Logo Auto-Medienportal.Net

4000. Lamborghini Murciélago geht nach China

Lamborghini hat den 4000. Murciélago produziert. Das orange lackierte Fahrzeug, ein LP 670-4 Super Veloce, geht an einen Kunden in China. Vom Vorgänger-Modell Diablo wurden in elfjähriger Bauzeit nur rund 2900 Exemplare gefertigt.

Der Murciélago LP 670-4 Super Veloce ist noch stärker, leichter und schneller als der Murciélago LP 640. Mit der auf 670 PS gesteigerten Leistung des 6,5 Liter-V12 und einer Gewichtsreduktion um 100 Kilogramm erreicht der SV ein Leistungsgewicht von 2,3 Kilogramm pro PS. Damit beschleunigt er in 3,2 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 342 km/h. Die Serie ist auf 350 Exemplare limitiert.

China ist zu einem strategisch bedeutenden Markt für die italienischen Supersportwagen geworden. Lamborghini ist dort mit einer eigenen Gesellschaft vertreten. Insgesamt sieben Händlerbetriebe der Marke sorgen für ein erhebliches Absatzwachstum im Reich der Mitte. Mehr als ein Viertel der Produktion wird inzwischen in die Region Asien-Pazifik geliefert. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: Lamborghini-Presseseite

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Lamborghini-Chef Stephan Winkelmann (vorne links), Werksleiter Ranieri Niccoli (rechts) und das Produktionsteam mit dem 4000. Murciélago.

Lamborghini-Chef Stephan Winkelmann (vorne links), Werksleiter Ranieri Niccoli (rechts) und das Produktionsteam mit dem 4000. Murciélago.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Lamborghini

Download: