Logo Auto-Medienportal.Net

Ssangyong

Ssangyong SIV-1.

ampnet – 12. Februar 2013. Der südkoreanische Allradspezialist Ssangyong präsentiert auf dem 83. Internationalen Autosalon in Genf (5..- 17.3.2013) neben dem neuen Rodius das Konzeptmodell SIV-1. Es handelt sich um eine Studie im mittleren SUV-Segment.

Ssangyong.

ampnet – 1. Februar 2013. Ssangyong hat im vergangenen Jahr in Deutschland 748 Autos verkauft. Damit wurden die Absatzzahlen des Vorjahres nahezu verdoppelt werden. „Wir sind mit dem Ergebnis zufrieden“, sagte Deutschland-Geschäftsführer Ulrich Mehling.

Ssangyong Rodius.

ampnet – 30. Januar 2013. Der Vorgänger hatte sich wegen der eigenwilligen Gestaltung der Heckpartie aus runden und eckigen Formen viel Spott eingefangen: Auf dem Genfer Automobilsalon (5. - 17.3.2013) wird Ssangyong Anfang März den neuen Rodius vorstellen. Mit seiner aerodynamischen Front und dynamischer Seitenlinie soll sich der siebensitzige Van deutlich vom alten Modell abheben.

Ssangyong Rexton.
Von Maximilian Keretlow

ampnet – 14. Oktober 2012. Ssangyong bietet wirkliche Exklusivität, zumnindest in der Zahl: In diesem Jahr werden etwa 700 Autos der Marke in Deutschland verkauft, im nächsten peilt man 1000 an. Dabei gibt es sogar drei Modelle, alle im SUV-Sektor, alle zumindest wahlweise mit Allradantrieb – und alle zu sehr günstigen Preisen.

Ssangyong e-XIV.

ampnet – 11. September 2012. Ssangyong wird auf dem Pariser Automobil Salon 2012 (29.9. - 14.10.2012) das Elektro-Konzeptfahrzeug e-XIV vorstellen. Das Kürzel steht für „electric Excellent User Interface Vehi­cle. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um die elektrisch angetriebene Version der Konzeptstudie XIV, einem Crossover aus dem B-Segment.

Ssangyong Korando.

ampnet – 29. Mai 2012. Ssangyong bietet den Korando neben dem 2,0-Liter-Diesel jetzt auch mit einem Benzinmotor an. Das 2.0-Liter-Aggregat leistet 110 kW / 149 PS und emittiert 175 Gramm CO2 pro Kilometer (Frontantrieb, Schaltgetriebe) bzw. 192 g/km (Allradantrieb, Schaltgetriebe). Der Basispreis beträgt 19 900 Euro.

Ssangyong Actyon Sports.

ampnet – 16. Mai 2012. Ssangyong bringt mit dem Actyon Sports ein weiteres Modell auf den deutschen Markt, dessen Auslieferung in diesem Monat beginnt. Der viertürige Pick-up wird von einem 114 kW / 155 PS starken 2,0-Liter-Dieselmotor angetrieben, der sein maximales Drehmoment ab 1500 Umdrehungen in der Minute zur Verfügung stellt. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei 7.4 Litern je 100 Kilometer (nach EU-Norm). Die Ladefläche ist 2,04 Quadratmeter groß.

Ssangyong Korando.
Von Jens Riedel

ampnet – 27. Januar 2012. „Coole Farbe“, entfuhr es dem siebenjährigen Sohn spontan. Und auch der Nachbar interessierte sich zu allererst für die Lackierung und nicht für die Marke. Zumindest eines scheint Ssangyong bei der Rückkehr auf den deutschen Markt also richtig gemacht zu haben. Vitamin Red nennt sich der Metallic-Farbton, der irgendwo zwischen Orange, Rot und leichtem Rostbraun angesiedelt ist und unseren Korando schmückte. Das Kompakt-SUV darf sich zudem rühmen, nicht eine der berüchtigten Designsünden der Marke zu sein. Gute Voraussetzungen also für den Neuanfang?

Ssangyong Concept XIV.

ampnet – 15. September 2011. Concept XIV 1 nennt Ssangyong eine SUV-Studie, die auf der IAA in Frankfurt (- 25.9.2011) ihre Premiere hat. Damit präsentiert der koreanische Hersteller, der gerade versucht, auf dem deutschen Markt wieder Fuß zu fassen, die Idee eines Crossovers für das wachsende Kleinwagensegment.

SsangYong stellt Concept XUV 1.

ampnet – 22. August 2011. Ssang Yong wird sich bei der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt (13. - 25.9. 2011) wieder auf der Messe präsentieren und dabei ein innovatives kompaktes Konzept vorstellen. Die Designer des koreanischen Herstellers haben es sich bei ihrem Crossover-Concept XUV 1 zum Ziel gesetzt, eine neue Automobilkultur zu erschaffen, die Leistung, Sicherheit und Umweltbewusstsein vereint.

SsangYong Korando.
Von Nicole Schwerdtmann

ampnet – 18. Mai 2011. Mit dem Korando meldet sich der koreanische Autobauer SsangYong wieder zurück auf dem deutschen Markt. SsangYong Deutschland ist eine 100prozentige Tochter der SsangYong Middle Europe (SYME). Der koreanische Autobauer hat diese Handelsgesellschaft gemeinsam mit seinem Importeur, der Alcopa-Gruppe gegründet. Dieser vertritt bereits seit 2004 SsangYong in der Schweiz, was jetzt auf einige Länder Mitteleuropas, darunter Deutschland, erweitert wurde.

Ssangyong Korando.

ampnet – 9. Februar 2011. Mit einem neuen Besitzer und zwei neuen Modellen kommt der koreanische Hersteller Ssangyong in diesem Jahr nach Genf (Publikumstage: 3.-13.3.2011). Der Korando und der Pick-up SUT 1 Concept stehen für die Zuversicht, dass der neue Besitzer, der führende indische Nutzfahrzeughersteller Mahindra & Mahindra, Ssangyong bei seinem Wiedereinstieg in den Markt den Rücken stärken wird.

SsangYong Korando.

ampnet – 18. Oktober 2010. SsangYong will noch in diesem Jahr nach Deutschland zurückkehren und als neues Modell den Korando anbieten. Das komnpakte SUV wird von einem 129 kW/ 175 PS starken 2,0-Liter-Dieselmotor angetrieben. Als neuer Importeur der koreanischen Geländewagenmarke tritt Alcadis auf, eine Tochtergesellschaft der belgischen Alcopa-Gruppe. Der Sitz der neuen SsangYong Motors Deutschland GmbH soll im Kölner Raum sein.