Logo Auto-Medienportal.Net

Japan: Autoliv spendet 400 000 US-Dollar

Autoliv hat 400 000 US-Dollar (ca. 281 000 Euro) für Rettungs- und Wiederaufbauarbeiten nach dem verheerenden Erdbeben und Tsunami in Nordjapan zugesichert. Die Spende wird ihre Verwendung durch das japanische Rote Kreuz finden.

Der weltweit führender Hersteller von Sicherheitssystemen für Fahrzeuge betreibt vier Produktionswerke in Japan, von denen nur eines geringfügigen Schaden nahm. Es wurde bereits am 15. März, nur vier Tage nach dem Erdbeben, wieder in Betrieb genommen. Die Kundenlieferungen am 17. März wieder aufgenommen. Autoliv beschäftigt in Japan knapp 1700 Mitarbeiter, von denen keiner bei der Naturkatastrophe verletzt wurde. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: Autoliv-Presseseite

Mehr zum Thema: ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel