Logo Auto-Medienportal.Net

Joint Venture soll People Mover von ZF bis 2020 voll automatisieren

Die Transdev GmbH, die ZF Friedrichshafen AG und die „e.GO Mobile AG“ werden in einem Joint Venture eine neue Shared-Mobility-Lösung für den selbstfahrenden Kleinbus „e.GO Mover“ mit dem Autonomous Transport System von Transdev entwickeln. Die Zusammenarbeit beginnt mit sofortiger Wirkung, wobei die Lösung bis 2020 voll funktionsfähig sein soll. Die wichtigsten Märkte werden Frankreich und Deutschland sein.

Das Joint Venture, die „e.GO Moove GmbH“, eine Kooperation von e.GO und ZF, stellt den „e.GO Mover“ bereit, einen vollelektrischen, vernetzten und automatisierten Kleinbus. ZF liefert ein elektrisches Antriebssystem mit Lenkung und Bremsen sowie den Zentralrechner ZF ProAI, der künstliche Intelligenz einsetzt und Sensoren, die die automatisierten Fahrfunktionen ermöglichen. Transdev stellt mit seinem globalen Autonomous Transport System (ATS by Transdev) die passenden Überwachungsfunktionen, eine vernetzte Infrastruktur und eine Client-Anwendung. (ampnet/Sm)

Weiterführende Links: ZF-Presseseite

Mehr zum Thema: , , , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
ZF.

ZF.

Foto: Auto-Medienportal.Net/ZF

Download:


Das Robo-Taxi mit ZF-Technologien gibt einen Ausblick auf autonomes Ride-Hailing.

Das Robo-Taxi mit ZF-Technologien gibt einen Ausblick auf autonomes Ride-Hailing.

Foto: Auto-Medienportal.Net/ZF

Download: