Logo Auto-Medienportal.Net

News

Als Teil der WLTP-Zertifizierung muss die Einhaltung der Grenzwerte in einem so genannten RDE-Straßentest (Real Driving Emissions) nachgewiesen werden. Hierfür werden die Entwicklungsfahrzeuge mit portabler Emissionsmesstechnik (PEMS = Portable Emission Measurement System) ausgestattet. Die Messkoffer sitzen auf der Anhängekupplung oder finden im Kofferraum Platz.
Von Walther Wuttke

ampnet – 15. Februar 2019. Die Automobilindustrie hat es nicht leicht in diesen Tagen. Eingeklemmt zwischen selbsternannten und reichlich realitätsfremden Rettern der Umwelt, die das Auto am liebsten ganz abschaffen wollen, und sich ständig verschärfenden gesetzlichen Abgasvorschriften, suchen die Verantwortlichen in den Chefetagen der Industrie nach Wegen, wie sich die Automobilität zukunftsfest machen lässt. Dabei spielt die Elektromobilität mit all ihren Möglichkeiten eine entscheidende Rolle.

ampnet – 15. Februar 2019. Der Start ins Jahr 2019 ist auf den internationalen Automobilmärkten unterschiedlich verlaufen. Europa (EU28+EFTA) lag im Januar unter dem hohen Niveau des Vorjahresmonats. In den USA ging der Light-Vehicle-Absatz (Pkw und leichte Pick-ups) nach Angaben des Verbandes der Automobilindustrie leicht zurück. Japan und Russland hingegen konnten etwas zulegen, Brasilien verzeichnete ein deutliches Plus. Zu China liegen aufgrund des chinesischen Neujahrsfestes noch keine offiziellen Januar-Zahlen vor.

Elektrohydraulische Zusatzlenkung „Active Reverse Control“ (ARC) von BPW.

ampnet – 14. Februar 2019. BPW Bergische Achsen erweitert den Einsatzbereich seiner Zusatzlenkung „Active Reverse Control“ jetzt auch auf Tieflader: Das kompakte System benötigt keine gesonderte Zulassung, soll innerhalb von rund vier Stunden nach dem Plug-&-Play-Prinzip montiert sein und lässt sich je nach Fahrwerkstyp auch nachrüsten. Die Zusatzlenkung erweitert die Funktion und den Anwendungsbereich der BPW- Nachlauflenkachse auf die Rückwärtsfahrt und den Rangierbetrieb.

Moto Guzzi V85 TT.

ampnet – 14. Februar 2019. Moto Guzzi hat vor wenigen Tagen mit der Produktion der V85 TT begonnen. Die Reiseenduro verfügt über einen marken-typischen neu konstruierten luftgekühlten V2-Motor mit 850 Kubik. Er liefert 80 PS und 80 Newtonmeter Drehmoment. Die neue Guzzi ist die einzige Maschine in ihrer Klasse, die über einen Kardanantrieb verfügt.

Skoda Fabia R5.

ampnet – 14. Februar 2019. Der Skoda Fabia R5 erhält ein Update. Auf dem Genfer Automobil-Salon (5.–17.3.2019) wird die nächste Ausbaustufe des Rallye-Fahrzeugs vorgestellt. Sie übernimmt die Designelemente der aktuellen Serienversion des Fabia und bekommt außerdem zahlreiche technische Weiterentwicklungen. Unter anderem optimierten die Ingenieure Leistungsabgabe und das Ansprechverhalten des 1,6-Liter-Turbomotors. Äußerlich ändert sich vor allem die Front mit modernisierter Scheinwerfergrafik.

Die Autostadt erwartet den 40-millionsten Besucher und feiert dies mit einem Gewinnspiel.

ampnet – 14. Februar 2019. Die Autostadt in Wolfsburg erwartet in diesem Monat ihren 40-millionsten Gast seit der Eröffnung im Jahr 2000. Das Ereignis feiert die automobile Erlebniswelt des VW-Konzerns mit einem Gewinnspiel. Unter dem Motto „All you can Autostadt – mehr Autostadt geht nicht“ gibt es für den Gewinner und eine Begleitperson das volle Programm mit allen Veranstaltungen, Fahrten auf den Geländeparcours, Tour durch das VW-Werk Wolfsburg, Sicherheitstraining, Turmfahrt, Besuch aller Autostadt-Restaurants und Übernachtung im Fünf-Sterne-Superior-Hotel The Ritz-Carlton.

Honda Jazz 1.5 Dynamic.
Von Jens Riedel, cen

ampnet – 14. Februar 2019. Vans sind eine aussterbende Gattung. Erst recht im Kleinwagensegment. Der wohl überzeugendste Vertreter der kleinen Multi-Purpose Vehicle (MPV) war schon immer der Honda Jazz. Mit 130 PS und der Zusatzbezeichnung Dynamic stemmt er sich mit noch mehr Kraft gegen den auch im B-Segment grassierenden Trend zum SUV.

Mercedes-Benz Actros.

ampnet – 14. Februar 2019. 2018 war das bislang erfolgreichste Geschäftsjahr für die Lkw-Sparte von Daimler. Das Unternehmen steigerte den Fahrzeugabsatz um zehn Prozent auf 517 300 Einheiten. Das sind 46 600 Lastwagen mehr als im Vorjahr und der bislang höchste Wert bei Daimler Trucks. In Märkten und Regionen wie NAFTA, Brasilien und Indien verbuchte der Konzern zweistellige Wachstumsraten. Der Umsatz lag mit 38,3 Milliarden Euro (35,8 Milliarden Euro) ebenfalls deutlich über dem Vorjahreswert.

Skoda-Absatz im Januar 2019.

ampnet – 14. Februar 2019. Skoda hat im Januar global rund 1200 Autos weniger verkauft als im Vorjahresmonat. Der Rückgang um 1,1 Prozent auf 102 600 Fahrzeuge lag vor allem an der Situatuion in China und Zentraleuropa. In Westeuropa legte das Unternehmen mit 41 000 Auslieferungen um 6,2 Prozent zu. Die Neuzlassungen in Deutschland, dem größten europäischen Einzelmarkt für das Unterhmen, stiegen um 8,1 Prozent auf 13 800 Fahrzeuge.

Groupe Renault.

ampnet – 14. Februar 2019. Die Renault-Gruppe hat ihre Verkäufe im vergangenen Jahr (einschließlich der in China vertriebenen Marken Jinbei und Huasong) um 3,2 Prozent auf weltweit 3,9 Millionen Fahrzeuge gesteigert. Der Konzernumsatz ging wechselkursbedingt um 2,3 Prozent auf 57,419 Milliarden Euro zurück. Das operative Konzernergebnis lag bei 2,987 Milliarden Euro (2017: 3,806 Milliarden Euro). Dieser Rückgang in Höhe von 21,5 Prozent beruht laut Unternehmen vor allem auf der Wirtschaftskrise in Argentinien und dem Vorruhestandsprogramm in Frankreich.

Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi (l.) besuchten das Testgelände von Fiat Chrysler Automobiles (FCA) in Balocco und fuhren diverse Alfa Romeo.

ampnet – 14. Februar 2019. Die Fahrer des neuen Formel-1-Teams Alfa Romeo Racing, Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi, haben einen Tag lang auf dem Testgelände von Fiat Chrysler Automobiles (FCA) in Balocco vorbeigeschaut. Dabei lernten sie die sportlichsten Serienmodelle der Marke an dem Ort kennen, an dem einst die Motorsportabteilung Autodelta die ersten Rennfahrzeuge fertigte. So wurde Nino Farina 1950 im Alfa Romeo 158 der erste Formel-1-Weltmeister der Geschichte, im folgenden Jahr wiederholte Juan Manuel Fangio im 159 diesen Erfolg.

ampnet – 14. Februar 2019. Der Motorradmarkt ist im Januar mit einem Zulassungsplus von 4,7 Prozent ins Jahr gestartet. Der Branchenverband IVM meldet 4363 verkaufte Fahrzeuge. Das sind knapp 200 Einheiten mehr als vor einem Jahr. Mit 3242 Stück (plus 9,4 Prozent) legte vor allem das Segment der Krafträder zu, während die Kraftroller nach ihrem Höhenflug im vergangenen Jahr etwas Federn lassen mussten. 389 Neuzulassungen sind ein Rückgang von 12,8 Prozent gegenüber Januar 2018.

Hankook-Firmenzentrale.

ampnet – 14. Februar 2019. Hankook ist im vergangenen Jahr weiter gewachsen. Der koreanische Reifenhersteller meldet für 2018 einen globalen Umsatz von 6,79 Billionen Südkoreanischen Won (umgerechnet etwa 5,23 Milliarden Euro) und ein operatives Ergebnis von 703,7 Milliarden KRW (ca. 541,9 Mio. Euro). Dazu trug besonders der höhere Absatz von Reifen mit großen Durchmessern über 17 Zoll in Kernmärkten wie Europa und den USA bei.

Volkswagen Nutzfahrzeuge.

ampnet – 14. Februar 2019. Volkswagen hat den Absatz leichter Nutzfahrzeuge im Januar gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres um 14,4 Prozent auf weltweit 39 500 Transporter, Liferwagen und Pick-ups gesteigert. Über zwei Drittel der Auslieferungen entfielen auf die europäischen Kernmärkte, auf denen VWN (Volkswagen Nutzfahrzeuge) mit 26 700 Einheiten um ein Viertel zulegte. Die Verkäufe in Deutschland stiegen um 29,6 Prozent auf 10 000 Fahrzeuge.

Transporter-Werk Sevel von PSA und Fiat Chrysler in Italien.

ampnet – 14. Februar 2019. Zwar hat Opel mit dem neuen Combo Fiat gerade erst die bisherige Partnerschaft gekündigt, doch an der Zusammanrbeit der französischen Konzernmutter mit den Italienern ändert das nichts. Im Gegenteil. PSA und Fiat Chrysler haben ihre bestehende Kooperation beim Bau von großen Transportern bis 2023 verlängert. Das Joint Venture für die leichten Nutzfahrzeuge der Typen Fiat Ducato, Peugeot Boxer und Citroën Jumper wurde nun auch auf Opel und die britische Schwestermarke Vauxhall ausgedehnt, denn der derzeitige Opel Movano ist noch ein Produkt der Zusammenarbeit mit Renault und basiert auf dem Master.

VW T1 Radarmesswagen (Baujahr 1953) und Ex-Polizeihauptwachtmeister Heinz Scholze (89), der vor rund 58 Jahren in dem Fahrzeug geschult worden ist.

ampnet – 14. Februar 2019. An einem Straßenabschnitt zwischen Düsseldorf und Ratingen fand morgen vor 60 Jahren, am 15. Februar 1959, die erste offizielle Radarmessung in Deutschland statt. Bis dahin wurden Geschwindigkeitsübertretungen noch mit Stoppuhren ermittelt. Pünktlich zum Jahrestag nimmt Volkswagen einen seltenen Bulli in seine Nutzfahrzeug-Oldtimersammlung in Hannover auf. Bei dem 66 Jahre alten T1 handelt es sich um den ersten, der als Radarblitzer zu Schulungszwecken der Polizei in Niedersachsen im Einsatz war.

El Nene mit seiner Band „Son del Nene“.

ampnet – 13. Februar 2019. Im Audi-Forum Ingolstadt wird am Donnerstag, 21. Februar, das kubanische Lebensgefühl zelebriert: Ausnahmekünstler El Nene spielt ab 20 Uhr mit seiner Band den „Son“. Der Musikstil mit afrokubanischen Trommelrhythmen und Gitarrenmusik gilt als Vorläufer des Salsa, und El Nene zählt zu seinen wichtigsten Botschaftern.

Carlos Tavares.

ampnet – 13. Februar 2019. Der Absatz von Automobilen in Europa wird in diesem Jahr auf einem Niveau in der Größenordnung von 15 Millionen Einheiten stagnieren. Das prognostizierte heute der europäische Herstellerverband ACEA bei einer Pressekonferenz in Paris. Obwohl das Jahr 2018 das fünfte Jahr in Folge mit Wachstum gewesen sei, habe 2018 nur einen Anstieg um 0,1 Prozent gebracht, erklärte Carlos Tavares, der ACEA-Präsident. Für das laufende Jahr geht er von einer Wachstumsrate unterhalb 0,1 Prozent aus. Noch 2015 war der Absatz im Vergleich zum Jahr 2014 um 9,3 Prozent gestiegen

Demonstration an einer Münchener Messstation gegen Diesel-Fahrverbote.
Von Hans-Robert Richarz

ampnet – 13. Februar 2019. Wie die Tageszeitung „Augsburger Allgemeine" von Mitarbeitern aus dem Bereich der EU-Kommission in Brüssel erfahren hat, kommt etwas Bewegung in den Streit um Grenzwerte von Stickstoffdioxid in der Luft und den daraus resultierenden Fahrverboten für Autos mit Dieselmotoren in deutschen Innenstädten. Hatte es zunächst noch so ausgesehen, als ob die Kommission insgesamt für eine Erhöhung der Grenzwerte in Deutschland von 40 auf 50 Mikrogramm grünes Licht geben würde, so folgte das Dementi aus Brüssel umgehend: „Das ist falsch. Der Grenzwert von 40 Mikrogramm im Jahresmittel ist EU-weit verbindlich und von den Mitgliedstaaten und dem EU-Parlament beschlossen worden. Daran wird nicht gerüttelt."

Harald Wilhelm.

ampnet – 13. Februar 2019. Harald Wilhelm (53) hat der Aufsichtsrat der Daimler AG mit Wirkung zum 1. April 2019 als Vorstandsmitglied ohne Geschäftsbereich berufen. Wilhelm wird ab dem Ende der Hauptversammlung am 22. Mai 2019 das Ressort Finance & Controlling und Daimler Financial Services verantworten. Die Bestellung ist für drei Jahre erfolgt. Der jetzige Finanzvorstand Bodo Uebber scheidet zum Ende der Hauptversammlung am 22. Mai 2019 aus dem Vorstand aus.

Britta Seeger.

ampnet – 13. Februar 2019. Britta Seeger (49) wird für weitere fünf Jahre als Mitglied des Vorstands den Vertrieb von Mercedes-Benz Cars verantworten. Der Aufsichtsrat der Daimler AG hat den Vertrag in seiner heutigen Sitzung bis 31. Dezember 2024 verlängert. Seeger ist seit dem 1. Januar 2017 im Vorstand der Daimler AG und in dieser Funktion. Ihr bisheriger Vertrag läuft im Dezember 2019 aus. (ampnet/Sm)

Abbiegeassistent.

ampnet – 13. Februar 2019. Assistenzsysteme in modernen Fahrzeugen sollen auch zu mehr Sicherheit auf der Straße beitragen. Ein Beispiel für eine Technik, die sich als lebensrettend erweisen kann, ist der Abbiegeassistenten. Er eliminiert den toten Winkel rechts neben dem Fahrzeug, den der Fahrer im Rückspiegel kaum einsehen kann. Ein solcher elektronischer Helfer bietet sich besonders für Lkw an, weil Brummi-Fahrer im rechten Seitenspiegel Radfahrer oder Fußgänger nicht erkennen können.

Jutta Warmbier.

ampnet – 13. Februar 2019. Jutta Warmbier (53) ist zur Vorsitzenden der dreiköpfigen Geschäftsführung von Polo berufen worden. Sie löst Torsten Fischer (51) ab, der zukünftig wieder als CMO beim Motorradzubehör- und -bekleidungsanbieter aktiv sein wird.

Solaris Urbino 12 Electric der Hamburger Hochbahn.

ampnet – 13. Februar 2019. Die Verkehrsbetriebe Hamburger Hochbahn hat gestern zwei Solaris Urbino 12 Electric in Dienst gestellt. Acht weitere Fahrzeuge des Typs werden noch im Laufe des Jahres folgen. Der polnische Hersteller hatte im vergangenen Jahr bereits fünf E-Busse an die Elbe geliefert.

Mercedes-AMG F1 W10 EQ Power+.

ampnet – 13. Februar 2019. Knapp vier Wochen vor dem Start der neuen Formel 1-Saison absolvierte Mercedes-AMG Petronas Motorsport heute die ersten Runden mit seinem neuen Rennwagen AMG F1 W10 EQ Power+. Die Ausfahrt auf dem 2,98 Kilometer langen Kurs im englischen Silverstone findet im Rahmen eines offiziellen Filmtages statt, an dem das Team 100 km zurücklegen darf. Die Mannschaft nutzt dabei die Zeit für die letzten Systemchecks vor dem Beginn der Wintertestfahrten in Barcelona. Am Steuer saß erst Valtteri Bottas, dann Lewis Hamilton.

Opel Karl.

ampnet – 13. Februar 2019. Das Serviceangebot Opel Flexcare ist mit der bislang höchsten Nachfrage in einem Januar ins neue Jahr gestartet. Mehr als 3500 Neuverträge wurden im vergangenen Monat bei den Opel-Händlern in Deutschland abgeschlossen. Opel bietet sein Rundum-Sorglos-Paket in drei Stufen sowohl Privat- als auch Geschäftskunden und Flottenbetreibern an.

Die Entwicklung der Kraftstoffpreise.

ampnet – 13. Februar 2019. Nachdem sich Kraftfahrer seit November über sinkende und zuletzt stagnierende Kraftstoffpreise freuen durften, sind diese inzwischen wieder leicht gestiegen. Laut aktueller Auswertung des ADAC kostet ein Liter Super E10 im Bundesdurchschnitt 1,317 Euro und damit 0,6 Cent mehr als in der Vorwoche. Diesel verteuerte sich um 0,7 Cent auf 1,247 Euro pro Liter. Die durchschnittliche Preisspanne zwischen beiden Sorten hat sich damit noch einmal verringert und beträgt bei einem Steuerunterschied von 22 Cent nur noch 7,0 Cent.

VW-Logobild.

ampnet – 13. Februar 2019. Die Marke Volkswagen hat im Januar weltweit 515 500 Fahrzeuge und damit 4,4 Prozent weniger an Kunden ausgeliefert als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Positive Auslieferungsergebnisse in Russland (+10,9 Prozent) und Brasilien (+10,8 Prozent) konnten Rückgänge in China (-3,1 Prozent), Westeuropa (-4,8 Prozent) und Nordamerika (-8,6 Prozent) nicht kompensieren.

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 13. Februar 2019. In München wird es keine Fahrverbote für Dieselfahrzeuge geben. Das hat gestern die bayerische Landesregierung beschlossen. Stattdessen sollen gemeinsam mit der Stadt alternative Maßnahmen zur Luftreinhaltung umgesetzt werden. Dazu zählt vor allem die Förderung von Elektrofahrzeugen und des Öffentlichen Personennahverkehrs, heißt es in Medienmeldungen. (ampnet/jri)

ampnet – 13. Februar 2019. Die BMW Group ist mit einem leichten Absatzplus ins Jahr 2019 gestartet. Die Auslieferungen der drei Marken BMW, Mini und Rolls-Royce übertrafen mit insgesamt 170 463 Auslieferungen im vergangenen Monat das Januar-Ergebnis des Vorjahres um 0,5 Prozent. Die Kernmarke legte um 0,8 Prozent auf 149 616 Fahrzeuge zu. Das ist ein neuer Höchstwert für einen Januar.

Toyota C-HR.
Von Walther Wuttke, cen

ampnet – 13. Februar 2019. Keine Frage, dieser kompakte Toyota fällt aus dem Rahmen, und das beginnt bereits mit dem Modellnamen. „C-HR“ steht für Coupé High Rider, was wiederum eine völlig neue Silhouette im Segment der kompakten Crossover definiert. Die Kreativen des Hauses lösten sich, wie von Konzernchef Akio Toyoda entschieden, von gängigen Linien und schufen eine neue, emotionale Formensprache, bei der Coupé- und Crossover-Elemente geschickt gemischt wurden.

BMW X3 M Competition und X4 M Competition.
Von Jens Meiners

ampnet – 13. Februar 2019. Mag die Politik noch so nachdrücklich auf Verhaltensänderungen insistieren: Der Premium-Kunde hat drei Hauptwünsche – und die lauten SUV, Allrad und Leistung. Sie werden auf einen besonders schönen Nenner gebracht mit zwei Modellen, die jetzt von der BMW M GmbH vorgestellt wurden: Die Rede ist vom X3 M und seiner coupéhaften Ableitung X4 M. Tief heruntergezogene Anbauteile, Breitreifen auf 20- oder 21-Zöllern und eine Vierrohr-Auspuffanlage machen schon auf den ersten Blick deutlich, dass unter der Haube kein profaner Volumen-Motor arbeitet – sondern eine Hochleistungsmaschine, die im Segment die Messlatte spürbar nach oben legt.

Storck e-Nario AE.

ampnet – 12. Februar 2019. Storck bringt mit dem „e:narioAE“ sein zweites E-Rennrad auf den Markt. Dank Carbon-Rahmen ist es 13,4 Kilogramm leicht. Die neue Konstruktion mit voll integrierten Zügen sorgt für eine gute Aerodynamik Der Motor von Fazua leistet 400 Watt. Angeboten wird das Storck e-Nario AE in fünf verschiedenen Rahmengrößen. Der Preis liegt bei 4990 Euro. (ampnet/jri)

VR-Erlebnis im Audi-Forum Neckarsulm: Die Besucher können unter anderem auf der Spree surfen und dabei den Audi e-Tron Sportback Concept erleben.

ampnet – 12. Februar 2019. Neben dem Audi e-Tron Sportback Concept auf der Spree surfen oder die Audi Formel E-Fahrzeuge in der Salzwüste erleben: Verschiedene Virtual-Reality-Erlebnisse (kurz VR-Experience) nehmen die Besucher im Audi-Forum Neckarsulm bis zum 6. März mit auf eine virtuelle Entdeckungsreise.

Im VW-Komponentenwerk Salzgitter wurde der 60-millionste Motor gefeiert.

ampnet – 12. Februar 2019. Im Volkswagen-Werk Salzgitter ist heute 49 Jahre nach Produktionsaufnahme der 60-millionste Motor gefertigt worden. Es handelt sich um einen 1.5 TSI des Typs EA 211 Evo. In Salzgitter werden täglich rund 7000 Diesel- und Benzinmotoren verschiedenster Art produziert. Das reicht von Drei-, Vier- und Sechszylinder bis zum 16-Zylinder-Aggregat für Bugatti. Dazu kommen zahlreiche Motorkomponenten. Das Werk verfügt über 86 Fertigungslinien. (ampnet/jri)

Rudi Kuchta.

ampnet – 12. Februar 2019. Rudi Kuchta (52) ist neuer Sprecher des Leitungskreises Bus bei MAN Truck & Bus. Er übernimmt die Aufgabe zusätzlich zu seiner Position als Head of Product & Sales Bus. Münür Yavuz (53) hat neben seinem Posten als CEO von MAN in der Türkei die Leitung Produktion Bus übernommen. Kuchta und Yavuz folgen auf Michael Kobriger (47), der seit Dezember Produktionsvorstand ist.

Die Kraftstoffpreise im Ländervergleich.

ampnet – 12. Februar 2019. Wie bereits im Januar ist Tanken auch Mitte Februar in Mecklenburg-Vorpommern nach Angaben des ADAC am günstigsten. Während Autofahrer in Bremen für einen Liter Super E10 im Schnitt 1,325 Euro bezahlen müssen, kostet dieselbe Menge in Mecklenburg-Vorpommern durchschnittlich 1,283 Euro und damit 4,2 Cent weniger. Noch größer ist die Differenz bei Diesel: Hier liegt der Literpreis in Mecklenburg-Vorpommern im Landesschnitt mit 1,205 Euro um 5,9 Cent unter dem teuersten Bundesland Bayern (1,264 Euro).

Honda CR-V Hybrid.

ampnet – 12. Februar 2019. Beim Honda-Frühstück, dem traditionellen Jahresauftakt im Handel, feiert die Marke am Sonnabend, 16. Februar, zwei Premieren. Der CR-V kommt in vier Ausstattungslinien nun auch als Hybrid auf den deutschen Markt, und vom Civic legt Honda ein Sondermodell auf.

Skoda Vision iV.

ampnet – 12. Februar 2019. Ein viertüriger Crossover mit coupéhafter Silhouette ist Vorbote der Elektromobilität bei Skoda: Die Tschechen zeigen auf dem Genfer Automobilsalon (5.–17.3.2019) die Konzeptstudie Vision iV, die auf dem Modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) des Volkswagen-Konzerns basiert. Das Fahrzeug steht auf 22 Zoll großen und aerodynamisch optimierten Rädern. Eine charakteristische Tornadolinie verbindet Front und Heck. Die Türen zeigen keine Griffe und an Stelle klassischer Außenspiegel kommen Kameras zum Einsatz, deren Gehäuse optisch an Haifischflossen erinnern.

Motorradfahrer.

ampnet – 12. Februar 2019. Europaweit sind im vergangenen Jahr 1 004 063 Motorräder (einschließlich Leichtkrafträder) neu zugelassen worden. Das sind laut Industrieverband ACEM (European Association of Motorcycle Manufacturers) 9,9 Prozent mehr als 2017. Die größten Märkte sind Italien (219 694 Einheiten), Frankreich (177 460 Stück), Spanien (159 946 Fahrzeuge) und Deutschland (156 108 Zulassungen).

Subaru Legacy.
Von Jens Meiners

ampnet – 12. Februar 2019. Wer glaubt, dass sich die Ära der Automessen ihrem Ende zuneigt, der irrt. Dies zeigt sich jetzt bei der Chicago Auto Show (noch bis 18. Februar), bei der sich nur einen Monat nach der Automesse von Detroit die Branche ein Stelldichein gibt. Tatsächlich waren sogar Marken in Chicago zu sehen, die sich den Auftritt in Detroit diesmal gespart hatten – darunter Mazda und Jaguar Land Rover. Detroit litt unter dem geplanten Wechsel auf den Sommertermin ab 2020. Chicago hingegen ist eine etablierte, wenn auch überschaubare, Größe.

Fiat 500 der Baureihe F in der Ausstellung „The Value of Good Design".

ampnet – 12. Februar 2019. Bei der Sonderausstellung „The Value of Good Design" (bis 15. Juni 2019) im Museum of Modern Art, New York, ist ein historischer Fiat 500 zu sehen. Im Rahmen der Ausstellung zeigt das Museum Stücke aus seiner Kollektion zum Thema Industriedesign. In Italien als Cinquecento bekannt und 1957 mit dem Modellnamen „Nuova 500" präsentiert, zeigt hier ein Fiat 500 typische Merkmale des modernistischen Designs.

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio NRING.

ampnet – 12. Februar 2019. Mit der Versteigerung eines Rennanzugs von Charles Leclerc, Fahrer im Alfa Romeo Sauber Formel 1 Team, unterstützte Alfa Romeo jetzt als Hauptsponsor eine Wohltätigkeits-Veranstaltung im Mailänder Nationalen Tumor-Institut zugunsten der Stiftung Theodora. Für Rennatmosphäre in der „Garage Italia“ sorgte auch eine ausgestellte Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio NRING.

Ford.

ampnet – 12. Februar 2019. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) vermeldet für das zurückliegende Jahr 68 375 neu zugelassene Ford-Nutzfahrzeuge. Das sind 6412 Einheiten mehr als der bisherige Bestwert von 2017. Dies entspricht einem Marktanteil von 12,8 Prozent (2017: 12,1 Prozent). Ford ist damit der drittstärkste Anbieter leichter Nutzfahrzeuge im Inland.

Produktion der Mercedes-Benz A-Klasse bei Valmet Automotive.

ampnet – 12. Februar 2019. Der finnische Auftragsfertiger Valmet Automotive hat im vergangenen Jahr erstmals mehr als 100 000 Autos gebaut. Nach dem Rekord von 90 000 Fahrzeugen im Vorjahr waren es 110 000 Stück. Valmet arbeitet seit 2013 im Auftrag von Daimler und montiert in seiner Fabrik in Uusikaupunki die A-Klasse und den GLC. (ampnet/jri)

KTM 1290 Super Adventure.

ampnet – 12. Februar 2019. KTM ruft die 1290 Super Adventure der Modelljahre 2015 und 2016 in die Werkstatt. Wegen einer fehlerhaften Verschraubung der Tankabdeckung kann es bei den Motorrädern zu geringfügigem Benzinaustritt kommen. Nach Überprüfung in der Werkstatt wird je nach Ergebnis ein Nachrüstsatz montiert oder der komplette Tank ausgetauscht. Die betroffenen Halter werden angeschrieben, zudem kann auf der KTM-Internetseite im Bereich „Service“ nachgeschaut werden, ob das eigene Fahrzeug betroffen ist.

ADAC-Pannenhilfe.

ampnet – 12. Februar 2019. Die Straßenwachtfahrer und die Mobilitätspartner des ADAC haben im vergangenen Jahr Autofahrern bei 3 926 533 Einsätzen geholfen. Damit waren die „Gelben Engel“ pro Tag im Durchschnitt 10 758-mal unterwegs. Obwohl 2018 das statistisch wärmste seit Beginn der meteorologischen Wetteraufzeichnungen war, lag die Zahl der Einsätze nahezu auf dem Niveau des Vorjahres (2017: 4 008 747 Einsätze). Am meisten Arbeit hatten die 1737 ADAC Pannenhelfer und die Mobilitätspartner am 26. Februar 2018 mit allein 24 065 Hilfeleistungen, gefolgt vom 28. Februar mit 23 209 Einsätzen.

Suzuki Jimny.
Von Axel F. Busse, cen

ampnet – 12. Februar 2019. Ganz anders als zuvor, und doch ungemein vertraut: Der neue Suzuki Jimny hat etwas, was kein noch so gekonnter Designerstrich erzeugen kann. Die vierte Auflage des Allrad-Krabblers trifft den Nerv, und nicht nur in Deutschland müssen sich Kunden deshalb in Geduld üben. Auf etwa ein Jahr werden die Lieferzeiten derzeit von Händlern taxiert, und es ist deshalb nicht übertrieben, den neuen Jimny als Volltreffer zu bezeichnen. Die Nachfrage-Welle trifft den deutschen Importeur des japanischen Kleinwagen-Spezialisten zur Unzeit, denn im Herbst hatte das in Bensheim ansässige Unternehmen mitteilen lassen, die Hälfte der vorhandenen 360 Stellen abbauen zu wollen.