Logo Auto-Medienportal.Net

Dacia knackt die Marke von 700.000

Im April verkaufte Dacia das 700.000ste Auto seit dem Marktstart im Jahr 2005. Ende April 2020 erreichte Dacia 700.400 Zulassungen. Den ersten Schritt machte Dacia 2005 mit der Stufenhecklimousine Logan. Ursprünglich war dieses Auto vor allem für aufstrebende Schwellenländer vorgesehen. Im ersten Verkaufsjahr setzte die damalige Newcomermarke hierzulande rund 2100 Logan ab. Bis heute sind es – zusammen mit dem Logan MCV – rund 160.400 Einheiten.

2008 nahmen die Verkäufe durch den fünftürigen Kleinwagen Sandero Fahrt auf. Mit 249.100 Zulassungen ist der Sandero das bis heute meistverkaufte Dacia-Modell auf dem deutschen Markt. In den Folgejahren baute Dacia seine Modellpalette aus. 2010 kam mit dem Duster das erste SUV-Modell der Marke in den Handel. Bis heute wurden 183.200 Duster in Deutschland verkauft.

Mit dem Lodgy stieg die Marke 2012 auch ins Segment der Kompaktvans ein. 38.900 Kunden entschieden sich bislang hierzulande für das Modell. Kurz darauf debütierte der Hochdachkombi Dokker als Pkw- und Nutzfahrzeugvariante. Das Modell kommt bis heute auf insgesamt 68.900 Verkäufe. (ampnet/deg)

Weiterführende Links: Dacia

Mehr zum Thema: , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Die Dacia-Modellpalette 2017: Logan MCV Stepway, Lodgy Stepway, Dokker Stepway, Sandero Stepway und Duster.

Die Dacia-Modellpalette 2017: Logan MCV Stepway, Lodgy Stepway, Dokker Stepway, Sandero Stepway und Duster.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Dacia

Download: