Logo Auto-Medienportal.Net

Probefahrten mit dem Toyota Prius Plug-in auf der „eCarTec“

Der Ladesäulenhersteller Castellan stößt auf der heute zu Ende gehenden „eCarTec“ in München, der 4. Internationalen Leitmesse für Elektro- und Hybrid-Mobilität, auf besonders großes Interesse. Der Kooperationspartner von Toyota bietet auf der „eCarLiveDrive“-Teststrecke Probefahrten mit dem neuen Prius Plus-in an. Am ersten Messetag gab es bereits 60 Fahrten mit dem Hybridfahrzeug, das sich an einer haushaltsüblichen Steckdose aufladen lässt.

Der Prius Plug-in ergänzt seit 6. Oktober 2012 die Vollhybridfamilie von Toyota. Mit der zusätzlichen externen Auflademöglichkeit der Lithiumionen-Batterien sind bis zu 25 Kilometer rein elektrischer Reichweite möglich. Der Prius Plug-in verbraucht neben 5,2 Kilowattstunden Strom nach EU-Norm 2,1 Liter Treibstoff auf 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 49 Gramm je Kilometer entspricht.

Die Firma Castellan produziert Ladesäulen für die Toyota-Händlerbetriebe. Als Besonderheit gilt dabei die stolperfreie Kabelzuführung zum Fahrzeug. (ampnetz/jri)

Weiterführende Links: Toyota-Presseseite

Mehr zum Thema: , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Toyota Prius Plug-in an der Ladesäule.

Toyota Prius Plug-in an der Ladesäule.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Toyota

Download:


Toyota Prius Plug-in.

Toyota Prius Plug-in.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Toyota

Download: