über den Zeitraum von zehn Jahren nutzten über 300 000 Leser die Möglichkeit, im Dialog mit der Redaktion ihr Auto nach den Kriterien Design, Fahrspaß, Zuverlässigkeit, Händlerzufriedenheit und Praxistauglichkeit zu bewerten. Unter hunderten verschiedener Autotypen wurde nun der Jaguar XF zum Sieger gekürt.

„Auto Express“-Chefredakteur Graham Hope überreichte vor ausgewählten Vertretern der Belegschaft des XF-Werkes Castle Bromwich bei Birmingham den Preis an den Chef von Jaguar Land Rover, Dr. Ralf Speth, und den leitenden Programmingenieur für die XF Baureihe, Andrew Whyman. Neben Baureihenleiter Andy Whyman waren auch leitende Techniker der Castle Bromwich Montagelinie bei der Zeremonie anwesend. Sie wurden eingerahmt vom allerersten dort gebauten XF und einem nagelneuen, frisch vom Band gerollten XF Modelljahr 2012.

Hope beschrieb den „Jaguar XF als würdigen Sieger unseres ‚Auto des Jahrzehnts‘-Wettbewerbs. In den letzten Jahren teilten uns genau 302 000 Leser mit, was sie an ihrem Auto schätzten und was sie weniger mochten. Dabei stellte sich heraus, dass kein anderes Modell dem Jaguar XF in der Summe der guten Eigenschaften gleichkam. Er bietet unerhört viel Fahrspaß und ist hochwertig gebaut – dies ein Tribut an die hochqualifizierte Belegschaft hier in Castle Bromwich. Vom jüngsten XF Modell erwarte ich mir auch dank des neuen Diesel-Motors künftig noch größere Erfolge.“

Jaguar bietet den XF mit dem neuen und 140 kW / 190 PS starken 2,2-Liter-Dieselmotor auf dem deutschen Markt für 44 900 Euro an. Der Selbstzünder verfügt ab Werk mit einer neuen Achtstufen-Automatik von ZF sowie Stop/Start-System. Mit CO2-Emissionen von 149 Gramm pro Kilometer und einem Verbrauch von 5,4 Litern auf 100 Kilometer im Normzyklus ist er das sparsamste Modell in der Jaguar-Geschichte. Die Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h und der Beschleunigungszeit von 8,5 Sekunden für den Spurt von null auf 100 km/h weisen ihn zugleich als sportliche Limousine im Sinne der Markentradition aus.

Wie die übrigen XF-Modelle profitiert auch der neue XF 2.2 D zum Modelljahr 2012 von feinen Retuschen an der Außenhaut und am Interieur. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: Jaguar-Mediaseite

Mehr zum Thema: ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
„Auto des Jahrzehnts“: Preisverleihung im Jaguar-Werk Castle Bromwich mit dem allerersten dort gebauten XF und frisch vom Band gerollten XF des Modelljahrgangs 2012.

„Auto des Jahrzehnts“: Preisverleihung im Jaguar-Werk Castle Bromwich mit dem allerersten dort gebauten XF und frisch vom Band gerollten XF des Modelljahrgangs 2012.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Jaguar

Download:


„Auto des Jahrzehnts“: Preisverleihung im Jaguar-Werk Castle Bromwich mit dem allerersten dort gebauten XF und frisch vom Band gerollten XF des Modelljahrgangs 2012.

„Auto des Jahrzehnts“: Preisverleihung im Jaguar-Werk Castle Bromwich mit dem allerersten dort gebauten XF und frisch vom Band gerollten XF des Modelljahrgangs 2012.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Jaguar

Download: