Logo Auto-Medienportal.Net

Volvo

Volvo XC90.

ampnet – 3. November 2015. Volvo führt den Echtzeit-Verkehrsservice von Inrix in seinen Modellen ein, der Vorhersagen für Routen und Reisezeiten sowie Warnmeldungen vor Unfällen und sonstigen Hindernissen zur Verfügung stellt. Die Technologie wird ab November 2015 zunächst im XC90 integriert, der mit Sensus Connect ausgestattet ist. In Zukunft sollen alle Fahrzeuge des schwedischen Herstellers mit dem Verkehrsservice ausgestattet werden. (ampnet/dm)

Volvo erweitert City Stop auf Kängurus.

ampnet – 30. Oktober 2015. Unfälle mit Kängurus gehören zu den häufigsten Kollisionen im Straßenverkehr Australiens. Jetzt entwickelt Volvo eine Erkennungstechnik, mit der das Risiko von Zusammenstößen von Automobilen mit Kängurus reduziert werden soll. Ein Team von Volvo-Sicherheitsexperten ist in das Australian Capital Territory rund um die Hauptstadt Canberra gereist, um das Verhalten der Tiere in der Nähe von Straßen zu filmen und zu studieren. Die hier gesammelten Daten werden für die Entwicklung des weltweit ersten Systems zur Känguru-Erkennung und -Kollisionsvermeidung genutzt.

Polestar Leistungsoptimierung.

ampnet – 28. Oktober 2015. Die Polestar Leistungsoptimierung ist jetzt für weitere Motoren der Drive-E-Familie erhältlich. So fährt nun der T5 Turbobenziner in der Volvo 40er und 60er Baureihe auf Wunsch mit mehr Leistung und mehr Drehmoment vor. Dabei steigt die Leistung des Vierzylinders von 180 kW / 245 PS auf 186 kW / 253 PS, das maximale Drehmoment klettert um 50 Newtonmetern auf 400 Nm. Für den V40 und den V40 Cross Country steht darüber hinaus ein modifizierter D4 Dieselmotor bereit. Dieser schöpft nach der Kraftkur aus zwei Litern Hubraum 147 kW / 200 PS – plus 7 kW / 10 PS – und entwickelt 440 Newtonmeter anstatt 400 Nm. Die über Software installierte Optimierung ist nicht nur bei der Bestellung eines Neuwagens ab Werk verfügbar, sondern kann auch bei jedem Volvo Partner nachgerüstet werden. Sie kostet 1199 Euro zuzüglich Arbeitskosten. (ampnet/dm)

Volvo XC90.

ampnet – 21. Oktober 2015. Mit dem Modelljahr 2016 ergänzt Volvo XC90 die Motorenpalette für den XC90 um den 140 kW / 190 PS starken D4. Der Diesel stellt in Verbindung mit Frontantrieb die Einstiegsversion dar. Verfügbar ist dann ebenso der Turbo-Benzin-Direkteinspritzer T5 AWD mit 187 kW / 254 PS. beide Modelle haben die Acht-Gang-Automatik Geartronic.

Volvo S60.

ampnet – 21. Oktober 2015. Volvo erweitert sein Motorenprogramm zum Modelljahr 2016 um den Hochleistungs-Benzinmotor T6 AWD für die 60er-Bauereihe. Damit steht nun erstmals ein Aggregat aus der Drive-E-Motorengeneration in Verbindung mit Allradantrieb zur Verfügung. Der per Turbolader und Kompressor aufgeladene Direkteinspritzer entwickelt eine Leistung von 225 kW / 306 PS und ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern. Er ist serienmäßig an ein Acht-Gang-Automatikgetriebe gekoppelt und liefert Klassenbestwerte bei Verbrauch und Emissionen. So liegt der Norm-Durchschnittsverbrauch des Volvo S60 T6 AWD bei 6,9 Litern je 100 Kilometer.

Volvo-Hybridantrieb T5 Twin Engine auf der kompakten Modular-Architektur (CMA).

ampnet – 15. Oktober 2015. Volvo will künftig in jeder Baureihe ein Modell mit Plug-in-Hybridantrieb anbieten. Im Zuge dieser neuen Strategie entwickelt der schwedische Autohersteller eigens eine Reihe kleinerer elektrifizierter Modelle, die auf der neuen 40er-Baureihe basieren sollen. Auch ein reines Elektroauto wird das Unternehmen 2019 auf den Markt bringen. Mittelfristig soll jedes zehnte Volvo Fahrzeug weltweit einen Elektromotor – als einzige Antriebsquelle oder in Kombination mit einem Verbrennungsmotor – unter der Haube haben.

Intellisafe Auto Pilot von Volvo.

ampnet – 6. Oktober 2015. Volvo hat ein neues Bediensystem für autonom fahrende Autos entwickelt. Der „Intellisafe Auto Pilot“ soll dem Fahrer das Bedienen erleichtern. So kann er den autonomen Fahrmodus über speziell gestaltete Wippen am Lenkrad aktivieren und deaktivieren. Wird ein Straßenabschnitt erreicht, auf dem autonomes Fahren möglich ist, informiert das Auto den Fahrer darüber, dass der Auto Pilot zur Verfügung steht. Über die beiden Lenkradwippen wird der Auto-Pilot dann aktiviert. Besteht nicht länger die Möglichkeit zum autonomen Fahren, wird der Fahrer aufgefordert, wieder die Kontrolle zu übernehmen. Zusätzlich wird ein 60-Sekunden-Countdown angezeigt. Sollte der Fahrer innerhalb dieser Minute nicht die Kontrolle übernehmen, bremst das Fahrzeug selbstständig und sicher ab.

Björn Annwall.

ampnet – 30. September 2015. Björn Annwall wird zum 15. Oktober 2015 neuer Senior Vice President Marketing, Sales and Service von Volvo berufen. Er folgt im Vorstand des schwedischen Unternehmens auf Alain Visser, der als Vice President Global Marketing und Sales zum chinesischen Hersteller und Volvo-Eigner Geely wechselt. Der Wechsel wird zum 15. Oktober 2015 wirksam.

Volvo XC90.

ampnet – 23. September 2015. Der Kreuzungs-Bremsassistent von Volvo hat den „Connected Car Innovation Award 2015“ erhalten, der von der Fachzeitschrift „Car IT“ erstmals vergeben wurde. Der Preis würdigt innovative Technik, die Autofahren komfortabler und vor allem sicherer macht. Der im XC90 eingebaute Kreuzungs-Bremsassistent bremst das Fahrzeug automatisch ab, wenn der Fahrer beim Linksabbiegen in den Gegenverkehr zu steuern droht. Der Preis wurde heute im Rahmen des car-IT--Kongresses auf der Internationalen Automobilausstellung (- 27.9.2015) in Frankfurt übergeben. Zur Wahl stand Technik von fünf Automobilherstellern. (ampnet/dm)

Euro-NCAP-Crashtest: Volvo XC90

ampnet – 18. September 2015. Der Volvo XC90 hat vom US-Institut der Versicherungswirtschaft für Verkehrssicherheit IIHS (Insurance Institute for Highway Safety) die Auszeichnung „Top Safety Pick+ 2015“ erhalten. Das SUV erreichte in allen Bereichen (Crash-Sicherheit und Vermeidung von Frontalkollisionen) die Höchstwertung. Der XC90 hat auch im europäischen Sicherheitsprogramm Euro NCAP eine Höchstwertung erzielt. (ampnet/Sm)

Vovlo PV36 (1935).

ampnet – 26. August 2015. Stilvolle Karosserien mit klassischen Linien und kräftigen Sechs-Zylinder-Motoren, dafür war Volvo Mitte der 1930er Jahre bereits weltweit bekannt. Frischen Schwung für größere Stückzahlen sollte seinerzeit das erste Modell mit aerodynamischen Linien bringen. Stromliniendesign für geringen Kraftstoffverbrauch und hohes Tempo auf den neuen Schnellstraßen war damals der meistdiskutierte automobile Trend. Für die Abkehr von der traditionellen Formgebung zeichnete der Automobilkonstrukteur Ivan Örnberg verantwortlich, der ab 1931 die Entwicklung neuer Volvo-Modelle wie eben auch die des Volvo PV36 leitete. Die Typenbezeichnung stand dabei für Personvagnar (Personenwagen) 1936, auch wenn das Auto dann doch schon ein Jahr früher fertig war.

Volvo XC90.

ampnet – 19. August 2015. Volvo hat mittlerweile weltweit fast 57 000 Vorbestellungen für den seit Mai produzierten XC90 vorliegen. Diese Zahl übertrifft die Verkaufsprognose des Unternehmens, die für dieses Jahr bei 50 000 Einheiten lag. Drei Viertel der Vorbestellungen entfallen dabei auf das Spitzenmodell der Baureihe. (ampnet/dm)

Volvo V60 Cross Country.
Von Nicole Schwerdtmann-Freund

ampnet – 17. Juli 2015. Volvo hat den neuen V60 Cross Country vorgestellt. Die Schweden mit dem chinesischen Hintergrund sehen ihren höher gelegten Kombi als eine vernünftige Alternative, wenn es auch einmal in unwegsames Gelände gehen soll. Mit dem S60 Cross Country und dem V60 Cross Country verdoppelt sich die Zahl der aktuell erhältlichen Cross Country Modelle bei Volvo nun auf vier. Die Preise starten bei 36 350 Euro für den Volvo V60 Cross Country.

Volvo V60 und S60.

ampnet – 14. Juli 2015. Der Volvo S60 Cross Country und der V60 Cross Country stehen ab sofort bei den deutschen Volvo-Händlern. Die Preise starten bei 36 350 Euro für den V60 Cross Country in der Einstiegsversion Kinetic. Im Vergleich zu den Basismodellen verfügen die beiden Modelle über eine um jeweils 65 Millimeter höhere Bodenfreiheit. Verstärkt wird der Offroad-Charakter durch einen Unterfahrschutz vorn und hinten sowie markante Radhausverbreiterungen. Zur eigenständigen Optik trägt zudem der Frontgrill mit der für Volvo Cross Country Modelle typischen Wabenstruktur bei. Der S60 Cross Country rollt ausschließlich in der Top-Ausstattung Summum zu Preisen ab 43 840 Euro vor. (ampnet/nic)

Excellence Child Seat Concept von Volvo.

ampnet – 2. Juli 2015. „Excellence Child Seat“ nennt Volvo das Konzept für einen neuartigen Kindersitz. Das für den viersitzigen Volvo XC90 Excellence, der Top-Version der Baureihe, entwickelte System ersetzt den Beifahrersitz: Kleinkinder nehmen rückwärts gerichtet Platz. Sie können dann sowohl vom Fahrer als auch von den hinten sitzenden Mitfahrern gut im Auge behalten werden.

Anlässlich der königlichen Hochzeit von Carl Philipp und Sofia Hellqvist am 13. Juni 2015 in Stockholm werden die internationalen Gäste der Trauung in exklusiven Volvo XC90 D5 chauffiert.

ampnet – 12. Juni 2015. Während der Volvo XC90 an diesem Wochenende in Deutschland erstmalig in den Showrooms der Volvo-Händler präsentiert wird, übernimmt das Premium-SUV in Schweden zeitgleich royale Aufgaben. Anlässlich der königlichen Hochzeit von Carl Philipp und Sofia Hellqvist am Sonnabend, 13. Juni 2015, in Stockholm werden die Gäste der Trauung in 35 exklusiven Volvo XC90 chauffiert.

Volvo S60.

ampnet – 12. Mai 2015. Volvo setzt die Verringerung der CO2-Emissionen in seiner Modellplaette fort. Nachdem der schwedische Hersteller seine Flottenemissionen im ersten Quartal auf 132,9 Gramm pro Kilometer gesenkt hat und damit Spitzenreiter im direkten Wettbewerbsumfeld ist, soll ein weiterer Motor diesen Wert nochmals reduzieren. Der neue 88 kW / 120 PS starke 2,0-Liter-Diesel D2 kommt in S60 auf einen Normverbrauch von 3,7 Litern. das entspricht einem Kohlendioxidausstoß von 96 g/km. Beim Kombi V60 sind es 98 Gramm. Die Preise für den Volvo S60 D2 startet bei 29 300 Euro, der V60 D2 ist 1600 Euro teurer. (ampnet/jri)

Volvo XC90.

ampnet – 4. Mai 2015. Fast 30 000 Bestellungen weltweit hat Volvo schon für sein neues großes SUV Volvo XC90 in den Büchern. Die Auslieferung des großen Schweden ist gerade angelaufen. In der Fabrik Torslanda lief wegen des guten Absatzes jetzt eine dritte Schicht an.

Volve XC90 Excellence.

ampnet – 20. April 2015. Volvo stellt auf der Auto Shanghai (- 29.4.2015) in China sein neues Topmodell vor. Der XC90 Excellence verfügt auch im Fond über zwei Sitze mit Massage- und Belüftungsfunktion und vielfältigen Einstellmöglichkeiten Platz. Ein ausfahrbarer Touchscreen und Klapptische sind ebenso an Bord wie ein Kühlschrank inklusive Flaschen- und Glashalter sowie ein Becherhalter, der wahlweise wärmt oder kühlt. Dazu werden handgefertigte Kristallgläser von Orrefors gereicht, der führenden schwedischen Glasmanufaktur. Zudem wurde nochmals die Geräuschdämmung im Fahrzeug verbessert.

Volvo XC90 Excellence.

ampnet – 14. April 2015. Mit dem Volvo XC90 Excellence feiert Volvo auf der Shanghai Auto Show (22. - 29.4.2015) die Weltpremiere seines bisher luxuriösesten Modells. Das neue Topmodell der Baureihe verspricht Reisekomfort erster Klasse und ist statt mit sieben nur mit vier Sitzen bestückt. Im Fond nehmen die Insassen auf Sitzen mit Massage- und Belüftungsfunktion und vielfältigen Einstellmöglichkeiten Platz.

Volvo XC60.

ampnet – 26. März 2015. Für den Volvo XC60 ist jetzt die Ausstattungsvariante Linje Inscription mit exklusiven Materialien und vielen zusätzlichen Annehmlichkeiten verfügbar. Die neue Topausstattung ist mit allen fünf Motorvarianten, darunter zwei Allradversionen, des SUV kombinierbar und umfasst unter anderem Echtholzeinlagen, Leder-Komfortsitze, eine Rückfahrkamera samt Einparkhilfe vorn und hinten sowie ein elektrisch öffnendes Panorama-Schiebedach aus Glas. Der Preis startet bei 45 690 Euro in Kombination mit dem nun erhältlichen 110 kW / 150 PS starken Drive-E Dieselmotor D3.

Volvo V60 Plug-in Hybrid R-Design.
Von Jens Riedel

ampnet – 24. März 2015. Mit dem V60 Plug-in Hybrid gehört Volvo zu den Pionieren bei der Koppelung eines Elektromotors mit einem Dieselaggregat. Auch wenn andere Hersteller inzwischen nachgelegt haben, kann das Paket aus Schweden nach wie vor überzeugen. Entgegen sonstiger Gepflogenheiten heißt der teil-elektrifizierte Volvo allerdings nicht Plug-in Hybrid, sondern nach Art des Hauses schlicht V60 D6 in Abgrenzung zu den übrigen Selbstzündern D2 bis D5, wobei Volvo mit den aufsteigenden Ziffern die Reihenfolge in Sachen Pferdestärken kennzeichnet. Beim D6 sind es – wie beim D5 – 158 kW / 215 PS aus dem 2,4-Liter-Fünfzylinder plus 50 kW / 68 PS aus dem Elektrostrang. Beide zusammen generieren ein maximales Drehmoment von stolzen 640 Newtonmetern.

Volvo S60 Cross Country.

ampnet – 23. März 2015. Nachdem die neuen Cross-Country-Versionen des Volvo V60 und des S60 Anfang des Monats auf dem Genfer Automobilsalon ihre Europa-Premiere gefeiert haben, rollen die beiden Modelle ab Juni zu den deutschen Händlern. Bestellbar sind die Fahrzeuge ab sofort. Sie bieten eine 65 Millimeter höhere Bodenfreiheit, einen Unterfahrschutz vorn und hinten sowie robuste Radhausverbreiterungen. Zur eigenständigen Optik trägt auch der Frontgrill mit einer speziellen Wabenstruktur bei.

Einer von acht Volvo-Hybrid-Bussen an der Ladestation.

ampnet – 16. März 2015. Seit heute wird in Stockholm eine Omnibuslinie ausschließlich mit den leisen, sparsamen und praktisch abgasfreien Elektro-Hybridbussen. Auf der Linie 73 durch die Innenstadt sind nun insgesamt acht Elektro-Hybridbusse des Typs Volvo 7900 Electric Hybrid im regulären Linienverkehr unterwegs. Die Busse werden auf sieben der etwas mehr als acht Kilometer langen Buslinie mit erneuerbarer Energie betrieben. Der Elektroantrieb wird aus einer Lithiumionen-Eisenphosphat-Batterie gespeist, die an den Endhaltestellen über Schnellladevorrichtungen in nur sechs Minuten aufgeladen wird. Zusätzlich sind die Busse mit einem Fünf-Liter-Dieselmotor ausgerüstet, der mit Biodiesel betrieben wird.

Volvo V40 Ocean Race Edition.
Von Jens Riedel

ampnet – 13. März 2015. Er ist nach dem XC60 der meistverkaufte Volvo und mit über 900 Neuzulassungen in den ersten beiden Monaten des Jahres dennoch eine eher seltene Erscheinung. Dafür fällt, wie beim XC60, das Design des mittlerweile kleinsten Modells im Programm der Schweden auf. Das Auge kann sich an vielen Details erfreuen. Das reicht von dem X-förmigen Bogen in der Front bis hin zur hinten sichelförmig auslaufenden Schulterpartie. Keine Frage, für einen Kompaktwagen macht der V40 eine außerordentlich dynamische Figur. Dem steht die Motorisierung im Fall des D4 dann auch nicht nach.

Volvo 780 (1985 - 1990).

ampnet – 2. März 2015. Er ist ein rares Modell unter den großen Coupés der 1980er Jahre. Nur 8518 Volvo 780 wurden in Kooperation mit Carrozzeria Bertone für ausgewählte Märkte gebaut, was den bis dahin teuersten Volvo auch heute noch begehrenswerter machte. Neben äußerer, schlichter Eleganz, fuhr der Zweitürer als Besonderheiten mit dem ersten serienmäßigen Fahrersitz-Gurtstraffer und einem Sechs-Zylinder-Diesel unter der langen Motorhaube vor.

Volvo XC90 T8 Twin Engine.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 19. Februar 2015. Bei Volvo startet in diesen Wochen eine neue Zeitrechnung. Mit dem SUV Volvo XC90 beginnen die Schweden die Erneuerung ihres kompletten Produktprogramms. Elf neue Modelle sollen bis 2019 antreten. Der heute neue XC90 wird dann das älteste Modell sein. Doch jetzt geht er als erstes Modell der neuen Zeitrechnung an den Start und zeigt unmissverständlich, wohin die Reise gehen wird – mitten in die Phalanx von BMW X5, Audi Q7, Range Rover und Jeep Grand Cherokee.

Volvo XC90.

ampnet – 17. Februar 2015. Für die zweite Auflage des Volvo XC90 sind bereits mehr als 2000 Bestellungen in Deutschland eingegangen, weltweit sind mehr als 16 000. Seit der Markteinführung 2002 verkaufte sich das große SUV der schwedischen Marke weltweit 636 000 Mal. In Deutschland erfolgte die Markteinführung ein Jahr später, bis zum Produktionsende im Mai 2014 wurden hierzulande insgesamt 42 000 Fahrzeuge zugelassen. (ampnet/nic)

Volvo V40 Cross Country T5 AWD.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 13. Februar 2015. Bei umgelegter Rückbanklehne passen eine ganze Reihe von Wintersportgeräten in den Volvo V40 Cross Country T5 AWD, dessen Modellbezeichnung länger ist als das ganze Auto mit seinen 4,37 Metern. Der Kompakte selbst eignet sich aber auch als Wintersportgerät. Muss er auch, denn schließlich ist Schweden seine kalte Heimat, in der im Norden so oft winterliche Straßenverhältnisse herrschen, dass Spikes-Reifen erlaubt, manchmal sogar notwendig sind. Aber Spikes lassen sich vermeiden mit Winterreifen und Allradantrieb.

Volvo erforscht gemeinsam mit der schwedischen Verkehrsbehörde Trafikverket und der norwegischen Straßenbaubehörde Statens Vegvesen neue Cloud-Kommunikationstechniken zur Warnung vor gefährlichen Straßenbedingungen.

ampnet – 12. Februar 2015. Volvo forscht gemeinsam mit den Straßenverkehrsbehörden aus Schweden und Norwegen an neuen cloud-basierten Informationstechniken für mehr Verkehrssicherheit. Ziel des Projektes ist es, dass sich Fahrzeuge gegenseitig vor Gefahrenstellen wie etwa vereisten Fahrbahnen warnen können. Die Informationen werden dabei über ein cloud-basiertes Netzwerk ausgetauscht. Mit dem Ausbau der Testflotte von rund 50 auf 1000 Fahrzeuge soll die Entwicklung der Technik nun stärker vorangetrieben werden. Dazu wird auch das Testgebiet um die Großstädte Göteborg und Oslo erweitert.

Volvo XC60.

ampnet – 9. Februar 2015. Der Volvo XC60 war im vergangenen Jahr das meistverkaufte Premium-SUV in Europa. Insgesamt 70 257 Neuzulassungen sicherten dem Modell den Spitzenplatz im Segment der Midsize SUV, vor Wettbewerbern wie dem Audi Q5, dem BMW X3/X4 und dem Mercedes-Benz GLK. Zu diesem Ergebnis kommt das unabhängige Marktforschungsinstitut IHS/Polk in einer aktuellen Analyse der europaweiten Verkaufszahlen in 36 Ländern). Allein in Deutschland wurden im vergangenen Jahr 11 273 Einheiten des XC60 verkauft, was einer Absatzsteigerung von 28,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht und ihn zum beliebtesten Importmodell seiner Klasse macht. Weltweit ist das SUV mit knapp 137 000 Einhieten das meistverkaufte Modell von Volvo im vergangenen Jahr gewesen. (ampnet/jri)

Volvo XC90 R-Line.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 8. Februar 2015. Mit jedem neuen Modell ordnet sich Volvo mehr bei den Premiummarken ein. Dennoch steht das Kürzel CC im intern verwendeten Produktnamen nicht für „Corps Consulaire“, sondern für Cross Country. Die Schweden setzen nicht nur bei ihren SUV auf den Allradantrieb, sondern nun auch bei den Cross Country-Modellen, die sich eher bei den Limousinen mit Frontantrieb als bei den SUV der Marke mit den chinesischen Herren einordnen lassen. Die neue CC-Modellfamilie ist nur einer der vielen Hinweise auf Veränderungen bei den Schweden. Volvo erfindet sich zur Zeit komplett neu.

Volvo V40 Cross Country T5 AWD.

ampnet – 5. Februar 2015. Volvo bietet den V40 Cross Country erstmals in der Kombination aus dem 180 kW / 245 PS starken Benziner T5 und Allradantrieb an. Der Vierzylinder entwickelt ein maximales Drehmoment von 350 Newtonmetern, das in einem breiten Drehzahlbereich von 1500 bis 4800 Umdrehungen in der Minute bereitsteht. So beschleunigt der Volvo V40 Cross Country T5 AWD in 6,1 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht ein Spitzentempo von 210 km/h (elektronisch abgeregelt). Der Norm-Durchschnittsverbrauch liegt bei 6,4 Litern je 100 Kilometer, was CO2-Emissionen von 149 Gramm pro Kilometer entspricht. Das neue Modell ist serienmäßig mit der neuen Acht-Gang-Automatik Geartronic und Start-Stopp-System ausgerüstet. (ampnet/jri)

Volvo S60 Cross Country.

ampnet – 13. Januar 2015. Mit dem S60 Cross Country zeigt Volvo auf der NAIAS in Detroit (-25.1.2015) eine ungewöhnliche Limousine. Das neue Modell der 1997 mit dem V70 gestarteten XC-Philosophie bringt stolze sechseinhalb Zentimeter mehr Bodenfreiheit als die Standardversion mit. Damit taugt der Viertürer durchaus auch für echte Offroad-Fahrten. Dennoch wird es den S60 Cross Country alternativ statt mit Allrad- auch mit reinem Frontantrieb geben. Mit der Neuheit zielen die Schweden vor allem auf den US-Markt, wo Volvo Boden gut machen möchte. Aber auch Europäer können die Offraod-Limousine voraussichtlich ab Frühjahr bestellen. (ampnet/jri)

Volvo S60 Langversion.

ampnet – 13. Januar 2015. Bislang gab es den S60 von Volvo nur in China als Langversion. Nun soll die gestreckte Limousine auch die US-Kunden begeistern. Auf der NAIAS in Detroit stellen die Schweden den Amerikanern den S60 Inscription vor, so der Name. Das Modell mit 8,1 Zentimeter längerem Radstand ist Teil einer Produktoffensive mit der Volvo die Trendwende in Nordamrika schaffen möchte. Gebaut wird auch die US-Version im chinesischen Chengdu. (ampnet/jri)

Volvo S60 Cross Country.

ampnet – 8. Januar 2015. Volvo wird auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit (Publikumstage: 17. - 25.1.2015) als Weltpremiere den S60 Cross Country präsentieren. Die Limousine hat gegenüber der Standardversion sechseinhalb Zentimeter mehr Bodenfreiheit, größere Räder und einige optische Offraodelemente. Nach Deutschland kommt der S60 Cross Country voraussichtlich im Frühjahr. Mit Frontantrieb verfügt der neue Volvo über den 2,0-Liter-Diesel D4, in Verbindung mit Allrad sorgt der bekannte 2,4-Liter-Diesel mit fünf Zylindern für Vortrieb. (ampnet/jri)

ampnet – 5. Januar 2015. Nach dem 18. Monat mit Absatzsteigerung in Folge hat Volvo das Jahr 2014 mit einem Verkaufsrekord abgeschlossen. Der schwedische Automobilhersteller lieferte im vergangenen Jahr weltweit 465 866 Autos aus. Das sind 8,9 Prozent mehr als 2013. In den drei verkaufstärksten europäischen Märkten kam Volvo auf Steigerungen von 17,4 Prozent (Schweden), 25,5 Prozent (Großbritannien) und 18,3 Prozent (Deutschland). Sie trugen zu einem Gesamtplus von 11,4 Prozent in Westeuropa bei.

Volvo XC90.

ampnet – 8. Dezember 2014. Bei der Entwicklung des Volvo XC90 hat der schwedische Premium-Hersteller drin SUV von Beginn an auf Plug-in-Technik und Elektrifizierung ausgelegt. Mit einer Systemleistung von 295 kW / 400 PS und einem Drehmoment von bis zu 640 Nm beschleunigt der XC90 T8 in 5,9 Sekunden von null auf 100 km/h. Gleichzeitig emittiert der Volvo dabei 59 g/km CO2 und weist lediglich einen Durchschnittsverbrauch von lediglich 2,5 Litern je 100 Kilometer auf. Der Volvo XC90 T8 Twin Engine ist ab 76 705 Euro bereits bestellbar. (ampnet/nic)

Volvo-Crashtest: Mit 80 km/h in den Graben und nach dem Abheben über ein Kanalrohr im "Landeanflug" nach rund 30 Metern.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 3. Dezember 2014. Volvo will sein altes Image zurück, nicht das als „Schwedenstahl“, sondern das als das sicherste Auto der Welt. Nicht, dass Autos der Schweden etwa inzwischen als unsicher gegolten hätten. Doch andere waren auch nicht müßig. Da schien es den Schweden der richtige Zeitpunkt, den Auftritt des neuen großen SUV Volvo XC90 zu nutzen, um der Welt zu demonstrieren, wo sie noch eine Menge zu Sicherheit, Umwelt und Bedienkonzepten lernen kann.

Volvo V60 Cross Country.

ampnet – 20. November 2014. Volvos V60-Baureihe bekommt Zuwachs: Auf der Auto Show in Los Angeles (- 30.11.2014) debütiert der Mittelklasse-Kombi mit stolzen sechseinhalb Zentimetern mehr Bodenfreiheit als Cross Country. Den Offroad-Charakter unterstreichen wahlweise 18- oder 19-Zoll-Reifen mit einem besonders hohen Profil und hoher Widerstandsfähigkeit. Unterfahrschutz an Front und Heck, Seitenschweller und verbreiterte Kotflügel sind weitere Insignien des V60 Cross Country, während integrierte Auspuffendrohre die sportliche Seite betonen. Im Innenraum finden sich Sportsitze mit schwarzem Leder und braunen Kontrastnähten. Das neue Modell wird zunächst in Kanada und den USA eingeführt, zur Jahresmitte 2015 kommt das neue Modell nach Europa. Wahlweise gibt es Front- oder Allradantrieb. (ampnet/jri)

Volvo V60 Cross Country.

ampnet – 5. November 2014. Auf der Los Angeles Auto Show (21.-30.11.2014) präsentiert Volvo die Weltpremiere des V60 Cross Country. Dieser kombiniert ein sportliches, vernetztes und komfortables Fahrerlebnis. Die Bodenfreiheit ist um 65 Millimeter höher als beim V60. Dank Drehmomentsteuerung und Corner Traction Control bietet er auf der Straße die gleiche sportliche Fahrdynamik wie ein normaler Volvo V60.

Volvo V40 Drive-E D4.
Von Axel F. Busse

ampnet – 24. Oktober 2014. „Das Zylinderzählen ist Vergangenheit“, ist Peter Mertens überzeugt und deshalb sieht der Entwicklungsvorstand von Volvo seine Marke auf dem richtigen Weg. Der schwedische Hersteller, seit 2010 im Besitz des chinesischen Geely-Konzerns, wird nach und nach alle Modelle mit Vier-Zylinder-Aggregaten ausrüsten. Jetzt bekommt der kompakte V 40 einen neuen Antrieb.

Volvo XC90.

ampnet – 2. Oktober 2014. Zeitgleich mit der Publikums-Weltpremiere des XC90 auf dem Pariser Automobilsalon (4. - 19.10.2014) öffnet Volvo die Bestellbücher für sein neues Flaggschiff. Zum Verkaufsstart stehen drei 2,0-Liter-Vierzylinder zur Verfügung, darunter auch der T8 Twin Engine genannte Plug-in-Hybrid. Er verbindet einen 236 kW / 320 PS starken Benziner an der Vorderachse mit einem 59 kW / 80 PS starken Elektromotor an der Hinterachse. Das bedeutet einen Normdurchschnittsverbrauch von nur 2,7 Litern je 100 Kilometer und CO2-Emissionen von 64 Gramm pro Kilometer.

Volvo XC90 R-Design.

ampnet – 19. September 2014. Nur wenige Tage nach dem Verkauf der ersten Exemplare hat Volvo auch das sportliche R-Design-Paket für den neuen XC90 fertig. Ein Kühlergrill mit horizontalen Streben in hochglänzendem Schwarz und Chromeinfassung, eine spezielle Front- und Heckschürze, zwei Auspuffendrohre in Trapezform, seidenmatte Außenspiegelkappen, 20 Zoll große Leichtmetallräder (auf Wunsch auch 22 Zoll) in Titanoptik verraten den Volvo XC90 R-Design. Zu den weiteren Erkennungsmerkmalen zählen Fensterrahmen mit seidenmattem Chromfinish und eine integrierte Dachreling aus Aluminium sowie die erstmalig verfügbaren Lackierung Bursting Blue-Metallic, wahlweise auch in matt.

Volvo XC90.

ampnet – 11. September 2014. Am 3. September 2014 wurde um 16 Uhr das Reservierungssystem für den Volvo XC90. Die weltweit auf 1927 Exemplare limitierte Erstauflage war innerhalb von 47 Stunden vergriffen. In der Spitze wurden bis zu sieben Fahrzeuge pro Minute über die offiziellen Volvo Webseiten reserviert. 108 Volvo XC90 First Edition gehen nach Deutschland.

Volvo XC90.
Von Markus Gersthofer

ampnet – 28. August 2014. Bis 2018 will Volvo die gesamte Personenwagen-Palette erneuern und die Produktion auf 800 000 im Jahr verdoppeln. Die Offensive leitet ab Frühjahr 2015 der XC90 ein – Volvos neuer SUV-Riese, der in Platzangebot, Sicherheit, Ausstattung und Effizienz tatsächlich ein neues Niveau verkörpert.

Volvo PV 444 (1956).

ampnet – 27. August 2014. Mit dem PV 444 legte Volvo den Grundstein für den Erfolg der Marke und den Ruf als Hersteller besonders sicherer Autos. Premiere hatte der „Buckel“-Volvo, wie der kompakte Schwede in Deutschland schon bald liebvoll geannnt wurde, vor 70 Jahren. Offiziell vorgestellt wurde das Modell gemeinsam mit dem Volvo PV 60 am 1. September 1944 in Stockholm.

Volvo XC90.

ampnet – 27. August 2014. Nach seiner erstmaligen Präsentation in dieser Woche kann der neue Volvo XC90 ab 3. September 2014 als „First Edition“ bestellt werden. Weltweit gibt es nur 1927 Exemplare der Einführungsvariante als Hommage an das Gründungsjahr des schwedischen Herstellers.

Volvo 245 Turbo (1982).

ampnet – 15. August 2014. Er zählt zu den Autos mit sehr langer Bauzeit und erreichte schon während seiner Produktionszeit Kultstatus: Der Volvo 240 festigte gemeinsam mit der luxuriösen Sechszylinder-Version Volvo 260 das Image des schwedischen Marke als führender Hersteller sicheren Autos. Aber auch als schneller Turbo und erster Sechs-Zylinder-Diesel-Pkw schrieb der kantige Schweden Geschichte, der auch bei der Einführung des geregelten Drei-Wege-Katalysators mit Lambdasonde eine Vorreiterrolle übernahm.

Volvo XC90.

ampnet – 12. August 2014. Mit dem neuen Volvo XC90, der in zwei Wochen präsentiert wird, startet der schwedische Hersteller mit der chinesischen Mutter seine neue Plattform. Die im Laufe von vier Jahren entwickelte „skalierbare Produkt-Architektur (SPA)“ bietet Freiheiten bei der Entwicklung und beim Design und sie erlaubt die Fertigung aller Modelle auf einer Produktionslinie. Mit SPA werden bisherige Design-Einschränkungen etwa bei Radstand, Überhang, Fahrzeug-Gesamthöhe und Höhe der Frontpartie hinfällig. Außerdem ermöglicht SPA einen technischen Neustart. So werden beim Volvo XC90 rund 90 Prozent der Komponenten erstmals zum Einsatz kommen. SPA bildet den Grundpfeiler des Transformations- und Wachstumsplans der Volvo Car Group, der Investitionen in Höhe von elf Mrd. US-Dollar (rund 8,2 Mrd. Euro) vorsieht. (ampnet/Sm)