Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel von Jens Riedel, cen

Chevrolet Corvette Stingray.
Von Jens Riedel, cen

ampnet – 21. Oktober 2016. Chevrolet hat sich vom europäischen Markt zurückgezogen. Mit dieser Entscheidung stärkte der Mutterkonzern General Motors seiner deutschen Tochter Opel den Rücken. Zwei Ikonen ließ die US-Marke dennoch zurück: die Corvette und den Camaro. Beide Performance-Modelle, wie Chevrolet sie nennt, werden offiziell über die Cadillac-Hänlder. vertrieben. Während der Camaro auch heute noch als Schnäppchen gilt, muss für die Corvette Stingray gut das Doppelte hingelegt werden. Dennoch dürfen auch 79 500 Euro angesichts des Gebotenen als günstige Offerte gewertet werden.

Quadro 4.
Von Jens Riedel, cen

ampnet – 28. Juli 2016. Unter den rund 80 700 Käufern eines motorisierten Kraftrads in Deutschland in den ersten fünf Monaten dieses Jahres befand sich auch mindestens ein Prozent, das sich für ein drittes Rad am Fahrzeug entschieden hat – oder gar ein viertes. Dem Schweizer Hersteller Quadro verdankt die Fahrzeugwelt nämlich den ersten Vierrad-Roller der Welt. Auf Schräglage muss – wie schon bei den bereits bekannten Dreirad-Scootern – auch bei ihm nicht verzichtet werden.

Lotus Evora 400.
Von Jens Riedel, cen

ampnet – 26. Juli 2016. Colin Chapman ist in der Autowelt ein Begriff. Und bis heute hat die von ihm in den 1950er-Jahren gegründete Firma Lotus einen klangvollen Namen. Während James Bond Aston Martin fuhr, fuhr Emma Peel in der Serie „Mit Schirm, Charme und Melone“ einen Lotus Elan. Dem E ist Lotus bis heute treu geblieben. Elise, Exige und Evora heißen die Modelle, die sich durch ihr geringes Gewicht und daraus resultierende hervorragende Fahrleistungen auszeichnen. 142 Käufer ließen sich im vergangenen Jahr davon begeistern, fast ein Viertel mehr als 2014. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres waren es laut Kraftfahrt-Bundesamt 77.

Zero S.
Von Jens Riedel, cen

ampnet – 16. Juli 2016. Wir mussten zweimal hingucken: Der Tacho zeigte tatsächlich 130 km/h an. Das soll ein Leichtkraftrad sein, dessen Leistung hierzulande auf 11 kW, sprich 15 PS beschränkt ist? Da konnte bei der Herausgabe des Testfahrzeugs doch wohl nur ein Fehler gemacht worden sein. Mitnichten. Zero S ZF 13.0 nennt sich das schnellste Zweirad im Segment, aber auch das mit Abstand und 15 850 Euro teuerste. Das Geheimnis der hohen Leistung und den ebensolchen Preis: Wir haben es mit einem Elektromotorrad zu tun, dessen Drehmoment in etwa über dem Achtfachen des in dieser Klasse üblichen liegt und bereits ab 16 Jahren gefahren werden darf.

Caterham Seven 165.
Von Jens Riedel, cen

ampnet – 30. Juni 2016. Irgendjemand soll einmal behauptet haben, ein Caterham sei so etwas wie ein Motorrad auf vier Rädern – und tatsächlich grüßt ein entgegenkommender Biker. Fast 60 Jahre ist es her, dass der Lotus Seven das Licht der automobilen Welt erblickte. Und es ist kein Zufall, dass er bis heute überlebt hat, denn sein Purismus steht für vielfach verlorengegangen Fahrspaß für kleines Geld. Die britische Firma Caterham hält dem niedrigen Zweisitzer in verschiedenen Leistungsstufen die Treue. Den Einstieg in die fast schon vergessene Welt des puren Roadster-Genusses bildet der 165.

Ford Mustang GT.
Von Jens Riedel, cen

ampnet – 24. Juni 2016. Er gehört zu den bekanntesten Autos der Welt, ist eine Ikone – und war dennoch über 50 Jahre lang nie offiziell in Deutschland zu haben, sondern nur über auf US-Fahrzeuge spezialisierte freie Händler. Im Rahmen seiner Strategie „One World. One Ford.“ hat der legendäre Mustang endlich den Sprung über den großen Teich und ins europäische Modellprogramm der Marke geschafft. Eine Plakette im Armaturenbrett auf der Beifahrerseite mit dem Pferde-Symbol und der Typenbezeichnung verweist darauf, dass der Urahn der Baureihe 1964 das Licht der automobilen Welt erblickte.