Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel von Axel F. Busse, cen

Seat Leon FR 1.5 e-TSI.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 11. November 2020. Der Spanier orientiert sich am Konzernbruder aus Wolfsbrug, bietet unter anderem aber fünf Zentimeter mehr Radstand. Asssistenzsysteme mit Schwächen.

Heckleuchte eines Mini im Union-Jack-Design.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 9. Oktober 2020. Die britische Automobilindustrie wird an einem harten Brexit schwer zu leiden haben. Deutsche Hersteller befürchten höhere Kosten bei sinkendem UK-Absatz.

Cupra Ateca.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 8. Oktober 2020. Noch wird der Seat-Ableger nicht unbedingt als eigenständige Marke wahrgenommen. Doch die sportlichen Qualitäten heben das SUV deutlich vom Basismodell ab.

Porsche Boxster GTS 4.0.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 28. September 2020. Statt Vierzylinder mit Turobolader gibt es einen hochdrehenden Sechszylinder. Präzises Fahrverhalten. Open-Air-Genuss auch bei Tempo 260.

Mazda 3 Fastback.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 20. August 2020. Wer Vielseitigkeit sucht, wählt den Viertürer mit Heckklappe, wem Eleganz wichtig ist, den Fastback. Neuer Benziner mit Dieseltechnik im Alltagstest.

Toyota C-HR.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 23. Juli 2020. Mit vorsichtigen Retuschen und neuem Antriebsangebot schickt Toyota sein Crossover-Modell ins Modelljahr 2020. Wie es sich in der Praxis bewährt, klären wir.

Lexus ES 300h.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 18. Juni 2020. Nun kommt auch Lexus mit digitalen Außenspiegeln nach Deutschland: Spielerei für Technik-Freaks oder echter Fortschritt?Wir haben die Alltagstauglichkeit getest

Individuell restaurierter Range Rover I von 1979.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 17. Juni 2020. Vor 50 Jahren kam der erste Range Rover auf den Markt. Eine Ausfahrt in einem besonders hergerichteten Exemplar von 1979.

Maserati Levante GTS.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 20. Mai 2020. Mit 530 PS und über fünf Metern Länge spielt das italienische SUV ganz oben in der Liga. An ein paar Eigenheiten muss sich der Fahrer aber gewöhnen.

Jaguar I-Pace.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 8. Mai 2020. Fahrdynamisch bereitet der Elektro-Jaguar unserem Autor Freude, auch die Vielseitigkeit und der Komfort stimmen. Den Preis muss man sich freilich leisten können

Kia Proceed.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 22. April 2020. Tief sitzen, hoch ausstatten und bei allem sportlichen Design auch noch viel Platz bieten: Nach diesem Rezept hat Kia den Ceed zum „Shooting Brake“ gemacht.

Hyundai Santa Fe.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 7. April 2020. Eine Offensive mit viel Platz, Komfort und hilfreichen Assistenten: In der Praxis offenbart das koreanische Midsize-SUV viele Stärken und kaum Schwächen.

Audi A8 L 60 TFSI e Quattro.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 9. März 2020. Seit Ende vergangenen Jahres ist das Flaggschiff mit Stecker erhältlich. Von den Papierwerten hält auch dieser PHEV wenig. Dennoch ist der Verbrauch okay.

Range Rover Sport.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 23. Januar 2020. Mit ihm kann der Fahrer luxuriös reisen oder bis zu 85 Zentimeter tiefe Bachfurten durchqueren. Unser Testwagen blieb auch beim Spritverbrauch im Rahmen.

Citroen C5 Aircross.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 21. Januar 2020. Ohne sich größere Schwächen zu leisten, gab der Testwagen ein Bild soliden Komforts ab. Offroad gibt es aber keinen Allradantrieb, sondern nur Grip Control.

Range Rover Evoque.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 18. Januar 2020. Der preisgünstigste Range Rover bietet hohe Geländetauglichkeit und viel Komfort. Dennoch (oder gerade deshalb) werden gerne Extras dazu bestellt.

Peugeot 508 GT.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 14. Januar 2020. Die französische Mittelklasse-Limousine punktet mit Design und Ausstattung. Beim Verbrauch müssen aber Abstriche gemacht werden.

Porsche 928 Viertürer.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 11. Dezember 2019. Mit dem vollelektrischen Taycan beschreitet Porsche die aktuelle Spitze seiner Viertürer-Evolution. Dabei reicht das Konzept weit in die Geschichte zurück.

Alfa Romeo Stelvio 2.0 Turbo.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 21. Oktober 2019. Mit dem Stelvio kam für die italienische Traditionsmarke die Rettung. Was bietet das SUV mit dem 280 PS starken Zwei-Liter-Turbo-Benziner?

Seat Arona 1.0 TGI.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 4. Oktober 2019. Seat macht Ernst mit dem Gasgeben: Vier Modelle mit einem Antrieb für luftförmigen Kraftstoff hat der Hersteller im Angebot, jetzt beteiligt er sich an einem Forschungsprojekt, das Biomethan direkt aus Abfällen gewinnen soll. Wie sich das einzige Kompakt-SUV mit Erdgas-Antrieb, der Arona, in der Praxis schlägt, sagt unser Fahrbericht.

Audi A5 40 G-Tron.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 23. August 2019. Zuletzt war er ausverkauft, jetzt ist er wieder zu haben: der Audi A5 Sportback G-Tron. Dass die coupéhafte Mittelklasse-Limousine eine ernst zu nehmende Alternative zu herkömmlichem Otto-Antrieb bietet, geht im allgemeinen Elektrohype fast unter.

Unser Autor Axel F. Busse mit Jari-Matti Latvala im Toyota Yaris WRC.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 7. August 2019. Miikka Anttila ist ein ausgezeichneter Autofahrer. Deshalb ist der 46-jährige Finne 1999 in den Rallyesport eingestiegen. Seine Chefs sind allerdings der Meinung, dass er noch besser vorlesen kann als Auto fahren. Deshalb wurde er Co-Pilot. Da Anttila einen freien Tag hat, steigen wir einmal als Co-Driver zu Jari-Matti Latvala in den Toyota Yaris WRC.

Maserati Ghibli Diesel.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 6. August 2019. Auch Besserverdienenden gebricht es manchmal an Mut, wenn es um die Wahl des eigenen Pkw geht. „Standesgemäß“ soll der fahrbare Untersatz sein, hochkomfortabel natürlich, aber eben nicht zu auffällig und extrovertiert. Da zieht es sie zu tausenden in die Showrooms der deutschen Premiummarken, Hersteller wie Maserati oder Cadillac haben das Nachsehen. Das Mittel der Italiener gegen dieses Phänomen heißt „Gran Lusso“, also großer Luxus zum Inklusivpreis. Wie das beim Maserati Ghibli aussieht, klärt unser Fahrbericht.

Opel Grandland X 2.0 D Innovation.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 22. Juli 2019. Ohne Zweifel hat der französische PSA-Konzern für gute Nachrichten aus Rüsselsheim gesorgt. Dekaden des Defizits liegen vorerst hinter dem deutschen Autobauer Opel und man möchte ihm wünschen, dass dies so bleibt. Die Produktpalette trägt inzwischen deutliche Züge des frankophonen Einflusses, der Grandland X gehört zu den Erzeugnissen, die ihren Ursprung in Paris haben. Nun ist er auch mit neuem Diesel und Acht-Gang-Automatik zu haben.

Dacia Duster dCi 115.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 2. Mai 2019. Arbeitsplätze in der deutschen Automobilindustrie liefern immer wieder willkommene Argumente für politische Diskussion jedweder Couleur. Was für Kunden dabei rausspringen kann, wenn man anderswo in der EU produziert, zeigt Dacia seit Jahren eindrucksvoll. Das in Deutschland zweitbeliebteste Modell ist der Duster.

Aston Martin DB11 AMR.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 22. April 2019. Dank des Durchhaltewillens seiner arabischen und italienischen Investoren geriert sich Aston Martin wie ein Massenhersteller: Ständig gibt es neue Modelle, sämtlich so britisch wie die Queen selbst und so nobel wie der Buckingham Palace. Das normale Modell DB 11 war mit seinem V12-Triebwerk zwar alles andere als untermotorisiert, doch einem speziellen Klientel muss das wohl nicht gereicht haben. Drei Buchstaben und 39 PS mehr machen aus dem Coupé ein Sportgerät, bei dem der Verdacht aufkommen könnte, für den Erwerb müsse die Waffenscheinpflicht gelten.

Range Rover Velar D240 SE.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 1. April 2019. Im Grunde ist es wie bei Konfektionsbekleidung: Die Größen S, M und L benutzen zwar alle Hersteller, doch die T-Shirts, Pullover und Jacken fallen mal so, mal so aus. Eigentlich soll der Range Rover Velar zum „M“-Format gehören, ist aber stolze 4,80 Meter lang, was bei anderen SUV schon zu „L“ zählt. Obwohl der Name Velar wie eine der heute üblichen Phantasie-Bezeichnungen aus der Retorte klingt, ist er tatsächlich schon sehr alt.

Jaguar F-Type P300.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 7. März 2019. Mit einem zeitlos-eleganten Styling sowie der Power von Sechs- und Acht-Zylinder-Motoren hat sich der Jaguar F-Type als legitimer Nachfolger der 60er-Jahre-Ikone E-Type einen Namen gemacht. Als Appetithappen für Einsteiger gibt es seit vergangenem Jahr auch ein Vier-Zylinder-Angebot. Kann es die hoch gesteckten Erwartungen erfüllen?

Audi Q8.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 25. Februar 2019. Audis Q-Herde hat sich prächtig entwickelt. In den vergangenen 14 Jahren ist die SUV-Familie auf fünf Mitglieder angewachsen, zwei weitere sind schon avisiert. Jüngster Spross ist der Q8, ein stattlicher Allradler, der es vor allem mit dem BMW X6 und dem Mercedes-Benz GLE aufnehmen will.

Suzuki Jimny.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 12. Februar 2019. Ganz anders als zuvor, und doch ungemein vertraut: Der neue Suzuki Jimny hat etwas, was kein noch so gekonnter Designerstrich erzeugen kann. Die vierte Auflage des Allrad-Krabblers trifft den Nerv, und nicht nur in Deutschland müssen sich Kunden deshalb in Geduld üben. Auf etwa ein Jahr werden die Lieferzeiten derzeit von Händlern taxiert, und es ist deshalb nicht übertrieben, den neuen Jimny als Volltreffer zu bezeichnen. Die Nachfrage-Welle trifft den deutschen Importeur des japanischen Kleinwagen-Spezialisten zur Unzeit, denn im Herbst hatte das in Bensheim ansässige Unternehmen mitteilen lassen, die Hälfte der vorhandenen 360 Stellen abbauen zu wollen.

Porsche Cayenne E-Hybrid.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 1. Februar 2019. Es war ein leiser Abgang: Ohne viel Aufhebens sind Dieselmotoren aus dem Porsche-Modellprogramm verschwunden, umso heftiger trumpfen jetzt die Teilzeit-Stromer auf. Mit dem Cayenne E-Hybrid setzt der Hersteller die eigene Umlackierung in grüne Farbtöne fort. Ob er als ökologisch unbedenklicher Ersatz für den Selbstzünder taugt, klärt unsere Praxis-Testfahrt.

Ssangyong Musso.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 14. Januar 2019. Bis ein Hersteller den Ruf fortwährender Design-Missgriffe abgestreift hat, braucht es Geduld. Doch Ssangyong ist auf einem guten Weg. Das bewies nicht nur die Neuauflage des großen SUV Rexton, sondern jetzt auch der Pick-up Musso, der nicht nur überraschend harmonisch gezeichnet ist, sondern technisch auch allerhand bietet. Das Guerilla-Image von Allrad-Pritschen afrikanischer und südamerikanischer Dschungel-Kämpfer haben Pick-ups längst abgestreift und seit selbst Volkswagen oder Mercedes-Benz derartige Erzeugnisse in ihren Programmen führen, haben sie sich auch hierzulande als Lifestyle-Laster etabliert. Doch was kann der kleinste koreanische Autohersteller gegen die arrivierten Marken ins Feld führen?

Die Erkundung der Land-Rover-Experience-Tour 2019.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 11. Januar 2019. Zuverlässig steht das Kürzel „LET“ für Ausflüge abenteuerlustiger Offroad-Amateure in entlegene Gebiete des Erdballs. Tausende bewerben sich, aber nur sechs Glückliche können im Herbst dabei sein. Die „Landrover Experience Tour“ meidet die gängigen Touristen-Strecken und will deshalb präzise vorbereitet sein. Wir haben die Erkundung von Routen, Schauplätzen und Unterkünften diesseits von Afrika begleitet.

Axel Al-Rubaie (links) und Pascal Lenhard bauen einen halben Porsche 911 RSR aus Lego, die andere Hälfte stammt vom Originalfahrzeug.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 24. Dezember 2018. Ungezählte Lego-Baukästen finden sich zu diesem Fest wieder unter den Weihnachtsbäumen und auf den Gabentischen überall im Land. Alle Jahre wieder gehören die Familienväter Axel Al-Rubaie und René Hoffmeister zu denen, die auf solche Präsente für ihre Lieben verzichten können. Sie sind Millionäre – zumindest, was die Anzahl der verfügbaren Lego-Steinchen angeht.

Audi R8.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 19. November 2018. Das „Alleinstellungsmerkmal“ ist in der Automobil-Industrie kaum mit Geld aufzuwiegen. Wer etwas hat, was andere nicht haben, nicht haben können aus technischen oder nicht haben wollen aus finanziellen Gründen, der fährt in der Prestigewertung vorneweg. Audi brauchte einen langen Atem, bis es soweit war: Einen Saugmotor mit zehn Zylindern wie im R8-Coupé findet man bei anderen Herstellern nicht.

Volkswagen Touareg 3.0 V6 TDI.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 11. September 2018. Man könnte es als eine Art Trotzreaktion deuten, denn Volkswagen bringt sein neues Flaggschiff zunächst nur mit Dieselmotor auf den Markt: „Schaut her, wir können auch sauber“ möchte man den Verantwortlichen in den Mund legen, aber der wahre Grund liegt bei den Kunden selbst. Nahezu alle seit 2015 in Deutschland neu zugelassenen Touareg sind mit einem Selbstzünder unterwegs.

Renault Alaskan und Mercedes-Benz X-Klasse.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 6. September 2018. Als Lkw-Hersteller haben Mercedes-Benz und Renault Tradition und Renommee. Wenn sich diese Marken den kleinen Vertretern dieser Gattung zuwenden, hat dies seinen Grund: Pick-ups liegen im Trend, werden mittlerweile auch in Europa als lifestyliges Familienauto für Alltag und Hobby genutzt. Die Mercedes-Benz X-Klasse und der Renault Alaskan sind Zwangsverwandte, denn als Genspender fungiert der Nissan Navara. Was trennt, und was eint die beiden Neulinge?

Aston Martin Rapide S.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 3. September 2018. Für Pierce Brosnan alias James Bond war es in „Stirb an einem anderen Tag“ die perfekte Tarnung: Sein Aston-Martin-Dienstwagen vom Typ Vanquish ließ sich per Knopfdruck unsichtbar machen. Diesseits der Leinwand so gut wie unsichtbar ist auch der Aston Martin Rapide S. Nur extrem wenige Exemplare wurden an Kunden ausgeliefert. Genau deshalb haben wir ihn getestet.

Audi TTS.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 11. August 2018. Wer war doch gleich Ewald Kluge? Außerhalb der Biker-Szene dürfte diese Frage Stirnrunzeln erzeugen. Ewald Kluge war einer der erfolgreichsten deutschen Motorrad-Rennfahrer. In der Nähe des Berliner Funkturms steht ein Denkmal des Dresdener Krad-Sportlers. Und irgendwie hat seine Karriere auch mit den neuen Audi TT zu tun.

Maserati Quattroporte.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 10. August 2018. Man stelle sich vor, eine deutsche Luxusmarke würde ihre neue Limousine schlicht „Viertürer“ nennen. Hölzern, langweilig, unmöglich. Wenn das Auto aber „Quattroporte“ heißt, liegt der Fall anders. Der Name hat Melodie, hat Schmelz, klingt nach etwas ganz Besonderem. Jetzt gibt es den Italiener mit V6-Biturbo-Motor.

Lexus LC 500.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 4. August 2018. Wer sich als Innovationstreiber bei alternativen Antrieben hervorgetan hat, darf auch das Althergebrachte pflegen. So könnten die Überlegungen gelautet haben, die dem Lexus LC 500 einen V8-Saugmotor bescherten. Wobei das nur die halbe Wahrheit ist: Es gibt ihn auch als Hybrid. Wir widmen uns im Praxistest aber dem frei atmenden Fünf-Liter-Boliden, der bei den Kunden eindeutig die beliebtere Version ist.

Aston Martin DBS Superleggera.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 28. Juni 2018. Mit dem DBS Superleggera stößt die britische Traditionsmarke Aston Martin in neue Regionen vor. Und das gleich mehrfach: Was Fertigung und die Verwendung neuer Werkstoffe angeht, was das anvisierte Klientel und was das Preisniveau angeht. Um die 300 000 Euro sollte man schon locker machen können, um einen Superleggera zu fahren.

Renault-Vorstand Gilles Normand, Chef der Elektrosparte, bei der Eröffnung des „Electric Vehicle Experience Center“ in Berlin.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 15. Juni 2018. In den nächsten vier Jahren will Renault drei neue Elektromobile auf den Markt bringen. Gemeinsam mit den vorhandenen, zum Teil runderneuerten und leistungsgesteigerten Modellen wird der Konzern das Angebot der emissionsfreien Pkw und leichten Nutzfahrzeuge dann auf acht erhöhen. Das sagte Gilles Normand, Renault-Vorstandsmitglied und Chef der Elektrosparte, jetzt in Berlin bei der Eröffnung des „Electric Vehicle Experience Center“ in Berlin.

Hyundai Kona 1.6 T-GDI.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 11. Juni 2018. Ob es Vielfalt ist oder womöglich Einfalt, mögen die Kunden entscheiden, Tatsache ist aber, dass man sich gegenwärtig schwer tut, unter den Neuerscheinungen auf dem Automarkt etwas anderes zu entdecken, als SUV und Artverwandtes. Mit den großen Modellen Santa Fé und Tucson schon recht erfolgreich, hat Hyundai jetzt den Kona nachgeschoben. Doch der muss einiges bieten, will er unter den Kompakten, wo sich schon viele Wettbewerber tummeln, erfolgreich sein.

Porsche Panamera E-Hybrid Executive.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 27. April 2018. Eine Sportwagenmarke, die eine Limousine mit langem Radstand anbietet, ist eigentlich ein Widerspruch in sich. Aber trotzdem geht’s, denn wer lang hat, ist in China im Vorteil. Das ist der Grund, weshalb es Autos wie den Porsche Panamera Executive gibt. Bis heute haben die Stuttgarter in China rund die Hälfte aller gebauten Exemplare dieser Version abgesetzt: Blick in eine rollende Wellness-Oase, die beim Starttempo eines Airbus nicht abhebt.

Volkswagen Polo 1.0 TGI.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 7. März 2018. „Wir brauchen den Diesel, um die CO2-Ziele zu erreichen“, hört man gebetsmühlenartig von der Autoindustrie. Aber stimmt das wirklich? Der Volkswagen Polo TGI zeigt, dass sich auch mit einem Ottomotor sauberer fahren lässt – und in der Praxis damit (fast) alle Aufgaben zu erledigen sind.

Winter-Fahrtraining.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 15. Februar 2018. Der Schnee spritzt meterhoch, in elegantem Drift schiebt sich das Sportcoupé quer durch die Kurve: Porsche ist nicht der einzige Hersteller, der Winter-Fahrtrainings organisiert, aber die Zuffenhausener haben dafür einen der angesehensten Lehrer unter Vertrag. Und den schon seit mehr als 25 Jahren.

Mazda6 Kombi.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 5. Februar 2018. Der Dienstwagen des deutschen Handlungsreisenden ist der VW Passat Variant. Für diejenigen, die nach Alternativen oder nach einem praktischen Familienauto suchen, halten auch andere Hersteller gelungene Kombis bereit. So wie Mazda zum Beispiel. Die Japaner versuchen bei ihrem 6er mit ansprechendem Design zu punkten.

Kia Optima Sportswagon.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 29. Januar 2018. In Europa einen Kombi am Start zu haben, ist für Autohersteller, die auf sich halten, ein Muss. Im Gegensatz zu den beiden anderen Weltregionen mit großer Pkw-Nachfrage – Nordamerika und China – sind die Familienlaster zwischen Spitzbergen und Sizilien so beliebt, dass von einzelnen Typen mehr verkauft werden, als vom Limousinen-Pendant. Kia hat diese Tatsache so ernst genommen, dass die Marke ihr stärkstes Modell als Kombi anbietet, den Kia Optima Sportswagon.

Mazda mit Skyactiv-X-Motor.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 24. Januar 2018. Selten zuvor ist so penetrant das Ende einer technischen Errungenschaft prophezeit worden, wie vergangenes Jahr das des Verbrennungsmotors. Doch Totgesagte leben bekanntlich länger. Mehrere Autokonzerne haben ihre Entwicklungsabteilungen aufgestockt, um – wenn schon nicht mit dem Diesel – so wenigstens mit dem Ottomotor das Überleben des konventionellen Pkw-Antriebs zu sichern.