Logo Auto-Medienportal.Net

Neue Modelle

Honda-Studie Skydeck.

ampnet – 21. Oktober 2009. Honda zeigt auf der Tokyo Motor Show 2009 seine Studie Skydeck. Das mit Hybridtechnik ausgestattete Fahrzeug bietet als MPV Platz für sechs Passagiere. (ampnet/nic)

Honda Civic Type R Euro.

ampnet – 21. Oktober 2009. Honda zeigt auf der Tokyo Motor Show seine Neuauflage des Civic. Der kommende Civic trägt den Namen Civic Type R Euro, wobei Euro nicht für eine sportliche Europaversion steht, sondern den japanischen Kunden signalisieren soll, dass das Modell, das aussschließlich in Japan angeboten werden wird, auf europäischen Straßen sportlich abgestimmt wurde. (ampnet/nic)

Kia Cadenza.

ampnet – 20. Oktober 2009. Kia hat das erste Bild der Limousine Cadenza veröffentlicht. Sie ist eng an die Studie „KND-5 Vision VG“ angelehnt, die im April 2009 auf der Seoul Motor Show Premiere feierte. Offiziell vorgestellt wird das neue luxuriöse Topmodell Mitte Dezember auf den Motor Shows in Kuwait (13.-19.12.2009) und Dubai (16.-20.12.2009). Eine Einführung in Europa ist zurzeit nicht vorgesehen.

Veritas RS III.
Von Gerhard Prien

ampnet – 19. Oktober 2009. Im vergangenen Jahr wurde der Veritas RS III Roadster als Prototyp der Öffentlichkeit präsentiert. Auf Anhieb gewann der Supersportwagen beim Londoner Salon Privé den Publikumspreis „Best Super Car 2009“. Nun startet die Serienproduktion. Wobei das Wort Serienproduktion nicht hundertprozentig zutreffend ist. Denn die „Serie“ besteht nur aus einer streng limitierten Auflage von gerade einmal 30 Fahrzeugen. Jedes einzelne Fahrzeug wird in der Manufaktur der Vermot AG in Gelsdorf aufwändig in Handarbeit gefertigt. Der legendäre Vorgänger des Veritas feierte in den 1950-er Jahren zahlreiche Rennsporterfolge, als erstes deutsches Team trat Veritas in der Formel 1 an.

Volvo C70.

ampnet – 16. Oktober 2009. Mit aktualisiertem Design und zahlreichen Detailoptimierungen präsentiert sich der Volvo C70 des Modelljahrgangs 2010, der auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt seine Weltpremiere feierte. Überarbeitet wurden Front- und Heckgestaltung sowie der Innenraum. Der Einstiegspreis liegt jetzt bei 32 900 Euro für den 103 kW / 140 PS starken 2.4 Kinetic. Das sind 2170 Euro weniger als beim bisherigen Basismodell. Durch aufgewertete Ausstattungslinien und die neue Struktur der Zusatzpakete profitieren die Kunden von weiteren Preisvorteilen. Der neue Volvo C70 ist ab Ende 2009 im Handel erhältlich.

Honda VFR 1200 F.

ampnet – 8. Oktober 2009. Voraussichtlich im Februar 2010 wird Honda die VFR 1200 F auf den Markt bringen. Der Sportourer wird von einem V4-Motor mit 1237 Kubikzentimetern Hubraum und 127 kW / 172 PS angetrieben. Die Höchstleistung liegt bei 10 000 Umdrehungen in der Minute an. Die Kraft wird erstmals bei einer VFR per Kardanantrieb übertragen. 90 Prozent des maximalen Drehmoments von 129 Newtonmetern stehen ab 4000 U/min zur Verfügung.

Audi A3.

ampnet – 5. Oktober 2009. Audi hat als erster Hersteller die Start-Stop-Funktion mit einem Automatikgetriebe verbunden. Das System steht im A3 1.6 TDI mit 77 kW / 105 PS und im 1.4 TFSI mit 92 kW / 125 PS mit dem Doppelkupplungsgetriebe S-tronic zur Verfügung. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei 4,2 Litern Diesel bzw. 5,3 Litern Superbenzin pro 100 Kilometer. Das entspricht im A3 1.6 TDI einem CO2 Ausstoß von 109 Gramm je Kilometer, beim A3 1.4 TFSI sind es 124 g/km.

Triumph Rocket III Roadster.

ampnet – 1. Oktober 2009. Mit der neuen Rocket III Roadster bietet Triumph das Serienmotorrad mit dem weltweit höchsten Drehmoment an. Die Leistung wurde um 9 auf 148 PS angehoben und sorgt nun für ein maximales Drehmoment des 2,3-Liter-Dreizylinders von 221 Nm. Das sind 27 Nm mehr als bisher.

Fiat Punto Evo

ampnet – 1. Oktober 2009. Fiat bringt am 24. Oktober 2009 den Punto Evo auf den Markt. Der Einstiegspreis von 11 550 Euro entspricht trotz deutlich erweiterter Serienausstattung exakt der Summe für den bisherigen Grande Punto. Alle Modellvarianten verfügen unter anderem serienmäßig über sieben Airbags sowie ESP inklusive Berganfahrhilfe. Das Vorgängermodell wird parallel zum weiterhin als Grande Punto Actual zu einem Basispreis von 9990 Euro angeboten.

Fiat Qubo Trekking.

ampnet – 25. September 2009. Fiat erweitert das Qubo-Angebot um die Modellversion Trekking. Sie richtet sich an Kunden, die den Minivan beruflich oder privat gelegentlich auch abseits befestigter Wege einsetzen wollen. Der Fiat Qubo Trekking ist für leichte Offroad-Einsätze mit der elektronischen Traktionskontrolle „Traction+“, zehn Millimetern mehr Bodenfreiheit und speziellen Reifen ausgerüstet. Dazu gibt es einen Unterfahrschutz in Aluminium-Optik, dunkel getönte hintere Seitenscheiben und Heckscheibe, eine Aluminium-Dachreling sowie eigens entworfene Radkappen. Der Quobo Trekking wird ausschließlich mit dem 55 kW / 75 PS starken 1.3-Liter-Turbodiesel geliefert.

Range Rover LRX.

ampnet – 24. September 2009. 2011 wird ein kleiner Range Rover die Modellpalette von Land Rover ergänzen. Wie das Unternehmen heute mitteilte, wird die Studie LRX in Serie gehen, die 2008 auf der Motorshow in Detroit vorgestellt worden ist.

Ford Figo - ein Kleinwagen für den indischen Markt

ampnet – 23. September 2009. Mit dem Ford Figo auf der Fiesta-Plattform will Ford in das indische Kleinwagensegment eindringen. Von 2010 an soll der Wagen im indischen Fordwerk in der Nähe von Chennai produziert werden. Heute präsentierte Ford-Chef Alan Mulally den neuen Kleinen der indischen Presse, zunächst nur im Stand.

Der VW Polo von Abt Sportsline

ampnet – 18. September 2009. Der neue Polo ist ein beeindruckender Kleinwagen. Das ist der Grund, warum sich Abt, der weltweit größte Veredler von Automobilen aus dem Volkswagenkonzern, des Polos annimmt. Das Ergebnis ist ein Sportler von Format. Von außen zeigt der kleine Kemptener Charakter. Heckspoiler, Heckschürzenaufsatz – beide im Carbonlook –, Doppelrohrauspuff lassen und die titanfarbenen Abt-Räder vom Typ Z in der Größe 8x18 Zoll zu welcher Zunft er gehört.

Lancia Ypsilion.

ampnet – 17. September 2009. Lancia hat dir exklusive Sonderausführung „edizone“ für die Modelle Ypsilon, Musa und Delta vorgestellt. Die neuen Editionsmodelle zeichnen sich durch einen eleganten Auftritt und hochwertige Ausstattungsdetails aus. Nach der Deutschlandpremiere auf der IAA werden die „edizione“-Modelle ab Ende September 2009 im Handel verfügbar sein.

Citroen DS3.

ampnet – 16. September 2009. Citroën feiert auf der IAA die Rückkehr der Modellbezeichnung DS. Sie soll künftig besonderen Modellen verliehen werden. Erster Vertreter dieser Gattung ist der DS3, der auf dem C3 basiert, aber völlig eigenständig gestylt ist und zum Beispiel Richtung Mini zielt. Der 2-Türer wird als HDi 90 und HDi 110 mit zwei Dieselmotoren sowie in den drei Benzinvarianten VTi 95, VTi 120 und THP 150 angeboten. Er ist seit gestern zunächst online bestellbar.Alle HDi-Versionen liegen unter 115 Gramm CO2 je Kilometer, die beste stößt je Kilometer nur 99 g CO2 aus. Für die Benziner liegen die Werte zwischen 136 g/km und 160 g/km.

Abarth 695 Tributo Ferrari

ampnet – 16. September 2009. So klein und so schnell: Fiats Sportmarke Abarth stellt auf der IAA als Weltpremiere den Abarth 695 Tributo Ferrari aus, der eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h erzielt. Er wurde gemeinsam mit Ferrari entwickelt und wird nur in begrenzter Stückzahl gefertigt. Der 1,4-Liter-Motor des kleinen Wagens aus dem so genannten Mini-Segment bringt es auf 132 kW / 180 PS. Damit beschleunigt der Abarth 695 Tributo Ferrari in weniger als sieben Sekunden von null auf 100 km/h.

Porsche GT3 RS

ampnet – 16. September 2009. Die Ziffernfolge 911 steht für die Erfolgsgeschichte von Porsche. Dass der „Neunelfer“ auch nach über 40 Jahren nichts von seiner Faszination eingebüßt hat, demonstriert der Zuffenhausener Sportwagenhersteller auf der IAA mit gleich vier neuen Modellen der Baureihe: 911 Turbo, 911 GT3 RS, 911 GT3 Cup und 911 Sport Classic.

Mercedes-Benz E-KLasse T-Modell.

ampnet – 16. September 2009. Mit dem T-Modell der neuen E-Klasse präsentiert Mercedes-Benz auf der IAA den besonders beliebten Kombi der Baureihe. Er ist ab November 2009 verfügbar. Mit einem Ladevolumen von bis zu 1950 Litern setzt das T-Modell in seiner Klasse Maßstäbe. Gleiches gilt für die aus Limousine und Coupé bekannten Ausstattungsmerkmale von der Müdigkeitserkennung bis zur automatischen Vollbremsung akuter Aufprall-Gefahr. Die serienmäßige Luftfederung an der Hinterachse stellt sicher, dass der Kombi auch bei voller Zuladung stets sein Niveau hält.

Golf Bluemotion

ampnet – 15. September 2009. Volkswagen hat am ersten Pressetag der IAA heute dem neuen Golf Blue Motion präsentiert. Der 77 kW / 105 PS starke Common-Rail-Diesel sorgt in Kombination mit verschiedenen Getriebe- und Fahrwerksmaßnahmen für einen Normverbrauch von 3,8 Litern Diesel und stößt entsprechend nur 99 Gramm CO2 je Kilometer aus.

Abt Sportline baut für Radeberger eine spektakuläre Version des Audi A5 Cabriolets.

ampnet – 12. September 2009. Radeberger Pilsner und Abt Sportsline kreierten gemeinsam ein Automobil der Extraklasse - einen original Radeberger Audi A5 Cabrio. Aus dem offenen Ingolstädter wurde ein ganz spezieller Hingucker. Dafür sorgen die auf den offenen Wagen zugeschnittenen Designelemente, die Frontgrill, Frontschürze, Seitenleisten, Heckschürzeneinsatz und Vier-Rohr-Endschalldämpfer umfassen. Das brillante Schwarz der Fahrzeugfarbe harmoniert mit den in Radeberger Pilsner-Gold gehaltenen Anbauteilen.

Toyota Urban Cruiser mit Frontantrieb und Dieselmotor

ampnet – 12. September 2009. Für das City-SUV Toyota Urban Cruiser steht ab Sonnabend, 12. September 2009, auch eine Frontantriebsvariante mit Dieselmotor bei den Händlern. Der Urban Cruiser 1.4 D-4D 4x2 ist für Kunden konzipiert, denen die 66 kW / 90 PS des Vierzylinder-Diesels und dessen maximales Drehmoment von 205 Newtonmetern reichen, die aber weniger Wert auf einen Geländeeinsatz legen. Toyota rechnet damit, dass sich etwa 15 Prozent der Kunden für diese Antriebskombination entscheiden werden.

Lorinser motzt den Mercedes-Benz GLK 280 auf

ampnet – 12. September 2009. Der Sportservice Lorinser wählte für seine Version des Mercedes-Benz GLK 280 E bewusst den Farbton Feueropal. Der Opal ist ein Edelstein, dem man erst mit einem Facettenschliff seinen vollen Glanz entlocken kann. Die kantige Linie des SUV sahen die Tuner als Parallele zum Edelsteinschliff.

Mercedes-Benz  GLK 250 CDI 4MATIC Blue Efficiency mit AMG Sport-Paket Exterieur.

ampnet – 11. September 2009. Mit einer neuen Dieselmotor-Familie baut Mercedes-Benz seine Modellreihe GLK aus. Wer sich für das kompakte SUV mit dem trotzig-kantigen Design interessiert, steht jetzt bei den Dieselmotoren vor der Wahl. Im allradgetriebenen GLK 250 CDI „4Matic“ Blue Efficiency steht die sportliche Fahrdynamik im Vordergrund: Hier bietet der moderne Vierzylinder-Dieselmotor mit 150 kW /204 PS und üppigen 500 Newtonmeter Drehmoment gute Beschleunigungs- und Elastizitätswerte. Im Vergleich mit ihm beeindruckt der heckgetriebene GLK 220 CDI Blue Efficiency mit dem bekannten 125 kW / 170 PS starken Dieselaggregat durch geringere Verbrauchswerte.

Wiesmann Roadster MF5

ampnet – 11. September 2009. Die Sportwagenmanufaktur Wiesmann stellt auf der IAA (17.-27.9.2009) den Roadster MF5 vor. Der auf 55 Exemplare limitierte Open-Air-Sportwagen verfügt über eine Spitzengeschwindigkeit von 310 km/h und absolviert den Sprint von 0 auf 100 km/h in 3,9 Sekunden. Für den offenen Roadster müssen mindestens 189 500 Euro investiert werden.

Alfa Romeo Mito Quadrifoglio Verde.

ampnet – 9. September 2009. Alfa Romeo wird auf der IAA (17.-27.9.2009) als neues Topmodell der Mito-Baureihe den Quadrifoglio Verde (grünes Kleeblatt) vorstellen. Der mit der neuen elektrohydraulischen Multi-Air-Ventilsteuerung ausgestattete 1,4-Liter-Motor leistet 125 kW / 170 PS. Weitere Highlights auf dem Messestand sind die Supersportwagen Alfa Romeo 8C Competizione und 8C Spider.

Leon Ecomotive - Altea XL Kombi Ecomotive - Altea Ecomotive

ampnet – 9. September 2009. Seat präsentiert auf der IAA in Frankfurt (17.-27.9.2009) die neuen Ecomotive-Versionen von Leon, Altea und Altea XL Kombi. Mit diesen Fahrzeugen erweitert der spanische Hersteller erneut seine Palette emissionsarmer und sparsamer Modelle. Die bislang bereits verfügbaren Ecomotive-Versionen von Ibiza, Leon und Alhambra zählen zu den umweltfreundlichsten Fahrzeugen in ihren jeweiligen Segmenten. Die Markteinführung der neuen Ecomotive Modelle in Deutschland erfolgt im Dezember 2009.

Mazda CX-7

ampnet – 8. September 2009. Mazda feiert auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (17.-27.9.2009) in Frankfurt das Deutschland-Debüt des neuen CX-7 Diesel. Die Preise für den ab Oktober 2009 erhältlichen modellgepflegten Crossover-SUV beginnen bei 29 990 Euro für den neuen Selbstzünder. Bei einer CX-7 Center- oder High-Line Bestellung bis zum 31. Oktober 2009 kommen die Kunden aufpreisfrei in den Genuss des neuen integrierten Navigationssystems und sparen dadurch 720 Euro.

BMW 5er Gran Turismo.

ampnet – 7. September 2009. Nachdem Mercedes Benz mit dem CLS den Trend ausgelöst hat und Volkswagen mit dem Passat CC gefolgt ist, werden Audi mit dem A5 Sportback und BMW mit dem 5er Gran Turismos folgen. Die Bayern haben heute ihren viersitzigen und viertürigen GT der Presse vorgestellt. Publikumspremiere der neuen sportlichen Limousine ist auf der IAA (17.-27.9.2009). Die Markteinführung ist für den Oktober vorgesehen.

Citroën C3.

ampnet – 5. September 2009. Nach mehr als zwei Millionen gebauten Vorgängerexemplaren wird Citroën auf der IAA (17.-27.9.2009) in Frankfurt den neuen C3 präsentieren. Er nimmt die bekannte runde Karosserieform auf, erhält aber einen völlig neu gestalteten Innenraum und optional eine weit in das Dach hineinreichende Frontscheibe. Von Beginn an soll es eine besonders schadstoffarme Version mit einem CO2-Ausstoß von 99 Gramm je Kilometer geben.

Can-Am Spyder RT.

ampnet – 4. September 2009. BRP wird auf der IAA (17.-27.9.2009) als neues Modell den Can-Am Spyder RT (Roadster Touring) vorstellen. Damit wird dem Spyder RS (Roadster Sport) ein Tourenmodell zur Seite gestellt. Auffälligste Merkmale sind das hintere Topcase mit Rückenlehne für den Soziussitz sowie seitliche Koffer. Auch die Front wurde überarbeitet.

Skoda Octavia.

ampnet – 3. September 2009. Neben dem Superb Combi wird Skoda auf der IAA (17.-27.09.2009) als Neuheit auch den Octavia LPG zeigen. Die Autogasversion des Mittelklasse-Modells wird zu einem Einstiegspreis von 18 190 Euro angeboten. Der Aufpreis von 1550 Euro gegenüber dem reinen Benzinmodell ist vergleichsweise günstig.

Lexus Vollhybridstudie

ampnet – 2. September 2009. Lexus feiert auf der diesjährigen Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt (17.-27.9.2009) die Weltpremiere der kompakten Vollhybrid-Konzeptstudie LF-Ch. Außerdem werden erstmals die modellgepflegte LS-Baureihe sowie die Weiterentwicklungen für GS, IS und IS F präsentiert.

Volvo C70. Foto: Auto-Medienportal/Volvo

ampnet – 2. September 2009. Mit einem an die großen Volvo angepassten Design stellt nun der schwedische Hersteller Volvo sein viersitziges Cabriolet auf der IAA in Frankfurt. Besonderes Augenmerk haben die Schweden aber offenbar auf eine Aufwertung des Innenraums gelegt. Bei den Motoren gibt es keine Überraschungen.

Dodge Caliber. Foto: Auto-Medienportal/Chrysler

ampnet – 2. September 2009. Mit aufgewertetem Innenraum und neuen Motoren präsentiert Chrysler auf der IAA in Frankfurt seinen Caliber. Griffsympathischere Materialien und neue Design- und Funktionselemente im Innenraum sollen der kompakten Limousine im SUV-Look das Leben in europäischen Verkaufsräumen erleichtern.

Toyota iQ "Collection".

ampnet – 1. September 2009. Auf der Internationalen Automobilausstellung (17.-27.9.2009) in Frankfurt präsentiert Toyota ein Konzept des ersten Vollhybriden in der Kompaktklasse: den Auris HSD Hybrid. Die Serienversion soll ab Mitte 2010 im britischen Werk Burnaston vom Band laufen. Auch der neue Prius Plug-in-Hybrid feiert seine Weltpremiere auf der IAA.

Opel Insignia 2.0 CDTI Ecoflex.

ampnet – 1. September 2009. Opel bietet für den Insigina 2.0 CDTI Ecoflex eine günstigere Einstiegsmotorisierung an. Sie leistet 96 kW / 130 PS und ist 1100 Euro günstiger als die bekannte 160-PS-Version. Wie das stärkere Modell verbraucht auch die neue Variante nach EU-Norm 5,2 Liter Diesel auf 100 Kilometer und emittiert 136 g/km.

Mazda3 MPS. Foto: Auto-Medienportal/Mazda

ampnet – 1. September 2009. Eines der weltweit leistungsstärksten Kompaktfahrzeuge mit Frontantrieb kommt komplett neu auf den Markt: der Mazda3 MPS. In seiner zweiten Generation basiert er auf dem im Juni 2009 eingeführten Mazda3 Fünftürer und kommt mit einem überarbeiteten 2,3-Liter-DISI-Motor. Die erhöhte Karosseriesteifigkeit, eine weiterentwickelte Fahrwerksaufhängung sowie diverse serienmäßige Technik-Highlights, spezielle Designmerkmale und Materialien lassen den neuen Mazda3 MPS zum sportlichen Aushängeschild der Kompaktbaureihe werden.

Caravans und Reisemobile zum kleinen Preis und Selbstausbau: Dethleffs Globico. Foto: Auto-Medienportal/Dethlefss

ampnet – 1. September 2009. Mit Caravans und Reisemobilen, die sich im Laufe der Zeit den Ansprüchen oder finanziellen Möglichkeiten ihrer Besitzer angleichen lassen, überrascht Dethleffs auf dem Caravan Salon 2009 in Düsseldorf (29. August bis 6. September). Das Modell Globico gibt es als Caravan ab 6999 Euro und ab 25 999 als Reisemobil.

Der erste Serien-Caravan mit Hubbett: Bürstner Averso Plus. Foto: Auto-Medienportal/Bürstner

ampnet – 1. September 2009. Als ersten Caravan, der in der Serie mit einem großen Hubbett ausgestattet wird, kündigt Bürstner auf dem Caravan Salon in Düsseldorf (29. August bis 6. September) das Modell Averso Plus an. So entfällt der lästige Umbau der Sitzgruppe zum Bett; die Hecksitzgruppe bleibt erhalten, bietet aber einen zusätzlichen Schlafplatz für ein Kind.

Zero MX.

ampnet – 1. September 2009. Zero Motorcycles liefert zum Herbst die MX aus. Das neue Modell des kalifornischen Herstellers von Elektromotorrädern ist als Crosser für den abgasfreien und fast lautlosen Geländeeinsatz ausgelegt. Gegenüber der X verfügt sie über einen verstärkten Fahrzeugvorbau, geändertes Vorderrad und einen für Zero neu entwickelten, speziell gefertigten Heckstoßdämpfer. Damit verfügt der Fahrer über eine komplett einstellbare Federvorspannung und eine leicht anzupassende Dämpfung.

Porsche 911 GT3 Cup

ampnet – 1. September 2009. Porsche zeigt auf der IAA (17.-27.9.200) als Weltpremiere den neuen 911 GT3 Cup. Die Neuauflage des mit über 1400 Einheiten bisher meistgebauten Rennwagens aller Zeiten basiert erstmals auf dem 911 GT3 RS. Das Gewicht des Rennfahrzeuges wurde mit 1200 Kilogramm gegenüber der Leichtbau-Straßenversion deutlich gesenkt. Erstmals im GT3 Cup kommt die im Heckbereich um 44 Millimeter breitere Karosserieversion zum Einsatz, die größere Räder beherbergt. Verbreiterungen an den vorderen Radläufen weisen auf die ebenfalls neuen Vorderräder hin. Auch der Hubraum steigt im Vergleich zum Vorgänger um 0,2 Liter, die Motorleistung legt um 30 PS zu.

Volkswagen Polo - Dreitürer

ampnet – 1. September 2009. Volkswagen zeigt auf der IAA (17.-27.9.200) als neue Einstiegsversion die dreitürige Version des Polo. Der Basispreis für den 1.2 Trendline mit 44 kW / 60 PS beträgt 12 150 Euro. Weltpremiere hat in Frankfurt außerdem der Polo Blue Motion mit 55 kW / 75 PS. Der Verbrauch des weltweit sparsamsten Autos seiner Klasse beträgt 3,3 Liter Diesel auf 100 Kilometern (analog 87 g/km CO2).

Jaguar XJ.

ampnet – 1. September 2009. Die achte Generation des 1968 aus der Taufe gehobenen Jaguar XJ feiert am 15. September 2009 auf der Frankfurter IAA (17.-27.9.2009) ihre Publikumspremiere. Das neue Modell kann ab sofort zu Preisen ab 76 900 Euro bestellt werden und wird ab Februar 2010 ausgeliefert. Als Motoren kommen der aus dem XF bekannte und 202 kW / 275 PS starke 3,0-Liter-Diesel und der 5,0-Liter-V8 mit 283 kW / 385 PS zum Einsatz. Der Selbstzünder hat einen Normverbrauch von 7,0 Litern auf 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 184 Gramm pro Kilometer entspricht. Ab April 2010 rundet der XJ Supersport die Palette nach oben ab – auf Wunsch mit dem 3,0-Liter-V6-Twinturbo-Diesel oder dem ausschließlich in dieser Version erhältlichen 375 kW / 510 PS starken V8 Kompressor. Dieser beschleunigt die Luxuslimousine in nur 4,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Škoda Superb Combi.

ampnet – 1. September 2009. Škoda wird auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (17.-27.9.2009) die Weltpremiere des Superb Combi feiern. Obwohl das neue Modell genauso lang ist wie die Limousine (4,84 Meter) soll er über ein Kofferraumvolumen von 1900 Litern verfügen. Weitere technische Einzelheiten nannte Škoda vorerst noch nicht.

Maserati Gran Cabrio

ampnet – 1. September 2009. Maserati zeigt auf der IAA 2009 (17.-27.9.2009) die offene Version des Gran Turismo. Das Modellprogramm der Marke umfasst damit die drei Baureihen Quattroporte, Gran Turismo und Gran Cabrio. Die Markteinführung des Cabrios erfolgt im Frühjahr 2010. Der Preis steht noch nicht fest.

Opel Astra (links) und Opel Ampera.

ampnet – 1. September 2009. Mit der Weltpremiere des neuen Opel Astra auf der IAA in Frankfurt (17. bis 27. September) präsentiert der Automobilhersteller eine hocheffiziente Motorenpalette mit bemerkenswert niedrigen Verbrauchswerten in der Kompaktklasse. Vorgestellt wird auch der rein elektrisch angetriebene Opel Ampera, der ab 2011 produziert werden soll.

Volkswagen Typ 5 Modell 2010. Foto: ampnet/Volkswagen

ampnet – 1. September 2009. Volkswagen überarbeitet den T5. Das aufgefrischte Modell trägt künftig das neue Familiengesicht der Marke und erhält sparsamere Common-Rail-Dieselmotoren. Außerdem wurde der Komfort weiter erhöht. Premiere hat der neue T5 auf der IAA (17.-27.9.2009) in Frankfurt. Der Verkauf beginnt im Oktober.

Seat Leon Cupra R. Foto: ampnet/Seat

ampnet – 1. September 2009. Darauf haben die Cupra-Fans sicher schon gewartet: Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) vom 17. September bis 27. September 2009 in Frankfurt wird Seat die „Sau rauslassen“. Auf dem Stand der spanischen Volkswagen-Tochter wird der Seat Leon Cupra R sein Debut erleben und gleichzeitig in die Annalen der Spanier als der mit 195 kW / 265 PS stärkste Serienwagen eingehen.