Logo Auto-Medienportal.Net

Peugeot startet Spritsparfahrt nach Barcelona

Peugeot hat heute in Saarbrücken den Startschuss für eine Spritsparfahrer nach Barcelona gegeben. Unter Tausenden von Bewerbern wurden 16 Fahrer per Losverfahren ausgewählt, die in acht Teams und drei Etappen mit einer Tankfüllung von 60 Litern mindestens 1156 Kilometer zurücklegen müssen. Als Fahrzeug wird der Peugeot 308 HDI FAP 110 mit einem Durchschnittsverbrauch von 4,5 Litern und CO2-Emissionen von 120 Gramm je Kilometer.

Im Beisein des saarländischen Ministerpräsidenten Peter Müller hat Olivier Dardart, Geschäftsführer der Peugeot Deutschland, die acht Zwei-Teams an der Ludwigskirche zur Marathon-Sparfahrt verabschiedet. Von Saarbrücken aus starteten die Teams zur ersten Tagesetappe ins französische Chalon-sur-Saône. Von dort führt die Route morgen nach Granollers in der Provinz Barcelona und am Sonnabend weiter in die katalonische Metropole. Dort kommt es dann auf der Rennstrecke „Idiada“ zum Finale. Das Team, das dort als letztes stehenbleibt, gewinnt. Entscheidend ist dann die zurückgelegte Kilometerzahl.

Das Gewinnerteam erhält als Preis einen Peugeot 3008 HDi FAP 110 mit elektronisch gesteuertem Schaltgetriebe-6.(EGS6). Die zweitbeste Mannschaft erhält einen Peugeot 308 HDi FAP 110 EGS6 und die Drittplatzierten dürfen sich über den neuen Peugeot 207 99g freuen.

Die Umweltmeisterschaft ist eine gemeinsame Aktion von Peugeot, Michelin, Total und der Bild-Zeitung. Als technischer Partner begleitet die Sachverständigen-Organisation KÜS die Spritsparfahrt. (ampnet/jri)

Weiterführende Links: Peugeot-Presseseite

Mehr zum Thema: ,

Teile diesen Artikel:

Bilder zum Artikel
Acht Teams starteten heute in Saarbrücken zur Spritsparfahrt von Peugeot.

Acht Teams starteten heute in Saarbrücken zur Spritsparfahrt von Peugeot.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Peugeot

Download:


Peter Müller, Ministerpräsident des Saarlandes (links) und Olivier Dardart, Geschäftsführer Peugeot Deutschland.

Peter Müller, Ministerpräsident des Saarlandes (links) und Olivier Dardart, Geschäftsführer Peugeot Deutschland.

Foto: Auto-Medienportal.Net/Peugeot

Download: