Logo Auto-Medienportal.Net

Nutzfahrzeuge

Übergabe des 100 000sten Scania (von links): Thomas Gesing (Verkaufs- und Marketingdirektor Scania Finance Deutschland und Österreich), Scania-Geschäftsführer Thomas Bertilsson und Verkaufsdirektor Christian Teichmann sowie Raphaelle Cuart-Unser und Helmut Unser (Geschäftsführung der Roos Spedition), Andreas und Heiko Knirsch (beide Geschäftsführer des Scania-Händlers Martin Knirsch Kraftfahrzeuge) und Wolfgang Müller (betreuender Lkw-Verkäufer).

ampnet – 15. März 2010. Scania hat sein 100 000stes Nutzfahrzeug in Deutschland ausgeliefert. Der Jubiläums-Lkw, ein Scania R 400 mit Highline-Fahrerhaus, wurde der Spedition Roos in Durmersheim übergeben, die das Fahrzeug im Gefahrguttransport einsetzt. Geliefert wurde das Fahrzeug vom Karlsruher Scania-Händler Martin Knirsch Kraftfahrzeuge.

ampnet – 15. März 2010. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) fordert bundesweit einheitliche Ausnahmeregelungen für Reisebusse mit der Abgasnorm Euro 3 in Umweltzonen. Diesen Reisebussen, die meist nur wenige Jahre alt seien und eine gelbe Plakette haben, sollte die Einfahrt in die gesperrten Gebiete ermöglicht werden. Es sei unverhältnismäßig, diese Fahrzeuge aus den Innenstädten auszusperren, betonte VDA-Präsident Matthias Wissmann. Ein voll besetzter Bus verbrauche je Fahrgast weniger als einen Liter Diesel auf 100 Kilometer – mit entsprechend niedrigen CO2-Werten. Zudem trügen sie nur zu unter zwei Prozent zum gesamten Feinstaubaufkommen bei.

Mercedes-Benz Citaro.

ampnet – 11. März 2010. Daimler liefert bis Juli 2010 insgesamt 239 Busse nach Sardinien. Auftraggeber sind die vier öffentlichen sardischen Verkehrsbetriebe CTM Cagliari, ATP Nuoro, ASPO Olbia und ATP Sassari. Die Verkehrsunternehmen wollen über 60 Prozent ihrer Stadtbusflotte erneuern. Der Auftrag umfasst 137 Stadtbusse Mercedes-Benz Citaro, 80 Stadtbusse Mercedes-Benz Citaro sowie 22 Minibusse Mercedes-Benz Sprinter City 65.

Mercedes-Benz Zetros.

ampnet – 11. März 2010. Nach Jahren immer neuer Absatzrekorde ist auch bei Daimler der Lkw-Absatz 2009 deutlich eingebrochen. Der Weltmarktführer bei mittleren und schweren Lastwagen verkaufte im vergangenen Jahr 259 328 Fahrzeuge, das ist ein Rückgang um 45 Prozent. Für das laufende Jahr erwartet Andreas Renschler, im Konzernvorstand verantwortlich für die Geschäftsfelder Daimler Trucks und Daimler Buses, eine Stabilisierung. Sie wird vor allem von Wachstumsanzeichen in Russland, China und Brasilien getragen.

DAF XF 105.

ampnet – 10. März 2010. DAF hat seinen Marktanteil in Europa im vergangenen Jahr auf einen neuen Bestwert ausgebaut. Im Segment der Sattelzugmaschinen war die Marke mit einem Marktanteil von 19,8 Prozent dabei die Nummer 1. In der schweren Klasse über 15 Tonnen kam DAF auf 14,8 Prozent (Vorjahr: 14,2 %) und Rang 3. In den Niederlanden, Großbritannien, Portugal, Polen und Ungarn ist die Marke erfolgreichster Anbieter schwerer Lastwagen.

Über 60 000 Mercedes-Benz-Lkw sind bisher mit Fleetboard von Daimler ausgerüstet worden.

ampnet – 9. März 2010. Die Initiative Mittelstand hat die innovativsten IT-Produkte ausgezeichnet. Fleetboard von Daimler hat dabei in der Kategorie „Logistik“ den ersten Platz belegt. Die Bewertung erfolgte durch eine 80-köpfige Fach-Jury aus Professoren, Wissenschaftlern, Branchen- und IT-Experten und Fachjournalisten, die die Produkte nach den Kriterien Innovationsgehalt, Praxisrelevanz und Eignung für den Mittelstand beurteilte.

Fiat Ducato.

ampnet – 9. März 2010. Fiat bietet vom Ducato eine neue Einstiegsversion an. Das auf dem Kastenwagen 100 Multijet basierende Modell wird ab sofort zum Nettopreis von 13 990 Euro angeboten. Im Leasing ist dieser Fiat Ducato ohne Sonderzahlungen mit einer Monatsrate von 179 Euro (exklusive Mehrwertsteuer) zu haben.

Mercedes-Benz Travego Safety Edition.

ampnet – 5. März 2010. Mercedes-Benz bietet den Travego - „Coach of the Year 2010“ - als Sonderserie „Safety Edition“ an. In der Ausstattung sind alle derzeit verfügbaren Sicherheitssysteme integriert. Dazu gehören ABS und ESP, der Dauerbremslimiter (DBL), das Elektronische Bremssystem (EBS), die Antriebs-Schlupf-Regelung (ASR), Brems- (BA) und Spurassistent (SPA) sowie der Abstandsregeltempomat (ART) und die Rückfahrkamera. Dazu kommen noch der Active Brake Assist (ABA), der Front Collision Guard (FCG), Licht-Regensensor, Abblendlicht Lictronic, die Brandmeldeanlagen im Motor- und Kofferraum sowie Rauchmelder in der Toilette.

ampnet – 4. März 2010. Die Bahn (DB Stadtverkehr) und MAN Nutzfahrzeuge haben einen Rahmenvertrag über bis zu 600 Omnibusse im Gegenwert von mehr als 150 Millionen Euro unterzeichnet. Danach bestellt Deutschlands größter Busverkehrsanbieter 2010 rund 250 Stadt-, Überland- und Reisebusse bei MAN. Für die Jahre 2011 und 2012 besitzt DB Stadtverkehr eine Option auf weitere rund 350 Fahrzeuge.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 4. März 2010. Als erste Routenoptimierungssoftware für Speditionen bietet „Map&Guide 2010“ vom Karlsruher Spezialisten PTV eine Anbindung an die Frachtenbörse „Teleroute“ mit rund 200 000 Fracht- und Fahrzeugangeboten pro Tag. Disponenten, die noch Platz für zusätzliche Fracht haben oder ihre Lkw nicht leer zurückfahren lassen wollen, können direkt aus der Routenplanung auf die Teleroute-Daten zugreifen.

Daimler erhielt vier Images-Awards der „Verkehrs-Rundschau“.

ampnet – 1. März 2010. Mercedes-Benz ist die beliebteste Nutzfahrzeugmarke in Deutschland: Bei den Image-Awards des Münchener Wochenmagazins „Verkehrs-Rundschau“ belegte der Daimler-Konzern in vier Kategorien den ersten Platz. Im Transporter-Segment siegte Mercedes-Benz sowohl bei den Kleinfuhrparkbetreibern (bis 10 Nfz) als auch bei den Lkw-Spediteuren und Werksverkehrsunternehmen mit mittleren und größeren Fuhrparks (ab 11 Nfz).

Nova Bus LFS.

ampnet – 26. Februar 2010. In Vancouver, dem Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2010, hat das kanadische Verkehrsunternehmen TransLink 56 Stadtbusse des Herstellers Nova Bus mit dem Automatgetriebe ZF-Ecomat sowie ZF-Niederflurachsen geordert. Insgesamt 228 Stadtbusse vom Typ Nova LFS (Low Floor Series) sind mit dieser Ausstattung in der Region Vancouver für TransLink bereits unterwegs.

Fiat Doblò Cargo.

ampnet – 26. Februar 2010. Fiat bringt morgen den neuen Fiat Doblò Cargo in den Handel. Der kompakte Transporter verfügt nach Herstellerangaben unter anderem über die höchste Nutzlast (bis zu 1000 Kilogramm inklusive Fahrer), den größten Innenraum (bis zu 4,6 Kubikmeter Ladevolumen) sowie die umweltfreundlichsten Motoren in seiner Klasse. Die Nettopreise beginnen bei 12 700 Euro angeboten.

Setra S 431 DT.

ampnet – 25. Februar 2010. Bereits zum dritten Mal in Folge gewinnt Daimler mit den Marken Setra und Mercedes-Benz die Wahl „Bester Bus“ des Fachmagazins „Busfahrer". Rund 1000 Leserinnen und Leser aus ganz Deutschland beteiligten sich an der Aktion der in München erscheinenden Zeitschrift.

Renault Master.

ampnet – 25. Februar 2010. Renault bietet ab April 2010 den neuen Master zu Nettopreisen ab 22 990 Euro an. Den Einstieg bildet der Kastenwagen mit Frontantrieb, mittlerem Radstand und mittlerer Dachhöhe. Als Motorisierung verfügt die Basisversion „Ecoline“ über den 2,3-Liter-Common-Rail-Diesel dCi 100 mit 74 kW / 100 PS. Der durchschnittliche Kraftstoffbedarf der Einstiegsversion beträgt 7,8 Liter je 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 207 Gramm pro Kilometer entspricht.

Opel Movano.

ampnet – 24. Februar 2010. Opel führt im April die zweite Generation des Transporters Movano ein. Die Preise beginnen bei 24 990 Euro netto. Zum Marktstart stehen drei von vier Fahrzeuglängen, eine von drei Dachhöhen, drei 2,3-CDTI-Motoren mit 74 kW / 100 PS, 92 kW / 125 PS und 107 kW / 146 PS sowie zwei Gewichtsklassen mit 3,3 beziehungsweise 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht verfügbar. Neben frontgetriebenen Versionen stehen beim Movano erstmals auch Modellvarianten mit Heckantrieb zur Verfügung.

Ford F 150 Raptor.

ampnet – 20. Februar 2010. Die ganze Autowelt in einem Konzern: Während Ford alles tut, um dem kompakten Focus auch in den USA zum Erfolg zu verhelfen, freut sich der amerikanische Hersteller auch über die eingehenden Bestellungen für ein uramerikanisches Auto: den Ford F-150 SVT Raptor mit 5,4-Liter-Achtzylinder. Für den Performance-Pick up liegen inzwischen so viele Vorbestellungen vor, dass die Produktion hochgefahren werden muss.

Mercedes-Benz Econic.

ampnet – 19. Februar 2010. Die Dieselmotoren des Mercedes-Benz Econic Modelljahrs 2010 werden jetzt serienmäßig mit Bluetec EEV ausgerüstet. Im Vergleich zur Euro 5-Norm sind die Partikelwerte nach EEV nochmals um etwa 33 Prozent niedriger. So wird auch der Econic mit Dieselantrieb zum umweltfreundlichen Fahrzeug für mehr Sauberkeit und bessere Luft.

Fuso Canter Eco Hybrid.

ampnet – 17. Februar 2010. Mitsubishi Fuso hat den bislang größten Auftrag zur Lieferung von Hybrid-Lastwagen außerhalb Japans erhalten. Das australische Expressfracht-Unternehmen Star Track Express aus Gordon bei Sydney hat Fuso Canter Eco Hybrid bestellt. Die Fahrzeuge sollen bereits Ende März nach Australien ausgeliefert werden.

Fiat Ducato.

ampnet – 17. Februar 2010. Fiat bietet in Kooperation mit der FGA-Bank (ehemals Fiat-Bank) ab sofort ein bonitätsabhängiges Leasingangebot für den Ducato an. Das neue Angebot bietet vor allem finanzkräftigeren Unternehmen deutlich niedrigere Leasingraten als bislang, aber auch Kunden mit schwächerer Kapitaldecke sollen davon profitieren.

ampnet – 15. Februar 2010. Wer bei der ordnungsgemäßen Nutzung mautpflichtiger Straßen ausschließlich auf die Freischaltung per heimischer Daten-Autobahn vertraut, könnte unter Umständen auf Sand gebaut haben: Anmelden per Internet geht nämlich, abmelden dagegen nicht. Zumindest nicht mehr nach Beginn eines angemeldeten Zeitraums.

ampnet – 15. Februar 2010. Selbst das krisengeschüttelte Nutzfahrzeuggeschäft blieb bei MAN 2009 in den schwarzen Zahlen und trug 51 Mio Euro zum operativen Ergebnis der MAN-Gruppe bei. Trotz der Finanz- und Wirtschaftskrise gelang dem Unternehmen auch im vergangenen Jahr ein deutlicher Gewinn im operativen Geschäft. Georg Pachta-Reyhofen, Vorstandssprecher der MAN SE, berichtete bei Bilanzpressekonferenz heute in München, mit einem Operativen Ergebnis von 504 Mio € sei eine Umsatzrendite von 4,2 Prozent erreicht worden. Das Ergebnis nach Steuern belief sich in der MAN-Gruppe auf -258 Mio €.

ampnet – 14. Februar 2010. Die Forscher und Entwickler bei Bosch haben auch im vergangenen Jahr die Anzahl der angemeldeten Patente auf dem hohen Niveau von 2008 halten können. Die Zahl der Erstanmeldungen blieb mit über 3800 stabil. Im Schnitt wurde je Arbeitstag mehr als 15 Entwicklungen bei den Patentbehörden eingereicht.

Motorenproduktion bei Mercedes-Benz do Brasil.

ampnet – 13. Februar 2010. Mercedes-Benz hat im brasilianischen Werk in São Bernardo do Campo bei São Paulo einen Produktionsrekord von 2,5 Millionen Motoren erzielt. Es ist der einzige Standort von Daimler Trucks, an dem Lkw, Omnibus-Chassis, Motoren und andere Aggregate an ein- und derselben Produktionsstätte gefertigt werden. Die Motoren werden auch an andere Daimler-Werke geliefert, beispielsweise nach Argentinien, wo sie im Transporter Mercedes-Benz Sprinter zum Einsatz kommen.

ampnet – 12. Februar 2010. MAN unterstützt SOS Kinderdorf International auf Haiti mit zwei Lastwagen im Wert von 100 000 Euro. Die beiden Fahrzeuge sind mit einem Kofferaufbau sowie einer Ladebordwand ausgestattet und damit speziell auf die Bedürfnisse der Hilfsorganisation abgestimmt.

Freightliner Business Class M2 106 als Forstwirtschaftsfahrzeug.

ampnet – 11. Februar 2010. Daimler hat in den USA einen Großauftrag zur Lieferung von 75 Freightliner Business Class M2 106 erhalten. Abnehmer ist das amerikanische Unternehmen Forestry Equipment of Virginia (FEVA), das sich auf Fahrzeuge für die Forstwirtschaft spezialisiert hat und als einziger Hersteller in den USA komplette Lkw für diese Branche anbietet. FEVA rüstet die Fahrzeuge für den Einsatz in der Forstwirtschaft um.

Balfour Beatty Utility Solutions hat 700 Mercedes-Benz Sprinter bestellt.

ampnet – 10. Februar 2010. Mercedes-Benz hat einen Großauftrag aus Großbritannien erhalten. setzt auf hohe Sicherheitsstandards von Mercedes-Benz Mercedes-Benz Vans startet mit einem Großauftrag ins Jahr 2010 und liefert 700 Mercedes-Benz Sprinter nach Großbritannien. Balfour Beatty Utility Solutions (BBUS) mit Sitz in Sheffield hat 700 Sprinter bestellt. BBUS bietet Dienstleistungen für Energie- und Wasserversorger und ist Teil des Balfour Beatty-Konzerns, einer der größten Baufirmen auf der britischen Insel mit über 30 000 Beschäftigen weltweit.

Mitsubishi Fuso Canter.

ampnet – 10. Februar 2010. Der Mitsubishi Fuso Canter wird ab Februar 2010 serienmäßig als EEV (Enhanced Environmentally Friendly Vehicle) produziert und unterschreitet damit den bereits angebotenen Abgasstandard Euro 5 nochmals. So werden die Partikelemissionen beispielsweise um rund 30 Prozent reduziert. EEV gilt für alle Motorvarianten und alle Fahrzeuge, die ab November 2009 bestellt wurden.

Prototyp eines batteriebetriebenen Transportes auf Basis des Mercedes-Benz Vito.

ampnet – 9. Februar 2010. Beim "Informal EU Competitiveness Council, San Sebastián" präsentiert Mercedes-Benz jetzt den Prototyp eines batteriebetriebenen Transportes auf Basis des Mercedes-Benz Vito. Im Rahmen dieser Veranstaltung treffen sich die europäischen Wirtschaftsminister und diskutieren Fragen der Wirtschaftlichkeit zukünftiger Technologien.

Peugeot Boxer.

ampnet – 9. Februar 2010. Peugeot bietet im neuen Modelljahr für den Boxer einen 3.0 Liter HDi-Motor mit serienmäßigem Rußpartikelfiltersystem FAP an, der die Abgasnorm Euro 5 erfüllt. Lieferbar ist er für den 17-sitzigen Minibus mit langem Radstand, Überhang und Hochdach (L4H2 440) zu Preisen ab 45 180 Euro (inkl. MwSt.). Der 3.0 Liter HDi FAP leistet 116 kW / 157 PS. Außerdem wird die Kastenwagen-Produktpalette erweitert.

Kamaz von Vladimir Chagin.

ampnet – 9. Februar 2010. Offenbar hat sich die Allradtechnik von ZF während der 32. Austragung der legendären Dakar-Rallye bestens bewährt. Denn die Siegerteams Kamaz Master, Ginaf und Liaz hatten bei der zweiten südamerikanischen Auflage der „härtesten Rallye der Welt“ auf das Verteilergetriebe VG 2000 vertraut. Das Team Kamaz Master, das den Sieg sowie eine zweite und eine sechste Platzierung in der Truck-Gesamtwertung erzielte, hatte zusätzlich das manuelle Getriebe Ecosplit sowie die ZF-Lenkung Servocom und Kupplungen und Dämpfer von ZF Sachs an Bord.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 9. Februar 2010. Zeit ist auch im Transportgewerbe Geld. Die „Logimat“ vom Dienstag, 2. März bis Donnerstag, 4. März 2010 auf dem Messegelände in Stuttgart widmet sich diesem Thema. Auf der 8. Internationalen Fachmesse für Distribution, Material-und Informationsfluss präsentiert die PTV AG. Karlsruhe, die neuen Versionen der Softwareprodukte für die Logistik. Mit dabei sind „Map&Guide 2010“, „PTV Intertour 6.0“ sowie das Software-Developer-Kit SDK mit neuen Servern.

Fiat Doblò Cargo.

ampnet – 9. Februar 2010. Mit 28 572 neu zugelassenen Fahrzeugen und einem auf 11,9 Prozent gestiegenen Marktanteil bleibt Fiat Professional, die Transportersparte der Marke, erfolgreichster Importeur von Nutzfahrzeugen bis 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht in Deutschland. Dazu kommen noch einmal knapp 2000 Fahrzeuge, die von Aufbauherstellern ausgeliefert wurden.

Renault Sherpa.

ampnet – 8. Februar 2010. Unter dem Titel „Cape-to-Cape, from North Cape to Cape of Good Hope“ ist ein Buch über die Cape-to-cape-Fahrt von Renault Trucks im Frühjahr 2009 erschienen. Es ist in englischer und französischer Sprache erhältlich. Darin wird eine Auswahl von 300 Fotos gezeigt. Außerdem ist eine vierminütige DVD beigelegt.

Iveco Easy-Daily.

ampnet – 8. Februar 2010. Mit dem Easy-Daily bietet Iveco insbesondere Handwerkern und Kurierdiensten eine neue preisgünstige Einstiegsvariante an. Sie ist in der 3,2-Tonnen-Basisversion sowohl als Kastenwagen wie auch als Fahrgestell mit Normalkabine mit dem bewährten 2,3-l-Common-Rail-Diesel mit 71 kW / 96 PS erhältlich. Durch die Beschränkung auf die wesentlichen Ausstattungsmerkmale beginnen die Preise bei 15 690 Euro (Fahrgestell) bzw. 17 990 Euro (Kastenwagen).

Renault Kangoo Rapid Maxi.

ampnet – 8. Februar 2010. Renault bringt im Frühjahr 2010 den Kangoo Rapid Maxi auf den Markt. Er verfügt über ein 39 Zentimeter längeres Ladeabteil als der Kangoo Rapid und bietet einen Kubikmeter mehr Ladevolumen. Die Langversion ist wahlweise mit zwei oder fünf Sitzen erhältlich. Die Rapid-Baureihe bietet damit drei verschiedene Radstände und Karosserielängen.

ampnet – 3. Februar 2010. Citroën startet ein Projekt für weiteres Wachstum im Geschäftsfeld Nutz- und Sonderfahrzeuge. Nachdem sich die Marke im schwierigen Jahr 2009 in Deutschland mit nunmehr fast sechs Prozent Marktanteil unter den großen Anbietern von Nutzfahrzeugen bis 4,0 Tonnen etabliert hat, wird nun mit dem Aufbau einer spezialisierten Vertriebsmannschaft aus Innen- und Außendienstmitarbeitern die Voraussetzung für den nächsten Wachstumsschritt geschaffen.

Der S 416 GT-HD der Comfortclass 400 und der Doppelstock-Bus S 431 DT der Topclass 400.

ampnet – 2. Februar 2010. Setra hat den 4000sten Reisebus der Comfortclass 400 ausgeliefert. Der S 416 GT-HD wurde zusammen mit einem Doppelstockbus S 431 DT im Kundenzentrum in Neu-Ulm an das oberbayerisches Busunternehmen Berr aus Brückmühl übergeben. Der mittelständische Betrieb hat damit in den vergangenen Jahren 18 Neufahrzeuge der Marke gekauft.

ampnet – 1. Februar 2010. Die Daimler und die State Company for Automotive Industry (SCAI) haben gestern in der deutschen Botschaft in Bagdad eine Vereinbarung für die geplante Kooperation zur Lieferung von Mercedes-Benz-Lkw Komplettfahrzeugen und Montagesätzen unterzeichnet. Der Vertrag resultiert aus dem Memorandum of Understanding (MoU), welches Daimler und die irakische Regierung im Juli 2008 unterzeichnet hatten.

ampnet – 29. Januar 2010. Renault Trucks startet in diesem Jahr eine neue Kommunikationskampagne für den Lkw mit dem Slogan „Renault Trucks Deliver“ . Im Rahmen der Werbekampagne zur Einführung des neuen Markenslogans werden im Januar Kurzfilme ausgestrahlt, bei denen der gesellschaftliche Nutzen des Lastwagens im Vordergrund steht.

Klaus Meine und der VW Amarok bei der Dakaar 2010.

ampnet – 29. Januar 2010. Ein musikalisches Highlight erwartet einige Gäste der Präsentation des neuen Volkswagen Amarok im argentinischen San Carlos de Bariloche. The Scorpions, Hard Rock-band aus Hannover, werden dort am Sonnabend, 6. Februar 2010, exklusiv für Volkswagen Nutzfahrzeuge auftreten und live ihre größten Hits spielen. Die Band hatte Ende vergangener Woche angekündigt, dass ihre kommende Welttournee ihre letzte Tour sein werde.

Renault Master.

ampnet – 25. Januar 2010. Renault und Renault Trucks haben heute angekündigt, die Kooperation auf dem Transportermarkt bei der neuen Generation des Renault Master Transporters fortzusetzen. Der komplett neue Renault Master soll durch die Vertriebsnetze der beiden Marken Renault und Renault Trucks in Europa verkauft werden. Die Markteinführung in den europäischen Märkten wird im April 2010 beginnen.

Opel Movano.

ampnet – 25. Januar 2010. Die zweite Generation des Opel Movano wächst sowohl in den Abmessungen als auch im Umfang des Modellangebots. Der neue Movano kommt mit einer ganzen Reihe Innovationen, einem besonders komfortablen und zweckmäßigen Innenraum, niedrigem Kraftstoffverbrauch sowie den günstigsten Unterhaltskosten. Das Design des praktischen und vielseitigen Transporters zeigt den Movano eindeutig als Familienmitglied der jüngsten Produktgeneration von Opel. Europaweiter Marktstart ist im Frühjahr.

Der Zweckverband Abfallwirtschaft Straubing Stadt und Land setzt zur Müllentsorgung zehn neue Iveco Stralis AD 260 S 36 Y/PS ein.

ampnet – 23. Januar 2010. Zehn Iveco Stralis werden künftig für die re-kommunalisierte Abfallentsorgung in und um Straubing eingesetzt. Der „Zweckverband Abfallwirtschaft Straubing Stadt und Land“ (ZAW-SR) ist seit 1. Januar 2010 die Müllsammlung in der Stadt und dem Landkreis Straubing-Boden zuständig. Zwar wurde ein Großteil des Personals vom bisherigen privaten Entsorger überneómmen, der Fuhrpark wegen des alten Bestandes jedoch nicht. Die Wahl für den Aufbau des neuen Fahrzeugbestandes fiel auf den Iveco Stralis AD 260 S 36 Y/PS.

Citroën Berlingo Kastenwagen.

ampnet – 22. Januar 2010. Mit dem bislang höchsten Marktanteil von 5,94 Prozent hat sich Citroën auf dem deutschen Nutzfahrzeugmarkt im Jahr 2009 behauptet. Während der Gesamtmarkt der leichten Nutzfahrzeuge um mehr als 24 Prozent zurückging, konnte die Marke 10 393 Transporter absetzen und sich auf den 6. Platz verbessern.

ampnet – 22. Januar 2010. Volvo Trucks hat einen Großauftrag für die Lieferung von Lastwagen in Äthiopien erhalten. Derba Cement plant den Kauf von etwa 1000 Fahrzeugen und hat bereits einen Auftrag für 550 Lkw erteilt. Sie in diesem 2010 geliefert werden.

Dacia Logan Pick-up.

ampnet – 22. Januar 2010. Mit dem Logan Express und dem Logan Pick-up hat Dacia 2009 erstmals leichte Nutzfahrzeuge in Deutschland angeboten. Die beiden Modelle erreichten mit zusammen 2132 Neuzulassungen im ersten Jahr einen Marktanteil von 1,2 Prozent im Segment.

Orion VII Hybrid.

ampnet – 22. Januar 2010. Daimler hat in den USA einen Auftrag zur Lieferung von weiteren 96 Clean-Diesel- und Dieselhybrid-Bussen vom Typ Orion VII erhalten. Auftraggeber sind drei Verkehrsbetriebe im Bundesstaat New York, die zusammen 92 Omnibusse bestellt haben. Zudem erweitert die University of Georgia ihren campus-internen Fuhrpark um weitere vier Orion VII und hat damit künftig acht Clean-Diesel-Busse des Typs im Einsatz. Rund 9,5 Millionen Studenten nutzten im vergangenen Jahr das unversitätseigene Busnetz.

Reiner Lamken.

ampnet – 22. Januar 2010. Reiner Lamken (38) leitet seit Jahresbeginn die Renault Trucks-Niederlassung Hamburg. Patrick Murer (39) hat in gleicher Funktion die Verantwortung für die Niederlassung Berlin übernommen.

Von links nach rechts: Matthias Bohm (Vice President Global Sourcing, Heavy Vehicles Deutsche Post DHL), Staffan Jufors (President and CEO Volvo Trucks) und Claes Nilsson (President Europe Division Volvo Trucks) sowie Stefan Zeisel (Senior Vice President Global Sourcing DHL) und Hugo Eckseler (CPO DHL).

ampnet – 20. Januar 2010. Volvo hat mit Deutsche Post DHL Rahmenvertrag über die Lieferung von 1800 Lastwagen in den nächsten zwei Jahren abgeschlossen. Die schwedische Marke wird Vorzugslieferant von schweren Lkw für die DHL-Flotte in Schweden, Finnland und Großbritannien. Bei Bedarf kann der Rahmenvertrag auch auf andere europäische Länder, vorrangig Belgien, die Niederlande, Luxemburg und Deutschland, ausgedehnt werden.