Logo Auto-Medienportal.Net

KTM holt sich vorzeitig zwei Enduro-Weltmeistertitel

KTM hat sich am Wochenende vorzeitig zwei weitere Enduro-Weltmeisterschaften gesichert. Nachdem sich der Franzose Christophe Nambotin in Finnland auf der KTM 300 EXC den Titel in der großen E3-Klasse geholt hatte, wurde sein Landsmann Antoine Meo auf der KTM 250 EXC-F gestern E1-Weltmeister. Für beide ist es die erste Saison für die österreichische Marke.

Die zwei noch ausstehenden Runden werden jetzt zum Schaulauf für Nambotin und Meo, finden sie doch ausgerechnet in ihrem Heimatland statt.

Offen ist noch der Ausgang der E2-Klasse. Dort führt der Franzose Pierre-Alexandre Renet auf Husaberg elf Punkte vor dem spanischen KTM-Piloten Christobal Guerrero und dem Finnen Juha Salminen auf Husqvarna mit 13 Punkten dahinter. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: KTM

Mehr zum Thema: ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Christophe Nambotin auf KTM 300 EXC.

Christophe Nambotin auf KTM 300 EXC.

Foto: Auto-Medienportal.Net/KTM

Download:


Christophe Nambotin auf KTM 300 EXC.

Christophe Nambotin auf KTM 300 EXC.

Foto: Auto-Medienportal.Net/KTM

Download:


Antoine Meo auf KTM 250 EXC-F.

Antoine Meo auf KTM 250 EXC-F.

Foto: Auto-Medienportal.Net/KTM

Download:


Antoine Meo auf KTM 250 EXC-F.

Antoine Meo auf KTM 250 EXC-F.

Foto: Auto-Medienportal.Net/KTM

Download:


Christophe Nambotin (links) und Antoine Meo.

Christophe Nambotin (links) und Antoine Meo.

Foto: Auto-Medienportal.Net/KTM

Download: