Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Volkswagen Amarok“

Es wurden 39 Artikel zum Stichwort „Volkswagen Amarok“ gefunden:

Produktion des Volkswagen Amarok in Quito.

ampnet – 8. September 2017. Volkswagen hat mit seinem Partner Fisum in Quito (Ecuador) die Fertigungsanlagen für den Bau des Amarok in Betrieb genommen. Jährlich sollen zunächst rund 2000 Pick-ups in Quito gefertigt werden. Bei steigender Nachfrage kann die Produktion auf rund 10 000 Fahrzeuge pro Jahr erhöht werden.

Volkswagen Amarok Trendline.

ampnet – 7. September 2017. Volkswagen Nutzfahrzeuge hat den Vorverkauf des neuen Amarok Trendline gestartet. Der Pick-up fährt ab sofort mit dem V6-Einstiegsdiesel der neuesten Generation vor. Mit 120 kW / 163 PS Leistung und V6 TDI-Triebwerk ist der Amarok Trendline ab sofort im Handel bestellbar. Das Aggregat ist ausschließlich mit Sechs-Gang-Handschaltgetriebe kombinierbar und ab 25 720 Euro netto in Deutschland verfügbar.

Konzept Amarok Aventura Exclusive und das neue Sondermodell Amarok Black Label.

ampnet – 5. September 2017. Volkswagen Nutzfahrzeuge zeigt auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (12.-24.9.2017) gleich zwei neue Amarok Modelle. Der Premium-Pickup gibt als Studie Amarok Aventura Exclusive in Kurkuma Gelb Metallic einen Ausblick auf die künftige Top-Motorisierung des 3,0 Liter-TDI. Ebenfalls zu sehen ist das neue Sondermodell Dark Label, das bereits ab Frühjahr 2018 erhältlich sein wird.

Sportlich unterwegs im Amarok und glücklich am Ziel: Die Weltrekordfahrer Peter Bakanov, Georgy Golubev und Rainer Zietlow, die die 7995 Kilometer lange Strecke von der senegalesischen Hauptstadt Dakar nach Moskau in weniger als 77 Stunden schafften.

ampnet – 14. Juni 2017. Drei Tage, vier Stunden und 54 Minuten für die 7995 Kilometer lange Strecke von der senegalesischen Hauptstadt Dakar zur russischen Hauptstadt Moskau – das bedeutet Weltrekord für das Team um die russischen Journalisten Peter Bakanov und Georgy Golubev in einem Volkswagen Amarok. Unterstützung erhält das Team von Volkswagen Nutzfahrzeuge, Volkswagen Group Russia und Rainer Zietlow von Challenge4, einem Spezialisten für solche Rekordfahrten. Der TÜV Nord hat diesen Rekord offiziell zertifiziert.

Volkswagen Amarok bei der Siegerehrung der Stihl-Timbersports-Design.

ampnet – 23. Mai 2017. Brad De Losa aus Australien hat die Stihl Timbersports-Champions-Trophy in Hamburg gewonnen. Der Australier holt sich die Trophäe im Sportholzfällen zum dritten Mal nach 2014 und 2015. Vor mehr als 1200 Zuschauern in der ausverkauften Arena am Cruise Center Altona setzt sich De Losa gegen sieben weitere Top-Sportholzfäller aus aller Welt durch. Stirling Hart aus Kanada gibt sich in einem engen Finale geschlagen und wird Zweiter. Dritter und damit bester Europäer ist Martin Komárek aus Tschechien.

Volkswagen Amarok.

ampnet – 19. Mai 2017. Volkswagen Nutzfahrzeuge unterstützt mit dem Pickup Amarok die Sportholzfäller bei der Champions Trophy 2017 der Stihl Timbersports Series in Hamburg. Qualifiziert für den Wettstreit im Sportholzfällen sind die acht bestplatzierten Teilnehmer der Weltmeisterschaft 2016. Das Event findet morgen vor der Hamburger Hafenkulisse am Cruise Center Altona statt.

Volkswagen Amarok V6 Canyon.

ampnet – 12. September 2016. Auch vom nächsten Modelljahrgang des VW Amarok, der in Deutschland nur noch als Doppelkabine mit V6-Dieselmotor angeboten wird, wird es wieder das Sondermodell „Canyon“ geben. Erstmals zu sehen ist es auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover (20.9.–4.10.2016). Ebenfalls Premiere haben dort die zweite Leistungsstufe des neuen Motors mit 150 kW / 204 PS und die Ausstattungsstufe „Comfortline“. Der Amarok V6 kommt Ende des Monats auf den Markt, der Canyon ist ab Frühjahr 2017 erhältlich.

Volkswagen Amarok.

ampnet – 1. August 2016. Volkswagen startet den Vorverkauf des neuen Amarok. Der Pick-up fährt dabei ausschließlich mit einem Drei-Liter-V6-Turbodiesel vor. Dieser verfügt in der höchsten Leistungsstufe über ein maximales Drehmoment von 550 Newtonmetern ab 1400 Umdrehungen/min und ruft seine Leistung von 165 kW / 224 PS zwischen 3000 bis 4500 Umdrehungen/min ab. Eine Overboost-Funktion erhöht die Leistung des V6 kurzfristig um bis zu 15 kW / 20 PS erhöht. Der kombinierte NEFZ-Verbrauch in Kombination mit dem Acht-Gang-Automatikgetriebe liegt bei 7,8 Litern/100 km (203 Gramm CO2/km). Zum Marktstart im September steht zunächst das 165-kW-Aggregat in den Ausstattungsvarianten Amarok Aventura und Amarok Highline zur Verfügung. Später kommen noch Ausführungen mit 120 kW / 163 PS und 150 kW / 204 PS dazu.

Offizieller Produktionsstart des neuen Amarok im Werk Hannover.

ampnet – 17. Juni 2016. Heute hat offiziell die Serienproduktion des neuen Volkswagen Amarok im Werk Hannover begonnen. Sowohl das neue als auch das bisherige Modell werden zunächst noch gleichzeitig im Werk gefertigt. Während die Produktion des neuen Modells hochfährt, wird die Fertigung des Vorgängermodells stufenweise heruntergefahren, bis sie in wenigen Wochen endet. Die neue Pickup-Generation wird am Standort Hannover im Ein-Schicht-Betrieb produziert. Seit Produktionsbeginn im Jahr 2012 wurden hier rund 75 000 Pickup Amarok gebaut.

Volkswagen Amarok.

ampnet – 25. Mai 2016. Volkswagen wird den Amarok künftig als Premiumfahrzeug im Segment vermarkten. So erhält der Pick-up einen 165 kW / 224 PS starken 3,0-Liter-V6-Turbodiesel sowie eine deutlich aufgewertete Innenausstattung. Der neue Motor liefert ein maximales Drehmoment von 550 Newtonmetern. Damit beschleunigt der Amarok in 7,9 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 193 km/h.

Volkswagen Amarok.

ampnet – 2. Mai 2016. Volkswagen hat für den Amarok, ein neues Dreiliter-Aggregat im Angebot. Der Pickup, der auf der Straße wie im Gelände zuhause ist, erreicht 550 Newtonmeter Drehmoment und 165 kW / 224 PS. Die V6-Dieselmotorisierung bietet bereits bei 1500 Umdrehungen pro Minute das maximale Drehmoment von 550 Newtonmetern.

Volkswagen Amarok.

ampnet – 21. April 2016. Erste Skizzen zeigen, wohin beim Design des Pick-ups Volkswagen Amarok die Riese geht: Seine Front wird athletischer. Der Verzicht auf runde Konturen beim Bug und die Konzentration auf waagrechte und senkrechte Linien lassen Front und Interieur markanter erscheinen. Die Änderungen passen den Auftritt des Amaroks an das Volkswagen-Markendesign an und versprechen höhere Wertigkeit des 5,25 Metern und mit Spiegeln 2,23 Metern breiten Pick-ups. (ampnet/Sm)

Volkswagen Amarok für die Feuerwehr.

ampnet – 14. Juni 2015. Volkswagen zeigt auf der Interschutz 2015 in Hannover einen Amarok als Vorauslöschfahrzeug. Er verfügt über eine Dreier-Sitzbank in der zweiten Reihe und bietet standardmäßig sechs Passagieren Platz. Darüber hinaus verfügt er über ein Hard-Top mit integrierter LED-Beleuchtung und einem Löschwassertank mit 250 Liter Fassungsvermögen. (ampnet/nic)

Volkswagen Amarok Canyon.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 29. Mai 2013. Im Mutterland des Pick up-Trucks tritt Volkswagen mit seinem Amarok gar nicht erst an. Der ist mit 5,25 Meter Länge, mehr als zwei Tonnen Gewicht und einem Zwei-Liter-Diesel zu klein und zu schwach. Aber so ein bisschen American Way of Drive bringt der Amarok dennoch auf den alten Kontinent, erst recht mit dem Sondermodell Amarok Canyon, das aussieht, als könne kein Trapper ihm widerstehen.

GTI-Treffen 2013: Volkswagen Amarok Power Pick-up.

ampnet – 10. Mai 2013. Rund 200 000 Volkswagen-Fans feiern in Reifnitz am Wörthersee noch bis morgen das 32. GTI-Treffen. Traditionsgemäß zeigt Europas größter Autohersteller dort auch wieder einige besondere Fahrzeuge. „Design Vision GTI“ nennt sich eine 370 kW / 503 PS starke Rennsport-Studie, und die Nutzfahrzeugsparte aus Hannover zeigt einen „Über-Amarok“.

Volkswagen Amarok.

ampnet – 1. Februar 2013. Volkswagen bestückt den Amarok mit einem stärkeren Basismotor. Der bisherige 2.0 TDI mit 90 kW / 122 PS wird durch eine Version mit 103 kW / 140 PS ersetzt. Die Fahrleistungen wurden dadurch verbessert, der Verbrauch bleibt auf unverändertem Niveau. Darüber hinaus sind zahlreiche neue Ausstattungsfeatures zum Angebotsprogramm hinzugefügt worden.

Volkswagen Amarok.

ampnet – 31. Januar 2013. Der Amarok von Volkswagen ist zum zweiten Mal mit dem „Goldenen Keiler“ ausgezeichnet worden. Das Fachmagazin „Jäger“ verleiht den Preis jährlich in zehn Kategorien für die besten Produkte rund um das Thema Jagd. Der Pick-up von VW erhielt die meisten Stimmen als „bestes Jagdauto“.

Volkswagen Amarok Advantage.

ampnet – 31. August 2012. Über 60 Prozent aller Volkswagen-Amarok-Käufer in Deutschland wählen die hochwertigste Version, den Highline. Mit dem Sondermodell „Advantage“ reagiert VW nun auf die Nachfrage nach einem besonders gut ausgestatteten Pick-up. Zusätzlich zur Serienausstattung des Highline verfügt der Advantage über zahlreiche Features, die neben einer edlen Optik auch für mehr Komfort sorgen. Mit dem Leder „Vienna“ bezogene Sitze – vorn beheizt – sorgen für angenehmes Ambiente im Innenraum. Mittels des lederbezogenen Multifunktionslenkrads lassen sich Radio und Mobiltelefon bedienen, ohne die Hand vom Lenkrad nehmen zu müssen.

Volkswagen Amarok.

ampnet – 2. August 2012. Seit Ende Juni werden alle Volkswagen Amarok mit Doppelkabine für den europäischen und den russischen Markt in Hannover produziert. Mit dem Start im Werk Stöcken bekommt der Pickup von Volkswagen Nutzfahrzeuge auch zahlreiche Neuerungen. Neben den leistungsstärkeren Motoren gehören dazu auch eine gesteigerte Anhängelast, zahlreiche praktische Komfort-Features sowie eine verlängerte Garantie gegen Durchrostung. Die Preise für den Amarok beginnen bei 19 835 Euro (netto für SingleCab mit 90 kW) bzw. 22 610 Euro (netto) für das entsprechende Modell mit Doppelkabine.

Die Bundesliga-Elf von Hannover 96 testet den Volkswagen Amarok: Trainer Mirko Slomka.

ampnet – 10. Mai 2012. Die Bundesliga-Elf von Hannover 96 hat heute auf dem Gelände des ADAC-Fahrsicherheitszentrums in Hannover-Laatzen des Volkswagen Amarok getestet. Die Mannschaft um Trainer Mirko Slomka testete dort ausgiebig die Off- und Onroad-Fähigkeiten des Pick-ups

Volkswagen Amarok Single Cab mit elektrohydraulischer Hubarbeitsbühne.

ampnet – 7. Mai 2012. Auf der internationalen Leitmesse für Umwelttechnologie, der IFAT ENTSORGA 2012, die vom 7. bis 11. Mai 2012 in München ihre Messetore öffnet, stellt Volkswagen Nutzfahrzeuge spezielle Branchenlösungen für Entsorgung, Winterdienst und Kommunen vor. Seit nunmehr zwei Jahren ist der Amarok auf dem deutschen Markt. Der Pick-up mit Singlekabine und zuschaltbarem Allrad verfügt über eine 2.205 Millimeter lange Ladefläche.

Volkswagen Amarok.

ampnet – 22. Dezember 2011. Volkswagen hat sich vorgenommen, Toyota und General Motors von der Weltspitze zu verdrängen. Dazu gehört auch ein möglichst breites Produktportfolio. Gerade in außereuropäischen Ländern spielen Pick-ups eine wichtige Rolle. Der fehlte VW nach dem Wegfall der Toyota Hilux-Kopie namens Taro. Mit dem Amarok sind die Wolfsburger nun erfolgreich in das Segment zurückgekehrt. In der Ausführung als Doppelkabine erweist sich das eigentlich als „Arbeitstier“ gedachte Auto dabei sogar als absolut familientauglich. Wer neben Kind(ern) beispielsweise auch noch Pferd oder Boot besitzt, die gezogen werden wollen, den freut’s, zumal auch eine Gespannstabilisierung an Bord ist.

Volkswagen Amarok.

ampnet – 15. September 2011. Auf der IAA zeigt Volkswagen den Amarok als ersten Pick-up seiner Klasse mit einem 8-Gang-Automatikgetriebe. Es mit dem permanenten Allradantrieb und einer neuen Motorisierung: einem 132 kW / 180 PS starken 2.0 Liter Biturbo-TDI, gekoppelt. Dieser verfügt über ein maximales Drehmoment von 420 Newtonmetern. Die Höchstgeschwindigkeit von 179 km/h wird im 7. Gang erreicht. Für die Beschleunigung von 80 auf 120 km/h vergehen 8,5 Sekunden. Der EU-Normverbrauch des mit Start-Stopp-System ausgestatteten Fahrzeugs liegt bei 7,6 Litern auf 100 Kilometern, Der CO2-Ausstoß beträgt entsprechend 199 Gramm pro Kilometer.

Auch Sydney war Station „Move the World“-Tour mit dem Volkswagen Amarok.

ampnet – 10. August 2011. Seit zehn Jahren kämpft der Aids-Aktivist Joachim Franz mit spektakulären Aktionen um Aufmerksamkeit gegen die Krankheit. Nun hat er seine „Move the World 2011“-Tour beendet. Unterstützt von Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) war das Team des Wolfsburger Extremsportlers 111 Tage unterwegs gewesen. 54 Länder auf fünf Kontinenten und eine Strecke von 64 452 Kilometer wurden zurückgelegt, mit dem Ziel, Menschen im Kampf gegen die Immunschwäche an den runden Tisch zu bringen und Gelder für Schulungsprojekte zu sammeln.

Der Amarok wühlt sich durch den afrikanischen Schlamm in Benin.

ampnet – 19. Juli 2011. Das Team von Joachim Franz hat sich während seiner aktuellen „Move the World Tour 2011“ vielen Herausforderungen stellen müssen. Ziel der Expedition des Wolfsburger HIV-Aktivisten ist es, in 85 Tagen 49 Länder in vier Kontinenten zu durchfahren und dabei rund 62 000 Kilometer zurückzulegen. 54 000 davon sind bereits geschafft. Dem Tross stehen jetzt noch die letzte Teilstrecke durch Australien und rund 8000 Kilometer Fahrstrecke bevor, für die zehn Tage eingeplant sind. Volkswagen Nutzfahrzeuge unterstützt die Expedition mit fünf Volkswagen Amarok.

World Aids Awareness Expedition: Ein Volkswagen Amarok des Teams von Joachim Franz in der Atacama Wüste in Chile.

ampnet – 24. Mai 2011. Seit dem 18. April 2011 ist der Extremsportler Joachim Franz erneut auf einer weltweiten Expedition im Kampf gegen HIV und Aids unterwegs. Am heutigen Dienstag hat der Tross aus fünf Volkswagen Amarok die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover erreicht. Damit haben der Abenteurer und sein Team bereits den ersten Kontinent durchquert und ein Drittel der Strecke – mehr als 20 000 Kilometer - zurückgelegt.

Die World Aids Awareness Expedition nutzt fünf Vólkswagen Amarok mit Spezialausbau.

ampnet – 29. April 2011. Auch im zehnten Jahr der World Aids Awareness Expedition (WAAE) unterstützt Volkswagen Nutzfahrzeuge den Extremsportler Joachim Franz bei seinem Kampf gegen HIV. Für die „Move the world Tour“ stellt das Unternehmen fünf Volkswagen Amarok mit Spezial-Ausbau zur Verfügung. In diesem Jahr fährt das Team des Abenteurers in „W“-Form über die Weltkugel.

Follow me: Der Flughafen Hannover erhielt einen Volkswagen Amarok als neues Fahrzeug für das Rollfeld.
Von Jens Riedel

ampnet – 7. April 2011. Der Flughafen Hannover hat heute ein neues „Follow me“-Fahrzeug für das Rollfeld bekommen: einen VW Amarok. Der Wagen wurde dem Airport im Rahmen einer Kooperation beider Unternehmen von Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) zur Verfügung gestellt. Das VWN-Werk liegt unweit des Flughafens, und bis auf eine Ausnahme werden auf dem Vorfeld und für technische Aufgaben ausschließlich Fahrzeuge von Volkswagen genutzt.

Chris Balke fährt jetzt einen neuen Amarok Highline.

ampnet – 28. März 2011. Chris Balke, Deutschlands bekanntester Jäger und einziger hauptberuflicher Schweißhundführer, fährt jetzt einen Volkswagen Amarok Highline. Ausgestattet ist das Fahrzeug mit Hardtop, Laderaumauskleidung, Anhängekupplung, Getriebe- und Motorunterfahrschutz sowie dem 120 kW/163 PS starken TDI-Motor. Lackiert ist der Amarok in mattem Tarngrün.

Der Volkswagen Amarok ist als bestes Jagdauto mit dem Preis „Goldener Keiler“ ausgezeichnet worden.

ampnet – 2. Februar 2011. Der Volkswagen Amarok ist gestern dem „Goldenen Keiler“ ausgezeichnet worden. Der Pick-up erhielt den Preis des Fachmagazins „Jäger“ als bestes Jagdauto. Die Verleihung fand anlässlich der Fachmesse „Jagd und Hund“ (- 6.2.2011) in Dortmund statt.

Volkswagen Amarok als Begleitfahrzeug bei der Dakar 2011.

ampnet – 4. Januar 2011. Eine fehlerfreie Navigation, um schnellstens an das Ziel zu gelangen: Das ist die schwere Aufgabe der Co-Piloten bei der Rallye Dakar. Für die vier Beifahrer im Team von Volkswagen Motorsport bedeutet das jeden Abend im Biwak eine ausführliche Lektüre des „Roadbooks“ für die kommende Etappe.

Rudolf Schenker mit dem Volkswagen Amarok bei der Rallye Dakar 2010.

ampnet – 15. Dezember 2010. Wenn am 8. Januar 2011 die Fahrer der Rallye Dakar zum ersten Mal im chilenischen Arica rasten, dann werden gleich drei Musiker zu der legendären Motorsportveranstaltung stoßen. „Scorpions“-Gründer Rudolf Schenker, „Scorpions“-Schlagzeuger James Kottak und Sänger Peter Maffay werden im Volkswagen Amarok, dem offiziellen Begleitfahrzeug, die Dakar von Arica bis nach Antofagasta fahren. Schenker war bereits in diesem Jahr mit dabei gewesen und hatte sich erst jüngst einen Amarok in speziellem „Scorpion“-Design mit einem riesigen Stachel auf der Ladefläche bauen lassen.

Rudolf Schenker und sein Volkswagen Amarok „Scorpions“.

ampnet – 17. November 2010. Volkswagen hat für Rudolf Schenker von den „Scorpions“ ein Amarok-Unikat gebaut. Die Idee zu den Airbrush-Verzierungen und einen ausfahrbaren Stachel am Heck mit mehr als 120 LED-Leuchten stammt vom Musiker selbst. Als Basis diente ein Volkswagen Amarok Highline in „Reflexsilber Metallic“ mit 120 kW / 163 PS starken 2,0-Liter-TDI-Motor und einem Normverbrauch von 7,6 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometern.

Volkswagen Amarok.

ampnet – 22. September 2010. Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) hat mit dem Amarok den erstmals verliehenen „International Pickup Award“ gewonnen. Vorausgegangen waren ausgiebige Testfahrten in Irland. Der neu eingeführte Preis wird von der Jury ausgelobt, die auch den renommierten Titel „Van of the Year“ vergibt. Ihr gehören Vertreter aus 23 Ländern an.

Volkswagen Amarok kommt in Europa an.

ampnet – 9. Juli 2010. Heute sind mit der „Grande San Paolo“ die ersten 700 Exemplare des Volkswagen Amarok im Emder Außenhafen angelandet. Mit dem Modell steigt Volkswagen Nutzfahrzeuge ab sofort auch in Deutschland in das Segment der Mittelklasse-Pickups ein, das weltweit ein jährliches Marktvolumen von zwei Millionen Fahrzeugen umfasst.

Volkswagen Amarok.
Von Peter Schwerdtmann

ampnet – 16. Juni 2010. Wer – wie Volkswagen – ankündigt, die Nummer eins vom Thron stoßen zu wollen, der braucht auch einen Pick-up im Modell-Portfolio. In vielen Gegenden der Welt sind diese Fahrzeuge als Lasttiere gefragt, finden aber auch Freunde, die Lust am Pick-up haben, des Hobbys oder einfach der Sensation wegen. Volkswagen-Nutzfahrzeuge leben schon lange erfolgreich mit dem Spagat zwischen beiden Zielgruppen, etwa beim Caddy und beim T5. Das soll dem Amarok zugute kommen.

Klaus Meine und der VW Amarok bei der Dakaar 2010.

ampnet – 29. Januar 2010. Ein musikalisches Highlight erwartet einige Gäste der Präsentation des neuen Volkswagen Amarok im argentinischen San Carlos de Bariloche. The Scorpions, Hard Rock-band aus Hannover, werden dort am Sonnabend, 6. Februar 2010, exklusiv für Volkswagen Nutzfahrzeuge auftreten und live ihre größten Hits spielen. Die Band hatte Ende vergangener Woche angekündigt, dass ihre kommende Welttournee ihre letzte Tour sein werde.

Rudolf Schenker mit dem Volkswagen Amarok bei der Rallye Dakar 2010.

ampnet – 13. Januar 2010. Rudolf Schenker, Gründer und Gitarrist der deutschen Hardrockband „The Scorpions“ hat während der Rallye Dakar nach drei Tagen Fahrt gestern die chilenische Hauptstadt Santiago de Chile erreicht. Der Musiker hat den Volkswagen Amarok, den neuen Pick-up insgesamt 1500 Kilometer als Begleitfahrzeug gefahren. Am Sonntag war er in Antofagasta zu seiner ersten Etappe gestartet.

"The Scorpoins" und der Volkswagen Amarok: Rudolf Schenker (links) und Klaus Meine..

ampnet – 16. Dezember 2009. Die aus Hannover stammende, international erfolgreiche Hard-Rockband „The Scorpions“ haben sich ihre Meinung zum Volkswagen Amarok offenbar schon gefunden: „Der Volkswagen Amarok rockt“, sind sie sicher seit die Musiker das Auto im Original gesehen haben. Band-Gründer und Leadgitarrist Rudolf Schenker beschloss jedenfalls spontan, den Pickup auf den anspruchsvollen Strecken der Rallye Dakar im Januar 2010 persönlich zu testen.