Logo Auto-Medienportal.Net

Europas größtes Treffen von „Barndoor“-Bullis

Die Niederlande werden am kommenden Wochenende zum Mekka der VW-T1-Fans. Vor den Toren Amsterdams – in Amersfoort – findet am 19. und 20. Mai das europäische „Barndoor Gathering “ statt – ein Treffen der frühen Bulli aus den Jahren 1950 bis 1955. Der Güterbahnhof der Stadt diente seinerzeit Importeur und „Bulli“-Initiator Ben Pon als Drehkreuz für die aus Deutschland angelieferten Volkswagen Käfer und Transporter.

„Barn door“ – damit wird im Englischen eine Art Scheunentor bezeichnet. Gefühlt das Ausmaß eines Scheunentors hatten die Motorraumklappen der ersten Volkswagen Busse. So entstand in der Bulli-Szene der Spitzname „Barndoor“. Er steht für das Gros der bis 1955 im Werk Wolfsburg gefertigten T1. Mit der Einführung einer Heckklappe wurde im Frühjahr 1955 die Motorraumklappe verkleinert – und damit endete die Ära der „Barndoor“. 1956 lief dann die T1-Produktion im neuen Werk Hannover an. Heute zählen die „Barndoor“-T1 zu den wertvollsten Bulli-Oldtimern. Rund 100 davon werden in Amersfoort erwartet – und das ist europaweit einmalig.

Mit dabei sein wird beim nach 2014 zum zweiten Mal veranstalteten „Barndoor Gathering“ auch Volkswagen Nutzfahrzeuge Oldtimer. Die Klassik-Spezialisten aus Hannover werden „Sofie“ mitbringen – den ältesten zugelassenen VW Bus Deutschlands. Der blaue T1 wurde im August 1950 gefertigt – nur fünf Monate nach dem Produktionsbeginn der legendären Baureihe.

In Amersfoort werden allerdings nicht nur Busse erwartet. Willkommen sind ebenso alle Käfer, Karmann Ghia und Typ 3 sowie alle anderen luftgekühlten Volkswagen. Näheres unter www.benpon.com. (ampnet/jri)

Mehr zum Thema: , , , ,

Bilder zum Artikel
„Sofie“: VW T1 Kastenwagen von 1950.

„Sofie“: VW T1 Kastenwagen von 1950.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

Download:


„Sofie“: VW T1 Kastenwagen von 1950.

„Sofie“: VW T1 Kastenwagen von 1950.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

Download:


Die große Klappe zum Motorraum gab den ersten VW T1 den Spitznamen „Barndoor“ (Scheunentor).

Die große Klappe zum Motorraum gab den ersten VW T1 den Spitznamen „Barndoor“ (Scheunentor).

Foto: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

Download:


Die große Klappe zum Motorraum gab den ersten VW T1 den Spitznamen „Barndoor“ (Scheunentor).

Die große Klappe zum Motorraum gab den ersten VW T1 den Spitznamen „Barndoor“ (Scheunentor).

Foto: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

Download:


„Sofie“: VW T1 Kastenwagen von 1950.

„Sofie“: VW T1 Kastenwagen von 1950.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

Download: