Logo Auto-Medienportal.Net

"Striezel" Stucks Söhne im ADAC GT Masters am Start

Die Äpfel fallen nicht weit vom Stamm: Johannes und Ferdinand Stuck (beide Österreich) – Söhne des Rennsport-Altmeisters Hans-Joachim „Striezel“ Stuck – greifen 2011 im ADAC GT Masters gemeinsam an. Sie teilen sich in der „Liga der Supersportwagen“ einen Lamborghini Gallardo von Reiter Engineering.

Johannes Stuck (24) schnupperte bei Gaststarts in den letzten Saisons bereits GT-Masters-Luft. Sein fünf Jahre jüngerer Bruder Ferdinand fährt nach Starts im ADAC Formel Masters und im Porsche Carrera Cup erstmals in dieser Serie mit. Ihr Vater wird ihnen von der Boxenmauer aus zusehen und bei Bedarf mit Rat und Tat zur Seite stehen. Zudem treten die Stucks beim ADAC-Zurich-24h-Rennen im Juni auf dem Nürburgring als Familientrio an. Die jungen Stucks sind übrigens nicht die einzigen Söhne bekannter Rennfahrer im ADAC GT Masters: An den Start gehen auch Luca Ludwig, Kenneth Heyer und Sebastian Asch, die Söhne der Tourenwagen-Legenden Klaus Ludwig, Hans Heyer und Roland Asch.

Das ADAC GT Masters beginnt am Osterwochenende (23. bis 25. April) in der Motorsport-Arena Oschersleben. Dieses und die 15 folgenden Rennen werden vom TV-Sender kabel eins in Deutschland, Österreich und in der Schweiz live übertragen. Der Sportsender Sport1 sendet zudem Höhepunkte im ADAC Masters Weekend-Magazin am Wochenende nach dem Rennen. (ampnet/as)

Weiterführende Links: ADAC

Mehr zum Thema: , , , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Hans-Joachim, Johannes und Ferdinand Stuck (v.l.) und ihr Reiter-Lamborghini Gallardo.

Hans-Joachim, Johannes und Ferdinand Stuck (v.l.) und ihr Reiter-Lamborghini Gallardo.

Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

Download:


Ferdinand, Hans-Joachim und Johannes Stuck (v.l.).

Ferdinand, Hans-Joachim und Johannes Stuck (v.l.).

Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

Download:


Hans-Joachim, Johannes und Ferdinand Stuck (v.l.) und ihr Reiter-Lamborghini Gallardo.

Hans-Joachim, Johannes und Ferdinand Stuck (v.l.) und ihr Reiter-Lamborghini Gallardo.

Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

Download:


Johannes, Ferdinand und Hans-Joachim Stuck mit Teamchef Hans Reiter (v.l.).

Johannes, Ferdinand und Hans-Joachim Stuck mit Teamchef Hans Reiter (v.l.).

Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC

Download: