Logo Auto-Medienportal.Net

Hannemann folgt bei Opel auf Weinmann

Henrik Hannemann (46) komplettiert seit 1. April 2013 das Führungsteam der Opel-Kommunikationsabteilung. Als Director Internal Communications & Media Bureau verantwortet er ein Themenspektrum von der Internen Kommunikation über zentrale Unternehmensmaterialien wie Reden und Präsentationen bis hin zu Social Media sowie der TV- und Rundfunk-Medienarbeit. Er folgt auf Stefan Weinmann (47), der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hat, um eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen.

Hannemann verfügt über 15-jährige Erfahrung in der internen und externen Kommunikation, sowohl auf Unternehmens- als auch PR-Agenturseite. Vor seinem Eintritt in die Adam Opel AG war er Deutschland-Geschäftsführer der internationalen PR-Agentur GolinHarris. Weitere Stationen waren unter anderem die Leitung Presse & PR bei Robert Bosch sowie die Leitung Unternehmenskommunikation der Depfa-Bank. Henrik Hannemann wird an Johan Willems, Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit, berichten.

Roland Korioth (47) wird ab 15. April 2013 die Leitung des Media-Büros bei Opel und die Chefredaktion der „Opel-Post“ übernehmen. In seiner Funktion berichtet er an Henrik Hannemann. Der gebürtige Hamburger ist seit über 20 Jahren vor allem im Motorjournalismus zu Hause. Zu seinen beruflichen Stationen gehören die Fachzeitschriften „Auto, Motor und Sport“, „PS“, „Sportauto“ sowie „Auto Bild“. Die Titel „Auto Straßenverkehr“ und „4Wheel Fun“ hat er über neun Jahre als Chefredakteur maßgeblich gestaltet. Korioth war außerdem als Direktor Marketing und Öffentlichkeitsarbeit beim Automobildienstleister Eurotax Schwacke tätig. Zuletzt hat der Anglist und Historiker als geschäftsführender Gesellschafter dem „Verlag für feine Zeitschriften“ vorgestanden. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: Opel

Mehr zum Thema:

Bilder zum Artikel
Henrik Hannemann.

Henrik Hannemann.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel

Download:


Henrik Hannemann.

Henrik Hannemann.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel

Download:


Roland Korioth.

Roland Korioth.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel

Download: