Logo Auto-Medienportal.Net

BMW-Werk Dingolfing baut die Batterien für den E-Mini

Im BMW-Werk Dingolfing wird die Batterieproduktion wegen der wachsenden Nachfrage ausgebaut. Allein für die Belieferung des vollelektrischen Mini fließt ein mittlerer, zweistelliger Millionen-Euro-Betrag in Strukturmaßnahmen und Anlagen. Auf einer Fläche von rund 6000 Quadratmetern entstehen im Westteil des Komponentenwerks 02.20 eine Fertigung für Batteriemodule sowie eine Batteriemontagelinie. Der vollelektrische Mini wird ab Ende 2019 im südenglischen Oxford gebaut. Die Motoren werden aus dem benachbarten Werk in Landshut kommen.

Ab 2020 produziert das Werk in Dingolfing zudem die fünfte Generation von E-Antriebssystemen für künftige elektrifizierte Fahrzeuge, wie den BMW iX3, den BMW i4 und den BMW i Next. Aktuell werden dort Hochvoltspeicher, E-Getriebe und Drive-Struktur für die i-Modelle aus Leipzig sowie Hochvoltspeicher und E-Motoren für Plug-in-Hybrid Modelle der BMW Group hergestellt. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: BMW

Mehr zum Thema: , , ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Im BMW-Werk Dingolfing werden Hochvoltspeicher und E-Motoren für die Plug-in-Hybridmodelle des Konzern gefertigt.

Im BMW-Werk Dingolfing werden Hochvoltspeicher und E-Motoren für die Plug-in-Hybridmodelle des Konzern gefertigt.

Foto: Auto-Medienportal.Net/BMW

Download:


Mini Electric Concept.

Mini Electric Concept.

Foto: Auto-Medienportal.Net/BMW

Download: