Logo Auto-Medienportal.Net

ADAC

ADAC-Staukalender 2017.

ampnet – 4. Januar 2017. Der ADAC hat einen Staukalender für dieses Jahr zusammengestellt. Mit der kalendarischen Übersicht will der Automobilclub die Autofahrer bei der Planung ihrer Urlaubsreise unterstützen. Der erste große Stautag des Jahres erwartet Autofahrer am Gründonnerstag, der im kommenden Jahr auf den 13. April fällt. Die übrigen Ostertage werden wohl nicht mehr ganz so staureich, allerdings wird vor allem am Nachmittag des Ostermontags der Rückreiseverkehr der Kurzurlauber einsetzen.

Kraftstoffpreise in Deutschland (4.1.2017).

ampnet – 4. Januar 2017. Nachdem der Dezember der teuerste Tankmonat im Jahr 2016 war, sind die Preise zum Beginn des neuen Jahres weiter gestiegen. Der Liter Super E10 verteuerte sich nach Berechnungen des ADAC gegenüber der Vorwoche auf 1,363 Euro (+0,2 Cent). Der Preis für einen Liter Diesel kletterte im bundesdeutschen Durchschnitt um einen Cent auf 1,200 Euro. (ampnet/nic)

Winterdienst.

ampnet – 3. Januar 2017. Wer bei Eis und Schnee die meist langsamen Räum- und Streufahrzeuge überholt, riskiert einen Verkehrsunfall. Deshalb rät der ADAC davon ab, denn vor Räum- und Streufahrzeugen ist die Fahrbahn häufig gefährlich glatt. Außerdem bringt das Überholen eines Winterdienstfahrzeugs im Einsatz meist keinen Zeitvorsprung, da man nach dem Schneepflug auf ungeräumter Fahrbahn fährt und sein Tempo wieder drosseln muss.

Kraftstoffpreise im Dezember 2016.

ampnet – 3. Januar 2017. Tanken war im vergangenen Jahr so günstig wie seit sieben Jahren nicht mehr. Wie die aktuelle ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise zeigt, mussten die Autofahrer für einen Liter Super E10 im Jahresmittel 1,281 Euro bezahlen. Günstiger war Benzin zuletzt im Jahr 2009. Auch der Dieselpreis war mit 1,078 Euro auf dem niedrigsten Niveau seit sieben Jahren.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 2. Januar 2017. Urlaubsheimkehrer bestimmen das Bild auf den Autobahnen am kommenden Wochenende (6.–8.1.2017). In neun Bundesländern gehen die Ferien zu Ende, informiert der ADAC. Voll wird es vor allem am Sonnabend und Sonntagnachmittag auf den Fernstraßen Richtung Norden. Auch am Freitag gibt es nachmittags schon eine erste Rückreisewelle. Aufgrund des Feiertags (Heilig Drei König) am Freitag in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt fällt aber der Berufsverkehr deutlich ruhiger aus.

Verkehrsunfall.

ampnet – 29. Dezember 2016. Die Zahl der im Straßenverkehr getöteten Menschen wird nach einer aktuellen ADAC-Prognose im Jahr 2016 voraussichtlich auf 3280 (-5,2 %) sinken. Damit wäre ein neuer historischer Tiefststand seit Beginn der Aufzeichnung der Unfallstatistik im Jahr 1950 erreicht. Seit dem Höchststand 1970 ist sie – bis auf einen kleinen Knick Anfang der 90er-Jahre – kontinuierlich gesunken und war 2013 mit 3339 Verkehrstoten auf ihrem bisher niedrigsten Stand angelangt. Sollte sich die ADAC-Prognose bewahrheiten, wären in diesem Jahr 179 Menschen weniger bei einem Unfall ums Leben gekommen als 2015.

Kraftstoffpreise in Deutschland (28.12.2016).

ampnet – 29. Dezember 2016. Super E10 kostet diese Woche im Bundesdurchschnitt 1,361 Euro (+1,1 Cent) pro Liter, der Preis für Dieselkraftstoff stieg um 0,6 Cent auf 1,190 Euro pro Liter. Damit setzt sich der Preisanstieg in der sechsten Woche fort, wie der ADAC mitteilte. (ampnet/nic)

Fahren im Winter.

ampnet – 21. Dezember 2016. Im Winter bekommen Autofahrer oft gut gemeinte Ratschläge, doch diese sind nicht immer sinnvoll. Ein großer Fehler wäre es zum Beispiel, die Windschutzscheibe mit Hilfe von heißem Wasser abzutauen, warnt der ADAC. Dieses kann nämlich dazu führen, dass die Scheibe springt. Zum Befreien vom Eis sollte besser ein Eiskratzer oder Enteiser-Spray benutzt werden.

Kraftstoffpreise in Deutschland (21.12.2016).

ampnet – 21. Dezember 2016. Zum fünften Mal in Folge sind die Preise für Benzin und Diesel im Vergleich zur Vorwoche gestiegen. Wie die ADAC-Auswertung ergab, kletterte der Preis für einen Liter Super E10 binnen Wochenfrist um einen Cent auf durchschnittlich 1,350 Euro. Der Dieselpreis stieg um 1,3 Cent auf im Tagesmittel 1,184 Euro. (ampnet/nic)

Ladungssicherung.

ampnet – 21. Dezember 2016. Im Winterurlaub wird meist mit viel Gepäck gereist. Dazu gehören häufig Ski, Skistiefel, Koffer, Helme und Schlitten. Liegt es lose im Kofferraum, entwickelt es bei einem Unfall eine Aufprallwucht, deren Gefahr häufig unterschätzt wird, denn bei einem Frontcrash vervielfacht sich das Gewicht der Gegenstände um das 30- bis 50-fache, wenn sie durch das Fahrzeug fliegen. Bei einer Kollision mit Tempo 50 wird so aus einer vollen Thermoskanne, die achtlos auf der Rückbank liegt, eine Wucht so groß wie ein zentnerschweres Alpaka, warnt der ADAC. Aus einem zehn Kilo schweren Koffer entsteht eine Aufprallwucht, die dem Gewicht einer Kuh entspricht.

ADAC-Reisemagazin Südafrika.

ampnet – 15. Dezember 2016. Das neue ADAC Reisemagazin Südafrika zeigt die klassischen Reiseziele, bietet mit Reportagen wie über die Designhauptstadt Kapstadt oder Pferdetrekkingtouren in den Drakensbergen aber auch außergewöhnliche Einblicke in das Land am Kap. Das ADAC Reisemagazin Südafrika ist für 8,10 Euro im Buchhandel, in den ADAC-Geschäftsstellen und unter www.adac.de/reisemagazin erhältlich. (ampnet/nic)

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 14. Dezember 2016. Mit dem Jahreswechsel treten einige rechtliche Neuerungen für Verkehrsteilnehmer in Kraft. In Deutschland müssen Radfahrer ab 1. Januar 2017 die Verkehrsampeln für den Fahrverkehr beachten, sofern keine besonderen Radfahrerampeln vorhanden sind. In diesem Fall waren bisher die Fußgängerampeln verbindlich, erklärt der ADAC.

Kraftstoffpreise in Deutschland (14.12.2016).

ampnet – 14. Dezember 2016. Auch in dieser Woche sind die Kraftstoffpreise, wie die aktuelle ADAC-Auswertung zeigt, wieder gestiegen. Der Liter Super E10 verteuerte sich auf durchschnittlich 1,34 Euro (+1,5 Cent). Der Preis für einen Liter Diesel stieg um 1,9 Cent auf 1,171 Euro. (ampnet/nic)

Kraftstoffpreise in Deutschland (7.12.2016).

ampnet – 7. Dezember 2016. Die Kraftstoffpreise in Deutschland steigen weiter. Laut ADAC kletterte der Preis für einen Liter Super E10 im Bundesdurchschnitt auf 1,325 Euro (+2,6 Cent). Bei Diesel betrug der Anstieg 2,4 Cent, für einen Liter zahlten die Autofahrer durchschnittlich 1,152 Euro. (ampnet/nic)

ADAC-Ecotest.

ampnet – 6. Dezember 2016. Der ADAC hat seinen Eco-Test zur Messung von Verbrauch und Schadstoffen verschärft. Pkw werden jetzt noch realitätsnäher geprüft als es Hersteller und staatliche Institutionen tun. Dies soll Verbrauchern eine klare Orientierung bei der Auswahl eines sparsamen und möglichst sauberen Pkw bieten. Neben aktualisierten Fahrzyklen und verschärften Bewertungsmaßstäben, müssen Autos, die auf dem Prüfstand eine Empfehlung erreichen, sich jetzt zusätzlich Abgasmessungen auf der Straße (Real Driving Emissions) stellen.

Schneeketten montieren.

ampnet – 5. Dezember 2016. Schneeketten gehören bei der Fahrt in den Winterurlaub mit ins Gepäck. Um die Ketten im Ernstfall schnell und problemlos montieren zu können, sollte Autofahrer das Aufziehen vorher üben.

ADAC-Crashtest mit Weihnachtsbaum.

ampnet – 3. Dezember 2016. Mit dem ersten Adventswochenende hat der Weihnachtsbaumverkauf begonnen. Ist die Suche nach dem perfekten Baum geschafft, wartet schon die nächste Herausforderung: der Transport. Falsch gesichert, kann schon ein kleiner Baum zu einer großen Gefahr werden, wie der ADAC in Crashversuchen festgestellt hat.

Mautvignette 2017 Österreich.

ampnet – 1. Dezember 2016. Wie die ADAC Touring GmbH mitteilt, haben sich die österreichischen Mautgebühren für 2017 leicht erhöht. Der neue Preis für die Pkw-Jahresvignette beträgt 86,40 Euro (+ 70 Cent), für zwei Monate 25,90 Euro (+ 20 Cent) und das Zehn-Tages-Pickerl kostet jetzt 8,90 Euro (+ 10 Cent).

Kraftstoffpreise im November 2016.

ampnet – 1. Dezember 2016. Die Kraftstoffpreise an den deutschen Tankstellen waren im November 2016 spürbar niedriger als im Monat zuvor. Dies gilt vor allem für Benzin. Wie die monatliche ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise zeigt, kostete ein Liter Super E10 im Monatsmittel 1,296 Euro (-2,4 Cent). Der durchschnittliche Dieselpreis lag im November bei 1,121 Euro (-1,6 Cent).

Kraftstoffpreise in Deutschland (30.11.2016).

ampnet – 1. Dezember 2016. Die Kraftstoffpreise in Deutschland sind in der zweiten Woche in Folge gestiegen. Wie die aktuelle ADAC-Auswertung zeigt, kostet ein Liter Super E10 durchschnittlich 1,299 Euro (+1,2 Cent). Diesel verteuerte sich im bundesdeutschen Durchschnitt im Vergleich zur Vorwoche um 1,1 Cent und liegt bei 1,128 Euro. (ampnet/nic)

Camping im Schnee.

ampnet – 25. November 2016. Camping im Schnee hat einen besonderen Reiz. Entscheidend für stressfreien Campingspaß im Winter sind die Fahrzeugvorbereitung und die rechtzeitige Reiseplanung. Als erstes sollten sowohl das Zugfahrzeug, der Anhänger oder das Wohnmobil über Winterreifen verfügen, betont der ADAC. Die Profiltiefe der Reifen (mindestens vier bis fünf Millimeter) sollte auf jeden Fall vorher überprüft werden. Nicht fehlen dürfen die Schneeketten, das Starthilfekabel und das Abschleppseil. Auch an den Frostschutz für die Scheibenwaschanlage muss gedacht werden.

Kraftstoffpreise in Deutschland (23.11.2016).

ampnet – 23. November 2016. Nach dem spürbaren Rückgang der Kraftstoffpreise zu Beginn des Monats sind Benzin und Diesel jetzt wieder etwas teurer. Laut ADAC-Auswertung kostet ein Liter Super E10 derzeit im Tagesmittel 1,287 Euro (+0,3 Cent). Diesel-Kraftstoff hat sich binnen Wochenfrist um einen Cent verteuert und kostet jetzt im Durchschnitt 1,117 Euro je Liter. (ampnet/nic)

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 21. November 2016. Autofahrer können sich nach Einschätzung des ADAC am ersten Adventswochenende (25.-27.11.2016) auf noch weitgehend freie Fernstraßen und wenig Reiseverkehr einstellen Lediglich rund um die Ballungszentren der Großstädte könnte es zeitweise voller werden, da die ersten Weihnachtsmärkte ihre Tore öffnen. Obwohl viele Baustellen vor dem Winter geschlossen wurden, kommt es auf einigen Autobahnen zu Behinderungen durch Bauarbeiten.

Starthilfe.

ampnet – 21. November 2016. Mit sinkenden Temperaturen quittieren auch wieder vermehrt Batterien ihren Dienst und das Auto springt nicht an. Der ADAC weist darauf hin, dass die Bedienungsanleitung in der Regel darüber Auskunft gibt, ob für das Fahrzeug Starthilfe zulässig ist, welche Gefahren oder Einschränkungen bestehen und welche Anschlusspunkte für das Starthilfekabel vorhanden sind.

Elektroauto im Winter.

ampnet – 21. November 2016. Heizen kostet Energie. Was eine Binsenweisheit für Diesel- und Benzinfahrzeuge ist, gilt besonders für Elektro-Autos. Denn hier kommt diese Energie nicht überwiegend aus der Abwärme des Verbrennungsmotors, sondern allein aus der Antriebsbatterie und fehlt dann bei der Reichweite.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 16. November 2016. Hoverboards sind derzeit der Renner, auch im anlaufenden Weihnachtsgeschäft. Allerdings dürfen diese elektrischen Fahrzeuge mit einer Trittfläche und zwei seitlich neben den Füßen angebrachten Rädern laut ADAC nicht auf öffentlichen Straßen und Geh- oder Radwegen benutzt werden. Wer dagegen verstößt, begeht je nach Einzelfall Delikte von einer Ordnungswidrigkeit bis zu den Straftaten des Fahrens ohne Versicherungsschutz und/oder ohne Fahrerlaubnis.

Vor dem „Winterschlaf“ den Caravan gründlich reinigen.

ampnet – 14. November 2016. Viele Camper müssen den Wohnwagen oder das Wohnmobil jetzt auf den „Winterschlaf“ vorbereiten. Damit das Campingfahrzeug diese Zeit unbeschadet übersteht, sollten einige Maßnahmen nicht fehlen. Der ADAC empfiehlt zunächst einmal, Lackschäden auszubessern und den Unterboden zu säubern, das Fahrzeug auf Schäden zu kontrollieren und rostgefährdete Stellen zu behandeln. Das erspart größere Reparaturen im Frühjahr.

Kraftstoffpreise im Bundeslandvergleich.

ampnet – 12. November 2016. Bei den Kraftstoffpreisen, müssen Autofahrer im kleinsten deutschen Bundesland Bremen besonders tief in die Tasche greifen. Für einen Liter Super E10 müssen diese dort laut aktueller ADAC-Auswertung im Durchschnitt 1,300 Euro bezahlen. Das sind vier Cent mehr als im günstigsten Bundesland Schleswig-Holstein, wo der Literpreis bei 1,260 Euro liegt. Zweitteuerstes Bundesland bei Benzin ist Brandenburg mit 1,296 Euro.

Lichttest.

ampnet – 11. November 2016. Drei von vier geprüften Autos haben eine mangelhafte Beleuchtung. Dies hat der ADAC im Oktober im Rahmen der bundesweiten Lichttestaktion 2016 bei der Prüfung von rund 6000 Fahrzeuge fetsgestellt. Bei rund 72 Prozent der Autos wurde mindestens ein Mangel an der Beleuchtung gefunden.

Die Räum- und Streupflicht von Städten und Gemeinden gilt nicht immer und überall: Radwege müssen innerhalb geschlossener Ortschaften nur an gefährlichen und verkehrswichtigen Stellen geräumt werden.

ampnet – 10. November 2016. Die Räum- und Streupflicht von Städten und Gemeinden gilt nicht immer und überall. Daher müssen Autofahrer laut ADAC Geschwindigkeit und Fahrweise unbedingt den Witterungsbedingungen und Straßenverhältnissen anpassen. Außerorts besteht eine Räum- und Streupflicht nur bei besonders gefährdeten und gefährlichen Fahrbahnstellen. Auf Rad- und Gehwegen existiert sie nicht.

ADAC-Stellplatzführer 2017.

ampnet – 9. November 2016. Der ADAC hat den „Stellplatzführer 2017“ herausgegeben. Die Planungshilfe für den Urlaub mit dem Wohnmobil listet mehr als 5750 Stellplätze in 37 europäischen Ländern auf.

Kraftstoffpreise in Deutschland (9.11.2016).

ampnet – 9. November 2016. Der deutliche Rückgang des Ölpreises hat auch an den Tankstellen in Deutschland zu einer spürbaren Entspannung geführt. Wie die aktuelle ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise zeigt, kostet ein Liter Super E10 derzeit im bundesweiten Mittel 1,290 Euro (-3,1 Cent). Für einen Liter Diesel zahlen Autofahrer aktuell 1,110 Euro (-3,6 Cent). (ampnet/nic)

Unfall.

ampnet – 4. November 2016. Nach einem Verkehrsunfall sollte überlegt gehandelt werden. Als erstes ist die Warnblinkanlage einzuschalten. Dann muss die Warnweste angelegt und das Warndreieck im Abstand von bis zu 150 Schritten zum Unfallort aufgestellt werden, erinnert der ADAC. Verletzten ist Erste Hilfe zu leisten und der Rettungsdienst unter der Telefonnummer 112 zu rufen.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 3. November 2016. Bis 30. November haben Autofahrer die Möglichkeit ihre Autoversicherung zu wechseln. Dabei gilt, dass billiger nicht immer gut ist, erklärt der ADAC. Zuerst sollten die Leistungen verglichen werden, denn die Unterschiede sind hier groß.

Winterreifen.

ampnet – 3. November 2016. Wer im Winter mit dem Auto ins europäische Ausland fährt, sollte die richtigen Reifen aufgezogen haben. Winter- oder Ganzjahresreifen sind zwar nicht in allen Ländern Pflicht, können aber teils kurzfristig vorgeschrieben werden, erklärt der ADAC. Die Bußgelder sind mancherorts deutlich höher als in Deutschland.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 1. November 2016. Nach Ermittlungen der Polizei ist der Tacho jedes dritten Gebrauchtwagens manipuliert worden. Als besten Schutz dagegen sieht der ADAC eine technische Lösung, also die manipulationssichere Speicherung des tatsächlichen Kilometerstands direkt im Fahrzeug. Nicht zielführend sind für den Autoclub Datenbanken außerhalb des Autos, die die Kilometerstände, etwa bei einer Reparatur, einer Hauptuntersuchung (HU) oder dem Reifenwechsel erfassen.

Räderwechsel.

ampnet – 31. Oktober 2016. Der Winter naht und vielerorts ist der Wechsel auf Winterreifen fällig. Die Winterreifen der Vorsaison sollten zuerst auf Profiltiefe und Schäden überprüft werden, betont der ADAC. Empfohlen wird dabei ein mindestens vier Millimeter tiefes Restprofil, auch wenn gesetzlich nur 1,6 Millimeter verlangt werden. Fremdkörper im Profil müssen entfernt werden. Bei Beulen oder Rissen in der Reifenflanke oder der Lauffläche ist der Reifen sofort zu ersetzen.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 27. Oktober 2016. Erstmals kooperieren „Apotheken Umschau“ und „ADAC Motorwelt“, die beiden reichweitenstärksten Magazine Deutschlands, miteinander. Ziel einer gemeinsamen Aktion der in wenigen Tagen erscheinenden Novemberausgaben ist es, die Leser für das Thema „Erste Hilfe“ zu sensibilisieren und sie mit relevanten Informationen zu versorgen, die im Zweifel Leben retten können. Thematischer Schwerpunkt beider Ausgaben ist die Erstversorgung bei Unfällen und in lebensbedrohlichen Situationen. (ampnet/nic)

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 27. Oktober 2016. Ein sonniger Herbsttag kann für Autofahrer zu einer ernsthaften Gefahr werden. Nach der Umstellung auf Winterzeit geht die Sonne wieder während des Berufsverkehrs auf und unter.

Autoreiseziele im Sommer 2016.

ampnet – 27. Oktober 2016. Deutschland bleibt das bevorzugte Reiseziel der meisten deutschen Autourlauber. Das ergab eine aktuelle ADAC-Auswertung von über 1,2 Millionen Urlaubsrouten der Clubmitglieder im Sommer 2016. Spitzenreiter Deutschland erreichte in der Beliebtheitsskala über 32 Prozent und damit fast soviel wie im vergangenen Jahr (32,7 %).

Kraftstoffpreise in Deutschland (26.10.2016).

ampnet – 26. Oktober 2016. Der leichte Aufwärtstrend bei den Kraftstoffpreisen setzt sich auch in dieser Woche fort. Ein Liter Super E10 kostet im bundesweiten Schnitt derzeit 1,326 Euro (+0,2 Cent), teilte der ADAC mit. Bei Diesel ist der Anstieg deutlicher: Für einen Liter zahlt der Autofahrer durchschnittlich 1,149 Euro. Das sind 0,6 Cent mehr als in der Vorwoche. (ampnet/nic)

Eltern sollten mit ihren Kindern den sicheren Schulweg üben.

ampnet – 25. Oktober 2016. Der ADAC will die Schulwegsicherheit in Deutschland weiter verbessern, auch wenn die Zahl der Unfälle seit Jahren rückläufig ist. Ziel ist es, die immer noch hohe Zahl verunglückter Schulkinder weiter zu reduzieren.

ADAC-Testsieger: Cybex Aton Q i-Size.

ampnet – 25. Oktober 2016. In einem aktuellen ADAC-Test von 16 Kindersitzen sind die drei Produkte Recaro Optia, Nuna Rebl und Diono Radian 5 mit dem Urteil „mangelhaft“ durchgefallen. Neun der getesteten Sitze erhielten das Urteil „gut“, zwei „befriedigend“, zwei Sitze wurden mit „ausreichend“ bewertet.

ADAC-Reisemagazin Schweiz.

ampnet – 23. Oktober 2016. Die Schweiz hat mehr zu bieten, als nur das Skifahren in den Alpen. Abseits der bekannten Skiregionen findet sich mit dem Jura ein Gebirge, das Ruhe und Abgeschiedenheit bietet. Eine Reportage führt den Leser in die Region, die dank ihrer Eiseskälte und Schneesicherheit als Sibirien der Schweiz gilt. Das ADAC Reisemagazin ist für 8,10 Euro im Buchhandel, in den ADAC-Geschäftsstellen und unter www.adac.de/reisemagazin erhältlich. (ampnet/nic)

Kraftstoffpreise im Bundesländer-Vergleich (21.10.2016).

ampnet – 21. Oktober 2016. Die Autofahrer in Schleswig-Holstein und Hamburg müssen derzeit für ihre Tankfüllungen deutschlandweit am wenigsten bezahlen. Nach einer Auswertung der Kraftstoffpreise durch den ADAC in den 16 deutschen Bundesländern kostet ein Liter Super E10 in Schleswig-Holstein im Mittel 1,300 Euro und damit weniger als in allen anderen Bundesländern. Bei Diesel haben die Hamburger Autofahrer mit einem Durchschnittspreis von 1,119 Euro je Liter die Nase vorn.

Kraftstoffpreise in Deutschland (19.10.2016).

ampnet – 20. Oktober 2016. Wie die aktuelle ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise in Deutschland zeigt, ist der Preis für einen Liter Super E10 seit vergangener Woche um 0,1 Cent gestiegen und liegt derzeit im bundesweiten Schnitt bei 1,324 Euro. Ein Liter Diesel kostet im Mittel 1,143 Euro, das sind 0,9 Cent mehr als in der Vorwoche. (ampnet/nic)

UMD-Stecker im Zigarettenanzünder.

ampnet – 17. Oktober 2016. Ab dem 31. März 2018 müssen alle neuen Pkw-Modelle mit dem Notrufsystem E-Call ausgerüstet sein. Die ADAC- Autoversicherung bietet ab sofort den neuen Unfallmeldedienst (UMD) des Gesamtverbands der Versicherungswirtschaft (GDV) an. Dieses Notrufsystem ist auch für Gebrauchtwagen geeignet und kann über einen kleinen Unfallmeldestecker im Zigarettenanzünder (12-Volt-Steckdose) sowie eine dazugehörige Smartphone-App aktiviert werden (Android/iOS).

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 13. Oktober 2016. Am kommenden Wochenende werden nach Informationen des ADAC fünf wichtige Autobahnen in Deutschland wegen Bauarbeiten gesperrt. Für die Herbsturlauber bringen diese Sperrungen zusätzliche Staus und Wartezeiten mit sich.

Autokosten-Index.

ampnet – 13. Oktober 2016. Die Preise für den Kauf und den Unterhalt von Kraftfahrzeugen sind innerhalb eines Jahres minimal um 0,1 Prozent gesunken. Demgegenüber sind die Ausgaben für die Lebenshaltung der privaten Haushalte im gleichen Zeitraum um 0,7 Prozent gestiegen. Dies zeigt der aktuelle Kraftfahrerpreis-Index. Hauptverantwortlich für den Rückgang der Autofahrerkosten ist die während der vergangenen zwölf Monate rückläufige Entwicklung der Kraftstoffpreise, die um 3,5 Prozent gesunken sind.

Fahren bei Nebel.

ampnet – 12. Oktober 2016. Mit der herbstlichen Witterung kommt es wieder vermehrt zu Nebel, und da er oft plötzlich auftaucht, ist er für Autofahrer so gefährlich. Seit drei Jahren steigt nach Angaben des ADAC die Zahl der nebelbedingten Unfälle mit Personenschaden – 2015 waren es laut Statistischem Bundesamt 456 Fälle, dabei wurden 182 Menschen schwer verletzt.