Logo Auto-Medienportal.Net

Ionity im Audi-Ladeservice ohne Kostenfalle

Audi führt beim E-Tron-Charging-Service einen Kilowattstunden-basierten Preis für das Laden beim Schnellladeanbieter Ionity ein. Dabei erhalten E-Tron-Kunden mit 31 Cent pro geladener Kilowattstunde vergünstige Konditionen im Transit-Tarif. Das Premium-Ladeangebot macht mit einem Vertrag rund 135.000 öffentliche Ladepunkte in 24 Ländern zugänglich. Im Ausland laden Kunden zu lokalen Bezugskonditionen ohne Extragebühren.

Um die individuellen Ladebedürfnisse abzudecken, bietet der Service zwei unterschiedliche Tarife: Der City-Tarif soll vor allem Stadtpendler ansprechen, die Grundgebühr beträgt 4,95 Euro im Monat. Der Kunde zahlt für einen Ladevorgang an AC-Säulen (bis zu 22 kW) 7,95 Euro und an DC-Säulen (bis zu 50 kW) 9,95 Euro – unabhängig von Standzeit und geladener Energiemenge.

Für regelmäßige Langstreckenfahrten wird der Transit-Tarif angeboten: Dieser kostet monatlich 17,95 Euro, für Besitzer eines neuen Audi E-Tron entfällt die Grundgebühr im ersten Jahr. Der Audi E-Tron lädt dort mit einer Leistung von bis zu 150 Kilowatt und ist damit in rund einer halben Stunde wieder bereit.

Im Ausland ist das Laden mit einem Vertrag in aktuell 24 Ländern in Europa möglich. Audi-Kunden zahlen den landesüblichen Preis, abhängig von der jeweiligen Ladegeschwindigkeit. So lädt ein ausländischer Kunde auf der Durchreise zu den identischen Konditionen wie ein einheimischer Nutzer.

In dieser Woche gab Ionity bekannt, die Preise für Ad-Hoc-Nutzer ohne Vertrag von pauschal acht Euro auf 79 Cent pro Kilowattstunde zu erhöhen. (ampnet/deg)

Weiterführende Links: Audi

Mehr zum Thema: , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Audi E-Tron an einer Ladesäule von Ionity.

Audi E-Tron an einer Ladesäule von Ionity.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi

Download:


Audi E-Tron an einer Ladesäule von Ionity.

Audi E-Tron an einer Ladesäule von Ionity.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi

Download: