Logo Auto-Medienportal.Net

Opel bietet Meriva als Fahrschulwagen

Nach dem Astra bietet Opel nun auch den Meriva als Fahrschulwagen in den Sonderversionen „Drive“ und „Drive Premium“ an. Die Fahrzeuge sind trotz der Zusatzausstattung und weiterer Extras zum gleichen Preis erhältlich wie die Basismodelle Edition und Innovation. Zu den fahrschulspezifischen Einrichtungen gehören Doppelpedalerie, Beleuchtung im Fußraum, Zusatzaußenspiegel und Anlass-Wiederholsperre.

Der Meriva Drive hat die Ergonomiesitze mit Gütesiegel AGR für Fahrer und Beifahrer an Bord. So sind Fahrschüler und Lehrer rückenschonend und ermüdungsfrei unterwegs. Zur Ausstattung gehört auch eine Bluetooth-Mobiltelefon-Vorbereitung. Der Meriva Drive Premium bietet zusätzlich das Halogen Kurven- und Abbiegelicht. Es leuchtet Kurven und Kreuzungen um 90 Prozent besser aus als konventionelle Scheinwerfer. Zudem erhellt es den Bereich hinter dem Fahrzeug beim Einparken. Weitere Ausstattungsmerkmale sind ein Parkpilot für Front und Heck sowie Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer.

Mit dem Full-Service-Leasing der ALD Finanz erhalten Fahrschulen für bis zu 36 Monate und 120 000 Kilometer Kosten- und Planungssicherheit für Inspektion, Wartung, Reparaturen und Verschleißteile. Die Opel Anschlussgarantie rundet das Serviceangebot ab. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: Opel

Mehr zum Thema: ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Speziell für Fahrschulen gibt es den Opel Meriva in den Ausführungen „Drive“ und „Drive Premium“.

Speziell für Fahrschulen gibt es den Opel Meriva in den Ausführungen „Drive“ und „Drive Premium“.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel

Download: