Logo Auto-Medienportal.Net

Johnson Controls rüttelt Autositze bis zur Belastungsgrenze

Mit einer neuen hydraulischen Hochfrequenz-Schwingprüfanlage (engl. Shaker) erweitert Johnson Controls seine Testkapazitäten in Burscheid. Rund zwei Millionen Euro investierte der Automobilzulieferer in die Prüfanlage. Ausgestattet mit sechs Achsen, erlaubt sie Komfort- und Lebensdauertests von 100 000 Kilometern Fahrstrecke. Mit einer Frequenz von maximal 200 Hertz - eine Höchstleistung in diesem Anwendungsbereich - rüttelt die Testanlage mehrere Tage lang an Prüfstücken und bringt komplette Autositze oder einzelne Komponenten und Baugruppen bis an ihre Leistungsgrenzen. Durch Einbau in eine spezielle Klimakammer lassen sich auch unterschiedliche klimatische Bedingungen simulieren. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: Johnson Controls

Mehr zum Thema:

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Hydraulischen Hochfrequenz-Schwingprüfanlage (engl. Shaker) von Johnson Controls für Autositze.

Hydraulischen Hochfrequenz-Schwingprüfanlage (engl. Shaker) von Johnson Controls für Autositze.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Johnson Controls

Download: