Logo Auto-Medienportal.Net

Las Vegas 2019: Valeo autonom auf den Straßen von Las Vegas

Valeo präsentiert sein autonom fahrendes Auto „Valeo Drive4U“ auf den Straßen von Las Vegas. Während der Elektronikausstellung CES (bis 12. Januar 2019) soll das Fahrzeug zeigen, dass autonomes Fahren heute schon mit einem System funktionieren kann, das seine Informationen ausschließlich von Sensoren erhält, die heute bereits bei Valeo in Serie gebaut werden. Dazu zählen Ultraschall, Kameras, Laser, Radar und Lidars.

Valeo hat sich für seine Technologien das Ziel gesetzt, die Zahl der Unfälle deutlich zu verringern. Der Zielwert liegt bei weniger als einem schwerwiegenden Vorfall pro einer Milliarde gefahrener Kilometer. Das ist ein höheres Sicherheitsziel als in der Luftfahrtindustrie. Diesem Ergebnis möchte Valeo mit zwei Innovationen näherkommen, die in Las Vegas vorgestellt werden: „Valeo Drive4U Remote“ zur Fernsteuerung autonomer Fahrzeuge, wenn eine solche Unterstützung notwendig oder sogar dringend erforderlich ist. Das zweite System ist „Valeo Voyage XR“. Das bedeutet, dass sich das Fahrzeug potenziell extern durch jemanden steuern lässt, der erkennt, was im Fahrzeug vor sich geht.

Ebenfalls mit dem Ziel einer erhöhten Sicherheit stellt Valeo auf der Messe den „Valeo XtraVue Trailer“ vor, bei dem ein Anhänger im Rückspiegel des Zugfahrzeugs „unsichtbar“ wird. Bei „Valeo PictureBeam Monolithic“ handelt es sich um ein High-Definition-Beleuchtungssystem, das in Zusammenarbeit mit CREE, dem US-Marktführer für LEDs, entwickelt wurde. Die Lösung wirft einen hochdefinierten Lichtstrahl auf die Straße. Andere Verkehrsteilnehmer werden dabei nicht geblendet. Das System projiziert Informationen und Bilder auf den Asphalt. (ampnet/Sm)

Weiterführende Links: Valeo

Mehr zum Thema: , , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Valeo.

Valeo.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Valeo

Download: