Logo Auto-Medienportal.Net

PSA setzt 18,18 Milliarden Euro um

Die Groupe PSA hat im ersten Quartal einen Umsatz von 18,182 Milliarden Euro erzielt. Das sind knapp 5,4 Milliarden Euro mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres und vor der Opel-Übernahme. Der Umsatz der PCD Automotive-Division (Peugeot Citroen DS) legte gegenüber dem ersten Quartal 2017 um 13,3 Prozent auf 10,214 Milliarden Euro zu. Der Umsatz von Opel/Vauxhall Automotive belief sich in den ersten drei Monaten des Jahres auf 4,838 Milliarden Euro.

Der Fahrzeugabsatz des Konzerns erreichte im ersten Quartal einen Rekordwert von 1,05 Millionen verkauften Autos. Der Lagerbestand an PCD-Fahrzeugen, einschließlich der unabhängigen Händler, lag Ende März 2018 bei 438 000 Fahrzeugen, was 48 000 Einheiten mehr sind als Ende März 2017. Der Lagerbestand von Opel und der britischen Schwestermarke Vauxhall belief sich am Ende des vergangenen Monats auf 219 000 Fahrzeuge. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: Opel

Mehr zum Thema: , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Groupe PSA.

Groupe PSA.

Foto: Groupe PSA

Download: