Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Pebble Beach“

Es wurden 15 Artikel zum Stichwort „Pebble Beach“ gefunden:

Volkswagen Atlas Tanoak Concept und Atlas Cross Sport.

ampnet – 22. August 2018. Volkswagen zeigt im Rahmen der Monterey Car Week (–26.8.2018) auf dem Golfplatz im kalifornischen Pebble Beach zwei Studien auf Basis des siebensitzigen US-SUV Atlas. Der Atlas Cross Sport soll im nächsten Jahr in Serie gehen. Die Studie hat einen Plug-in-Hybridantrieb mit 360 PS (265 kW) Sytemleistung und bis zu rund 40 Kilometern rein elektrischer Reichweite. Eine zweite Version des Concept Cars mit einem Hybridantrieb ohne externe Batterie-Ladefunktion (HEV) entwickelt 314 PS (231 kW).

Byton K-Byte Concept.

ampnet – 21. August 2018. Byton nutzt das automobile Schaulaufen in Pebble Beach (23.–26.8.2018) für die US-Premiere seiner Elektrolimousine K-Byte Concept. Das 4,95 Meter lange Modell weist einen Radstand von drei Metern auf und ist für autonomes Fahren ausgelegt. Das dafür notwendige Lidarsystem ist in einem schlanken Modul auf dem Dach integriert, die auffälligen Seitenlidars sind zum Parken einziehbar. Innerhalb der nächsten zwei Jahre will Byton – der Name leitet sich von „Bytes on Wheels“ (Bytes auf Rädern) – Prototypen nach Level 4 testen. Vor dem K-Byte soll das SUV M-Byte als erstes Serienfahrzeug der Marke im kommenden Jahr auf den Markt kommen.

BMW Concept Z4.
Von Jens Meiners

ampnet – 18. August 2017. Die Partnerschaft von BMW und Toyota nimmt konkrete Formen an: Mit dem BMW Concept Z4 geben die Bajuwaren einen sehr konkreten Hinweis darauf, wie das für Mitte 2018 versprochene Serienmodell aussehen wird. Für die Präsentation hat sich BMW den Concours d'Elegance im kalifornischen Monterey ausgesucht. Anspruchsvoller geht es nicht.

BMW 2002 Hommage.

ampnet – 19. August 2016. Mit dem 2002 Hommage blickt BMW beim Concours d’Elegance im kalifornischen Pebble Beach (–21.8.2016) auf die Erfolge seiner Turbomotoren-Geschichte zurück. Der BMW 2002 turbo war im Jahr 1973 das erste Serienfahrzeug mit Turbo-Technologie überhaupt in Europa und machte den BMW 02er zu einem echten Sportwagen. Das in Pebble Beach vorgestellte Modell ist eine Fortführung des BMW 2002 Hommage auf Basis des M2, den das Unternehmen im Mai beim Concorso d’Eleganza Villa d’Este präsentiert hatte. Mit der orange-schwarzen (Jägermeister-)Lackierung trägt das Fahrzeug die häufig anzutreffenden Farben des Motorsports in den 1970er-Jahren.

Wieder fertig zum Einsteigen: BMW 507, wie der von Elvis Presley.
Von Hans R. Richarz, cen

ampnet – 18. August 2016. 40 Jahr lang hat er mit Kürbissen zusammen in einer Scheue in Kalifornien vor sich hingerostet, soweit seine Aluminiumkarosserie das zuließ. Dann erbarmte sich ein ehemaliger NASA-Offizieller seiner und wollte ihn wieder genau in den Zustand zurückversetzen lassen, in dem Elvis ihn einst in Deutschland gekauft hatte. Das übernahm die BMW Group Classic. Das Ergebnis kann am Sonntag, 21. August 2016, im kalifornischen Pebble Beach beim Concours d’Elegance begutachtet werden.

Bugatti Veyron No. 1.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 23. August 2015. Als das Spektakel vor 65 Jahren begann, war der Pebble Beach Concours d'Elegance in Monterey noch eine kleine Tagesveranstaltung. Oldtimerfans zeigten damals ihre Schätze auf dem landschaftlich grandiosen 17-Mile-Drive an der Pazifikküste südlich von San Francisco und versammelten sich anschließend am 18. Loch des örtlichen Golfplatzes zum Fachsimpeln. Heute wie damals ist Sehen und Gesehen werden dort immer noch die Hauptsache. Doch das Ereignis zieht sich inzwischen über fast eine Woche hin und ist bis zum Rand gefüllt mit Rundfahrten, Ausstellungen, Partys und nicht zuletzt Auktionen besonders wertvoller Karossen, bei denen die Dollarmillionen mehr als locker sitzen.

BMW 3.0 CSL Hommage R (vorn) und BMW 3.0 CSL von 1975.

ampnet – 14. August 2015. An diesem Wochenende versammeln sich Automobilenthusiasten aus aller Welt wie jedes Jahr zum Concours d’Elegance in Pebble Beach, um zwischen automobilen Schätzen vergangener Tage und zukunftsweisenden Studien die Faszination Automobil zu feiern. BMW setzt dieses Jahr einen Akzent mit der Weltpremiere des BMW 3.0 CSL Hommage R. Mit ihm begeht die BMW Group die 40-jährige Arbeit des Unternehmens in Nordamerika und gleichzeitig die Motorsporterfolge des BMW 3.0 CSL im Jahr 1975.

Mercedes-Benz 300 SLR Rennsportwagen (W 196 S) beim Classic Insight „Erfolgsgeschichten 1955.

ampnet – 28. Juli 2015. Der Pebble Beach Concours d’Elegance ist alljährlich im August ein absolutes Gipfeltreffen edelster Automobile aus aller Welt. Zu Ehren des dort in diesem Jahr anwesenden Rennfahrers Sir Stirling Moss schickt Mercedes-Benz Classic vom 13. bis 16. August 2015 die Rennsport-Ikonen 300 SLR und W 196 R aus dem großartigen Motorsportjahr 1955 nach Kalifornien. Ein seltener Mercedes-Benz C 111 aus der Sammlung von Mercedes-Benz Classic rundet den Auftritt ab.

Pebble Beach.
Von Jens Meiners

ampnet – 19. August 2014. Auch wenn die Sommerplanung ursprünglich ganz anders ausgesehen hat: Es gibt Ereignisse, die unbedingten Vorrang einnehmen. In der automobilen Welt gehört eine Einladung nach Pebble Beach dazu. Der berühmte Strand liegt zweieinhalb Stunden südwestlich von San Francisco, auf einer vorgelagerten Halbinsel im Pazifik, nahe der Kleinstadt Monterey. Hier befinden sich einige der teuersten Immobilien in den Vereinigten Staaten - und einmal im Jahr gibt sich die Klassiker-Szene ein Stelldichein. Davon künden die verschiedensten Exoten im Straßenverkehr. Es kommt schon mal vor, dass ein Ferrari 365 GTB/4 schwungvoll vor dem In-Lokal einparkt.

Die sechs Modelle der Edition „Les Légendes de Bugatti“ in Pebble Beach.

ampnet – 17. August 2014. Eine einzigartige Präsentation hat an diesem Wochenende Tausende von Automobil-Enthusiasten der beiden berühmten Automobilveranstaltungen „The Quail“ und „Pebble Beach Concours d’Elegance“ auf der kalifornischen Halbinsel Monterey erwartet. Bugatti präsentierte zum ersten und einzigen Mal alle Modelle seiner sechsteiligen Edition „Les Légendes de Bugatti“ (Bugatti Legenden). Anlass war der Abschluss der Serie zu Ehren wichtiger Persönlichkeiten und Fahrzeuge der Unternehmensgeschichte, der mit der Weltpremiere der sechsten und finalen Legende „Ettore Bugatti“ bei „The Quail“ am Freitag gefeiert wurde.

Jaguar F-Type Project 7.

ampnet – 4. August 2014. Jaguar Land Rover will dieses Jahr Pebble Beach rocken: Am Donnerstag, 14. August 2014, das Unternehmen bei einer Kick-off-Party zum berühmten kalifornischen Concours d’Élegance im noblen Pebble Beach und Tennis Club drei Premieren zeigen: den den 550 PS starke Range Rover Sport SVR, den erste von sechs Nachbauten des legendären E-Type Lightweight von 1963 und die amerikanische Version des limitierten F-Type Project 7 präsentiert. Während des gesamten Wochenendes werden die Neuheiten bei Events rund um den Concours und auf der Rennstrecke von Laguna Seca gezeigt.

Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse in spezieller weiß-blauer Lackierung.

ampnet – 18. August 2012. Bugatti stellt beim so genannten „Quail“-Treffen am Rande des Pebble Beach Concours d’Elegance (- 19.8.2012) in den USA einen speziell lackierten Veyron 16.4 Grand Sport Vitesse. Die Farbgebung orientiert sich an einem berühmten Vorbild orientiert: einem 1928 erbauten und auf vielen Grand-Prix-Rennen erfolgreichen Typ 37A, der sich heute in der Sammlung des US Fernsehmoderators Jay Leno befindet.

BMW Zagato Roadster.

ampnet – 18. August 2012. Knapp drei Monate nach der Premiere des BMW Zagato Coupé überraschten BMW und Zagato beim bis morgen dauernden Concours d’Elegance 2012 in Pebble Beach mit der Roadster-Version. In Rekordzeit entstand in aufwändiger Handarbeit ein weiteres Einzelstück traditioneller Karosseriebaukunst. Von der ersten Designidee bis zum fertigen Modell vergingen nur sechs Wochen.

Cadillac Fleetwood V-16 Rumbleseat Roadster (1934).

ampnet – 16. August 2012. Neben den neuesten Modellen präsentiert Cadillac auch zwei einzigartige historische Fleetwood V-16 beim Pebble Beach Concours d’Elegance (- 19.8.2012) am Peter Hay Hill in Carmel, Kalifornien: Der Rumbleseat Roadster, Modell 5802, von 1934 und der Phaeton, Modell 5859, von 1937 werden vom legendären Cadillac-16-Zylinder-Motor angetrieben und verfügen über bedeutende Wurzeln. Die beiden Cabrios waren zwar in den 30er Jahren in den „build books“ aufgeführt, aus denen Kunden ihre Wunschkonfiguration wählten, sie blieben jedoch die beiden einzigen Varianten, die zur Zeit der Großen Depression nicht von Kunden geordert wurden.

Bentleys Chassis Nummer 3 wird versteigert.

ampnet – 23. August 2011. 90 Jahre nachdem der erste Bentley-Kunde, Noel Van Raalte, das Chassis Nummer 3 für 1150 Britische Pfund übernommen hatte, wurde dieses Auto jetzt bei der Gooding Co-Auktion beim Pebble Beach Concurse d’Eleganz versteigert. Es kam für 962 500 US-Dollar unter den Hammer, etwa 670 000 Euro.