Logo Auto-Medienportal.Net

Genf 2015: Volkswagen zeigt Sharan

Volkswagen präsentiert auf dem internationalen Genfer Auto-Salon (3. bis 15.3.2015) ein Update für den Sharan. Zahlreiche Komfort- und Assistenzsysteme sind neu an Bord und im Segment zum Teil einzigartig. Komplett erneuert hat Volkswagen zudem das Spektrum der Infotainmentsysteme. Sie bieten ein Höchstmaß an Konnektivität; erstmals sind auch „MirrorLink, „CarPlay" (Apple) und „Android Auto" (Google) auf Wunsch dabei.

Der überarbeitete Volkswagen hat, wie bereits der Vorgänger, ein Dynaudio Sound System an Bord. „Dank der nun auch im Sharan verfügbaren modularen Infotainmentbaukasten der zweiten Generation konnten wir dem Sharan weitere Funktionen hinzufügen. Das neue Contour Sound System ist noch einmal qualitativ verbessert worden und bringt noch mehr Musikspass für die ganze Familie“ sagt Sales Director Automotive Torsten Morisse von Dynaudio, in Vorschau auf den Genfer Automobilsalon.

Das optional erhältliche Soundsystem des dänischen Zulieferers Dynaudio wird mit insgesamt acht Lautsprechern ausgestattet. Es verfügt über acht High End Lautsprecher, die im dänischen Skanderborg fertigt. Die Gesamtleistung des Systems liegt bei 300 Watt. Dynaudio setzt im Sharan die gleichen hochwertigen Chassis ein, die auch in der Home HiFi-Lautsprecher-Serie „Dynaudio Contour“ verbaut werden.

Komplett erneuert wurden die Benzin- (TSI) und Dieselmotoren (TDI). Die aufgeladenen Direkteinspritzer wurden um bis zu 15 Prozent sparsamer und erfüllen jetzt durchgängig die Euro-6-Abgasnorm. Die zwei neuen TSI leisten 110 kW / 150 PS und 162 kW / 220 PS; im Fall des stärksten Benziners stieg die Leistung dabei um 15 kW / 20 PS. In den Leistungsstufen 85 kW / 115 PS, 110 kW / 150 PS (plus 10 PS) und 135 kW / 184 PS (plus 7 PS) werden die drei neuen TDI angeboten. Bis auf den kleinsten Diesel lassen sich alle Aggregate mit einem agilen 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) kombinieren. Im Fall der 220 PS starken Topmotorisierung ist das DSG serienmäßig an Bord. Der 150-PS-TDI wird alternativ zudem in Verbindung mit dem Allradantrieb 4Motion angeboten.

Der im Fond mit zwei serienmäßigen Schiebetüren ausgestattete Sharan ist äußerst variabel. Zur Wahl stehen dabei drei Interieur-Grundversionen mit fünf, sechs oder sieben Sitzplätzen. Die Einzelsitze der zweiten und dritten Sitzreihe werden zur Nutzung der maximalen Variabilität mit einem leicht zu bedienenden Klappmechanismus einfach im Fahrzeugboden verstaut. Die Fondsitze der zweiten Sitzreihe sind längs und um 20 Grad in der Lehnenneigung einstellbar.

Zur Markteinführung schickt Volkswagen – als Ergänzung der Ausstattungslinien „Trendline", „Comfortline" und „Highline" – die beiden Sondermodelle Sharan Ocean und Sharan Beach ins Rennen. Lackiert sind sie in „Hudson Bay Blue Metallic" (Ocean) oder „Crimson Red" (Beach) – die zwei neuen Farben debütieren exklusiv mit den Sondermodellen. Zur erweiterten Exterieur-Ausstattung gehören unter anderem die neu designten 16-Zoll-Leichtmetallfelgen „Jakarta" und eine silberne Dachreling.

Auf den Markt kommen wird der neue Sharan in Europa im Juli; in Deutschland beginnt der Vorverkauf bereits im April. (ampnet/nic)

Weiterführende Links: Volkswagen

Mehr zum Thema: ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Volkswagen Sharan.

Volkswagen Sharan.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

Download:


Volkswagen Sharan.

Volkswagen Sharan.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

Download:


Volkswagen Sharan.

Volkswagen Sharan.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

Download:


Volkswagen Sharan.

Volkswagen Sharan.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

Download:


Volkswagen Sharan.

Volkswagen Sharan.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

Download: