Logo Auto-Medienportal.Net

Lkw-Absatz von Volvo rückläufig

Der Lkw-Absatz von Volvo ist im November im Vergleich zum Vorjahresmonat um 17 Prozent auf 9446 Fahrzeuge gesunken. In den ersten elf Monaten verkaufte der schwedische Lastwagenhersteller damit 96 090 Fahrzeuge. Das sind sieben Prozent weniger als von Januar bis November 2013.

In Europa sanken die Auslieferungen im Vergleich zum November des Vorjahres um 13 Prozent auf 3835 Lkw. Die Produktion in Europa wurde durch weniger Schichten und das Einlegen von Ruhetagen im restlichen Jahr verringert, um so der im dritten Quartal zu verzeichnenden geringeren Nachfrage zu begegnen.

Die Auslieferungen in Asien beliefen sich im November auf insgesamt 1132 Fahrzeuge, was einem Rückgang von 19 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahresmonat entspricht. In Nordamerika sanken die Verkäufe im vergangenen Monat um 24 Prozent auf 2243 Fahrzeuge. Auf die schwindende Nachfrage dort reagierte das Unternehmen mit Ruhetagen in der Produktion und Preisnachlässen. Die Auslieferungen in Südamerika sanken im November im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat um 21 Prozent. Der Rückgang ist in erster Linie das Ergebnis einer geringen Nachfrage aufgrund der stagnierenden Wirtschaft, aber das Konjunkturpaket der Regierung Brasiliens greift allmählich und die Nachfrage verbessert sich ständig, teilte Volvo mit. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: Volvo Trucks

Mehr zum Thema: ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel