Logo Auto-Medienportal.Net

PTV Group vergrößert Rechenleistung

Mit PTV Visum 13 hat die PTV Group die Rechenleistungen der weltweit führenden Verkehrsplanungssoftware vergrößert. Möglich macht dies verteiltes Rechnen sowie die Beschleunigung verschiedener Verfahren. Darüber hinaus schaffen verbessertes Handling sowie neue Funktionalitäten im Modellaufbau mehr Effizienz beim Arbeiten. Das neue Release ist heute auf den Markt gekommen.

Mit PTV Visum 13 ermöglicht die PTV Group das sogenannte verteilte Rechnen. Dabei können Anwender mehrere Szenarien auf verschiedene Rechner aufteilen, die dann parallel berechnet werden.

Das verteilte Rechnen ist nicht die einzige Art, wie Berechnungen in der neuen Version der weltweit führenden Verkehrsplanungssoftware beschleunigt wurden: Insbesondere bei den Planungsfunktionen für den öffentlichen Verkehr (ÖV) haben die Entwickler der PTV Group die Performance verbessert.

So ist unter anderem bei der Fahrpreisberechnung, der fahrplanfeinen Umlegung und bei der Berechnung von ÖV-betrieblichen Kenngrößen eine deutlich schnellere Berechnung festzustellen. (ampnet/deg)

Weiterführende Links: Presseseite PTV

Mehr zum Thema: , , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel