Logo Auto-Medienportal.Net

Daimler investiert über 1,5 Milliarden Euro in Untertürkheim

Aufgrund zahlreicher Fahrzeuganläufe und steigender Nachfrage investiert Daimler in diesem und im nächsten Jahr jeweils hohe dreistellige Millionenbeträge in das Stammwerk Untertürkheim. Insgesamt fließen mehr als 1,5 Milliarden Euro in den Aus- und Umbau verschiedener Werksteile sowie in den Anlauf neuer Produkte und Fertigungstechnologien.

Allein 270 Millionen Euro entfallen davon auf den Hochlauf des neuen Doppelkupplungsgetriebes in Hedelfingen, das in der Mercedes-Benz B-Klasse zum Einsatz kommt. Auch wurde der Bereich der Vorbetriebe, die Gießerei und Schmiede in Mettingen, auf die Zukunft ausgerichtet: Für rund 65 Millionen Euro konnte in der ehemaligen Graugießerei dieses Jahr die Fertigung von Turboladergehäusen nach einem eigens entwickelten Gießverfahren aufgenommen werden. Im nächsten Jahr wird außerdem ein Druckguss-Technikum in Betrieb gehen, für das 30 Millionen Euro investiert wurden.

Das Stammwerk von Mercedes-Benz in Untertürkheim ist Stuttgarts größter Industriebetrieb. In den sieben Werkteilen, zu denen unter anderem Esslingen-Mettingen, Hedelfingen und Bad Cannstatt gehören, werden mit rund 17 000 Mitarbeitern in Produktion und Verwaltung das Motor, Getriebe, Achsen und zugehörige Komponenten gefertigt. Im Jahresschnitt produziert der Verbund Achsen, Getriebe und Motoren für mehr als anderthalb Millionen Fahrzeuge, das entspricht einer Tagesproduktion von etwa 6000 Antriebssystemen. Aufgrund der guten Auftragssituation sind in diesem Jahr in Untertürkheim zusätzlich 600 neue Stellen geschaffen worden. (mpnet/jri)

Weiterführende Links: Daimler

Mehr zum Thema: , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Mercedes-Benz-Werk Untertürkheim: Motoren-Produktion im Werkteil Bad Cannstatt.

Mercedes-Benz-Werk Untertürkheim: Motoren-Produktion im Werkteil Bad Cannstatt.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Download: