Logo Auto-Medienportal.Net

Artikel zum Stichwort „Volkswagen Golf GTE“

Es wurden 8 Artikel zum Stichwort „Volkswagen Golf GTE“ gefunden:

Volkswagen Golf GTE.

ampnet – 18. Januar 2017. Auch die Modellvarianten Volkswagen Golf GTE und der Golf GTD sind vom neuen Golf jetzt bestellbar. Damit sind ab sofort drei weitere sportlich sparsame Modelle bestellbar: Der Plug-In-Hybrid Golf GTE sowie die dynamischen Dieselmodelle Golf GTD und Golf GTD Variant.

Volkswagen Golf GTE als Polizeifahrzeug.

ampnet – 29. Juli 2015. Volkswagen hat die ersten drei neuen Golf GTE an die Polizei Niedersachsen übergeben. Für den Betrieb der Plug-In-Hybriden im Polizeidienst verfügen die blau-weißen Fahrzeuge unter anderem über ein modernes Digitalfunkgerät sowie eine hochwertig ausgestattete Sondersignalanlage auf dem Dach. Die neuen Fuhrparkmitglieder werden erstmals im täglichen Streifendienst in Gifhorn, Northeim und Braunschweig eingesetzt. Anfang September werden drei weitere Golf GTE an die Polizei Niedersachsen ausgeliefert. (ampnet/nic)

Auto-Medienportal.Net

ampnet – 26. Juni 2015. Heute hat der Volkswagen-Konzern den Energie- und Umweltpreis des Automobilclub Kraftfahrer-Schutz e.V. (KS) erhalten. Eine Expertenjury prämierte den Plug-In-Hybrid im Golf GTE und Audi A3 E-tron. Die Jury entschied sich einstimmig für den Plug-In Hybrid von Volkswagen. Damit sichert sich der Volkswagen Konzern bzw. eine der Konzernmarken bereits zum achten Mal den traditionsreichen KS-Energie- und Umweltpreis. (ampnet/nic)

Volkswagen Passat-Limousine und Variant.

ampnet – 16. Dezember 2014. Mit dem neuen Passat und dem Golf GTE gewinnen zwei Volkswagen-Modelle die Wahl der „Schweizer Illustrierten“ – dem meistgelesenen People-Magazin des Landes. Der Passat behauptete sich in der Hauptkategorie „Das Schweizer Auto des Jahres 2015“ mit klarem Vorsprung gegen 37 Konkurrenten. Der Plug-in-Hybrid Golf GTE erhielt den Titel „Das grünste Auto der Schweiz“. Die 14-köpfige Jury setzte sich aus Fachjournalisten, Rennfahrern, Technikern und Umweltexperten zusammen.(ampnet/jri)

Volkswagen Golf GTE.

ampnet – 4. Dezember 2014. Volkswagen bringt sein erstes Plug-in-Hybridmodell auf den Markt. Ab morgen steht der Golf GTE – Gewinner der Auszeichnung „Grünes Lenkrad 2014“ – bei den Händlern. Der Antrieb besteht aus einem 1,4-Liter-TSI mit 110 kW / 150 PS und einem 75 kW / 102 PS starken Elektromotor. Beide zusammen erzeugen eine Systemleistung von 150 kW / 204 PS, die den Golf GTE in nur 7,6 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen, das maximale Drehmoment beträgt 350 Newtonmeter.

„Das neue Schnell." – Volkswagen startet Werbekampagne für Golf GTE.

ampnet – 1. Dezember 2014. Volkswagen startet unter dem Motto „Das neue Schnell" heute die Werbekampagne für den neuen Golf GTE. Zentrales Element des Kampagnenkonzepts ist die Darstellung einer neuen Verbindung von Performance und Effizienz. Die Markteinführung beginnt am 5. Dezember in Deutschland und wird von Printkommunikation, einem TV-Spot sowie einem vielseitigen Webspecial begleitet. (ampnet/nic)

Volkswagen Golf GTE.
Von Nicole Schwerdtmann-Freund

ampnet – 3. September 2014. Volkswagen hat die Palette seines Bestsellers Golf um eine Hybrid-Variante erweitert, den Golf GTE. Der kombiniert einen Turbodirekteinspritzer (TSI) mit 110 kW / 150 PS mit einem von 75 kW / 102 PS. Die beiden Motoren bilden in Kooperation mit einem speziell für Hybridmodelle entwickelten Sechs-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) eine ebenso nachhaltige wie dynamische Antriebseinheit. In Deutschland wird dieser Plug in-Hybrid des Volkswagen-Konzerns ab 36 900 Euro erhältlich sein. Der GTE trägt die sportlichen Gene der GT-Baureihe, womit er direkt neben seine Brüdern GTI und GTD positioniert werden soll.

Volkswagen Golf GTE.

ampnet – 4. März 2014. Nach GTI und GTD wird es gegen Herbst 2014 auch den Golf GTE geben. Unter dieser Typenbezeichnung stellt Volkswagen auf dem Automobilsalon in Genf (- 16.3.2014) sein erstes Plug-in-Hybrid-Auto vor. In dieser Version kommt der Bestseller aus Wolfsburg auf einen Durchschnittsverbrauch (NEFZ für Hybridfahrzeuge) von 1,5 Litern je 100 Kilometer. Das sind 35 Gramm pro Kilometer. Die rein elektrische Reichweite liegt bei 50 Kilometern.